Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
sparkle

Medienberichte

2,779 posts in this topic

Recommended Posts

http://83.151.17.245/efg/ground.php?lang=D...&referer=44

Auswärtsfans werden auf der westlichen Seite der Haupttribpne untergebracht (die Heimfans stehen auf der östlichen Seite, bzw. teilweise hinter dem östlichen Tor). Blau-Weiss Fans geniessen in Österreich nicht gerade den besten Ruf, sind aber im allgemeinen sehr freundlich und humorvoll. Wer keinen Ärger sucht sollte hier auch keine Probleme haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://83.151.17.245/efg/club.php?lang=DE&page=fans&club=44

gleiche seite,ev auch interessant.

Allgemeines über die Fanszene

Die Fans von Blau-Weiss Linz werden oft als Raudaubrüder hingestellt, wobei hier natürlich auch oft von den Medien übertrieben wird. Nichtsdestotrotz geben Spiele gegen den Stadtrivalen LASK, gegen Schwanenstadt und die SK Sturm Graz Amateure für die Polizei Anlass in großer Zahl zu erscheinen.

Insgessamt ist die Fanszene von Blau-Weis Linz etwas inhomogen, tummeln sich doch einige Punks und viele linksgerichtete Personen auf den Tribünen, aber es gibt mitunter auch einige anders Gesinnte.

und

Fanclubs

Der FC Blau-Weis Linz ist ein für Regionalligaverhältnisse gut unterstützer Club, und hat auch einige Fanclubs, eine Auflistung der offiziellen Fanclubs findet ihr hier

Was die Erzeugung von Stimmung und das Verwenden von choreografischen Mitteln in der 'Kurve' angeht kann man die Linzer Pyromanen als führende Gruppe ansehen.

Weitere aktive Gruppen sind die Linzer Stahlfront, die Königsblauen Linzer / Stahlstadtkinder und die Linzer Blauhelme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wer es noch nicht gelesen hat:

"Es ist ein Spiel wie jedes andere"

Mit Spannung wird die bevorstehenden 20. Runde der OÖ-Liga erwartet, könnte doch am Wochenende eine Vorentscheidung im Titelrennen fallen. Sollte Donau am Freitag in Sattledt Federn lassen und die LASK Amateure das Gipfeltreffen am Sonntag gegen den FC Blau-Weiß Linz gewinnen, wären die Schwarz-Weißen mit eineinhalb Beinen in der Regionalliga. Andererseits gibt es noch eine zweite Möglichkeit, die durchaus Realität werden könnte: bei vollen Erfolgen der Perzy-Elf und der Zweitplatzierten Kleinmünchner, würden plötzlich drei Klubs beinahe im Gleichschritt in die entscheidende Meisterschaftsphase gehen.

Das Hinspiel ist vielen noch in guter Erinnerung. Rund 1700 Fans sorgten im Herbst im Donauparkstadion für eine tolle Atmosphäre. Alles war dabei - die Lindenberger-Elf ging zweimal in Führung, ein Flutlichtausfall sorgte für zusätzliche Aufregung - ehe der damalige Blau Weiß-Trainer Erwin Spiegel im Finish nach einem verwandelten Jelcic-Elfer noch über einen 3:2-Sieg jubeln konnte. Eben diesen "Dreier" benötigen die Mannen rund um das neue Trainergespann mit Gerald Perzy und Assistent Yahya Genc auch am Sonntag auf der Welser ESV-Anlage. Zwar handelt es sich beim bevorstehenden Linzer Derby gegenüber dem früheren Klassiker zwischen LASK und VÖEST lediglich um eine "Schmalspur-Version", für Spannung und Dramatik sind die bevorstehenden 90 Minuten allemal gut. Dass die Auseinandersetzung der beiden Linzer Erzrivalen ausgerechnet in Wels stattfindet, muss man sich aber zuerst auf der Zunge zergehen lassen.

"Ich hoffe, dass der LASK die Sicherheit auf dem Welser Sportplatz gewährleisten kann, ist doch mit Rekordbesuch zu rechnen. Unser Klub hegt gewisse Zweifel, dass die ESV-Anlage einen würdigen Rahmen für dieses Match abgibt. Es wäre aber toll, sollte es am Sonntag ein Fußballfest geben, das friedlich und in geordneten Bahnen abläuft", sagt Blau Weiß-Trainer Perzy, der noch kein bisschen nervös ist, obwohl es für seine Mannschaft um alles oder nichts geht. "Das Kribbeln kommt schon noch, ist es doch für uns ein Endspiel, das wir unbedingt gewinnen müssen. Die Spieler treten aber seit dem befreienden 5:1-Sieg gegen Altheim wieder sehr selbstbewusst auf und zeigen wieder eine positive Körpersprache. Mit dem Druck müssen und können wir auch umgehen, ist doch meine Mannschaft gespickt mit vielen erfahrenen Spielern".

