Jump to content
Admiraner75

Team 2021/2022

1,011 posts in this topic

Recommended Posts

Kritiker81 schrieb vor 3 Minuten:

und zu nah an den Verantwortlichen

das behauptest du seit Ewigkeiten - kannst du mir das irgendwann mal erklären!? ich weiß zwar wer du bist, aber das du mich kennst schließe ich eher aus! ich verrate dir aber etwas - ich stehe niemanden der bei der Admira was zu sagen hat auch nur irgendwie nahe :lol:

Kritiker81 schrieb vor 4 Minuten:

Diese Handlungen sind der Admira unwürdig.

gibts Neuigkeiten?

Kritiker81 schrieb vor 5 Minuten:

Zuerstmal ist Demut angesagt, danach folgt fremdschämen...!

wenns um das gehen würde, hättest dich schon längst hier löschen müssen - gibt wohl niemanden der mit seinen Prognosen weiter daneben lag die letzten Jahre als du ;) selbst da Fredl Tatar ist da näher dran!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gehts auch am Oasch, dass Klaus weg ist. Aber überdramatisieren braucht man das jetzt wirklich nicht. Es wird nur ein Vertrag nicht verlängert, etwas was es im Fußball alljährlich 1000fach in jeder Liga gibt. und immerhin ist der Weg diesmal ehrlicher als letztes Jahr. Man hätte auch Scheinverhandlungen führen und die Schuld dann auf Schmidt schieben können.

Wenn ein Angestellter in einer Firma vor versammelter Führungsetage eskaliert und ihnen alles Mögliche an den Kopf wirft, dann muss er auch damit rechnen, dass die Führungsetage nach einem Nachfolger Ausschau hält. Ich war nicht dabei, aber so wie er selbst und Wohlfahrt seine Brandrede vor der Wiederinstallierung dargestellt haben, war das nicht gerade freundlich. Ich kann ihn natürlich gut verstehen, aber die Reaktion der Chefs ist dann halt auch nachvollziehbar.
Wir haben den Klassenerhalt, Klaus hatte eine Bühne um sich wieder in die Auslage zu stellen. Eigentlich eine Win-Win-Story.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kritiker81 schrieb vor 38 Minuten:

Zuerstmal ist Demut angesagt, danach folgt fremdschämen...!

Diese Handlungen sind der Admira unwürdig. Wärst Du nicht so hörig und zu nah an den Verantwortlichen, würdest Du es auch erkennen.

Welche Handlungen? Das man mit einem Trainer nicht verlängert? Ja stimmt, das ist sicher einzigartig im fussballgeschäft

 

Vor allem - es ist wohl auch sportlich zu argumentieren 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thonhauser weicht dem Thema Andi Herzog plötzlich gekonnt aus..

Es soll einer werden mit Admira Wurzeln und sich mit dem Verein 100% identifizieren kann..

Eigentlich kann es nur noch er werden :ratlos:

 

auch Sky sieht das so

Edited by Levrone

Share this post


Link to post
Share on other sites

....vielleicht kann mir ein Admira-Fan weiterhelfen, da ich die Internas hier nicht kenne:

Klaus Schmidt schafft den Klassenerhalt, nach einigen Trainerwechseln und extremen Personalrochaden und dann wird der Vertrag nicht verlängert :facepalm:  also die Mannschaft hat sportlich die Bundesliga-Reife bewiesen, nur der Vorstand ist mit dieser Außenpräsentation für mich nicht Bundesliga-tauglich :ratlos:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

babachrisi schrieb vor 2 Minuten:

....vielleicht kann mir ein Admira-Fan weiterhelfen, da ich die Internas hier nicht kenne:

Klaus Schmidt schafft den Klassenerhalt, nach einigen Trainerwechseln und extremen Personalrochaden und dann wird der Vertrag nicht verlängert :facepalm:  also die Mannschaft hat sportlich die Bundesliga-Reife bewiesen, nur der Vorstand ist mit dieser Außenpräsentation für mich nicht Bundesliga-tauglich :ratlos:

 

Unser Vorstand ist mwn nicht im Asb, also kann dir hier keiner weiterhelfen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chan_White schrieb Gerade eben:

Unser Vorstand ist mwn nicht im Asb, also kann dir hier keiner weiterhelfen. 

