Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
LaDainian

Eure Urlaube, eure Eindrücke

10 Beiträge in diesem Thema

Nachdem es hier (soweit ich weiss) noch keinen Thread mit den Urlaubserlebnissen und Eindrücken der ASB User gibt, gibt es ihn jetzt ;)

Die jeweiligen Fotos vom Urlaub wären wohl am besten .: hier :. aufgehoben.

Meinen Anfang machen der Urlaub 2002 in Italien/Bibione und der Kurztrip nach Ungarn/Budapest letzte Woche.

Bibione 2002:

Nachdem meine bessere Hälfte ebenso zur Hälfte italienischer Abstammung ist fuhren wir 2002 nach Italien, besser gesagt nach Bibione. Gebucht hatten wir eine kleines Haus zwischen Zentrum und dem Strand, das wie immer besser aussah als es wirklich war.

Als 4 Koffer meiner besseren Hälfte und mein Koffer am Zimmer waren, ging es erstmals ab an den Strand, wo wir schnell die Deutschen von unserem Platz vertrieben, die sich daraufhin tausendfach entschuldigten und samt ihren Warsteiner Bierchen davonwackelten.

Ansonsten am Strand Wettergenuß pur, ab und zu bekamen wir zwar die Cocobellos zu Gesicht und Handtücher hätten wir vielleicht 100 haben können aber ok, man ists ja gewöhnt man lies sich nicht stören ;) Das Meer mit seinen Wellen war Entschädigung pur.

Nachmittags genehmigten wir uns einen Haselnuss-Shake um das Relaxen weiterhin zu fördern.

Am Abend noch schnell in die Strandbar auf ein paar Cocktails und eine heisse Ananas mit Eis "oho", danach in die Stammpizzeria "San Marco" mit der wohl besten Pizza die ich je gegessen habe. Wie schon geschrieben war unsere Unterkunft nicht wirklich berauschend, somit waren wir mehr unterwegs als zuhause und ein Cocktail folgte dem anderen und jeder Abend endete im Pool :augenbrauen:

Die Tage vergingen und das WM Finale rückte näher und näher, zfleiß hab ich mir ein Ronaldo Shirt gekauft und mich in ein Lokal mit Fernseher gesetzt, direkt vor einer Gruppe Deutscher die gröhlend dem Delirium näher war als ich dem Fernseher. Die Stimmung war gut, allerdings nur bis das erste Tor fiel und ich aufsprang und klatschte :evil:, Nach dem 2:0 durch Ronaldo war so und so alles vorbei und die Deutschen schimpften nurnoch wie es selbst ein Mundl nicht besser könnte.

Am letzten Tag ging es noch wie jeden Tag zum Frühstück auf einen Cafe Latte mit Croissant, worauf ein Besuch im Aquapark folgte. Sowohl die An als auch die Abreise war mehr als angenehm, weder Stau noch unnötige Kontrollen...

Dieses Land ist allein schon wegen der Lebensweise und des guten Essens wegen einen Besuch wert. oh wie gehn mir die Pizzaschnitten und die Pizza dort ab :(

Budapest 2004

Man kann es als kleinen Urlaub sehen. Da meine schon erwähnte bessere Hälfte im Prinzip eine

Gulyas-Lasagne Mischung ist, waren wir auf einer Hochzeit in Budapest eingeladen. Also schnell Kofferpacken (diesmal nur ein Koffer) rein ins Auto und ab Richtung Ungarn über Nickelsdorf. Die Einreise ging schnell, Vignette geklebt und ab gings weiter nach Budapest.

Was mich wunderte, Ö3 funktionierte 80 Kilometer ausserhalb von Österreich immer noch :lol:

Angekommen in Ungarn erstmals rein alle Verwandten besuchen begrüßen und sich drücken lassen wie wenn man ein Teig wär. :rolleyes:

Bei knapp 35 Grad rein in den Anzug, sich vom Krawattl würgen lassen ist eine Freude ich sags euch.

So um 15 Uhr herum waren alle Besuche erledigt, drei Mahlzeiten wurden einem aufgrund der Gastfreundlichkeit (:super:) schon serviert, danach ging es ab in den 18 Bezirk von Budapest.

Bei der Fahrt über die Kettenbrücke zeigte sich die Stadt an der Duna von ihrer besten Seite (Fotos folgen), alle Sehenswürdigkeiten wurden penibelst beäugt.

