Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
para

der dicke posaunt schon wida....

37 Beiträge in diesem Thema

von sport1.at

Kartnig: "Die Jahre der fetten Gagen sind bei Sturm vorbei" Sturm-Zar Kartnig (l.) wirft Manager und Freund Schilcher vor,nur Ausländer nach Graz zu holen

Wien - Wenige Tage nach seiner Rückkehr von einem ausgedehnten Urlaub zeigte sich Sturm-Präsident Hannes Kartnig wieder von seiner altbekannten Seite.

Der Sturm-Boss kündigte in einem Interview mit der Info-Illustrierten "News" Gagenkürzungen bei seinen Spielern um 30 Prozent an und will mehr junge Österreicher in seinem Verein spielen sehen.

"Ab sofort wieder Hausmannskost"

"Ab sofort gibt's wieder Hausmannskost, die Jahre der fetten Gagen sind vorbei", erklärte "Zar Hannes" und will in Zukunft keine Ausländer mehr nach Graz holen.

"Ich will keine Ausländer mehr sehen, ich will Österreicher. Aber mein Manager, der Heinz Schilcher, holt die ganze Zeit nur Ausländer. Was soll das? Die kosten nur viel und sind wirklich nicht überragend. Außerdem sind's dann noch frech und undiszipliniert."

Annäherung mit Stronach

Kartnig gab zu, dass die aus der Champions League lukrierten Millionen-Beträge aufgebraucht seien. Bei einem Treffen mit Bundesliga-Präsident und Austria-Mäzen Frank Stronach vor einigen Tagen in Florida sei daher über eine Kooperation gesprochen worden.

"Wir haben uns angenähert, und im Mai werden wir konkreter diskutieren. So etwas wie zwischen Stronach und der Austria wird es mit Sturm nie geben. Aber wir werden kooperieren."

besonder auf die aktion mit den nichtausländern bini gespannt!!!! :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Annäherung mit Stronach

Kartnig gab zu, dass die aus der Champions League lukrierten Millionen-Beträge aufgebraucht seien. Bei einem Treffen mit Bundesliga-Präsident und Austria-Mäzen Frank Stronach vor einigen Tagen in Florida sei daher über eine Kooperation gesprochen worden.

Der Nächste der betteln geht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ich will keine Ausländer mehr sehen, ich will Österreicher. Aber mein Manager, der Heinz Schilcher, holt die ganze Zeit nur Ausländer. Was soll das? Die kosten nur viel und sind wirklich nicht überragend. Außerdem sind's dann noch frech und undiszipliniert."

Na geh lieber Hannes - als ob nicht DU den Herrn von und zu Schilcher eingestellt hättest - und wenn ihm irgendwelche Verpflichtungen nicht "gepasst" hätten, hätte er garantiert sein "Veto" eingelegt...

Sehr schlechte Ausrede... immer war's wer anderer ... :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Annäherung mit Stronach

Kartnig gab zu, dass die aus der Champions League lukrierten Millionen-Beträge aufgebraucht seien. Bei einem Treffen mit Bundesliga-Präsident und Austria-Mäzen Frank Stronach vor einigen Tagen in Florida sei daher über eine Kooperation gesprochen worden.

Der Nächste der betteln geht...

Hab ich mir auch gedacht. Wenn man selber zu blöd ist einen Sponsor zu finden, geht man halt zum selbsternannten Retter des österreichischen Fußballs hausieren - die derzeitige Entwicklung im heimischen Profifußball ist einfach nur mehr zum kotzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviele große Ankündigungen hat der Kartnig in seiner Karriere als Sturm-Präse denn schon gemacht? Und wieviele wurden dann auch so umgesetzt, wie er sie präsentiert hat?

Das Ganze ist doch wieder mal nur großes Getöse von einem, der gern in der Öffentlichkeit steht. Hätte Sturm die gleichen finanziellen Mittel wie die Austria zur Verfügung, würde er wahrscheinlich gleich agieren: Soll heißen: Die größten Talente des Landes den anderen Klubs wegschnappen und die Vereine somit schwächen und dann die jungen Leute auf der Bank oder auf der Tribüne schmoren lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nojo, wenn das so weiter geht, hamma bald die Magna-Bundesliga....