Die LASK Amateure können das Spiel eher gelassen angehen, ist doch ein gewisser Punktepolster vorhanden. "Für uns ist es ein Spiel wie jedes andere, das wir aber unbedingt gewinnen wollen. Natürlich merkt man gerade bei unseren jungen Spielern eine gewisse Anspannung, da zweifellos eine Rivalität vorhanden ist. Interessant wird sein, wie unser eigentlich unerfahrenes Team, das zuletzt in Vöcklamarkt ein Durchschnittsalter von rund 19 Jahren aufzuweisen hatte, gegen eine routinierte und regionalligaerfahrenen Mannschaft, auftreten wird", meint Co-Trainer Christian Schögl, der sich über eine mögliche Mannschaftsaufstellung nicht aus der Reserve locken lässt. "Große Überraschungen wird es sicher nicht geben. Fest steht, dass Oliver Stadlbauer mit einem Bänderriss rund drei Wochen ausfallen wird. Wer uns vom Profikader zur Verfügung stehen wird, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Ich weiß aber, dass sich alle Spieler auf das Derby freuen, eine Top-Leistung abliefern und sich für zukünftige höhere Aufgaben empfehlen wollen".

Gerald Perzy wird sein Team in den beiden letzten Trainingseinheiten heute und morgen entsprechend heiß für das Spiel der Spiele machen. Kaderspieler Roman Köpplinger steht aufgrund einer Zerrung nicht zur Verfügung. "Samir Gradascevic war in den letzten Tagen krank. Hinter seiner Nominierung steht noch ein Fragezeichen. Jeder Spieler weiß um was es geht, möchte das Match unbedingt gewinnen, um den Titel noch erreichen zu können. Die Vorbereitung auf das Derby wird nicht verändert, damit die Mannschaft ihren gewohnten Rhythmus beibehalten kann. Auch ohne Kasernierung oder ähnliche Dinge weiß ich, dass meine Mannschaft bereit ist und alles unternehmen wird, das Spiel zu gewinnen" so Perzy.

newsarena.info

Share this post


Link to post
Share on other sites
"Bin zur Familie zurückgekehrt"

Sorgte der FC Blau Weiß Linz vor einigen Wochen mit der Präsentation von Cheftrainer Adam Kensy, als Nachfolger von Interimstrainer und "Meistermacher" Gerald Perzy, für eine große Überraschung, so scheint der etwas unglückliche Abgang des Polen vor wenigen Jahren inzwischen endgültig aufgearbeitet zu sein. Kensy ist nach dem gelungenen Vertragsabschluss überglücklich und fühlt sich im Donaupark wieder pudelwohl. Auch in seiner zweiten Ära möchte der Coach einiges erreichen und beobachtet vorsichtshalber bereits die möglichen Konkurrenten im Titelrennen der Regionalliga Mitte.

Den ganzen Artikel gibt es auf www.newsarena.info!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fußballfans sammeln für Obdachlose

Die "Linzer Blauhelme 03", der größte und aktivste Fanclub des FC Blau Weiß Linz, feiert diesen Sommer sein 5-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums wollen sich die Fans nicht nur selbst feiern (unter anderem sind eine große Party sowie eine schöne Choreographie geplant), der Club möchte auch Gutes tun. Zu diesem Zweck wurde die Aktion "Kleiderspenden für Linzer Obdachlose" ins Leben gerufen...

Den ganzen Artikel gibt es auf www.newsarena.info!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die "Linzer Blauhelme 03", der größte und aktivste Fanclub des FC Blau Weiß Linz, feiert diesen Sommer sein 5-jähriges Bestehen.

na schön, das sich hier niemand selbst feiert. alles gute übrigens zum 5er!

Edited by M.R. LP`99

Share this post


Link to post
Share on other sites

na schön, das sich hier niemand selbst feiert. alles gute übrigens zum 5er!

Find ich übrigens ziemlich toll wie sich die Blauhelme entwickelt haben! Wenn ich da an das erste Jahr denke, besonders das Logo :=

Also von mir auch alles Gute. Super Aktion mit der Kleiderspende!! :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

was sind die ziele für Blau Weiss heuer

stimmt das wirklich das man um den Aufstieg spielen will 8)

klar will man um den aufstieg spielen. sollte doch immer das ziel sein.

ob es gelingt ist ja eine andere sache.

nur glaub ich nicht das dies der verein off. als vorgabe bekannt gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

was sind die ziele für Blau Weiss heuer

stimmt das wirklich das man um den Aufstieg spielen will 8)

mal abwarten was die truppe wirklich taugt. zwischen rl und oöliga ist mmn doch ein gehöriger unterschied. auch wenn die mannschaft wie ich finde gut verstärkt wurde. mannschaften wie feldkirchen, sak klagenfurt, wac und gak haben sicherlich mehr bzgl. aufstieg mitzureden !

Share this post


Link to post
Share on other sites

lt. der gestrigen ausgabe der seriösesten zeitung österreichs - der krone - wird lt. präse ein platz unter den top 6 angestrebt.

mal schauen

alles ist möglich aber nix is fix.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

was sind die ziele für Blau Weiss heuer

stimmt das wirklich das man um den Aufstieg spielen will 8)

spielen wir nicht seit 10 jahren IMMER um den aufstieg mit? 8)

lt. der noch seriöseren zeitung ÖSTERREICH v. gestern, wurde schon darüber gesprochen (von kensy himself?) ...dass der meistertitel angepeilt wird - soweit ich mich erinnern kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...