Dann allerdings die Ernüchterung. Auf der Fahrt Richtung 18. Bezirk fuhren wir über Straßen die den Namen nicht wirklich verdienten, man sollte sie Schlaglochstraßen taufen, allesamt :lol:. Ein einziger Graus für die Stoßdämpfer des Volvos, währen sich links und rechts von uns die Armut und der Reichtum in Budapest zeigte. Teilweise fuhren wir durch Gebiete mit Wellblechhütten, dann wieder durch Straßen mit neuen Villen und riesigen Einkaufszentren.

Angekommen im Park vor der Kirche hieß es erstmal warten auf das Brautpaar, die hattens anscheinend nicht so genau mit der Pünktlichkeit. Die Zeremonie erspar ich euch, weil ich hab auch ned verstanden was geredet wurde ;)

Gut, beide waren unter der Haube, somit fuhren wir zum Essen in ein Lokal nahe der Kirche. Unscheinbar von aussen hatte das Gasthaus aber einiges zu bieten. Es wurde gefeiert, getanzt, gegessen und getrunken sowas habe ich noch nie erlebt. Alkoholfreies und Alkoholisches war zum Saufüttern vorhanden, das Essen bestand aus vier verschieden zubereitete Fleischgerichte, einerseits ein Hühnerschnitzel natur mit Obersknoblauchhaube, einem Naturschnitzl mit Ananaskäse Haube, sowie einem panierten Lungenbraten gefüllt mit schinken und Käse. beilagen gabs en Masse, wie Kartoffeln, Pommes, Gemüse und Reis.

Was es an Nachtisch gab muss ich glaub ich nicht extra erwähnen, es wäre wirklich zuviel.

Am zweiten Tag war Sightseeing angesagt, also rein in die Altstadt von Budapest, die Wien in nichts nachsteht. Auf dem Platz auf der Duna Strada wurde die Woche über das Geschehen bei Olympia live auf einer riesigen Leinwand übertragen, also setzten wir uns ins Schuch&Schuch das direkt an der Dunastrada liegt und genehmigten uns einige Ungarische Spezialitäten, wie z.B. die Fleischpalatschinke in Paprikarahmsauce.

danach ging es noch auf einen Kaffee ins Gerabeaud (wie das Sacher in Wien), deren verschiedene Räumlichkeiten allesamt anderen Stils sind.

Die Preise in Ungarn sind mittlerweile in vielen Sachen teurer als bei uns, so kostet ein 2l Cola-Ligt über 1.90€ :rolleyes:

Bei der Rückfahrt standen wir leider knappe 2 Stunden im Stau nachdem sich zwei Österreicher nicht einigen konnten wer wem zuerst reinfahren sollte. :angry: Der Aufwand hat sich allerdings gelohnt, ich hab selten so gut gegessen wie in den zwei Tagen in Ungarn.

Soviel zu den letzten Urlauben die leider in Summe viel zu wenige waren von mir.

Geplant ist dieses Jahr nurmehr ein Urlaub in Südafrika, der aber auch nur zustande kommt weil uns der Flug und die Übernachtung nix kostet . :v:

Nächstes Jahr ist wieder Bibione drann, kanns kaum noch erwarten.

Btw: Ich hab die Berichte in der Arbeit verfasst, verbesserte leserliche Version folgt ;)

bearbeitet von Corrado

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich gerade weder die Lust noch die zeit habe die Eindrücke und erlebnisse meines heurigen Urlaubs nieder zu schreiben - nur kurz die Fakten:

4 Wochen - Spanien - davon rund 17 Tage auf dem Jakobsweg gewandert ab Leon, restliche Zeit wurde in Galizien verbracht (Santiago, Finisterre, La Coruna)

mal ein anderer Urlaub den ich nicht so schnell vergessen werd, viel erlebt!

Wer mehr Infos insbesondere zum Jakobsweg braucht -> PM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich auch nur sehr empfehlen kann - Rumänien. War letzten Sommer dort und es war wirklich sehr schön und vor allem auch sehr beeindruckend. Wunderschöne Landschaften (und mädels nebebei bemerkt :D ) , sehr nette Leute und wahnisnige Gastfreundlich, Wodka der dich aus die schuh haut für umgrechnet die 2 Euro die flasche, vom Essen brauch ma gar net reden - selten so gut gegessen und fast gar nix dafür zählt.

