Jump to content
SCR-4-EvEr

Die WM-Stadien

24 posts in this topic

Recommended Posts

OLYMPIASTADION BERLIN

200_luft.jpg

© stadionwelt.de

Kapazität: 74.176 Sitzplätze

Kosten: 242 Mio. €

Spiele:

13.06.06, 21:00, BRA - CRO

15.06.06, 21:00, SWE - PAR

20.06.06, 16:00, ECU - GER

23.06.06, 21:00, UKR - TUN

30.06.06, 17:00, Viertelfinale

09.07.06, 20:00, Finale

Das Olympiastadion in Berlin ist das größte WM-Stadion und Endspielort. Darüberhinaus ist es das älteste deutsche Stadion, das in seiner ursprünglichen Form noch immer für große Sportereignisse genutzt wird. Die Form des Innenraums musste – abgesehen von der Errichtung eines Daches und der Absenkung des Rasens um etwa zwei Meter – seit den Olympischen Spielen 1936 nicht mehr grundlegend verändert werden. Vielmehr wurden im Rahmen der umfangreichen Sanierung der Jahre 2000 bis 2004 zu großen Teilen die Bauteile der 30er Jahre ausgebessert und wieder eingebaut, und wo dies nicht möglich war, originalgetreu ersetzt. Damit ist das größte Stadion der WM gleichzeitig eine moderne Sportstätte und ein Baudenkmal aus der Vorkriegszeit.

© stadionwelt.de

_____________________________________________________________________________________________________________________

FIFA WM-STADION DORTMUND

200_luft.jpg

© stadionwelt.de

Kapazität: 63.700 Sitzplätze

Kosten d. letzten Umbaus: 32 Mio. €

Spiele:

10.06.06, 18:00, TRI - SWE

14.06.06, 21:00, GER - POL

19.06.06, 15:00, TOG - SUI

22.06.06, 21:00, JPN - BRA

27.06.06, 17:00, Achtelfinale

04.07.06, 21:00, Halbfinale

Schon seit Jahren zählt das Westfalenstadion (ab 1.12.2005 Signal-Iduna-Park) zu den beliebtesten Stadien der Republik. Denn als einziges Stadion hatte es im Vorfeld der WM 1974 keine Laufbahn erhalten – aus Geldknappheit. Der vermeintliche Fluch entpuppte sich schon bald als Segen, statt mitleidig schauten die anderen Vereine schon sehr bald neidisch nach Dortmund.

In drei Ausbaustufen, die letzte mit dem Ziel, das Stadion auf die für ein WM-Halbfinale geforderte Größe zu bringen, wurde die Kapazität auf 81.264 Bundesligaplätze beziehungsweise 65.718 Plätze bei internationalen Spielen zu bringen. Diese Ausbaustufen zogen zwar das Gesamtbild ein wenig in Mitleidenschaft, Mancher spricht beim Westfalenstadion abfällig von „Flickschusterei“. Freunde des Fußballtempels hingegen reden ehrfürchtig von der „Mailänder Scala“ der deutschen Stadionlandschaft, weil das Stadion neben seiner großartigen Stimmung auch eine ganz besondere Aura verströmt, die all die Neubauten über die Jahre erst noch erringen müssen. Daher wird das Westfalenstadion nicht nur aufgrund seiner Größe ein Highlight unter den WM-Stadien sein.

© stadionwelt.de

_____________________________________________________________________________________________________________________

FIFA WM-STADION FRANKFURT

200_luft.jpg

© stadionwelt.de

Kapazität: 48.900 Sitzplätze

Kosten d. letzten Umbaus: 126 Mio. €

Spiele:

10.06.06, 15:00, ENG - PAR

13.06.06, 15:00, KOR - TOG

17.06.06, 15:00, POR - IRN

21.06.06, 21:00, NED - ARG

01.07.06, 21:00, Viertelfinale

In dreijähriger Umbauzeit entstand aus dem Waldstadion, Schauplatz unzähliger großer Spiele, die neue "Commerzbank Arena". Mit ihr soll an historischer Stätte eine seit 1926 bestehende Fußballtradition fortgeschrieben werden. Das Zeug hierzu hat die neue Arena allemal: Zwar ist sie mit ihren gut 48.000 Sitzplätzen nicht mehr eines der ganz großen Stadien des Landes, zwar wird sie bei der WM 2006 nicht mehr die herausragende Rolle spielen wie noch 1974, als sowohl das Eröffnungsspiel als auch ein Halbfinale in Frankfurt stattfanden. Doch die Commerzbank-Arena ist eines der schönsten Stadien Deutschlands und bietet zudem einen bemerkenswerten Komfort: Mit 76 Logen, die sich auf einem eigenen Rang um das komplette Spielfeld ziehen, steht die Arena in dieser Kategorie gemeinsam mit Berlin bundesweit auf Platz 3.

