Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
AngeldiMaria

F1 2017 PS4

29 Beiträge in diesem Thema

Ich mache mal einen eigenen Thread für F1 2017 auf.

Für mich bisher ein klares Update zu F1 2016.

Alleine der neue Motorsound schon sehr geil.

Herzstück wie immer der Karrieremodus. Optisch da kaum Veränderungen. Allerdings für mich die wichtigste Neuerung sind die Verfügbarkeit der Motorenteile, Getriebe etc. Für jede Komponente stehen 4 Stück zur Verfügung.

Hab ich leider komplett ausgeblendet und bereits nach dem dritten Rennen unmittelbar nach dem Start Probleme bekommen (Gang fällt aus, Benzinmischung mager und fett nicht mehr verfügbar). Diese Neuerung bringt viel Taktik in das Spiel. Auch die F&E Abteilung überarbeitet. Bei F1 2016 konnte man 26 Komponenten entwickeln, bei F1 2017 sind es unfassbare 115 Teile. Finde ich gut wenn auch es sehr schwer wird. Bei F1 2016 konnte ich einen Sauber nach 2 Saisonen zum absoluten Topauto machen. Die Kosten für die Teile sind recht teuer. Ich absolviere alle Trainingsprogramme und selbst dann kann man grad mal alle 2 Rennen ein wirklich gutes Teil entwickeln. Da kann es aber passieren, dass es auch schief geht, da die Entwicklungsabteilung gepfuscht hat. Die Qualitätssicherung kann man aber auch verbessern wie auch die Haltbarkeit der Teile kosten aber auch um die 600 Punkte pro Stufe bei einer der 3 Entwicklungsbäume. Beim vierten geht es generell um Strapazierfähigkeit und Haltbarkeit.

Diese Neuerungen machen für mich das Spiel um einiges komplexer. Nach dem ich im 3ten Rennen ja eigentlich mit einer Schrottkarre gestartet bin da ich es komplett vergessen habe dieses Feature, habe ich mir jetzt mal die ganzen Tutorials angeschaut und wie man welche Teile schonen entlasten kann. Trotzdem bezweifle ich, dass ich mit den 4 Teilen pro Kategorie auskommen werden. Somit wohl taktisch einsetzen wo ich die Strafe bekommen will. Da gibt es für mich logischer Weise mit Monaco für mich den idealen Kandidaten. Dort reiße ich sowieso nix. 

Sehr gut finde ich auch die Schwierigkeitsgrad Einstellung der KI. Bei F1 2016 schwankte ich zwischen Meister und Experte. Aktuell fahre ich auf 85 und die Rennen sind echt spannend gewesen. War ideal. Auch der Boxenstopp taugt mir manuell.

Würde gerne eure Erfahrungen zu diesen Thema lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim zweiten Karriereanlauf läuft es etwas besser. Diesmal mit Force India gestartet (Ocon als Teampartner). Achte jetzt viel mehr auf den Verschleiß und schön langsam merke ich mir auch welche Teile man wie schonen kann. Musste zwar beim Russland GP schon wieder 4 Teile tauschen. Wobei es mich schon ankotzt, dass das Getriebe, das ja 6 Rennen halten soll, bei 60% Verschleiß schon Probleme macht und Gänge ausfallen. Auch beim Motor wird bei 50% Verschleiß schon mal gemeldet es kommt zu Leistungsverlust. Und merkt man dann auch. Allerdings habe ich es nun so gemacht, dass ich die alten Teile für die Trainingssessions nutze. Die ganzen Programme lassen sich auch fast alle mit den alten Teilen und einen ausgefallenen Gang meistern. Oder die MGU-K die fürs fette Gemisch wichtig ist, baue ich auch bei 95% Verschleiß ein z.Bsp. beim Benzin Spar Training, weil es dort sowieso nicht einsetzbar ist.

Macht das Ganze aber irgendwie auch spannender. Beim China GP wurde ich mit einem bereits etwas anfälligen Auto 6ter. Bottas fiel aus. Ferrari (extrem OP und viel stärker als Merdeces im Rennen) und Mercedes Riesenabstand, waren pro Runde mindestens 1 Sek. Schneller und mehr obwohl ich alles gegeben hab. Keine Chance da mit zuhalten. Kaum hatte ich alle Teile getauscht konnte ich beim Russland GP zumindest die RBs hinter mir lassen und auch Bottas. Ferrari konnte ich lange mithalten und Hamilton blieb konstant 3 sec. vor mir. Da spielt halt dann mit ob die Konkurrenz auch neue oder alte Teile hat. Macht es für mich komplexer. Aber wie beim China GP merkt man sofort wenn der Gegner neues Material hat und man selbst versucht seinen Boliden durchzubringen mit gebrauchten Teilen. 

