Gatomon

Members
  • Gesamte Inhalte

    143
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Gatomon

  • Rang
    Stammspieler

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Aus
    Spittal

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SV Spittal
  1. Leck mich, was war denn das für ein Spiel? Der SVS ist aufgetreten wie eine Schülermannschaft die nicht recht Lust zu spielen hat und lieber einen großen Eisbecher mit Schlag essen würde. Völlig egal wohin BW in der Offensive gepasst hat, ein Spittaler war nie dort.. und über eure rechte Seite hat quasi jeder Angriff zu einer Torchance geführt. Für die Leistung des SVS kann man sich nur schämen - und ich mich für meinen 2:4-Tipp nur entschuldigen. Mit einem Sieg hab ich eh nicht ernsthaft gerechnet, aber dass wir uns SO abschlachten lassen, hätt ich mir auch nicht gedacht. PS: Immer wieder nett in eurer Kantine
  2. Saison 2006/07: Herbst: BW Linz - SV Spittal: 3-0 Frühjahr: SV Spittal - BW Linz: 1-1 Also habt's in eurer Abstiegssaison gg Spittal überdurchschnittlich viele Punkte gemacht. Und ja, den Klassenerhalt hat sich der SVS so oder so nicht mehr verdient, 2 Siege in 27 Runden (+ FCK-Sieg) ist unterirdisch, da gibt's nix zu deuteln. Trotzdem ist noch ein bißl Hoffnung da, weil vielleicht der 14. oder gar der 15. Platz für den Klassenerhalt reichen könnte. Ich persönlich möchte den SVS in der RLM sehen, macht einfach mehr Spass als dauernd nur in Kärnten zu spielen.
  3. Für BW Linz geht's eh um nix mehr, gebts dem SVS die 3 Punkte! Wir brauchen sie dringend, denn vielleicht reicht der 14. oder 15. Platz zum Klassenerhalt. Also: 607 Zuschauer (600 Linzer + 7 Spittaler), Ergebnis 2:4!
  4. Auch wenn ich als Spittal-Fan hoffe, dass ihr euch die Punkte für den Titel erst wieder ab nächster Woche holt, denke ich doch, dass das Spiel morgen eine klare Sache für den GAK sein sollte. Beim SV Spittal fehlen einige wichtige Spieler (verletzt bzw. gesperrt) und das 1:1 bei Sturm täuscht doch etwas, da war einiges Glück dabei. Dazu kommt, dass der SVS seine frühere Heimstärke leider total verloren hat, von 15 Heimspielen 2009 wurden nur 4 gewonnen. Und nachdem euer Kader eindeutig über unsren zu stellen ist, wäre alles andere als ein GAK-Sieg wohl eine große Überraschung... PS: Live-Ticker zum Spiel gibt's auf www.svs.co.at/caballeros
  5. Davon hab ich auch gehört, es war wirklich noch mal sehr knapp, um ein Haar hätte der FCK noch gerettet werden können. Naja, jetzt heißt's 2-3 Jahre durchhalten, dann ist der SKAK tot und es ist wieder Platz für einen echten Klagenfurter Verein, wie auch immer der dann heißen mag. Nur die Austria Klagenfurt, die ist jetzt endgültig Geschichte, leider.
  6. Schön langsam dürfte es mit dem FCK nun endgültig zu Ende gehen, angeblich haben neben den bereits bekannten Abgängen noch einige Spieler bereits bei anderen Vereinen unterschrieben. Derzeit könnte der FCK somit nicht mal eine Mannschaft stellen.
  7. Ich weiß leider nicht, ob sie nur getestet werden oder bereits fix verpflichtet sind. Wobei, Nuhanovic sagt mir was (Sittersdorf), den anderen kenn ich nicht und hab ihn auch gar nicht bei der gestrigen Aufstellung des SVS gefunden. Wären das wirklich gute Transfers? Weil nach den Transferflops der letzten Zeit (Denilson..) wäre ein "Volltreffer" im Abstiegskampf dringend angebracht.
  8. Die beiden Städte kann man durchaus gut vergleichen: Beide ca. 20.000 Einwohner (30.000 - 40.000 mit "Vororten"), beide in eher wirtschaftlich schwachen Gebieten. Puncto große Unternehmen hätte Spittal aber wahrscheinlich sogar einen Vorteil, schließlich kommt die STRABAG aus Spittal (die Zentrale ist 200 Meter Luftlinie vom Stadion entfernt). Das Problem ist nur, dass sich HP Haselsteiner nicht wirklich für Fußball interessiert. WAC/St. Andrä hingegen hat den Didi Riegler, ein junger aber trotzdem schwerreicher Unternehmer (womit er sein Geld gemacht hat, weiß ich nicht). Der sponsert den Verein seit Jahren mit ca. € 500.000 pro Saison. Auch die Unterstützung durch die öffentliche Hand ist in Wolfsberg wohl besser: Die haben gerade das Stadion um über 1 Mio. Euro umgebaut (Haupttribüne, VIP-Club etc.), in Spittal hingegen hat sich an der Infrastruktur seit 20 Jahren so gut wie gar nix getan. Im Gegenteil: Vor eineinhalb Jahren wurde am Hauptfeld ein Kunstrasen verlegt (der - so die Meinung vieler - nur auf einem Trainingsplatz Sinn gemacht hätte). Außerdem mussten zwei große Trainingsplätze einem Hallenbadbau weichen, sodass es jetzt in Spittal kein großes Naturrasenfeld zum Trainieren mehr gibt, vor Auswärtsspielen muss die Kampfmannschaft daher zum Naturrasentraining in Nachbargemeinden ausweichen - eine Schande! Mit diesen beiden Faktoren lässt sich schon recht gut erklären, warum der Fußball in Spittal derzeit keinen leichten Stand hat. Auch der SUPERKLUB-Titel konnte daran nicht viel ändern
