Flana

UVB Vöcklamarkt - SK Vorwärts Steyr

31 Beiträge in diesem Thema

Gibt es 4 Tage vor dem Rückrundenstart - und da wohl eine der spannendsten Rückrunden der Wiederstartsgeschichte - noch gar keinen dazupassenden Thread?!

 

Nach der sehr erfolgreichen Vorbereitung und mit dem Ziel Aufstieg in die "neue 2. Liga" im Rücken, hoffe ich auf einen 3er. Spannend wird es natürlich werden, wie sich die wohl abzeichnende Systemumstellung mit 2 Stürmern in der Meisterschaft bewähren wird. Verletzungstechnisch sollten alle Mann an Board und im Vollbesitz der Kräfte sein, oder? Beim Gegner hat es im Winter keinen Zugang und einen Abgang zu Ligamitstreiter Stadl-Paura gegeben ...

bearbeitet von Flana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffe auf einen 3er. Wichtig wird dieses Spiel definitiv werden, denn es gibt in unserer jetzigen Position nichts wichtigeres als einen überzeugenden Start in die Frühjahrsmeisterschaft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flana schrieb vor 2 Stunden:

Gibt es 4 Tage vor dem Rückrundenstart - und da wohl eine der spannendsten Rückrunden der Wiederstartsgeschichte - noch gar keinen dazupassenden Thread?!

Ich bitte vielmals um Entschuldigung, da bin ich wohl nicht rechtzeitig aus dem Winterschlaf erwacht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gespannt wie ein Pfitschipfeil.

Ich erwarte mir einen Sieg, obwohl es natürlich sein kann das wir gleich eine auf den Deckel bekommen werden aufgrund unserer unrealistischen Erwartungshaltung gegenüber unserer Equipe. Wäre ja nicht das erste Mal so ein Szenario 

Wennst aufsteigen willst musst trotzdem so einen Gegner wegcocken, hilft nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich wünschen wir uns alle die 3 Punkte, nur so wie in jedem anderen Spiel wird es auch in Vöcklamarkt nicht leicht für uns. Vorteil für uns ist bestimmt, daß alle Spieler fit sind und das wir mit Petter im Sturm eine enorme Verstärkung dazubekommen haben. Bei Vöcklamarkt fällt ein Schlüsselspieler länger aus und ein Spieler wurde abgegeben. Von dem her spricht das eher für uns, aber im Herbst haben wir gesehen wie schnell zb. ein neues System in die Hose gehen kann und man dann auch gleich mal unverhofft untergeht.

Dennoch wäre es Zeit für eine Revanche für die Herbst-Niederlage und für einen guten Start ins Frühjahr. Eigentlich habe ich ein gutes Gefühl und rechne zumindest mit einem Unentschieden zum Auftakt, wobei ich eher an einen Sieg glaube!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einige Zahlen und Fakten!

SPORT  > FUSSBAL

UVB Vöcklamarkt: Schock in der Vorbereitung

REGIONALLIGA-FRÜHJAHRSVORSCHAU: Die Zielvorgabe für den Aufsteiger bleibt gleich wie vor der Saison. Ein gesicherter Mittelfeldplatz wird angestrebt.

Vöcklamarkt- BW Linz

Lukas Leitner (links) Bild: rhoermandinger@hotmail.com

 

Und das bedeutet laut Trainer Jürgen Schats Rang fünf bis acht. „Dieses Ziel haben wir im Sommer schon ausgegeben, daran hat sich auch nichts geändert. Von den Punkten her ist das jedenfalls machbar, als Elfter sind wir derzeit aber etwas hinten nach“.

Tatsächlich beträgt der Abstand auf Rang fünf aber nur sechs Zähler. Die Vorbereitung ist jedoch nicht ganz reibungslos verlaufen: Zum Abschluss des Trainingslagers in Slowenien kam es zum freundschaftlichen Kräftemessen mit Ligakontrahent Austria Klagenfurt. Nach einer schweren Verletzung (Schien- und Wadenbeinbruch) von Stefan Kirnbauer musste die Partie nach einer knappen halben Stunde abgebrochen werden. „Es geht langsam aufwärts, er hat vorige Woche auch die Mannschaft besucht. Er wird aber klarerweise noch länger brauchen um wieder zurückzukommen“, so der Trainer der Vöcklamarkter.

Auch zwei Grippewellen brachten das reguläre Trainingsprogramm zeitweise zum Erliegen, konnte durch Einzeltrainings jedoch gut kompensiert werden. Dennoch ist man mit der Vorbereitung grundsätzlich zufrieden. „In Slowenien ist das Klima gleich wie bei uns, auf beheizten Rasenplätzen haben wir aber perfekte Bedingungen vorgefunden“, so Schatas.