Gefällt mir sehr und eine nicht unwesentliche Änderung zum Vorgänger. Taugt mir. Für Tüftler die ihre Autos sogar noch selbst abstimmen sicher noch leiwander (für mich ist das zu komplex).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt von relativen vielen Bugs schon gelesen, hoffe die werden noch gefixed. Bin auch stark am überlegen ob ich es mir kaufe.

Aber tlw. ist mir dies zu komplex mit dem Verbessern und so weiter glaub ich.

@AngeldiMaria

Kann man in der normalen Karriere eigentlich einen realen Fahrer nehmen oder nur jemanden erstellen? Wäre für mich ein wichtiges Kriterium, in den ganzen Youtube Videos seh ich meistens selbst erstellte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manu_Graz schrieb vor 11 Stunden:

Habe jetzt von relativen vielen Bugs schon gelesen, hoffe die werden noch gefixed. Bin auch stark am überlegen ob ich es mir kaufe.

Aber tlw. ist mir dies zu komplex mit dem Verbessern und so weiter glaub ich.

@AngeldiMaria

Kann man in der normalen Karriere eigentlich einen realen Fahrer nehmen oder nur jemanden erstellen? Wäre für mich ein wichtiges Kriterium, in den ganzen Youtube Videos seh ich meistens selbst erstellte.

Kann man nur jemanden erstellen und trittst dann anstatt eines der realen Fahrer des Teams an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibts eigentlich auch Einstellungen für Leute wie mich die von der Tuning, Motoren und Reifengeschichte keine Ahnung haben? Also hätte ich eine Chance wenn ich nur fahren will und mich das drumherum nicht interessiert? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quaiz schrieb vor 1 Stunde:

Gibts eigentlich auch Einstellungen für Leute wie mich die von der Tuning, Motoren und Reifengeschichte keine Ahnung haben? Also hätte ich eine Chance wenn ich nur fahren will und mich das drumherum nicht interessiert? 

Nein, leider. Darum verkauft sich die Serie auch so schlecht, weil es nur für richtige Profis ist. Um den schwersten Modus freizuschalten muss man ein Ausbildungszeugnis als Fahrzeugmechaniker einscannen. :( 

Natürlich kann man "alles" einstellen und konfigurieren. Von Arcade bis Realismus ist alles drin. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Devil Jin schrieb vor 12 Minuten:

Nein, leider. Darum verkauft sich die Serie auch so schlecht, weil es nur für richtige Profis ist. Um den schwersten Modus freizuschalten muss man ein Ausbildungszeugnis als Fahrzeugmechaniker einscannen. :( 

Natürlich kann man "alles" einstellen und konfigurieren. Von Arcade bis Realismus ist alles drin. ;) 

Danke für die Information. Ich glaube 12 oder 13 war mein letzter Formel 1 kauf, hab es aber nie gespielt. Richtig gespielt habe ich den 97er Teil auf der PS1. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quaiz schrieb vor 11 Stunden:

Gibts eigentlich auch Einstellungen für Leute wie mich die von der Tuning, Motoren und Reifengeschichte keine Ahnung haben? Also hätte ich eine Chance wenn ich nur fahren will und mich das drumherum nicht interessiert? 

Habe ja auch null Dunst. Und funktioniert super. Einzig den Verschleiß im Auge behalten. Die Fahrer KI kannst einstellen von 1-110. Fahre aktuell auf 85. Beim Vorgänger hattest voreingestellte Schwierigkeitsgrade.

Technisch bin ich auch nicht der Burner. Man kann aber 5 voreingestellte Setups übernehmen. Und gerade die Sache mit dem Verschleiß macht für mich das Spiel gleich viel interessanter.

Und ansonsten kann man alles einstellen. Von ich mache alles manuell bis zum Einschalten jeder verfügbaren Fahrhilfe.

bearbeitet von AngeldiMaria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quaiz schrieb vor 20 Stunden:

Gibts eigentlich auch Einstellungen für Leute wie mich die von der Tuning, Motoren und Reifengeschichte keine Ahnung haben? Also hätte ich eine Chance wenn ich nur fahren will und mich das drumherum nicht interessiert? 

Du kannst dir hier mal setups anderer Leute ansehen und dann selbst ein bissl tüfteln. Ich mach das gerne weil ich dadurch weiß auf welche Parameter es ankommt und spiele mich gern damit im Training.

http://f1carsetup.com/index.php?/forum/310-f1-2017-setups/

@AngeldiMaria

dein thread hat den Ausschlag gegeben mir nach x Jahren wieder ein f1 spiel zu kaufen und ich muss sagen es gefällt mir sehr gut. Auch dass man beim Rennen Zwischenspeichern kann und nicht die ganzen 2h am Stück fahren muss. 

