Jump to content
Juvenal

SKV in Zeiten des Corona-Virus

1,646 posts in this topic

Recommended Posts

Scheinbar ist die Impfung mittlerweile eine Frage der politischen Einstellung. Dazu fällt mir ein Zeitungsartikel ein in dem rechte Anti-Corona-Demonstranten (was nicht stimmt, sie demonstrierten nicht gegen Corona sondern gegen die Maßnahmen) auf eine linke Gegendemonstration getroffen sind und die Polizei die beiden Gruppen auseinanderhalten konnte. Find ich irgendwie witzig wie sich die Zeiten ändern. 

Menschen die für Freiheit und Selbstbestimmung auf die Straße gehen sind RECHTS. Menschen die für die Regierungsagenda und somit für die Pharmakonzerne und letztendlich für das herrschende System (die Reichen und Mächtigen) auf die Straße gehen sind LINKS. 

Sowas kann man eigentlich gar nicht erfinden. 

Es ist überhaupt sehr auffällig wie sich die linke Bourgeoisie (ich nenn sie auch gerne Systemlinke) an das System anbiedert. Da wird gar die in den letzten Jahrzehnten so verhasste Polizei hofiert dass sie gegen Demonstranten vorgehen, dass Leute bespitzelt und denunziert werden.....manche fordern gar den Einsatz des Bundesheers. Made my day.......da braucht man über Rechte auch nimmer schimpfen......da sind sie sich ziemlich gleich wie sie sich ihre eigene, so einfache Welt basteln. 

Aber passt schon so, ist ja herrlich anzusehen.....großes Kino....hat Unterhaltungswert finde ich.

Edited by Erich1919

Share this post


Link to post
Share on other sites
Herr_Pripfel schrieb vor 22 Minuten:

Erich, du bist zum brüllen.

Wenn das Auftreten gegen blanke Dummheit "links" ist, dann bin ich der Linkeste unter den Linken. (Bin ich politisch sowieso, aber in der Hinsicht noch doppelt dann)

Du musst noch viel lernen mein Freund. Vor allem wie die Begriffe RECHTS und LINKS einst entstanden sind und was sie im herkömmlichen Sinn bedeuten. Heutzutage ist das dank Google nicht mehr so schwer. Find ich aber interessant dass du FPÖ-Fan bist ;) ,denn im herkömmlichen Sinn dieser Begriffe ist das momentan (tragischerweise) die einzig linke Partei in Österreich. 

Edited by Erich1919

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erich1919 schrieb vor 8 Minuten:

Du musst noch viel lernen mein Freund. Vor allem wie die Begriffe RECHTS und LINKS einst entstanden sind und was sie im herkömmlichen Sinn bedeuten. Heutzutage ist das dank Google nicht mehr so schwer. Find ich aber interessant dass du FPÖ-Fan bist, denn im herkömmlichen Sinn dieser Begriffe ist das momentan (tragischerweise) die einzig linke Partei in Österreich. 

Du verstehst gar nichts. Eher friert die Hölle ein, als das ich zum Fpöler werde. 

Auch weiß ich nicht, was deine Einteilung in LinksRechts mit corona zu tun hat. Das eine ist Politik, dass andere eine Krankheit.

Ich fordere das aktive Wahlrecht für Viren!

Edited by Herr_Pripfel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erich1919 schrieb vor 3 Stunden:

Scheinbar ist die Impfung mittlerweile eine Frage der politischen Einstellung. Dazu fällt mir ein Zeitungsartikel ein in dem rechte Anti-Corona-Demonstranten (was nicht stimmt, sie demonstrierten nicht gegen Corona sondern gegen die Maßnahmen) auf eine linke Gegendemonstration getroffen sind und die Polizei die beiden Gruppen auseinanderhalten konnte. Find ich irgendwie witzig wie sich die Zeiten ändern. 

Menschen die für Freiheit und Selbstbestimmung auf die Straße gehen sind RECHTS. Menschen die für die Regierungsagenda und somit für die Pharmakonzerne und letztendlich für das herrschende System (die Reichen und Mächtigen) auf die Straße gehen sind LINKS. 