In Frankfurt erfüllt der Videowürfel allerdings auch noch eine andere Funktion: er beherbergt den vermeintlichen Star des neuen Stadions, das zusammenfaltbare Membrandach. Als „größtes Cabrio der Welt“ gefeiert, sollte es dank einer komplexen Zeltdach-Konstruktion über ein Spinnennetz aus Stahlseilen über das gesamte Spielfeld ausgedehnt werden. Doch bislang zeigte das Dach vor allem Kinderkrankheiten: Zweimal wurde es bei Fußballspielen als Regenschutz eingesetzt, beide Male führten technische Pannen dazu, dass zwar Teile des Feldes tatsächlich trocken blieben, an anderer Stelle dafür wahre Sturzbäche auf den Rasen nieder gingen.

© stadionwelt.de

_____________________________________________________________________________________________________________________

FIFA WM-STADION GELSENKIRCHEN

200_luft.jpg

© stadionwelt.de

Kapazität: 52.500 Sitzplätze

Kosten: 186 Mio. €

Spiele:

09.06.06, 21:00, POL - ECU

12.06.06, 18:00, USA - CZE

16.06.06, 15:00, ARG - SCG

21.06.06, 21:00, POR - MEX

01.07.06, 17:00, Viertelfinale

Als der FC Schalke 04 im August 2001 aus dem zugigen Parkstadion in die neue Arena umzog, war dies in vielerlei Hinsicht eine Revolution. Erstmals hatte ein deutscher Verein in Eigenregie ein derartiges Bauprojekt gestemmt, erstmals war in Deutschland ein Stadion mit einem verschließbaren Dach ausgestattet worden und erstmals wurde hierzulande ein komplettes Fußballfeld in eine verschiebbare Betonwanne eingesetzt, um im Interesse einer besseren Versorgung mit Frischluft und Sonnenlicht einfach aus dem Stadion geschoben werden zu können – der Begriff „Rasen-Schublade“ war geboren.

Das wohl bedeutendste Spiel war bis jetzt das Champions League Finale 2004.

© stadionwelt.de

_____________________________________________________________________________________________________________________

FIFA WM-STADION HAMBURG

200_luft.jpg

© stadionwelt.de

Kapazität: 49.700 Sitzplätze

Kosten d. letzten Umbaus: 97 Mio. €

Spiele:

10.06.06, 21:00, ARG - CIV

15.06.06, 15:00, ECU - CRC

19.06.06, 21:00, KSA - UKR

22.06.06, 16:00, CZE - ITA

30.06.06, 21:00, Viertelfinale

Als der Hamburger SV im Frühjahr 1998 damit begann, das alte Volksparkstadion abzureißen und an selber Stelle eine neue, enge Fußballarena zu errichten, da war weder abzusehen, ob die WM 2006 überhaupt in Deutschland stattfinden würde, noch war der gewaltige Bauboom in ganz Fußballdeutschland zu erwarten. Der HSV war mit dieser mutigen Investition seiner Zeit voraus. Erst als einerseits das neue Volksparkstadion stand und vom Publikum hervorragend angenommen wurde und andererseits die FIFA die WM nach Deutschland vergab, wurde allmählich deutlich, dass dieses Konzept die Zukunft der deutschen Stadionlandschaft sein würde.

Heute bietet die AOL-Arena ein hohes Stimmungspotential. Mit ihren drei Rängen und knapp 51.000 Sitzplätzen ist sie eines der populärsten Stadien des Landes. Und die deutsche Nationalmannschaft wird 2006 mit Sicherheit kein WM-Spiel dort verlieren – der Spielplan sieht diese Chance zur Rehabilitierung leider nicht vor.

© stadionwelt.de

_____________________________________________________________________________________________________________________

Edited by SCR-4-EvEr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am besten von allen Stadion gefällt mir ja fast das Stadion in Leipzig.

http://www.fussballtempel.net/uefa/GER/Zentralstadion.html

1038431[/snapback]

Unabhängig davon wie das Stadion ist da muss man mal dazu sagen dass diese Stadion die unnötigste Investition der deutschen Fußballgeschichte ist, der beste Leipziger Fußballverein spielt in der Regionalliga Prost 8P

Hättens lieber ein Stadion in Dresden bauen sollen :)

@ Topic

Mein Favoriten:

München, Hamburg, Dortmund :super:

Eher nicht WM-Tauglich:

Nürnberg, Stuttgart (sorry ich verabscheue Laufbahnen :D)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unabhängig davon wie das Stadion ist da muss man mal dazu sagen dass diese Stadion die unnötigste Investition der deutschen Fußballgeschichte ist, der beste Leipziger Fußballverein spielt in der Regionalliga Prost 8P

1038609[/snapback]

Forza Aufbau-Ost! :super:

Edit: Da du Laufbahnen angesprochen hast. Ich war vor einem Jahr in Berlin und hab mir ein Spiel von Hertha angesehen. Die Eintrittskarte hat € 40 gekostet und gesessen bin ich quasi in einer anderen Zeitzone. Hertha hat zwar 3:0 gewonnen und es waren so um die 50.000 Leute da, aber von Stimmung war kein Anzeichen. Die € 40 stehen in überhaupst keiner Relation. Ah Witz.

Edited by unnerum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe ich auch nicht ganz was die Zahlen bedeuten, sind das die Sitzplätze abzgl. einer anderen bestimmten Menge? Fehlen ja im Finale dann 10.000 Plätze, denke die Karten sind für irgendwas anderes wegreserviert, woher stammt die Information?

