Jump to content
pesce

Wett-Skandal auch bei uns?

107 posts in this topic

Recommended Posts

Ermittler des Österreichischen Bundeskriminalamtes bekamen Akteneinsicht in Berlin und wollen jetzt Erstligapartien im Alpenstaat unter die Lupe nehmen: Kroatische Zocker hatten im August 2004 Tipps für die offenkundig gekauften Pokalspiele SC Paderborn gegen den Hamburger SV und Offenbacher Kickers gegen den LR Ahlen mit der Begegnung Casino Bregenz gegen Austria Wien kombiniert und dabei rund den zehnfachen Wettgewinn gemacht. Das lässt darauf schließen, dass die Spiele von wem auch immer gekauft worden sind.

http://www.sueddeutsche.de/sport/bundeslig...ikel/710/47663/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ermittler des Österreichischen Bundeskriminalamtes bekamen Akteneinsicht in Berlin und wollen jetzt Erstligapartien im Alpenstaat unter die Lupe nehmen: Kroatische Zocker hatten im August 2004 Tipps für die offenkundig gekauften Pokalspiele SC Paderborn gegen den Hamburger SV und Offenbacher Kickers gegen den LR Ahlen mit der Begegnung Casino Bregenz gegen Austria Wien kombiniert und dabei rund den zehnfachen Wettgewinn gemacht. Das lässt darauf schließen, dass die Spiele von wem auch immer gekauft worden sind.

http://www.sueddeutsche.de/sport/bundeslig...ikel/710/47663/

Schön, dass du das bei uns hineinstellst.

Nur eigentlich passt es viel besser zu den Bregenzern.

Weil was kann die Austria dafür, wenn sich einige Bregenz-Spieler von kroatischen Brüdern vermeintlich kaufen lassen.

Wobei natürlich noch immer die Unschuldsvermutung gelten sollte.

Oder ist die Austria von den Kroaten bezahlt worden, 9:0 zu gewinnen. 8P

Wäre natürlich trauig wenn da einige Bregenzer falsch gespielt hätten, nur die Austria kann dafür am aller wenigsten.

Edited by Südveilchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Spiel live im Stadion gesehen - so traurig und schlecht die Leistung von Bregenz damals auch war, glaube ich nicht, dass das Spiel geschoben war. Austria hat damals gut gespielt, zur Pause 3:0 geführt und gleich nach wiederanpfiff auf 4:0 erhöht. Bregenz hat sich dann ergeben. Normalerweise stellt dann irgendwann die eine Mannschaft das Spiel ein und es endet mit einem 5:0 oder so, aber Austria hat 90 Minuten voll weitergespielt.

Soviel ich mich noch erinnern kann, hat Tolja nur zweimal nicht gut ausgesehen als es aber schon 4 oder 5:0 stand. Die Bregenzer (eigentlich alle Spieler) waren immer ein, zwei Schritte langsamer. Die Spieler auf den Aussenpositionen waren eigentlich garnicht so schlecht, aber im zentralen Bereich war es eine Katastrophe. Nochmals - so "merkwürdig" ein 9:0 auch sein soll, geschoben war das Spiel nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Spiel live im Stadion gesehen - so traurig und schlecht die Leistung von Bregenz damals auch war, glaube ich nicht, dass das Spiel geschoben war.

Also das ist aber wirklich naiv.

Diejenigen, die die Spiele geschoben haben, haben sehr viel Geld in diese Kombiwette investiert, sie war ihnen sogar wichtig genug, um ihren wichtigsten Mann, Hoyzer, uU in ein schlechtes Licht zu rücken durch ein aufsehenerregendes Spiel (paderborn-hsv), der zweite Tip war ebenso geschoben (offenbacher kickers-lr ahlen). Nun war beim 3.Spiel natürlich die austria hoher Favorit und hätte vermutlich sowieso gewonnen, allerdings, denkst du wirklich, die Veranwortlichen würden unter diesen Voraussetzungen irgendetwas dem Zufall überlassen?

Es ist äußerst wahrscheinlich, dass bregenz-austria geschoben war, wenn es nicht 100% (und nicht nur 99,9%) sicher gewesen wäre, dass die austria gewinnt, dann hätten sie sich ein anderes Spiel als 3.Tip ausgesucht.

Btw. war das ja der höchste Sieg in der austria-Geschichte (was sicher nicht beabsichtigt war) - wie kann da jemand an Zufall glauben???

Nur zur Klarstellung, die austria hatte mit der Schiebung wohl nichts zu tun (ist ja nicht notwendig, die Mannschaft zu schmieren, die eh gewinnen soll), aber wenn das bestätigt wird, dann hat sie jedenfalls von der Schiebung profitiert.

Edited by Space Janitor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist äußerst wahrscheinlich, dass bregenz-austria geschoben war

Allein diese Aussage, rückt das komplette Post in ein lächerliches Licht. Äußerst wahrscheinlich ... ahja ... und hast du dafür auch Beweise? Es ist absolut lächerlich, so eine Anschuldigung von sich zu lassen. Solang es keine Tipps gibt, die genau auf 9:0 zielten, kann man sich diese "wahrscheinlich, sicher"-Theorie in die Haare schmieren. Gibt es überhaupt eine Annahme von einem Wettbüro, dass ausgerechnet auf das Spiel der Austria hohe Einsätze getätigt wurden?