Sowas kann man eigentlich gar nicht erfinden. 

Es ist überhaupt sehr auffällig wie sich die linke Bourgeoisie (ich nenn sie auch gerne Systemlinke) an das System anbiedert. Da wird gar die in den letzten Jahrzehnten so verhasste Polizei hofiert dass sie gegen Demonstranten vorgehen, dass Leute bespitzelt und denunziert werden.....manche fordern gar den Einsatz des Bundesheers. Made my day.......da braucht man über Rechte auch nimmer schimpfen......da sind sie sich ziemlich gleich wie sie sich ihre eigene, so einfache Welt basteln. 

Aber passt schon so, ist ja herrlich anzusehen.....großes Kino....hat Unterhaltungswert finde ich.

Liest sich nett, stimmt so aber gar nicht.

Erstens sind bei diesen Querdenkerdemos durchaus Linke dabei (eben auch aus dem automatischen Regierungskritikreflex, aber auch, weil sie eben so kritisch und unabhängig sein wollen).
Und zweitens gibt es immer noch ausreichend gläubige Bastijünger, die zumindest in social media sehr gerne ausrücken, wenn es ihn zu verteidigen gilt.

Was man ablesen kann, ist eine Aufweichung der Grenzen zwischen links und rechts, und ein Bruch quer durch die politischen Spektralfarben. Hat auch damit zu tun, dass wir erstmals eine Bundesregierung mit türkis (eher rechts der Mitte) und grün (tentenziell links angesiedelt) haben. Dementsprechend hast du auch bei den Gegnern der Regierung Rechte und Linke.

Beide Regierungsparteien dürften übrigens auch Anhänger verlieren, auch wenn es sich in den Umfragen noch nicht niederschlägt. Die ÖVP ihre alten Christlichsozialen, denen der Basti zu eiskalt als Selbstdarsteller und rechter Flüchtlingsfeind ist. Und die Grünen ihre enttäuschten Wähler und Funktionäre, die angesichts der Probleme lieber in der Opposition wäre und von dort aus die durchaus kritikable Performance der Regierung anprangern würden.

Und ja, es ergeben sich auch Allianzen, die man früher so nie vermutet hätte. Eben in der Regierung und ihren Parteien im Nationalrat. Aber auch bei deren Gegnern, die in den Demos sichtbar werden ... lechts wie rinks, inzwischen nicht mehr so schwer zu velwechsern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
firewhoman schrieb vor 2 Stunden:

Die Hoffnung wächst, dass wir im Frühling wieder ins Stadion dürfen:
https://kurier.at/sport/fussball/reintesten-der-fans-ins-stadion-aus-fuer-die-geisterspiele/401152761

Vermutlich die beste Lösung, nachdem das Prozedere wieder einigermaßen kompliziert wird, wird das Stadion einmal mehr nicht zu klein werden.

Was ist dann mit den bis dahin geimpften, gilt für die dann das Reinimpfen analog zum Reintesten??? 

Wobei, wie es derzeit aussieht, das mit den Impfungen auf ein organisatorisches Deseaster rausläuft. Das, ehrlich gesagt, verstehe ich nicht.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
rabauke schrieb vor 58 Minuten:

Vermutlich die beste Lösung, nachdem das Prozedere wieder einigermaßen kompliziert wird, wird das Stadion einmal mehr nicht zu klein werden.

Was ist dann mit den bis dahin geimpften, gilt für die dann das Reinimpfen analog zum Reintesten??? 

Wobei, wie es derzeit aussieht, das mit den Impfungen auf ein organisatorisches Deseaster rausläuft. Das, ehrlich gesagt, verstehe ich nicht.  

Impfen sollte sowieso das Überdrüber sein. Das oder eine durchgemachte Infektion. (Wobei, letzteres lässt sich schlecht nachweisen - beim Impfen reicht der Impfpass.)

Und ich hoffe wirklich mal, dass das mit dem Impfen schnell und glatt abläuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
firewhoman schrieb vor 42 Minuten:

Impfen sollte sowieso das Überdrüber sein. Das oder eine durchgemachte Infektion. (Wobei, letzteres lässt sich schlecht nachweisen - beim Impfen reicht der Impfpass.)

