Jump to content
Austrianer1969

Hilfe für unsere Austria

793 posts in this topic

Recommended Posts

Liebe Austria Familie,

nach den Vorkommnissen der letzten Wochen ist es an der Zeit, den Funktionären, vorneweg dem Präsidenten und dem Vorstand, zu signalisieren, dass es so nicht weitergehen kann.

Schluss mit leeren Versprechungen und Unwahrheiten, offene Kommunikation ist gefragt.

Jeder, der aktuell helfen will, ist hier willkommen, die üblichen Trolle sollen bitte bei anderen Themen lustig sein.

Ich fasse gerne alle Interessierten einmal zusammen, dazu bitte um PN.

Forza Viola und lasst es uns angehen!

Edited by Austrianer1969

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Austrianer1969

Hab dir eh schon geschrieben bzgl. meiner Möglichkeiten, aber vielleicht wäre es eine Option eine Art Veilchen-Stiftung zu gründen? 

Also das Geld als Einlagen zu sammeln und es zur Besicherung von Krediten zu verwenden. Solange die Austria nicht Konkurs anmelden muss, wird das Stiftungsvermögen nicht angefasst. 

Der gute Anlageberater von @AngeldiMaria sorgt dann für Rendite, die zu 50% in der Stiftung verbleibt und das Vermögen vermehrt und zu 50% das KM-Budget der Austria langfristig unterstützt. 

Jeder der einlegt kann sein Geld jeder Zeit zur ursprünglich eingezahlten Nominale abziehen (falls im Plus) und zum Anteiligen Momentanwert (bei Verlust). 

 

In so einem Fall könnte ich meine Schmerzgrenze wohl deutlich erhöhen im Vergleich zu einer Einlage die unmittelbar ausgegeben wird. 

Im Laufe der Zeit könnte sich da etwas wirklich Großes entwickeln. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
pramm1ff schrieb vor 1 Minute:

@Austrianer1969

Hab dir eh schon geschrieben bzgl. meiner Möglichkeiten, aber vielleicht wäre es eine Option eine Art Veilchen-Stiftung zu gründen? 

Also das Geld als Einlagen zu sammeln und es zur Besicherung von Krediten zu verwenden. Solange die Austria nicht Konkurs anmelden muss, wird das Stiftungsvermögen nicht angefasst. 

Der gute Anlageberater von @AngeldiMaria sorgt dann für Rendite, die zu 50% in der Stiftung verbleibt und das Vermögen vermehrt und zu 50% das KM-Budget der Austria langfristig unterstützt. 

Jeder der einlegt kann sein Geld jeder Zeit zur ursprünglich eingezahlten Nominale abziehen (falls im Plus) und zum Anteiligen Momentanwert (bei Verlust). 

 

In so einem Fall könnte ich meine Schmerzgrenze wohl deutlich erhöhen im Vergleich zu einer Einlage die unmittelbar ausgegeben wird. 

Im Laufe der Zeit könnte sich da etwas wirklich Großes entwickeln. 

Danke für deine Anregung, werden in den nächsten Tagen schauen ob etwas möglich ist.

Forza Viola

Share this post


Link to post
Share on other sites
pramm1ff schrieb vor 30 Minuten:

@Austrianer1969

Hab dir eh schon geschrieben bzgl. meiner Möglichkeiten, aber vielleicht wäre es eine Option eine Art Veilchen-Stiftung zu gründen? 

Also das Geld als Einlagen zu sammeln und es zur Besicherung von Krediten zu verwenden. Solange die Austria nicht Konkurs anmelden muss, wird das Stiftungsvermögen nicht angefasst. 

Der gute Anlageberater von @AngeldiMaria sorgt dann für Rendite, die zu 50% in der Stiftung verbleibt und das Vermögen vermehrt und zu 50% das KM-Budget der Austria langfristig unterstützt. 

Jeder der einlegt kann sein Geld jeder Zeit zur ursprünglich eingezahlten Nominale abziehen (falls im Plus) und zum Anteiligen Momentanwert (bei Verlust). 

 

In so einem Fall könnte ich meine Schmerzgrenze wohl deutlich erhöhen im Vergleich zu einer Einlage die unmittelbar ausgegeben wird. 

Im Laufe der Zeit könnte sich da etwas wirklich Großes entwickeln. 

Hat schon bei Gizmo nicht geklappt,obwohl er und andere sein ganzes Herzblut reingesteckt haben und in Zeiten von Corona wo jeder auf sich schauen muss,wird es nicht viele geben die ihr erspartes in eine Stiftung zu stecken für einen Verein der derart am Boden ist,in finazieller und sportlicher Sicht. wenn es ganz bös hergeht wird Austria zu Mattersburg 0.2 was die Lizenz und das finanzielle betrifft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Austrianer1969 Danke für dein Feuer und deine Initiative der Austria helfen zu wollen. 
Wir sind leider mit unserem Ziel und mit dem AWSC großteils gescheitert, vielleicht war der Zeitpunkt der Falsche, vielleicht das Konzept.

