Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Billie

Iker Casillas verlässt Real Madrid

18 Beiträge in diesem Thema

Hoffe das Casillas wenigstens einen ordentlichen Abschied bekommt nicht so einen Abgang wie Raul oder Guti die quasi durch die Hintertür verabschiedet wurden. In dieser Hinsicht könnte man sich echt was von Barcelona abschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angeblich wird er morgen um 13:00 verabschiedet.

Wahrscheinlich ist es eh das Beste für alle Beteiligten, aber mir blutet das Herz, einen der größten Madridistas aller Zeiten gehen zu sehen. Mein Idol und Vorbild, 25 Jahre bei Real Madrid... Iker Casillas - immer einer von uns! :love:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Jahrzehnt lang der beste Torhüter im Weltfußball. An seine phänomenale Phase damals wird wohl nie wieder wer hinkommen, Jahrelang ohne Fehler und mit unfassbaren Paraden. Außerdem ein echter Madridista. Iker steht auf einer Stufe mit Raul, di Stefano, Butragueno... Der womöglich letzte Langzeit Madridista verlässt den Klub. Mehr als "Gracias el Santo" kann man eigentlich nicht sagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlerfrei war er nie, hat oft Bälle die andere fangen gefaustet, ABER sein Siegeswille und sein aufopferungsvolles Spiel waren es die ihn zur Legende gemacht haben. Das hat in den letzten Jahren abgenommen und es ist Esser er geht als legende und Stammspieler als er bleibt noch und wird demontiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2015-07-12-iker-casillas-tr%C3%A4nen.jpg

Ich richte mich nun an die Madridistas. Nach 25 Jahren, die ich das Wappen des besten Klubs der Welt verteidigt habe, kommt der schwierige Tag, um dieser Institution, die mir alle gegeben hat, ‚Tschüss‘ zu sagen. Es scheint, als wäre es gestern gewesen, dass ich als Kind erstmals das Trikot von Real Madrid trug. Mir erfüllte sich ein Traum. Während dieser Zeit haben wir gelitten, wir haben gelacht, gemeinsam geweint. Diese Mannschaft hat mir geholfen, mit den Werten dieses Klubs zu reifen, wie der Respekt, die Kameradschaft und insbesondere die Demut. Ich möchte mich auch an all die Mitspieler erinnern, mit denen ich zusammenspielte. Wir haben zusammen einzigartige Momente erlebt, sowohl Tränen des Glücks als auch der Trauer geteilt. Sie waren meine Familie. Ich verlasse große Freunde.

Auch will ich an all die Trainer denken, die ich hatte, seitdem ich mit neun Jahren begann. Von allen habe ich viele Dinge gelernt. Auch von ihren jeweiligen Stäben. Sie gaben mir Ratschläge. Alle vermittelten mir Verständnis, Weisheit, Erfahrung und Professionalität. Natürlich auch das gesamte Personal. Tag für Tag waren wir ein Teil dieses Real Madrid. All meine Zuneigung meinen Eltern, die mir mit ihren Bemühungen geholfen haben, diesen Weg zu gehen. Danke auch an meine Frau und meinen Sohn, die mich auf der neuen Etappe begleiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sein Vater teilt übrigens gegen Perez aus. Auch wenn das Ganze mit etwas Vorsicht zu genießen ist, man kann sich vorstellen, dass ein Fünkchen oder mehr Wahrheit dahinter steckt. Kanns jetzt leider nicht verlinken, aber auf Realtotal ists transkribiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an Casillas für die vielen tollen Leistungen. Falls De Gea kommt, ist sein Abgang wohl das beste für alle, ansonsten hätte er schon noch ein Jahr spielen können. Für Diego Lopez kommt diese Entscheidung wiederum ein Jahr zu spät

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich stört es das die nächste Legende den Verein verlässt ohne eine ordentliche Verabschiedung. Lt diversen Medien wurde ihm zwar eine Verabschiedung im Stadion angeboten aber er hat sie abgelehnt, darum denk ich schon das an den Worten seiner Eltern was wahres dran ist.

Auch das er noch im Frühjahr gesagt hat das er auch als 2er Torwart bleiben wird passt zu dem Vorwurf er wurde von Perez vom Hof gejagt.

Hierro lässt grüßen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Xavi über Iker Casillas: "Iker und ich haben uns damals vor der U17-WM kennengelernt. Danach waren wir nie wieder getrennt. Bis zum WM- und EM-Titel mit der spanischen Nationalmannschaft. Ich muss hier ganz offen zugeben: Wir mögen uns sehr und sind wirklich eng befreundet. In all den Jahren haben wir viel zusammen erlebt, gutes und schlechtes und das verbindet. Er war immer lustig, aufbauend, ehrlich und ehrgeizig – sehr ehrgeizig! Trotzdem: Als die Probleme zwischen Barca und Real so schlimm waren wie noch nie, rief er mich an. ‚Maschine, wir müssen das klären. Wir haben alle viel gelitten, aber wenn das zwischen unseren Klubs so weitergeht, kommen wir alle in die Hölle dafür.‘ Wenn Iker damals nicht vermittelt hätte – keine Ahnung, wie das alles geendet hätte. Seine Autorität ist natürlich, nicht erzwungen. Er ist fair, ein außergewöhnlicher Mann.“

Quelle: Mundo Deportivo

Wie Puyol, Xavi oder Raúl einfach eine Legende, die auch vom Erzfeind geachtet wird und über die keiner ein schlechtes Wort verlieren wird. Hätte sich meiner Meinung nach einen schöneren Abgang verdient als diese - so es stimmt - Abschiebung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.