Frisches Blut für die zweite Saisonhälfte sucht man in Vöcklamarkt vergebens, es wurde mit Roman Alin nur ein Spieler im Winter abgegeben. „Wir haben eine sehr gute Mannschaft beisammen, sollte es Verletzungen geben, werden die jungen Spieler in die Presche springen. Das haben sie auch in den Testspielen schon beweisen können“. In der letzten Testpartie gegen Wallern (3:0) konnten die Betreuer schon die Vorfreude auf die beginnende zweite Saisonhälfte erkennen. „Ob in der Vorbereitung alles richtig gemacht wurde, wird aber wie immer erst die Meisterschaft zeigen“, gibt sich Jürgen Schatas realistisch. Mit Vorwärts Steyr wartet als erster Gegner gleich ein richtiger Gradmesser auf die Vöcklamarkter.
 

Die OÖN-Prognose:

Der OÖ-Liga-Meister spielte eine passable Herbst-Meisterschaft. Stark: Als Sechster in der Auswärtstabelle fühlen sich die Hausruckviertler vor allem auf fremden Plätzen wohl. Dafür ist die gewohnt starke Heimbilanz mit nur drei Siegen aus neun Partien ausbaufähig. Platz sieben oder acht könnte sich ausgehen. 
 

Transfers:

Zugänge: -

Abgänge: Roman Alin
 

Die Wunschelf:

Schober; Rohrstorfer, Holzinger, Ph. Rensch, Birglehner; Gilhofer, Höltschl, Löffler, Olivotto; Fröschl, Leitner 
 

Die Testspielergebnisse:

UVB Vöcklamarkt : FC Wels 1:3
UVB Vöcklamarkt : SV Bad Ischl 2:0
UVB Vöcklamarkt : SK Strobl 3:1
UVB Vöcklamarkt : FC Blau Weiß Linz 1:1
UVB Vöcklamarkt : DSG Union Naarn 3:1
UVB Vöcklamarkt : ASKÖ Oedt 0:2
SK Austria Klagenfurt : UVB Vöcklamarkt  Abbruch
UVB Vöcklamarkt : SV Wallern 3:0
 

Meisterschaftsstart

Freitag, 9. März, 19 Uhr: daheim gegen SK Vorwärts Steyr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Wir sind alle sehr froh, dass es am Freitag nach einer langen Vorbereitung wieder los geht", sagt Vorwärts-Trainer Gerald Scheiblehner vor dem OÖ-Derby in Vöcklamarkt. Nach der tollen Herbstsaison und dem zweiten Platz in der Tabelle erwarten viele von den Rot-Weißen den Aufstieg. "Wir als Mannschaft können die Situation einschätzen und wollen uns selbst keinen Druck machen", so der Coach

http://www.vorwaerts-steyr.at/news/rlm-endlich-geht-es-wieder-los.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sympathische Ankündigung des Matches auf der UVB HP:

Vorschau: SK Vorwärts Steyr

07 Mrz 2018

Es geht wieder los und die Vorfreude ist groß! Denn am Freitag gastiert niemand geringerer als der SK Vorwärts Steyr im Vöcklamarkter Black Crevice Stadion. Der Gegner ist dabei insbesondere der UVB Vöcklamarkt durch den 4:1 Auswärtserfolg im Sommer in freudiger Erinnerung. Bei der Vorwärts ging es nach einem durchwachsenen Saisonauftakt vor allem im letzten Drittel der Herbstsaison steil bergauf.

Daher war SK Vorwärts in der Winterpause an zweiter Tabellenposition (Aufstiegsplatz) zu finden und somit erster Verfolger von Tabellenführer SV Lafnitz. Im Winter wurde nun entscheidend nachgelegt und man bekennt sich offen zu den Aufstiegsambitionen. Insbesondere die Verpflichtung eines der besten Torjäger der Liga, Mario Petter (bisher ATSV Stadl-Paura) soll den angestrebten erstmaligen Aufstieg in die zweite Liga seit dem Zwangsausgleich im Jahr 2000 garantieren. Aber der Aufstieg in den Halbprofibereich – wie es die künftige 2. Liga sein wird – stellt den Verein vor zusätzlichen Herausforderungen, welche im Winter bereits mit viel Engagement angegangen wurden. So wurde die Infrastruktur modernisiert und ein vorgeschriebener Clubmanager installiert. Der Verein versucht sich, nicht nur im sportlichen Bereich zu professionalisieren sondern bindet hier alle Ebenen mit ein, was erfahrungsgemäß ein Mammutprojekt ist.

An dieser Ernsthaftigkeit erkennt man aber ganz klar, das man die Chance nutzen will und im Jahr 2018 die langersehnten Rückkehr vom regionalen in den nationalen Fußball feiern möchte. Und ganz ehrlich, wer könnte die Scheiblehner-Elf so noch von den Aufstiegsplätzen verdrängen?

Der SKV kann höchstens sich selber schlagen. Die UVB Vöcklamarkt wünscht bei dieser Mission viel Glück und Erfolg. Aber erst nach dem von „Leggenda Cafe/Bar“ präsentierten Freitagsspiel, denn da wird die UVB alles versuchen, in diesem Aufstiegsrennen den Gästen ein „Haxl“ zu stellen, um selber den angestrebten, gesicherten Mittelfeldplatz am Ende der Saison zu erreichen.

 

 

https://www.uvb-fussball.at/?p=19326

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.