Das Spiel Bregenz - FAK ist genauso "wahrscheinlich" geschoben, wie das 9:0 in Valencia und das 2:2 von Rapid im letzten Spiel 2004 gegen Tirol. Einfach nur mehr lächerlich, aber kein Wunder, durch Leute wie dich, werden diese Gerüchte natürlich immer aufs neue aufgewärmt! :kotz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast nicht verstanden was ich geschrieben habe, Gigi.

Wenn das stimmt, was die Süddeutsche Zeitung schreibt, die sicher jede österreichische Zeitung an Seriösität übertrifft, dann haben die Betrüger auf 3 Spiele kombiniert gewettet, und zwar:

- paderborn : hsv

- offenbacher kickers : ahlen

und

- bregenz : austria

wenn du nun in Betracht ziehst, was diese Leute in die Wette investiert haben, in Bezug auf Geld, und ihr unbezahlbares Kapital, den gekauften, aufstrebenden Jungschiri, und weiters, das die beiden deutschen Spiele offenbar geschoben waren, dann halte ich den Gedanken, dass beim dritten Spiel, das noch dazu mit einem kuriosen Resultat geendet hat (höchster Sieg in der Geschichte der austria) alles mit rechten Dingen zugegangen ist, für abwegig. Und das würde ich auch sagen, wenn es nur 0:2 oder so ausgegangen wäre.

Ich glaube nicht, dass jemand, dem eine Wette so wichtig ist, und bereit ist, so viel zu tun, damit sie aufgeht, auf irgendeinen Zufall vertraut. Und gerade im Fußball ist ja alles möglich - ein schnelles Glückstor, ein dummer Ausraster und schon hat der Außenseiter eine wirkliche Chance zu gewinnen. Ich verstehe auch nicht, warum sich die austrianer hier so angegriffen fühlen, dass einer euer Spieler gekauft war, behauptet ja eh niemand.

Edited by Space Janitor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast nicht verstanden was ich geschrieben habe, Gigi.

Wenn das stimmt, was die Süddeutsche Zeitung schreibt, die sicher jede österreichische Zeitung an Seriösität übertrifft, dann haben die Betrüger auf 3 Spiele kombiniert gewettet, und zwar:

- paderborn : hsv

- offenbacher kickers : ahlen

und

- bregenz : austria

wenn du nun in Betracht ziehst, was diese Leute in die Wette investiert haben, in Bezug auf Geld, und ihr unbezahlbares Kapital, den gekauften, aufstrebenden Jungschiri, und weiters, das die beiden deutschen Spiele offenbar geschoben waren, dann halte ich den Gedanken, dass beim dritten Spiel, das noch dazu mit einem kuriosen Resultat geendet hat (höchster Sieg in der Geschichte der austria) alles mit rechten Dingen zugegangen ist, für abwegig. Und das würde ich auch sagen, wenn es nur 0:2 oder so ausgegangen wäre.

Ich glaube nicht, dass jemand, dem eine Wette so wichtig ist, und bereit ist, so viel zu tun, damit sie aufgeht, auf irgendeinen Zufall vertraut. Und gerade im Fußball ist ja alles möglich - ein schnelles Glückstor, ein dummer Ausraster und schon hat der Außenseiter eine wirkliche Chance zu gewinnen. Ich verstehe auch nicht, warum sich die austrianer hier so angegriffen fühlen, dass einer euer Spieler gekauft war, behauptet ja eh niemand.

Wer war dann gekauft? Alle elf Bregenzer? Nur der Tormann, dem an der Höhe der Niederlage die wenigsten die Schuld geben? Der Libero? Wer bitte, sag mir wer und verzapfe nicht weiter diesen Müll. Jetzt muss ich hier doch glatt als Verteidiger der Bregenzer auftreten! :mad:

Zuerst meinst du, dass das kuriose Resultat auf einen nicht korrekten Spielverlauf schließen lässt und schreibst einen Satz weiter, dass du das auch bei einem 0:2 gesagt hättest. Was jetzt?

Wie würdest du selbst eine Partie schieben? So unauffällig wie möglich, oder? Welcher Geisteskranke käme auf die Idee eine Partie mit 9 Trümmern abzuschenken, nur damit die Wette sicher durch geht? Viel auffälliger würde es ja wirklich nicht mehr gehen, oder?

Und angegriffen fühlen wir uns nicht, weil du einen Austrianer beschuldigst, sondern weil du außer Müll nur mehr Müll verzapfst. Hättest vielleicht Märchentante werden sollen!

