pennywise

Aufstieg beschlossene Sache?

39 Beiträge in diesem Thema

unser allseits beliebtes qualitaetsblatt, die kronenzeitung hat heute wieder mal einen bericht ueber ried drinnen. den aussagen von Manager Reiter und Trainer Hochhauser sind 2 Fakten zu entnehmen.

1. Wir machen noch 21 Punkte und das reicht für den Aufstieg

2. Kärnten ist der einzige verbleibende Konkurrent. Kapfenberg wird nicht ernstgenommen und zur not einfach in der letzten runde geschlagen.

einerseits positiv weil optimsmus, andererseits doch ein wenig zu hochnäsig. wie steht ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier gehts aba net darum, ob wir denken, wuenschen, hoffen dass wir aufsteigen, sondern, ob die verantwortlichen im verein unvorsichtig werden oder unvorsichtige aussagen treffen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs dir eh schon im ICQ gesagt, aber ich denke da ähnlich. Kapfenberg seh ich auch nicht mehr als Gegner, auch wenn sie aktuell nur zwei Punkte hinter uns liegen, aber sie sind einfach zu unkonstant und nicht routiniert genug. Die 21 Punkte seh ich ebenfalls ziemlich ähnlich, abgesehen davon dass wir wahrscheinlich noch öfter als einmal verlieren werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, der thread-titel ist etwas irreführend, das klingt nach stronach-bundesliga-absprache.

aber zum thema:

ich glaube schon, daß man, wenn man nach mehr als 2/3 der meisterschaft erster ist, sagen kann, daß man aufsteigen will und erster sein wird.

soviel selbstvertrauen sollte man schon haben, noch dazu wenn man als aufstiegsfavorit neben kärnten in die saison gegangen ist.

das einzige was mich stört - wenn es denn so gesagt wurde -, ist, daß man kapfenberg nicht ernst nimmt. ernst nehmen sollte man alle. aber das mit dem schlagen in der letzten runde ist gut. schließlich liegen uns die kapfenberger und die haben das dann im kopf.

wenn man selbstvertrauen ausstrahlt, so setzt das die gegner unter druck. wir sind vorne, können uns einen umfaller leisten und sind noch immer im schlimmsten fall nur einen punkt hinten. die anderen MÜSSEN jetzt jede partie gewinnen, sonst vergrößert sich der abstand.

hochnäsig ist es meiner meinung nach nicht, allerdings bekommt man sicher schadenfreude der anderen zu spüren, wenn man scheitert. aber nachher ist man immer gscheiter.

bearbeitet von schwejk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

niemand nimmt hier kapfenberg nicht ernst. hochhauser hat nur gesagt, er denke nicht, dass kapfenberg meister wird, weil diese körperlich nicht robust genug und von den leistungen nicht konstant genug sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch aus der heutigen Krone:

Was kosten Erfolge im Fußball? Frank Stronach hat fast 100 Millionen investiert bis die Austria im UEFA-Cup-Viertelfinale war. Während Didi Mateschitz noch nicht einmal erahnt, wie viele Dosen Red Bull der Einstieg bei Salzburg nachaltig kosten wird...

Doch auch Ried weiß nicht, wie teuer dem Klub ein Aufstieg kommen würde. Vielleicht wäre der Preis Frank Stronach. Der im Vorjahr mit Ried eine Kooperations- und Sponsor -Vereinbarung bis 2007 abgeschlossen hat. Jedoch nur mit Gültigkeit für die zweite Liga...

Der für Stronachs Magna-Konzern arbeitende  :ratlos: Ried-Präsident Vogl hofft trotzdem, dass ,,uns Frank auch in der T-Mobile-Liga als Sponsor treu bleibt." Wobei Stronach in Ried ja eher nur Mäzen ist, scheint doch der Magna-Schriftzug nich einmal auf der Sponsorleiste des Briefpapiers auf! Was zu Stronachs Aussage passt, dass er gar nicht soviel Geld ausgeben könnte, damit es ihm abgehen würde. Oder setzt bei ihm nun ein Umdenken ein und verteilt er Geld nicht mehr im Gießkannenprinzip, weil es mit Mateschitz einen zweiten Milliardär auf der Spielwiese gibt? Es wäre bitter für Ried...

Ein Artikel von Georg Leblhuber

Also i wir aus dem Artikel ned wirklich schlau. Leblhuber eben....

bearbeitet von Ried West

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so schwierig zu verstehen ist der artikel aber nicht... leblhuber geht halt davon aus, dass sich stronach nun auf die austria (finanziell) konzentrieren wird, weil mit mateschitz die konkurrenz härter wird. das hieße im falle eines ried-aufstiegs die beendigung der kooperation. was aber aufgrund der bundesliga-statuten wohl sowieso nötig wäre. stronach könnte dann maximal als mäzen gewonnen werden.

aber über diese kooperation zu spekulieren ist ohnehin müßig, weil wir die details nicht kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

passt zwar nicht unbedingt zum threadtitel, aber zum rest:

es wundert mich, dass jeder über die "stronach-huren" schimpft und im gleichen atemzug voller bewunderung für den einstieg von mateschitz bei salzburg ist. oh du mein österreich.

bearbeitet von Stehplatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
passt zwar nicht unbedingt zum threadtitel, aber zum rest:

es wundert mich, dass jeder über die "stronach-huren" schimpft und im gleichen atemzug voller bewunderung für den einstieg von mateschitz bei ist. oh du mein österreich.

ich hab mich auch schon gewundert, was an stronachs geld mehr stinkt als an mateschitzs millionen... :???: wahrscheinlich trinken die österreicher lieber red bull als dass sie auto fahren! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
passt zwar nicht unbedingt zum threadtitel, aber zum rest:

es wundert mich, dass jeder über die "stronach-huren" schimpft und im gleichen atemzug voller bewunderung für den einstieg von mateschitz bei salzburg ist. oh du mein österreich.

das kann nur daran liegen, daß mateschitz noch niemandem einen spieler weggeschnappt hat.

das wird sich bald ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
passt zwar nicht unbedingt zum threadtitel, aber zum rest:

es wundert mich, dass jeder über die "stronach-huren" schimpft und im gleichen atemzug voller bewunderung für den einstieg von mateschitz bei salzburg ist. oh du mein österreich.

das kann nur daran liegen, daß mateschitz noch niemandem einen spieler weggeschnappt hat.

das wird sich bald ändern.

geh, wieso? mateschitz ist ein netter milliardärsonkel, sicher familienmensch und kann niemandem was zu leide tun :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.