Spanishfly

SV Pasching - SW Bregenz

24 Beiträge in diesem Thema

Einmal himmelhoch jauchzend dann wieder zu tode betrübt.

So könnte man das derzeitige Auf und Ab unserer Mannschaft am Besten beschreiben.

Nun kommt am Samstag mit Bregenz ein Gegner den man auf alle Fälle im heimischen Stadion besiegen muß.

Doch bei den letztlich gezeigten Leistungen muß man zu dem Entschluß kommen, daß gerade diese "bezwingbaren" Gegner ein riesen Problem für die Mannschaft dar stellten.

Werden wir uns durchsetzen oder wird uns wieder ein vermeintlich "schwächerer" Gegner ärgern?

Ich bin eigentlich der Meinung, daß wir jeden Verein in der Bundesliga schlagen können, doch leider trau ich es auch allen anderen zu uns zu besiegen. Gerade Bregenz wird mit dem ersten Saisonsieg im Rücken sicherlich mit sehr viel Selbstvertrauen antreten.

Ich hoffe, bei uns setzt sich kein Frust in der Mannschaft fest.

Mein zugegeben sehr optimistischer Tip ein klarer 3:0 Heimsieg!

bearbeitet von Spanishfly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird ein sehr schweres Match gegen die Xiberger: Unsere verunsicherte Truppe, das derzeit nicht vorhandene Glück, der erste Saisonsieg für Bregenz und das daraus resultierende Selbstvertrauen ...

Trotzdem bin ich sehr optmistisch für dieses Spiel und tippe auf einen doch klaren 2:0 Heimsieg! Der Edi wirds schon richten :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuhause müssen wir auf jeden Fall 3 Punkte holen! Der Trainer wird es schon schaffen die Mannschaft zu motivieren und richtig auf den Gegner einzustellen! Bin zuversichtlich und tippe auf einen 2:0 Sieg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo paschinger!

könnt ihr mir vielleicht helfen? gibt es eigentlich eine gute verbindung von linz nach pasching, ohne dreimal umsteigen? bzw. was kostet ein taxi vom linzer bahnhof zum waldstadion?? :ears:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo paschinger!

könnt ihr mir vielleicht helfen? gibt es eigentlich eine gute verbindung von linz nach pasching, ohne dreimal umsteigen? bzw. was kostet ein taxi vom linzer bahnhof zum waldstadion?? :ears:

-----------------------> PM

:winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich denke dass es entweder ein knapper sieg für pasching oder ein unentschieden, was ich eher glaube, wird. ich denke dieses mal ist es echt das erste mal, dass wir die möglichkeit haben als sieger das feld zu verlassen, denn pasching ist auch nicht gerade auf einem hoch und wir haben hoffentlich genug selbstvertrauen getankt.

Auf gehts kämpfen und siegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der FC Superfund trifft am Samstag im Waldstadion auf SW Bregenz. Die Mannschaft von Georg Zellhofer musste als einziges Team der T-mobile-Bundesliga diese Woche kein Bewerbsspiel bestreiten. Die volle Konzentration galt daher der Vorbereitung auf das Duell mit dem Tabellenschlusslicht aus Vorarlberg.

Ziel: 3 Punkte

In der letzten Runde der Meisterschaft musste sich der FC Superfund auswärts gegen den FC Wacker Tirol geschlagen geben. Nach der schnellen Führung durch Edi Glieder in der ersten Spielminute, konnten die Paschinger den Vorsprung nicht halten. Zwei Treffer in der Schlussphase fixierten den 2:1 Sieg der Innsbrucker. Das Siegestor fiel nach einem Elfmeter durch den ehemaligen Paschinger Stürmer Wolfgang Mair.

Der FC Superfund rutschte durch die Niederlage in Tirol auf den siebten Platz in der Tabelle ab. Damit liegen die Paschinger bereits sieben Punkte hinter dem Tabellenführer Rapid Wien. Um das Saisonziel, eine Platzierung unter den ersten Drei, zu erreichen, haben sich die Paschinger für Samstag einen Sieg als Ziel gesetzt. Nach einer Aussprache zwischen Trainer Georg Zellhofer, Präsident Franz Grad und den Spielern, gilt die volle Konzentration wieder der Meisterschaft.

Meisten Gegentreffer

Der Gegner am Samstag, SW Bregenz, ist schlecht in die heurige Meisterschaft gestartet. Trainer Regi van Acker musste nach zahlreichen Abgängen seine Mannschaft neu formieren. Seit der ersten Runde liegen die Bregenzer am letzten Platz in der T-mobile-Bundesliga. Zu den negativen Highlights der Vorarlberger zählt sicherlich die 0:9 Niederlage im eigenen Stadion gegen Austria Wien.

Letzte Woche konnte SW Bregenz den ersten Saisonsieg feiern. Die Mannschaft von Regi van Acker setzte sich gegen den SV Mattersburg mit 2:1 durch. Das entscheidende Tor für die Bregenzer fiel in der 93. Minute. Durch diesen vollen Erfolg liegen die Vorarlberger nur noch zwei Punkte hinter den neuntplatzierten Mattersburgern.

Der FC Superfund hat in der heurigen Saison in acht Runden bereits 13 Gegentreffer erhalten. Nur SW Bregenz hat bisher mehr Tore (26) kassiert.

Vorjahr: 3 Siege

Vor der Begegnung der beiden Teams am Samstag plagen Bregenz-Trainer Regi van Acker einige Verletzungssorgen. Vladimir Vuk erlitt einen Muskel-Bündelriss in der Hüftmuskulatur. Er fällt somit für mehrere Wochen aus. Fraglich sind auch die Einsätze von Sasa Jakomin und Jeff Geiger. Georg Zellhofer muss dagegen auf keinen seiner Stammspieler verzichten.

Im Vorjahr hat der FC Superfund die Duelle gegen SW Bregenz klar dominiert. In vier Spielen gingen die Paschinger dreimal als Sieger vom Platz. Die beiden Heimspiele hat der FC Superfund mit 3:1 und 3:0 für sich entschieden. Trotzdem erwartet Georg Zellhofer am Samstag einen harten Kampf um die Punkte. Mit der Unterstützung der Fans hofft der FC Superfund auf eine Sieg gegen SW Bregenz.

www.fcsuperfund.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.