Du sprichst ja von etwas wie bei den "Freunden des LASK". 
Und ich denke das wäre wohl die einzige Chance, nahmhafte Beträge zusammenzubringen. 
Ich fürchte nur, und lass dir davon aber bitte nicht den Elan nehmen, dass die selbe oder eine ähnliche Idee Harreither und co sicher schon hatten und Gespräche versucht haben. 
Warum es nicht klappt Leute wie Schlaff, Glock und auch Javor (re) zu aktivieren, muss man ben mal abfragen und klären. 

Was ich sympathisch fände, sollte es so ein Konzept geben und man das angehen, ist es, den "kleinen Mann" mit ins Boot zu nehmen. 
Natürlich sind die Summen vermutlich nur ein minimaler Baustein, aber die Leute emotional an einem Neuaufbau oder einer finanziellen Konsolidierung des Herzensvereins teilhaben zu lassen würde vermutlich auch langfristig die Bindung zum Verein stärken als auch den Zuseherzahlen gut tun. 
Wer "dabei" ist, will sicher auch öfters dann mal live sehen wie SEINE Austria spielt. 
Hätte zwei nette Effekte. 
Aber das wäre nur meine Idee dazu, wir hatten da beim AWSC einige Gedankenspiele dazu und wollten eben unbedingt jedermanns Beitrag als wichtig sehen.

Nimms als Gedankenanstoß wenn du magst, alles Gute für deine Initiative und Danke nochmals dass du die Zügel in die Hand nimmst und etwas versuchst. Plauderer gibts genug im Umfeld des Vereins.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr wollt also den selben Leuten Geld geben die den Verein finanziell ruiniert haben? Versteh ich das richtig?

Bitte nicht falsch verstehen,euer Engagement ist beispiellos und einzigartig aber diese Leute haben schon mit weitaus größeren Summen nichts für den Verein erreicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
freakboy89 schrieb Gerade eben:

Ihr wollt also den selben Leuten Geld geben die den Verein finanziell ruiniert haben? Versteh ich das richtig?

Bitte nicht falsch verstehen,euer Engagement ist beispiellos und einzigartig aber diese Leute haben schon mit weitaus größeren Summen nichts für den Verein erreicht

 Nein, ich denke das ist genau das was @Austrianer1969 nicht will.
er will die "Gegenfraktion" mit Geld bzw. Sponsoring stärken. 
So habs ich verstanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
freakboy89 schrieb vor 1 Minute:

Ihr wollt also den selben Leuten Geld geben die den Verein finanziell ruiniert haben? Versteh ich das richtig?

Bitte nicht falsch verstehen,euer Engagement ist beispiellos und einzigartig aber diese Leute haben schon mit weitaus größeren Summen nichts für den Verein erreicht

Glaub das hast du falsch verstanden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mögliches Szenario ala "Team Denk" damals.
Man stellt ein Szenario mit fertigem Personenkonzept auf, das man den "Gönnern und Freunden" vorstellt.
Wos was i:
Sportvorstand Stöger
Trainer Schmid
Finanzvorstand X 
Akademieleiter Y 

Also ein fertiges Konzept, mit dem man antritt. 
MIt irgendeinem klingenden Titel, man versucht den "Neuanfang" oder die "Übernahme" den Betuchten schmackhaft zu machen. Dafür brauchts natürlich eine Analyse ob 1. Schlaff, Glock, Javor und co bereit wären und wenn ja, was sie bisher abgehalten hat und versuchen, gemeinsam was zu entwickeln.
Dann versucht man die Sponsoren um sich zu scharren und zu sehen, ob man etwas bewegen kann wenn man sagt "mit MK und co wolltet ihr nicht, wir haben diese Idee und Vision". 
Wenn man dann was nahmhaftes zusammen hat, tritt man an die Gremien heran, 

Edited by Gizmo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das einzige, was ich als Hilfe verstehen würde, wären heftige Proteste und medienwirksamen Gegenwind von Seiten der Fans. Alles über der Gürtellinie und gewaltfrei, aber doch „mit Nachdruck“.

Geld hineinpumpen ist das letzte was hilft, die dürfen mit so einer Misswirtschaft nicht davonkommen, sonst stehen wir in ein paar Jahren wieder am Scheidepunkt. Welches Sparbücherl plündert ihr dann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gizmo schrieb vor 16 Minuten:

@Austrianer1969 Danke für dein Feuer und deine Initiative der Austria helfen zu wollen. 
Wir sind leider mit unserem Ziel und mit dem AWSC großteils gescheitert, vielleicht war der Zeitpunkt der Falsche, vielleicht das Konzept.