  9. Wolfsberg liegt in der Ewigen Tabelle auf Platz 14 (368 Spiele, 411 Punkte nach der 3-Punkte-Regel), der SVS ist Vierter (532 Spiele, 780 Punkte) - die Lavanttaler liegen also doch einigermaßen deutlich hinter Spittal. Mit einem allfälligen Aufstieg schaut's aber in Wolfsberg zehnmal besser aus - die haben eine bessere Infrastruktur und vor allem deutlich mehr Geld. Der SV Spittal hingegen kämpft seit Jahren mit teils massiven finanziellen Problemen, wir verlieren regelmäßig aus finanziellen Gründen die besten Spieler. Und in dieser Saison ist es sowieso bitter, ohne ein gutes Frühjahr wird's womöglich runter in die Kärntnerliga gehen. In den nächsten 3 Jahren seh ich keine realistische Aufstiegschance für uns, aber irgendwann werden wir schon wiederkommen, hoff ich.
  10. Fände ich auch, wenn sie denn nur stimmen würde.. die Wahrheit liegt eher bei 400 oder 500 Zuschauern.
  11. Pff.. knapp 20 Jahre Bundesligatradition sind nix? In der ewigen Tabelle der zweiten Liga (Erste Division, RedZac, ADEG.. wie sie halt gerade heißt) ist der SV Spittal noch immer im Spitzenfeld und liegt hinter Leoben, der Vienna und der Austria Klagenfurt (FCK) auf Platz 4. Darüber hinaus ist der SVS neben der Austria Klagenfurt (FCK/VSV, FCK..) der einzige Verein, der in Kärnten in den letzten 30 Jahren halbwegs was zusammengebracht hat. Auch wenn's sportlich derzeit schlecht ausschaut, die Zuschauerzahlen ziemlich durchschnittlich sind und das Stadion eine Generalrenovierung gut gebrauchen könnte.. Tradition hamma
  12. Schauen wir mal was geht morgen. Wir freuen uns jedenfalls schon auf euren Besuch und hoffen auf gute Stimmung im Stadion. War schon in den letzten Jahren bei euren Besuchen in Spittal so und wird sicher auch so bleiben Übrigens, für alle "Daheimgebliebenen" gibt's auf unserer Seite einen Live-Ticker, also nicht nur ein Ergebnisservice wie auf der RLM-Seite, sondern eben einen echten Ticker mit Aufstellungen, Karten, Spielszenen etc.!
  13. Sehr freundlich formuliert, denn in Wahrheit ist die Saison für den SV Spittal bis dato eine einzige Katastrophe! Es gab zwar durchaus schon gute Leistungen (6:2 gegen Feldkirchen oder 3:0 gegen Gratkorn im Cup), aber das ist auch schon wieder ein Zeitl her und vor allem in den letzten Wochen hat die Formkurve stark nach unten gezeigt, die Leistungen beim 0:3 gegen St. Veit und dem 0:4 in Hartberg waren eine Zumutung! Eigentlich muss man davon ausgehen, dass ihr euch mit einem ungefährdeten Auswärtssieg drei Punkte abholt. Meine einzige Hoffnung ist der schon erwähnte Trainereffekt, aber ich befürchte halt, dass der Trainereffekt gar nicht so groß sein kann, dass er die schlechte Form der Mannschaft aufwiegen kann..
  14. Der Schiri (Muckenhammer) scheint aber wahrlich kein Meister seines Faches zu sein. Die Ausschreitungen, die es da heute offensichtlich gegeben hat, sind damit natürlich nicht zu entschuldigen. Aber Muckenhammer brauchte schon vor zwei Wochen in Spittal Polizeischutz, nach dem 1:2 des SV Spittal gegen Voitsberg. Da hat er nämlich bereits in der ersten Halbzeit einem Spittaler Gelb/Rot gegeben (war noch zu vertreten), in der zweiten Halbzeit aber noch einem Spittaler binnen zwei Minuten Gelb und dann Gelb/Rot gegeben (beide Male für Nichtigkeiten) und schließlich beim Stand von 1:1 zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt, dann aber 5 Minuten nachspielen lassen und prompt hat Voitsberg in der 95. Minute das 2:1 geschossen aus einem Freistoss nach einem Foul das keines war. Und der Linienrichter war sich nicht zu blöd, nach diesem Tor die Faust zu ballen und zu jubeln.. Wie ein Schiri nach so einem Skandalspiel schon zwei Wochen später wieder pfeifen darf - und noch dazu bei so einem brisanten OÖ-Derby - ist mir wirklich schleierhaft..
  15. Der thread erfreut sich ja unglaublicher Beliebtheit Na, im Ernst: Voitsberg-Fan bin ich sicher keiner, aber trotzdem Hut ab vor der Leistung eurer Mannschaft. Als Aufsteiger auf Platz zwei, das ist schon sehr sehr beachtlich. Und noch beachtlicher ist die Leistung, wenn man sich den Kader anschaut: Da gibt's nicht etwa einen Mäzen, der alles zusammenkauft was gut schießen kann, sondern die Mannschaft besteht ausnahmslos aus Österreichern (und ich nehm mal an, die Spieler kommen großteils aus dem Bezirk?). Also: right on!