...mich interessiert auch nicht die Meinung des Vorstandes, sondern die Meinung der Fans. Hatte Klaus Schmidt bei Wacker Innsbruck immer als integren Sportsmann / Trainer empfunden, nur konnte unser Ali Hörtnagl mit Klaus Schmidt nicht, wahrscheinlich ist er zu aufrichtig und hält mit seiner Meinung nicht hinterm Berg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Levrone schrieb vor 30 Minuten:

Thonhauser weicht dem Thema Andi Herzog plötzlich gekonnt aus..

Es soll einer werden mit Admira Wurzeln und sich mit dem Verein 100% identifizieren kann..

Eigentlich kann es nur noch er werden :ratlos:

 

auch Sky sieht das so

Landerl :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

halbe südfront schrieb vor 3 Stunden:

Mir gehts auch am Oasch, dass Klaus weg ist. Aber überdramatisieren braucht man das jetzt wirklich nicht. Es wird nur ein Vertrag nicht verlängert, etwas was es im Fußball alljährlich 1000fach in jeder Liga gibt. und immerhin ist der Weg diesmal ehrlicher als letztes Jahr. Man hätte auch Scheinverhandlungen führen und die Schuld dann auf Schmidt schieben können.

Wenn ein Angestellter in einer Firma vor versammelter Führungsetage eskaliert und ihnen alles Mögliche an den Kopf wirft, dann muss er auch damit rechnen, dass die Führungsetage nach einem Nachfolger Ausschau hält. Ich war nicht dabei, aber so wie er selbst und Wohlfahrt seine Brandrede vor der Wiederinstallierung dargestellt haben, war das nicht gerade freundlich. Ich kann ihn natürlich gut verstehen, aber die Reaktion der Chefs ist dann halt auch nachvollziehbar.
Wir haben den Klassenerhalt, Klaus hatte eine Bühne um sich wieder in die Auslage zu stellen. Eigentlich eine Win-Win-Story.

Wenn das ein Angestellter ist, der gute Leistung geliefert hat, dem dann von den Chefs übel mitgespielt wird, und dann zurück geholt wird, wenn die Kacke am Dampfen ist, ist es legitim, daß er sich Luft macht.

Und wenn die Chefs das nicht aushalten und ihn, nachdem er wieder geliefert hat, deswegen nicht verlängern sind das einfach nur sehr schwache Chefs, die ihr angegriffenes Ego über den Erfolg des Unternehmens stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Admiraner75 schrieb vor 2 Minuten:

Gartner bitte unbedingt verlängern, scheisse ist der gut.

Mir taugt er auch! Konnte nicht verstehen, dass er unter Buric keine Chance bekam 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Levrone schrieb vor 1 Minute:

Mir taugt er auch! Konnte nicht verstehen, dass er unter Buric keine Chance bekam 

Diese Übersicht und diese Pässe sind ein Traum. Wir brauchen keinen 10er, nix was wir uns leisten können kann annähernd diese Qualität haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

babachrisi schrieb vor 7 Stunden:

...mich interessiert auch nicht die Meinung des Vorstandes, sondern die Meinung der Fans. Hatte Klaus Schmidt bei Wacker Innsbruck immer als integren Sportsmann / Trainer empfunden, nur konnte unser Ali Hörtnagl mit Klaus Schmidt nicht, wahrscheinlich ist er zu aufrichtig und hält mit seiner Meinung nicht hinterm Berg.


Genau das dürfte ihm auch bei uns zum "Verhängnis" geworden sein. Er ist ein guter Trainer und auch bei seinen Teams immer beliebt. Aber er wird nicht ganz unbeteiligt daran sein, dass er noch bei keinem Verein eine wirklich lange Amtszeit hatte.

Ich hätte mir gewünscht, dass die Verantwortlichen da über ihren Schatten springen, Klaus war schon seit längerer Zeit ein absoluter Wunschtrainer von mir und er erfüllte auch vollkommen meine Erwartungen. Leider habe ich aber nichts zu sagen. Und leider ist das mit dem über den Schatten springen keines der Talente unserer Führungsetage.