FK Austria Magna

SV Pasching Magna

SK Rapid Magna

Sk Magna Sturm

GMK-Grazer Magna Klub

Magna Salzburg (mit Vorbehalt)

SV Magna Ried

FK Hafner Magna

Admira Magna Mödling

Magna Mattersburg

Toll....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will keine Ausländer mehr sehen

Ich weiß schon wie er es meint, aber trotzdem ist diese Aussage ein wenig unglücklich - meint Ihr nicht???
Wiener Grüne kritisieren Kartnig-Äußerungen scharf

Utl.: Ellensohn & Vassilakou: Äußerungen des Sturm-Präsidenten unentschuldbar

(Wien/Grüne) - Als "grobe verbale Entgleisung, die tief blicken lässt", bezeichnet der Sportsprecher der Wiener Grünen, David Ellensohn, die Äußerungen von Sturm-Präsident Kartnig über "faule Ausländer" in "News". In diesem Interview finden sich Zitate, wie "Ich will keine Ausländer mehr sehen (...) die kosten nur viel", "Außerdem sind's dann noch frech und undiszipliniert" und "Ab sofort werde ich den ausländischen Spielern sagen, so, meine Freunde, jetzt lernt ihr innerhalb eines Jahres die deutsche Sprache".

Die Menschenrechtssprecherin der Wiener Grünen, Stadträtin Maria Vassilakou, ist entsetzt über die Ausdrucksweise von Hannes Kartnig:

"Hier werden Probleme, die ein Fußballpräsident mit seinen Spielern zu haben glaubt, so allgemein ausgedrückt, als seien ‚Ausländer' prinzipiell unwillig. Damit sind diese Äußerungen eine grobe Beleidigung für alle in diesem Land lebenden MigrantInnen".

Sportsprecher Ellensohn weiters zu ausländischen Spielern in der Bundesliga: "Die Wiener Austria verdankt den ersten Titelgewinn seit 10 Jahren nicht zuletzt Spielern wie Janocko, Gilewicz, Dheedene und Akoto. Wenn Wiederholungstäter Kartnig mit seinem Kader nicht zufrieden ist, sollte er über seine Einkaufspolitik nachdenken und nicht pauschal über ‚Ausländer' herfallen. Bei Sturm Graz laufen auch Österreicher auf, die nicht unbedingt jeden zahlenden Fan mit ihrem wochentlichen Auftritt entzücken." :laugh:

Stadträtin Vassilakou ergänzt: "Die Bundesliga ist gefordert. Die Unterstützung von Anti-Rassismus-Projekten wie ‚fair.play' durch einige Vereine ist ein guter Grundstock. AusländerInnenfeindliche Tiraden von Fußballpräsidenten haben keinen Platz und müssen entsprechend geahndet werden."

Rückfragehinweis: Grüner Klub im Rathaus

1082 Wien

4000/81821

wien.gruene.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0222 2003-04-29/14:21

291421 Apr 03

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EIN WENIG???? Anscheinend schlägt sich permanenter Müsli-Verzehr sehr auf die Konsistenz des Gehirnes - es wird anscheinend weich.

Diese selbsternannten, selbstgefälligen "Hüter der Moral" gehen mir schon schwer am Socken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum?

die gruenen zeigen doch damit nur auf, dass aeuszerungen wie diese nicht in den allgemeinen oeffentlichen sprachgebrauch uebergehen sollten und wenn sie von personen, die in der oeffentlichkeit stehen, getaetigt werden, besteht diese gefahr einfach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ob außerhalb Österreichs und Deutschlands nicht genauso geredet werden würde..... aber da kräht kein Schwein danach. Nur bei uns kommt man immer gleich mit der "Rassismus"-Keule. Wir sind ja ein Volk von Nazis... :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.