Die zwei Städte die ich sehr empfehlen kann sind Sibiu (auf deutsch Siebebürgen) und Timisioara. Man hat teilweise wirklich dass Gefühl in italien oder Spanien zu sein,weil die Leute hocken bis 1 Uhr nachts in Cafes auf der Strasse überall Musik und etwas los - könnte sich Innsbruck und wahrscheinlich noch ein paar andre Städte in Österreich einmal ein Bsp nehmen. Bukarest bei Nacht sollte man doch eher vermeiden - wirst ziemlich schnell den Inhalt deiner Taschen los.

Aber auch die kleinern Städte haben sehr viel Flair, und besonders dort sind die Menschen sehr Gastfreundlich. Haben dort öfters privat bei leuten übernachtet und dort war vor 4 ins Bett kommen,gar nicht dran zu denken. Erst einmal bis 23:00 Abendessen und danch eben Vodka ohne Ende ( Möchte mich auf diesem Weg nochmals bei den Hennen entschuldigen denen ich den Stall vollgekotzt habe :laugh: )

Aus Groundhoppersicht ebnfalls absolut eine reise wert, allein in Bukarest mit Steau,Rapid und Dinamo und auch das Stadion des AEK timisoara sollte man gesehn ham :D Ebenso wie die Geschichte dieser Vereine,denn wenn man bedenkt dass Steau einst eins der besten teams Europas war...und sich dann ansieht was daraus geworden ist

Aber leider gabs eben auch sehr viel negative Eindrücke - vor allem wenn man sieht wie Jahrzehnte Kommunismus ein Land ausbeuten können ( rumänien war von den bodenschätzen her früher eins der reichsten Länder der Welt). Städte wie Arat die früher blühende Industriestädte waren und heute erbärmlich vor sich hinrotten oder leute die auf Friedhöfen das Meatll von Grabsteinen und Grabplatten klauen um es dann zu verkaufen umüberleben zu können. Sollte sich vielleicht einmal die RAF T-shirt Träger Fraktion ansehn damit sie weiss wovon sie spricht.

Naja,und wie in jedem anderen Osteuropäischen Land zockt dich natürlich die Polizei auch sofort ab,50 Euro oder Führerschein weg :finger2:

Am nächsten Tag haben wir erfahren dass ein Arzt in Rumänien im Schnitt 100 Euro verdient - und wenn du mim Messer im bauch zu ihm hinkommst und nicht 200 Euro aufn Tisch legst macht er sowieso kein Finger krum - komische Relationen :nein:

Aber im Grossen und Ganzen haben doch die positiven Eindrücke überwiegt und wir haben wirklich sehr viel erlebt, und super Leute getroffen zu denen teilweise heute noch Kontakt besteht - also wie gesagt jeder der mal Lust auf was anders als Meer,Strand und Sonne hat dem kann ich´s nur empfehlen :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wer eher für Club Urlaub is den kann ich nur Magic Life empfehlen. War in der Türkei im Club World. War damals der größte Club in der Türkei. War zwar schon länger her als ich dort war aber ich kann sagen, einfache Spitze. Jeden Tag um 18:00 hat sich eine ganze Partie getroffen um Fußball zu spielen und einmal in der Woche gab es sogar ein Tunier mit Siegerehrung am Abend auf der Bühne vor der Abendshow. Leider war ich damals noch zu jung um dort mitzuspielen aber immerhin hab ich mit meinem Bruder das Jugendtunier gewonnen. Vom essen her einfach super. Von 8 in der Früh bis um 0:30 durchgehend immer irgendwo etwas zu essen. Sogar für die Spätaufsteher gab es glaub ich bis 11:30 Frühstück. Es gab verschieden restaurants wie zum Beispiel ein Österreichisches Cafe (Mit Österreichischen Frühstücksspezilitäten), Fisch restaurant, italenisches restaurant wo es jeden Nachmittag um halb 3 oder so Pizza Schnitten gegeben hat und natürlich alles Gratis. Dann gabs noch Türkisches restaurant, Tunesisches, Schnitzel und Biergarten, eine eigene Beach Bar wo es täglich eine Spezilität gab wie Pommes mit Würstchen, Hamburger,...! Die Animation einfach super. Jeden tag bis auf einmal die Woche Unterhaltung pur. Die Animation bestand glaub ich auch 40 Leuten. Im ganzen Hotel gab es knapp über 2000 Urlaubsgäste und ein personal von 700 Leute! Also praktisch pro Famielie ein Mann Personal. Von den vielen Leuten hat man aber nicht viel gemerkt da die Anlage wirklich sehr groß war. Damals waren rund 80% österreicher, 15% Deutsche, 5% Engländer. Die Anlage hatte unter anderem ein Wellenbecken, 2 Rutschen ein Rießengroßes Becken, Schwimmbecken, Hallenbad, einen Kanal durch die ganze Anlge wo man mit einem drehtboot durch fahren konnte, Disco, Tennisplätze, Mini Golf, Fitness center, Sogar einen eigenen Clubarzt und Frisör gab es dort. Einfach ein Traum. Die Zimmer auch super. Bin damals mit meinen Eltern und meinem Bruder geflogen. Wir haten ein Famielienzimmer mit 2 Stöcken. Unten gab es Fernseher mit SAT, Minikühlschrank der sofort wieder frisch aufgefüllt wurde wenn man nur einen Schluck gemacht hat, Balkoon, Badewanne, WC und oben nochmal 2 betten mit Dusche/WC. Puh mir fallt jetzt gar nix mehr ein weil es schon so lange her war aber einfach genial

