Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chinomoreno

Denilson in die Türkei

19 Beiträge in diesem Thema

Denilson in shock Turkish move

Newly-promoted Turkish Super Lig outfit Vestel Manisaspor have pulled off a major transfer coup by securing Brazilian star Denilson on a season-long loan deal.

The winger joins from Real Betis where he had fallen out of favour with boss Lorenzo Serra Ferrer after struggling to overcome a series of injuries.

Vestel are owned by Zorlu, one of the largest corporations in the country, who provided the financial backing for the deal.

"Our talks with Real Betis went well and we've come to a positive result. Denilson is a gift from our honorary president Ahmet Nazif Zorlu," stated club spokesman Kenan Yarali stated.

"Denilson will be with us on loan for one season.

"There's also the option to loan him again for another season. Denilson will be coming to Manisa soon."

The shock move will disappoint a host of clubs who were looking to land Denilson including Santos, Cruziero and Sao Paulo in his homeland.

skysports.planetfootball.com

Der Tiefpunkt einer so dermaßen verkorksten Karriere. :nein: Unglaublich, wenn man bedenkt, mit was für fast schon unheimlichen Vorschusslorbeeren er damals (als er der teuerste Fussballer der Welt) nach Europa gekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch vor wenigen Jahren hatten Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas das Geld, die anderen Vereine waren eher Statisten, jetzt schmeißen in der Türkei sogar schon no-names wie Trabzonspor (Tomas Jun) und Manisaspor (nie davon gehört) mit Geld um sich, denn billig sind Spieler wie Denilson sicher nicht, auch wenn er nicht das halten konnte, was man sich von ihm versprochen hat und auch, wenn sie ihn nur ausleihen.

Ewig schade um so einen an und für sich begnadeten Techniker.

~wer kann das bezahlen, wer hat soviel Geld~

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noch vor wenigen Jahren hatten Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas das Geld, die anderen Vereine waren eher Statisten, jetzt schmeißen in der Türkei sogar schon no-names wie Trabzonspor (Tomas Jun) und Manisaspor (nie davon gehört) mit Geld um sich...

trabzon ist nach dem oben genannten istanbuler trio die klare nummer 4 in der türkei, und so einen verein als "no-name" zu bezeichnen...naja. mit so einer aussage würdest du dir nicht viele freunde machen in der türkischen schwarzmeer-region (eigentlich kann das auch hierzulande schon problematisch sein :D ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
trabzon ist nach dem oben genannten istanbuler trio die klare nummer 4 in der türkei, und so einen verein als "no-name" zu bezeichnen...naja. mit so einer aussage würdest du dir nicht viele freunde machen in der türkischen schwarzmeer-region (eigentlich kann das auch hierzulande schon problematisch sein :D ).

791027[/snapback]

Ich meinte eigentlich, dass Trabzon im internationalen Geschäft ein "no-name" ist, im Vergleich zu Gala, Fener und Besiktas.

Dass Trabzon in der Türkei konstant vorne mitspielt, ist mir schon bewußt, keine Sorge. :)

Zwecks problematisch: Trabzon merda! Samsunspor :love::red:

Erinnert mich immer wieder an das köstliche tschechische Samson. :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manisaspor verpflichtet Denilson

--------------------------------------------------------------------------------

Der türkische Süper-Lig-Aufsteiger und derzeitige Tabellenzweite Vestel Manisaspor landet einen Transfercoup und verpflichtet den brasilianischen Weltmeister Denilson auf Leihbasis vom spanischen Traditionsklub Real Betis Sevilla.

--------------------------------------------------------------------------------

Denilson erhält zunächst einen Einjahres-Vertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit. Das Ausleihgeschäft kostet rund 1,6 Millionen Euro.

Der 27-Jährige, der 1998 für die damalige Rekordsumme von 32,2 Millionen Euro vom FC Sao Paulo nach Sevilla gekommen war, soll bereits am Sonntag in der Partie gegen Gaziantepspor eingesetzt werden und zuvor werbewirksam mit einem Hubschrauber ins Stadion einschweben.

Den spektakulären Transfer ermöglichte Vestel-Ehrenpräsident Nazif Zorlu. Der Großindustrielle aus Manisa zahlte die Verpflichtung Denilsons, der seit Mai auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt, aus eigener Tasche.

www.kicker.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieviel Geld er da wohl abstaubt ?

791738[/snapback]

Bestimmt genug, aber das hat er bei Betis sicherlich auch schon getan. Daher völlig unverständlich für mich, dass er dorthin wechselt. Nur wegen dem Geld in fussballerisches Niemalsland zu gehen, hätte er auch mit 35 machen können und nach Qatar oder sonstwohin wechseln können. Aber mit 27 Jahren bestünde für ihn wenigstens noch eine kleine Hoffnung den internationalen Durchbruch vielleicht doch zu schaffen. Bei einem türkischen Zwergverein ist das aber sicherlich nicht möglich.

bearbeitet von chinomoreno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.