12 Beiträge in diesem Thema

10 ist das Maximum, um Spitzenniveau zu erhalten und auszubauen.

Vorteile:

Fernsehgeld und Ligasponsorgeld muss nicht auf mehr Vereine aufgeteilt werden,

daher bekommt jeder einzelne Klub mehr

Die Vereine die EC spielen, müssen öfter gegen die Spitzenklubs spielen, und sind so besser vorbereitet auf internationale Aufgaben.

Die Red Zac Liga hat Topniveau, bei einer 16-er T-Mobile gäbe es einen starken Niveauverlust, die Red Zac ist interessant für Fernsehen(alle Spiele live), und Zuschauer(etliche Spiele mit 5000-10000 Zusehern), und eine optimale Liga für Talente, die sich hier optimal entwickeln können.

Es gibt bei einer 10-er Liga mehr Spiele(bedeutet mehr Fernsehgeld, mehr Sponsorgeld, mehr Spiele für die Fans, ...) Gäbe es anstatt 36 nur 30 Spiele, würde bei allen Vereinen das Budget wahrscheinlich im Schnitt um cirka 10-20 Prozent sinken.

Es gibt viele Highlightspiele(z.B: Rapid-Austria; Austria-Rapid; Salzburg-Rapid, Rapid-Salzburg), die in Zukunft wahrscheinlich stets 30000-50000 Zuseher anlocken werden.

Fakt ist, eine Aufstockung wäre der größte Schwachsinn, der jemals im Fußball geschehen ist.

folgende Play-Off Lösung wäre zum akzeptieren, und auch nicht schlecht und spannend:

10-er Liga;

zuerst Hin- und Rückspiel(18 Spiele)

die ersten 5 spielen oberes Play-Off; jeder gegen jeden 4x(= 16 Spiele)

die letzten 5 spielen unteres Play-Off; jeder gegen jeden 4x(= 16 Spiele)

insgesamt: 34 Spiele;

Nachteil: jede Runde ist eine Mannschaft spielfrei; event. zu wenig Termine;

Vorteil: riesige Spannung; viele Topduelle; viele spannende Abstiegskampfduelle;

sehr große sportliche Herausforderung für die Topteams;

weiterer Reformvorschlag:

Der 9. der T-Mobile spielt Relegation gegen den 2. der Red Zac.

Vorteil:

2 zusätzliche Spiele für Fans und TV; sehr viele Zuschauer, sehr spannend;

auch Abstiegskampf wird weitaus spannender, und Red Zac Liga ebenfalls;

Nachteil:

sehr wenig Planungssicherheit für die Relegisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gibt viele Highlightspiele(z.B: Rapid-Austria; Austria-Rapid; Salzburg-Rapid, Rapid-Salzburg), die in Zukunft wahrscheinlich stets 30000-50000 Zuseher anlocken werden.

Hahahaaaaa ....so ein Schwachsinn - herrlich :laugh: :hää?deppat?:

mfg Sjeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hörts auf mit den "Vorurteilen" er schreibt halt a bisserl utopisch aber was die Aufstockung betrifft muss man ihm schon recht geben. Derzeit kann man behaupten, dass die Liga am aufsteigenden Ast ist und so soll es auch bleiben. Würde diese jedoch aufgestockt werden, würde es folglich jeweils 2 Aufstieg- bzw 2 Abstiegsplätze geben, was die Chancen für Teams wie Kapfenberg oder vielleicht sogar "Exoten" wie Seidl Software (Anm. Untersiebenbrunn) den Sprung in die Liga zu schaffen deutlich erhöhen würde. DAS wäre das nicht förderlich für das Niveau der Bundesliga.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

folgende Play-Off Lösung wäre zum akzeptieren, und auch nicht schlecht und spannend:

10-er Liga;

zuerst Hin- und Rückspiel(18 Spiele)

die ersten 5 spielen oberes Play-Off; jeder gegen jeden 4x(= 16 Spiele)

die letzten 5 spielen unteres Play-Off; jeder gegen jeden 4x(= 16 Spiele)

Ich fände es öd in der Play off Phase immer nur dieselben vier Gegner zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde diese jedoch aufgestockt werden, würde es folglich jeweils 2 Aufstieg- bzw 2 Abstiegsplätze geben, was die Chancen für Teams wie Kapfenberg oder vielleicht sogar "Exoten" wie Seidl Software (Anm. Untersiebenbrunn) den Sprung in die Liga zu schaffen deutlich erhöhen würde. DAS wäre das nicht förderlich für das Niveau der Bundesliga[

Glaubst Du dass die Austria nicht ins UEFA-Cup Viertelfinale gekommen wäre wenn sie in einer 16-er Liga gegen Kapfenberg oder Untersiebenbrunn spielen würde?Das Niveau der Liga hängt mMn nicht mit der Anzahl der Vereine zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also das mit dem play off halte ich für schwachsinn: immer gegen die selben mannschaften spielen, immer hat eine mannschaft spielfrei,...

aber abgesehen davon bin ich seiner meinung: eine 16er-liga würde wohl hauptsächlich einen rückgang der zuschauerzahlen bewirken, weil man oft eggen uninteressante gegner spielen würde.

und ich ürd es auch für gut finden, die relegation wieder einzufführen: ein fixabsteiger is doch ein bissi sehr wenig. neben den bereits von Meister 2005 erwähnten vorteilen hätte es noch den vorteil, dass es mehr abwechslung geben würde und vom sportlichen her wärs auch sinnvoller, weil so groß is der unterschied zwischen der 2. hälfte der handyliga und der 1.hälfte der 2. liga nicht. in den letzten jahren is ja kein einiziger aufsteiger gleich wieder abgestiegen und die meisten sind ja in ihrer ersten saison sogar glecih im mittelfeld gelandet...

ich wär auch dafür, dass es bei einer 16er-liga 3 absteiger geben würde, so wies ja früher auch war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.