Ein Arbeitskollege hat ne Karte für's Halbfinale geschenkt gekriegt der Wixa ^^ :heul:

@unnerum

Hab ja nichts gegen Fußballstadien im Osten, aber mal ehrlich bis auf Leipzig gibts in der ehemaligen DDR kein einziges vernünftiges neues komplett überdachtes Stadion wenn ich mich recht entsinne? Magedburg wird aber jetzt gebaut, Dresden wer weiss auch mal bald. Trozdem in Leipzig steht das Stadion leer außer Dynamo hat ein Cup Spiel gegen Leipzig :v:

Jo mei, mittlerweile gibts in Deutschland aber bei den meisten Vereine eh fast nur noch Stadien ohne Laufbahnen, in Deutschland gabs halt früher fast überall LA-Stadien und einige sind halt auch noch aus alten Zeiten nur aufgerüstet worden. 40 € is schon der Hammer, aber Stimmung kannste in so nem Oval jetzt nicht umbedingt großartig erwarten, Berlin ist sowieso Zuschauermüssig nicht der Hit :p Versuch dagegen mal ne Karte auf Schalke oder in München (Bayern) zu kriegen ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

55 000 im Finale :eek: - hat es jemals eine geringere Zuseherzahl bei einem WM-Finale gegeben? Da kann ja sogar das Happel zwei Jahre darauf bei der EM mithalten :D !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versuch dagegen mal ne Karte auf Schalke oder in München (Bayern) zu kriegen ^^

1040051[/snapback]

Mein Freund ist Mitglied und wir zahlen für die Süd € 9,50. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe ich auch nicht ganz was die Zahlen bedeuten, sind das die Sitzplätze abzgl. einer anderen bestimmten Menge? Fehlen ja im Finale dann 10.000 Plätze, denke die Karten sind für irgendwas anderes wegreserviert, woher stammt die Information?

1040051[/snapback]

Hab ich von hier :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frage: wurde eigentlich Dresden als Austragungsort nie in Betracht gezogen? Nichts gegen Leipzig, aber hat diese Stadt außerhalb der WM das Potential, viele Zuschauer zu den Ligaspielen der ansäßigen Vereine anzulocken? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

55 000 im Finale  :eek:  - hat es jemals eine geringere Zuseherzahl bei einem WM-Finale gegeben? Da kann ja sogar das Happel zwei Jahre darauf bei der EM mithalten  :D !

1040554[/snapback]

1958 Schweden gegen Brasilien. Knapp unter 50.000 Zuschauer.

1950 beim entscheidenden Spiel (die einzige WM ohne Finale, sondern mit zwei Gruppenphasen nur) zwischen Brasilien und Uruguay in Brasilien waren fast 200.000 Menschen vor Ort :allaaah: Stellt euch vor Brasilien hätte auch noch gewonnen, was dort los gewesen wäre. :D

1938 Italien - Ungarn 55.000 Zuschauer.

1934 Italien - Tschechoslowakei 55.000 Zuschauer.

Quelle: fussballdaten.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

muss das finale in der hauptstadt gespielt werden?

stadion find ich sowieso nicht gut.

1.) laufbahn :kotz:

2.) nicht sooo groß

3.) es gibt bessere in deutschland.

Share this post


Link to post
Share on other sites

muss das finale in der hauptstadt gespielt werden?

stadion find ich sowieso nicht gut.

1.) laufbahn  :kotz:

2.) nicht sooo groß

3.) es gibt bessere in deutschland.

1043031[/snapback]

Jo, geb dir vollkommen Recht aber Berlin war schon von Anfang an fix als Finale geplant, das ist wie in Österreich mit Wien, denke wenns in Salzburg (frei gewählt) ein Stadion für 50.000 hinbauen is das Finale trozdem in Wien, Öfb halt ;)

Die Kapazität spricht aber auch noch etwas für Berlin...

Die Laufbahn ist sicher nervig und auch die Ecke mit dem Denkmalschutz stört ein bisschen die Optik des Stadions, Stimmung ist auch so ne Sache aber man muss dem Stadion schon zu gute halten dass im Vergleich zu vorher es ganz ordenltich aufgepeppelt wude mit dem Dach und den Tribünenerneuerungen.

Finale in München oder Dortmund wäre auch ganz schön, München war aber soweit ich weiss '74 & '88 Endspielort? Diesmal musste es ja einfach Berlin sein...:zzz:

@Romanisti

Verstehe es auch nicht ganz, denke die von dir gepostete Zahl kommt viel eher hin :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frage: wurde eigentlich Dresden als Austragungsort nie in Betracht gezogen? Nichts gegen Leipzig, aber hat diese Stadt außerhalb der WM das Potential, viele Zuschauer zu den Ligaspielen der ansäßigen Vereine anzulocken? ;)

1041422[/snapback]

Leipzig bewirbt sich ja glaub ich für Olympia oder sowas, da brauchens ein gescheites Stadion!

Share this post


Link to post
Share on other sites



  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...