Und ich hoffe wirklich mal, dass das mit dem Impfen schnell und glatt abläuft.

Eine vergangene Infektion nützt dir aber gar nichts. 
Zum derzeitigen Stand ist von 2-3 Monaten Immunität die Rede. Außerdem kannst das Virus trotzdem in dir tragen und möglicherweise weitergeben (auch das wissens noch nicht).

Frage ist nur, wie die (kleineren) Vereine das organisatorisch hinbekommen sollen. Das Testen kann nur im Vorfeld irgendwo durchgeführt werden. Und die Ordner müssten sich dann von jedem den Testbescheid UND eine Legitimierung zeigen lassen.
Da kannst die Stadiontore mind.  2 Stunden vorher aufsperren.......... oder sehr viele kommen erst zur Halbzeit hinein ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
fürimmervorwärts schrieb vor 3 Minuten:

Eine vergangene Infektion nützt dir aber gar nichts. 
Zum derzeitigen Stand ist von 2-3 Monaten Immunität die Rede. Außerdem kannst das Virus trotzdem in dir tragen und möglicherweise weitergeben (auch das wissens noch nicht).

Frage ist nur, wie die (kleineren) Vereine das organisatorisch hinbekommen sollen. Das Testen kann nur im Vorfeld irgendwo durchgeführt werden. Und die Ordner müssten sich dann von jedem den Testbescheid UND eine Legitimierung zeigen lassen.
Da kannst die Stadiontore mind.  2 Stunden vorher aufsperren.......... oder sehr viele kommen erst zur Halbzeit hinein ;-)

Der neueste Stand spricht sogar schon von 8 Monaten. Aber ja, natürlich ist eine Wildinfektion nicht so wirksam immunisierend wie eine (doppelte) Impfung, eher wie eine einfache ... auch da gibt es die Meinung, dass es möglicherweise eine der beiden Impfungen ersetzen könnte ... klingt durchaus plausibel.

Und ja, natürlich kann man das Virus noch weitergeben, das ist inzwischen ziemlich bekannt. Deswegen sag ich ja: Wer kann , soll sich impfen lassen, um sich selber zu schützen. Wenn schon nicht die anderen. Wenn dann nur Geimpfte im Stadion sind, passt es wieder.

Und ja, die Ordner müssten das. Ist so. So wie sie sich auch andere Sachen zeigen lassen müssen, oder Leute abklopfen ...
Aber ich geh mal davon aus, dass der Ansturm überschaubar sein wird, dann passt es eh auch wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wegen dem österreichischen Zweitligakick lass ich mir sicher nicht in die Nase fahren, nochdazu wo ja trotzdem nur eine begrenzte Anzahl von Zusehern reindarf......und mich würde es nicht wundern wenn wieder nur Sitzplätze erlaubt sein würden und dieser sinnlose Mundnasenschutz vorgeschrieben bleibt, der wamperte grüne Sportminister, hat das ja schon so durchklingen lassen. Wen soll das unter diesen Umständen interessieren?? Mich nicht!! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solange die Kinder nicht in die Schule gehen dürfen, will ich keine einzige von uns hässlichen Pappnasen im Stadion sehen.

Das wär ja noch schöner.  Auf die Bildung wird permanent geschissen, aber Hauptsache schifahren und zum Fußball müssma gehen dürfen. Dreck!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Herr_Pripfel schrieb vor 4 Minuten:

Solange die Kinder nicht in die Schule gehen dürfen, will ich keine einzige von uns hässlichen Pappnasen im Stadion sehen.

Das wär ja noch schöner.  Auf die Bildung wird permanent geschissen, aber Hauptsache schifahren und zum Fußball müssma gehen dürfen. Dreck!

Absolut richtig. Schulen und Handel müssen das erste sein, was aufmacht. Dann können wir über alles, was Spaß macht (Gastro, Therme, Kultur, Stadion) reden.

Obwohl: Ein paar Pappnasen im Stadion (Aufsteller) kann der Verein/Fanclub von mir aus gerne aufstellen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...