Du sprichst ja von etwas wie bei den "Freunden des LASK". 
Und ich denke das wäre wohl die einzige Chance, nahmhafte Beträge zusammenzubringen. 
Ich fürchte nur, und lass dir davon aber bitte nicht den Elan nehmen, dass die selbe oder eine ähnliche Idee Harreither und co sicher schon hatten und Gespräche versucht haben. 
Warum es nicht klappt Leute wie Schlaff, Glock und auch Javor (re) zu aktivieren, muss man ben mal abfragen und klären. 

Was ich sympathisch fände, sollte es so ein Konzept geben und man das angehen, ist es, den "kleinen Mann" mit ins Boot zu nehmen. 
Natürlich sind die Summen vermutlich nur ein minimaler Baustein, aber die Leute emotional an einem Neuaufbau oder einer finanziellen Konsolidierung des Herzensvereins teilhaben zu lassen würde vermutlich auch langfristig die Bindung zum Verein stärken als auch den Zuseherzahlen gut tun. 
Wer "dabei" ist, will sicher auch öfters dann mal live sehen wie SEINE Austria spielt. 
Hätte zwei nette Effekte. 
Aber das wäre nur meine Idee dazu, wir hatten da beim AWSC einige Gedankenspiele dazu und wollten eben unbedingt jedermanns Beitrag als wichtig sehen.

Nimms als Gedankenanstoß wenn du magst, alles Gute für deine Initiative und Danke nochmals dass du die Zügel in die Hand nimmst und etwas versuchst. Plauderer gibts genug im Umfeld des Vereins.
 

Eure Initiative war nicht umsonst, denn es benötigt wie du schreibst den kleinen Mann um wieder in die Spur zu gelangen. Was bringen uns volle VIP Clubs wie letzte Saison wenn das Stadion halbleer ist.

Wir werden schon lange nicht mehr als sympathischer Verein wahrgenommen auch Dank arroganter Auftritte von MK in den Medien und bei Gesprächen mit kleineren Sponsoren.

Ich möchte auch dem jetzigen Präsidenten nicht zu nahe treten aber er kann unmöglich behaupten dass unsere Austria von Kindestagen an sein Herzensverein war. Aber so jemanden brauchen wir, lieber jemanden mit einem violetten Herz wie Herbert Prohaska, der auch glaubwürdig ist, als irgendein Wirtschaftskapitän, der uns am Ende ins Chaos geführt hat. Nicht nur finanziell, ich wage auch zu behaupten dass die Austria Familie noch nie so gespalten war.

Hoffen wir das Beste und lasst uns zusammenrücken.

Forza Viola 

Gizmo schrieb vor 15 Minuten:

Mögliches Szenario ala "Team Denk" damals.
Man stellt ein Szenario mit fertigem Personenkonzept auf, das man den "Gönnern und Freunden" vorstellt.
Wos was i:
Sportvorstand Stöger
Trainer Schmid
Finanzvorstand X 
Akademieleiter Y 

Also ein fertiges Konzept, mit dem man antritt. 
MIt irgendeinem klingenden Titel, man versucht den "Neuanfang" oder die "Übernahme" den Betuchten schmackhaft zu machen. Dafür brauchts natürlich eine Analyse ob 1. Schlaff, Glock, Javor und co bereit wären und wenn ja, was sie bisher abgehalten hat und versuchen, gemeinsam was zu entwickeln.
Dann versucht man die Sponsoren um sich zu scharren und zu sehen, ob man etwas bewegen kann wenn man sagt "mit MK und co wolltet ihr nicht, wir haben diese Idee und Vision". 
Wenn man dann was nahmhaftes zusammen hat, tritt man an die Gremien heran, 

Genauso ist es gemeint!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vaas schrieb vor 19 Minuten:

Das einzige, was ich als Hilfe verstehen würde, wären heftige Proteste und medienwirksamen Gegenwind von Seiten der Fans. Alles über der Gürtellinie und gewaltfrei, aber doch „mit Nachdruck“.

Geld hineinpumpen ist das letzte was hilft, die dürfen mit so einer Misswirtschaft nicht davonkommen, sonst stehen wir in ein paar Jahren wieder am Scheidepunkt. Welches Sparbücherl plündert ihr dann?

Bei Teil 1 hoffe ich ein wenig auf die Unterstützung unserer Fanclubs.

Teil 2 findet sicher nur statt, wenn die jetzt verantwortlichen Herren, also Präsident und Vorstand, sich leise aber doch vertschüssen.

Bis jetzt wurde viel geredet, lasst uns nun zeigen, wie gross die Austria Familie wirklich sein kann wenn das Ziel, Empathie und Erfolg, klar ist.

Edited by Austrianer1969

Share this post


Link to post
Share on other sites
Austrianer1969 schrieb vor 20 Minuten:

 

Genauso ist es gemeint!

natürlich noch schwerer umzusetzen, als einfach nur geld reinpumpen. aber es wäre gutzuheißen. sowas könnte man durchaus unterstützen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

×
×
  • Create New...