Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kiwi_Bob

FCL zieht sich nach dieser Saison in den Amateurbereich zurück

237 Beiträge in diesem Thema

Erste-Liga-Klub FC Lustenau gibt eine Kursänderung bekannt und kündigt einen Rückzug in den Amateursport an.

Wie der "ORF Vorarlberg" berichtet, hat sich die finanzielle Situation so sehr verschärft, dass man in dieser Transferzeit versucht, sich vom Großteil des Kaders zu trennen, um ein Insolvenzverfahren abzuwenden.

Den Rest der Erste-Liga-Saison wollen die Vorarlberger mit einem Mini-Kader bestreiten, um sich dann in den Amateurfußball zurückzuziehen.

laola1.at

Ich vermute jetzt einmal, dass der FCL im Profifußball nur wenigen abgehen wird. Die Austria hatte einfach ganz klar die Oberhand was Fans und Sponsoren betrifft. Für 2 Profiklubs ist Lustenau wohl doch eine Nummer zu klein. Einerseits schade, andererseits ein Signal, dass man ordentlichen Rückhalt von Wirtschaft und Fans braucht, um einen Klub professionell aufziehen zu können

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe sie bekommen keine Lizenz, denn diese Lizenzschacherei hat mit Sport gar nichts mehr zu tun. Respekt aber dafür, wie sie sich sportlich immer wieder in der Liga gehalten haben.

So isses.

Die BL wird sich aber sowieso hüten, nochmal die Lizenz zu erteilen, schon letzte Saison hätte der FCL diese niemals erhalten dürfen. Jedenfalls Hut ab vor der sportlichen Leistung des Vereins!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist also eine besonders sportliche leistung, sich immer wieder die lizenz zu erschleichen mit "einem aktenordner prall gefüllt mit doppelverträgen" (laut VN) um spieler zu beschäftigen, die man sich sonst nie leisten könnte?

nichts für ungut, meine herren, aber das passt doch hint und vorn nicht zusammen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was sagt eigentlich Pangl nun, der Sperger im sommer noch auf gedeih und verderb verteidigt hat, als es anschuldigungen vom GAK gab, dass die lizenz erschlichen wurde?

die lizenz kann man übrigens nicht verkaufen, man kann nur innerhalb eines bundeslandes den standort verlegen. ergo wirds Bregenz und Dornbirn nix nützen, denn sie müssten den gesamten verein inkl. schulden übernehmen. ganz abgesehen davon, dass man wohl eh ausschliessen kann, dass sie ohnehin keine lizenz mehr erhalten werden.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist also eine besonders sportliche leistung, sich immer wieder die lizenz zu erschleichen mit "einem aktenordner prall gefüllt mit doppelverträgen" (laut VN) um spieler zu beschäftigen, die man sich sonst nie leisten könnte?

nichts für ungut, meine herren, aber das passt doch hint und vorn nicht zusammen...

Nein, aber der Kader war in den letzten Jahren nie gut besetzt, und die Spieler wurden wohl auch nur selten pünktlich bezahlt. Da ist es eine Leistung, dass die Spieler trotzdem immer wieder gute Leistungen gebracht haben. Wie das Geld für den Kader zustande kam oder erfunden wurde ist freilich ein schlechter Witz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, aber der Kader war in den letzten Jahren nie gut besetzt, und die Spieler wurden wohl auch nur selten pünktlich bezahlt. Da ist es eine Leistung, dass die Spieler trotzdem immer wieder gute Leistungen gebracht haben.

So gesehen ja. Die automatische Reihung an letzter Stelle sollte damit klar sein.

Es wird die Linzer auch nicht besonders freuen. Ich denke, dass die auch gerne wieder zu "ihrem" LASK runter wollen. Für Kapfenberg und die Vienna ist das aber eine sehr gute Nachricht

bearbeitet von Kiwi_Bob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gesehen ja. Die automatische Reihung an letzter Stelle sollte damit klar sein.

Es wird die Linzer auch nicht besonders freuen. Ich denke, dass die auch gerne wieder zu "ihrem" LASK runter wollen. Für Kapfenberg und die Vienna ist das aber eine sehr gute Nachricht

vl deren präsident, der ja monatelang tief-traurig über den verlust der laskler war. ansonsten halte ich das für ein gerücht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eigentlich müsste ja jetzt sofort die lizenz entzogen werden, da sie - gesetzt den fall, die geschichte mit dem doppelvertrag-ordner stimmt - auf falschen angaben beruht, oder?

nächstes jahr dann also kein verein aus lustenau in der zweiten liga und wohl auch kein vorarlberger derby, sachen gibt's. aber der liga wird's nicht schaden.

kann man für die blauen lustenauern nur hoffen, dass sie nicht soeben ihren verein für immer verloren haben. als amateurverein ohne fernsehgelder werden die nun entstehenden schulden nur äußerst schwer zu stemmen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eigentlich müsste ja jetzt sofort die lizenz entzogen werden, da sie - gesetzt den fall, die geschichte mit dem doppelvertrag-ordner stimmt - auf falschen angaben beruht, oder?

(...)

interessant waere wirklich mal eine stellungnahme von bundesliga/pangl. aber die reden sich sicher ueber akteneinsicht und so sachen aus, damit die saison regulaer fertig gespielt werden kann. eine oesterrr. loesung halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessant waere wirklich mal eine stellungnahme von bundesliga/pangl. aber die reden sich sicher ueber akteneinsicht und so sachen aus, damit die saison regulaer fertig gespielt werden kann. eine oesterrr. loesung halt.

wie schon vor der saison erwähnt: solange nichts am tisch ist, kann natürlich nicht gehandelt werden (dass die spieler ihr geld immer wieder mal verspätet bekommen, war ja schon oft der fall, das ist aber primär das problem der spieler, nicht der liga). jetzt schaut's aber so aus, als gäbe es doch etwas am tisch, vor allem krankenkasse und finanzamt werden wohl nicht so lange mit einer reaktion warten wollen. da sind wir mal gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eigentlich müsste ja jetzt sofort die lizenz entzogen werden, da sie - gesetzt den fall, die geschichte mit dem doppelvertrag-ordner stimmt - auf falschen angaben beruht, oder?

In den Lizenzregeln ist ein Lizenzentzug eigentlich nicht vorgesehen. Es gibt nur den Fall des Konkurses, in dem die Lizenz automatisch erlöscht. Wenn Lustenau bis zur nächsten Runde einen Konkursantrag stellen muß, scheiden sie aus dem Spielbetrieb aus und jedes Frühjahrsspiel wird mit 3:0 bewertet. Wenn sie den Ausgleich schaffen, können sie nächstes Jahr als Amateurverein weitermachen. Ehrlich gesagt sehe ich für den FC Lustenau nur diese Möglichkeit, um den Verein zu reten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.