 

schallvogl schrieb vor 7 Stunden:

Wenn das ein Angestellter ist, der gute Leistung geliefert hat, dem dann von den Chefs übel mitgespielt wird, und dann zurück geholt wird, wenn die Kacke am Dampfen ist, ist es legitim, daß er sich Luft macht.

Und wenn die Chefs das nicht aushalten und ihn, nachdem er wieder geliefert hat, deswegen nicht verlängern sind das einfach nur sehr schwache Chefs, die ihr angegriffenes Ego über den Erfolg des Unternehmens stellen.

 

Siehe oben.

Aber: Es muss schon eine Basis für eine gute Zusammenarbeit vorhanden sein. Man kann sich nicht jahrelang aus dem Weg gehen und die jeweils andere Abteilung machen lassen was ihr gefällt. Das geht auf Dauer nicht gut. Wenn diese Basis beschädigt war, dann war die Entscheidung sogar richtig. So wenig sie mir auch gefällt. Die Führungsetage wird sich nicht selbst austauschen, und im Prinzip müssen wir auch froh sein, dass wir diese haben. Es heisst nämlich realistischerweise - diese oder keine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

halbe südfront schrieb vor 24 Minuten:


Genau das dürfte ihm auch bei uns zum "Verhängnis" geworden sein. Er ist ein guter Trainer und auch bei seinen Teams immer beliebt. Aber er wird nicht ganz unbeteiligt daran sein, dass er noch bei keinem Verein eine wirklich lange Amtszeit hatte.

Ich hätte mir gewünscht, dass die Verantwortlichen da über ihren Schatten springen, Klaus war schon seit längerer Zeit ein absoluter Wunschtrainer von mir und er erfüllte auch vollkommen meine Erwartungen. Leider habe ich aber nichts zu sagen. Und leider ist das mit dem über den Schatten springen keines der Talente unserer Führungsetage.

 

 

Siehe oben.

Aber: Es muss schon eine Basis für eine gute Zusammenarbeit vorhanden sein. Man kann sich nicht jahrelang aus dem Weg gehen und die jeweils andere Abteilung machen lassen was ihr gefällt. Das geht auf Dauer nicht gut. Wenn diese Basis beschädigt war, dann war die Entscheidung sogar richtig. So wenig sie mir auch gefällt. Die Führungsetage wird sich nicht selbst austauschen, und im Prinzip müssen wir auch froh sein, dass wir diese haben. Es heisst nämlich realistischerweise - diese oder keine.

Man muß sich nicht aus dem Weg gehen. Die Führungsebene kann auch über ihren Schatten springen, sich eingestehen mit der ersten Beurlaubung einen Fehler begangen haben, das gerechtfertigte Gewitter von KS bei der Rückholung über sich ergehen lassen und dann konstruktiv weiter zusammenarbeiten. KS wirkt für mich nicht wie jemand, der einem das jetzt in alle Ewigkeit ständig vorhalten wird.

Aber nein, man hat sich entschieden, wegen des gerechtfertigten Gewitters beleidigt zu sein und einen sehr guten Angestellten ein zweites Mal vor den Kopf zu stoßen.

Und das ist sehr schwacher Führungsstil, der sich auf vielen Ebenen (sportliche Kontinuität, Außendarstellung) negativ auf den Verein auswirkt.

Und das kann man als Fan auch kritisieren. Unabhängig davon, ob wir von dieser Führungsebene abhängig sind. Wenn die alles hinschmeißen, weil sie von Fans in einem Forum kritisiert werden, sind sie sowieso noch schwächer als ich jetzt annehme.

 

PS: Ich hab FA immer gegen Kritik verteidigt, insbesondere, weil sie mit Amir jemanden installiert haben, der richtig gute Arbeit geliefert hat. Aber was seit 16 Monaten in dem Verein an der Spitze abläuft, läßt mich nur noch kopfschütteln.

Klar sie sorgen für pünktliche Zahlungen und die jährliche Lizenz. Aber darüber hinaus ist das alles seit einiger Zeit extrem dilettantisch.

Edited by schallvogl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...