Kann aber leider nicht sagen wie es heute ist da ich vor ungefähr 6 Jahren dort war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War 11 Tage Irland und Nordirland!!

Ein unglaublich schöner Urlaub. Das Panorama, die Landschaft ist einfach unbeschreiblich schön, dort muss man einfach hin!!

Und einmalig natürlich das Pub, kein Vergleich natürlich zu österr. Pubs, in Irland ist ein Pubbesuch ein wahres Erlebniss, dort geht die Post ab, alle singen, tanzen und trinken miteinander........ einfach nur genial!!!

Cliffs of Moher, Guiness-Brauerei, Ring of Kerry uvm. Wahnsinn, kann ich nur Empfehlen............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist gestern Abend der diesjährige Urlaub am Meer zu Ende gegangen.

Auch wenn ich gesundheitlich etwas Pech hatte (Sonnenbrand, Sonnenstich, Fussverletzung - alles bereits geheilt - und eine Erkältung, die mir immer noch am Wecker geht), war es eine super Zeit.

Das Wetter war immer topp, das Hotel auch. Wir hatten ein super Zimmer, das Essen war auch einsame Klasse und ein Internet-Cafè war auch gleich um die Ecke. :D

Am Strand (und Abends auch im Hotel) hatten wir immer die Möglichkeit, Sport zu treiben oder zu Tanzen. Es wurden zB Beach-Volleyball, Ping Pong, "Bocce"-Turniere organisiert und es gab jeden Tag die Möglichkeit, Aqua Gym zu betreiben. Lange Rede, kurzer Sinn - ich hab in zehn Tagen mehr Sport getrieben, als in den letzten fünf Monaten. :D Ausserdem konnte man im Hotel auch Spinning und Fit Boxing trainieren.

EDIT: Mein Urlaubsort war Alba Adriatica in den nördlichen Abruzzen!

bearbeitet von Milano18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gran Canaria: super, wenig Deutsche, viel Österreicher, Meer stürmisch aber hohe Wellen, Strand halbwegs sauber

Zypern: viele Russen, viele Engländer, Strand und Meer wunderschön, Sehenswürdigkeiten hats mehr zu bieten als G.C.

die anderen Urlaube beschränken sich auf Interrail und kleinere Reisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Southside Festival in Neuhausen Ob Eck - 4 Tage

Torrevieja (Espana) - 8 Tage

FM4 Frequency Festival in Salzburg - 4 Tage

2 Days A Week Festival in Wiesen (Burgenland) - 4 Tage

Alpha Festival in Wiesen (Burgenland) - 2 Tage

Mehr Urlaub war nit drin...

Vielleicht gehts ja nochmal nach Spanien oder so ... :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab kürzlich eine Woche Berlin hinter mir gehabt.

Vor lauter Fußballschauen und Saufen :D bin ich erst am letzten Tag ein bißchen zum Stadt anschauen gekommen, tja.

Neun Spiele in zehn Tagen, war eine nette Tour. Hannovers Altstadt kann ich empfehlen. Magdeburg hat nur einen Dom, sonst nix. Dortmund ist die hässlichste Stadt der Welt. Und Frankfurt ist beeindruckend.

Und Berlin... ja Berlin ist irgendwie so ein Mischmasch, kein richtiges Zentrum (von dem her sehr unsymphatisch), dafür aber sehr großstädtische Atmosphäre.

Das die shortcuts meines Urlaubs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.