P.S.: Erkläre mir bitte, woher du die Süddeutsche kennst, wie oft du diese liest und woraus du den Schluß ziehst, dass diese seriöser sei, wie "JEDE" österreichische Zeitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass jemand, dem eine Wette so wichtig ist, und bereit ist, so viel zu tun, damit sie aufgeht, auf irgendeinen Zufall vertraut. Und gerade im Fußball ist ja alles möglich - ein schnelles Glückstor, ein dummer Ausraster und schon hat der Außenseiter eine wirkliche Chance zu gewinnen. Ich verstehe auch nicht, warum sich die austrianer hier so angegriffen fühlen, dass einer euer Spieler gekauft war, behauptet ja eh niemand.

in anbetracht einer kombi-wette erscheint eine manipulation,bzw eine "rückversicherung" mit den bregenzern nicht unwahrscheinlich

jedoch kann von "sicherheit" keine rede sein..

kein schiedsrichter der welt kann dir garantieren, dass Paderborn den HSV schlägt..

insofern kannst du den zufall gar nicht ausschließen

da war ja fast trotzm gekauftem schiedsrichter in D der auswärtssieg der Austria wahrscheinlicher als ein sieg von Paderborn..

außerdem: wer soll da involviert gewesen sein?

selbst wenn der torhüter der bregenzer gekauft gewesen wäre- sein eingreifen war gar nie notwendig, in keiner phase

daher sollte man nicht voreilig urteilen, was da abgelaufen sein soll

auch wenn die kombi-wette den verdacht natürlich erhärten würde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer war dann gekauft?
Woher soll ich das wissen? Ich interpretiere nur die Informationen, die über die Medien durchsickern.
Zuerst meinst du, dass das kuriose Resultat auf einen nicht korrekten Spielverlauf schließen lässt und schreibst einen Satz weiter, dass du das auch bei einem 0:2 gesagt hättest. Was jetzt?
Das war missverständlich, gemeint habe ich, dass der extrem hohe Sieg nur eine weitere Auffälligkeit ist, dass ich aber auch bei einem "normaleren" Resultat davon überzeugt wäre, dass irgendjemand nachgeholfen hat (egal ob das notwendig gewesen wäre oder nicht)
Wie würdest du selbst eine Partie schieben? So unauffällig wie möglich, oder? Welcher Geisteskranke käme auf die Idee eine Partie mit 9 Trümmern abzuschenken, nur damit die Wette sicher durch geht? Viel auffälliger würde es ja wirklich nicht mehr gehen, oder?
Das ist richtig, aber das muss ja nicht so beabsichtigt gewesen sein. Möglich, dass sich die, die gekauft waren, gedacht haben "lassen wir die austria in der ersten Halbzeit ein paar Tore schießen, und dann werden sie schon eine Ruhe geben", und die austria da aber nicht mitgemacht, sondern einfach weiter offensiv gespielt hat.
P.S.: Erkläre mir bitte, woher du die Süddeutsche kennst, wie oft du diese liest und woraus du den Schluß ziehst, dass diese seriöser sei, wie "JEDE" österreichische Zeitung.
Ich lese sie normalerweise ein paar Mal die Woche. Glaub mir einfach, dass es eine Qualitätszeitung ist. Edited by Space Janitor

Share this post


Link to post
Share on other sites

jedoch kann von "sicherheit" keine rede sein..

kein schiedsrichter der welt kann dir garantieren, dass Paderborn den HSV schlägt..

insofern kannst du den zufall gar nicht ausschließen

da war ja fast trotzm gekauftem schiedsrichter in D der auswärtssieg der Austria wahrscheinlicher als ein sieg von Paderborn..

Das stimmt an sich, aber zeigt nicht gerade das Spiel paderborn-hsv, welch eine spielentscheidende Macht die Schiedsrichter wirklich haben?

Und wenn ihnen schon das paderborn-Spiel durchgeht, dann hätten sie sicher alles getan, damit ihre Wette nicht gerade an vermeintlich sicheren bregenz-austria-Spiel scheitert.

Passieren kann immer etwas, aber dass nachgeholfen wurde erscheint mir nach den Umständen einfach sehr, sehr wahrscheinlich, was selsbtverständlich nciht unbedingt heißt, dass ich recht haben muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles schön und gut! Aber was sollen dann diese Vermutungen bringen? Das sind reinste Spekulationen, daher solltest du mit Aussagen wie "Es ist äußerst wahrscheinlich, dass bregenz-austria geschoben war, wenn es nicht 100% (und nicht nur 99,9%) sicher gewesen wäre, dass die austria gewinnt, dann hätten sie sich ein anderes Spiel als 3.Tip ausgesucht", höchst vorsichtig umgehen. Solange keinerlei Beweise auf dem Tisch liegen, sollten derartige Aussagen verpönt sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun war beim 3.Spiel natürlich die austria hoher Favorit und hätte vermutlich sowieso gewonnen, allerdings, denkst du wirklich, die Veranwortlichen würden unter diesen Voraussetzungen irgendetwas dem Zufall überlassen?

Also

1.) war die Austria damals schwer in der Kistn, wie man so schön sagt (vorher: 0:0 in Mariupol, 2:2 zhaus gegen Tirol) und Baric war damals zum 1. Mal als Visitator tätig

2.) vielleicht erinnerst dich an das Interview nach dem Spiel mit dem einen Bregenzer Verteidiger (weiß nimma, wer das damals war). der damals vor der Kamera beinahe zum :heul: angefangen hätte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...