Hab mich mal für den Sauber entschieden. Gerade in Shanghai  merke ich gerade wie wenig abtrieb der im Mittelteil im Vergleich zu den Topautos hat. Bin gespannt top 16 sind das Ziel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sdfsdf schrieb vor 4 Stunden:

Du kannst dir hier mal setups anderer Leute ansehen und dann selbst ein bissl tüfteln. Ich mach das gerne weil ich dadurch weiß auf welche Parameter es ankommt und spiele mich gern damit im Training.

http://f1carsetup.com/index.php?/forum/310-f1-2017-setups/

@AngeldiMaria

dein thread hat den Ausschlag gegeben mir nach x Jahren wieder ein f1 spiel zu kaufen und ich muss sagen es gefällt mir sehr gut. Auch dass man beim Rennen Zwischenspeichern kann und nicht die ganzen 2h am Stück fahren muss. 

Hab mich mal für den Sauber entschieden. Gerade in Shanghai  merke ich gerade wie wenig abtrieb der im Mittelteil im Vergleich zu den Topautos hat. Bin gespannt top 16 sind das Ziel.

F1 2016 war schon recht gut.

Aber vom 2017 bin ich bis jetzt hellauf begeistert. Vor allem die Einführung der Motorenregeln finde ich genial und man muss es viel taktischer angehen. Macht einfach viel mehr Spaß und ja versuche auch schon selbst etwas rumzutüfteln. Deinen Link kannte ich schon habe ich durch Google gefunden. Training beim 2016er war einfach im ersten Abschnitt alle Trainingsprogramme abspulen und fertig. Ab zur Quali und zum Rennen. 

Das Training macht jetzt viel mehr Spaß und man sucht förmlich noch das entscheidende Zehntel oder die ideale Mischung bei Kursen wie Aserbeidschan. Der Kurs taugte mir schon beim 16er. Eine extrem geile Strecke.

Hatte eigentlich geplant, mit alten Teilen die Trainingsprogramme abzuspulen. Die Teile dann vorm Quali getauscht. Kam (mit Force India) auf Platz 5, musste aber feststellen, dass ich eine Strafe von 10 Plätzen retour bekam. Scheinte nirgends auf. Man darf die Teile wohl ab dem 1. Training nicht straffrei tauschen. Der Force India recht spannend. Starker Motor aber ein sehr schwaches Chassis. Entwickle daher mehr die Richtung und vor allem in die Stabilität der Motorenteile. 

Für mich bisher das beste F1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AngeldiMaria schrieb vor 15 Stunden:

F1 2016 war schon recht gut.

Aber vom 2017 bin ich bis jetzt hellauf begeistert. Vor allem die Einführung der Motorenregeln finde ich genial und man muss es viel taktischer angehen. Macht einfach viel mehr Spaß und ja versuche auch schon selbst etwas rumzutüfteln. Deinen Link kannte ich schon habe ich durch Google gefunden. Training beim 2016er war einfach im ersten Abschnitt alle Trainingsprogramme abspulen und fertig. Ab zur Quali und zum Rennen. 

Das Training macht jetzt viel mehr Spaß und man sucht förmlich noch das entscheidende Zehntel oder die ideale Mischung bei Kursen wie Aserbeidschan. Der Kurs taugte mir schon beim 16er. Eine extrem geile Strecke.

Hatte eigentlich geplant, mit alten Teilen die Trainingsprogramme abzuspulen. Die Teile dann vorm Quali getauscht. Kam (mit Force India) auf Platz 5, musste aber feststellen, dass ich eine Strafe von 10 Plätzen retour bekam. Scheinte nirgends auf. Man darf die Teile wohl ab dem 1. Training nicht straffrei tauschen. Der Force India recht spannend. Starker Motor aber ein sehr schwaches Chassis. Entwickle daher mehr die Richtung und vor allem in die Stabilität der Motorenteile. 

Für mich bisher das beste F1.

Langsam aber doch machst mich bisschen spitz auf das Game. :davinci:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vöslauer schrieb vor 6 Minuten:

Langsam aber doch machst mich bisschen spitz auf das Game. :davinci:

Geht mir genau so, war vom 15er etwas enttäuscht aber mittlerweile würde es mich reizen.

Einziger Negativpunkt dass ich nicht mit den originalen Fahrern die Karriere spielen kann. Bin in keinem Spiel ein Fan irgendeinen Charakter oder so erstellen zu müssen. (war schon bei UFC so)

Würde einfach gerne Ocon oder so nehmen und eine Karriere spielen. Aber im Notfall kann ich eh einfach seine Daten eingeben, dann kommt es eh so ziemlich aufs selbe, aber halt aufwändiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manu_Graz schrieb vor 3 Minuten:

Würde einfach gerne Ocon oder so nehmen und eine Karriere spielen. Aber im Notfall kann ich eh einfach seine Daten eingeben, dann kommt es eh so ziemlich aufs selbe, aber halt aufwändiger.

Bei den letzten beiden habe ich immer einen jungen Fahrer erstellt - Vandoorne und Stroll.

Heuer wird/würde es Lando Norris werden, Potential zum künftigen Serienweltmeister.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.