Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

[Spielerinfo] Mikael Antonsson

62 Beiträge in diesem Thema

Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn sie euich gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

Name: Mikael Antonsson

Nationalität: Schwede

Geburtsdatum: 31.Mai 1981

Alter: 23

Hauptposition: Innenverteidiger

Nebenposition: Rechter Verteidiger

Größe: 189cm

Gewicht: 77kg

Momentaner Verein: IFK Göteborg

Bisherige Vereine: Sillhövda AIK

STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Da die Austria derzeit auf der Suche nach einem oder zwei Innenverteidigern ist, versuchte man den schwedischen Markt bestmöglich zu durchleuchten. Dabei wurde man fündig: Mikael Antonsson, 23jähriger Innenverteidiger von IFK Göteborg, steht derzeit auf dem Prüfstand. Ein zweiter Kandidat wäre Hammarbys Shootingstar Patrick Gerrbrand.

Lässt man den Aspekt ausser Acht, dass Hammarby Gerrbrand unbedingt halten möchte und dieser Vertrag bis Dezember 2005 besitzt, würde ich mich, müsste ich mich zwischen Antonsson und Gerrbrand entscheiden, für Gerrbrand entscheiden, da Antonsson zwar typische Innenverteidigertugenden verkörpert aber auch diverse Schwächen aufzeigt, die ein Innenverteidiger meiner Fussballphilosophie nach nicht haben darf.

Kommen wir zunächst zu den Stärken Antonssons: Der Schwede ist ein sehr aggressiv attackierender und zweikampfstarker Spieler, der speziell in der Defensive ein ausgezeichnetes Kopfballspiel vorzuweisen hat. Mikael ist zudem sehr schnell, antrittsstark und weiß ein Spiel zu lesen. Dies wiederum ermöglicht ein ausgezeichnetes Stellungsspiel und daher auch die gute Dirigierung einer Viererkette.

Doch auch die Schwächen Antonssons wollen wir nicht unter den Tisch kehren: Die eindeutig größte Schwäche Antonssons ist sein Mangel an Technik, die ihm meiner Meinung nach auch in Zukunft den Wechsel in eine europäische Spitzenliga verwähren wird. Der 190cm große Schwede ist unsicher am Ball, verfügt über ein sehr beschränktes Passspiel (macht grundsätzlich eher den einfachen und unriskanten Pass bevor er ein etwas gewagteres Zuspiel probiert) und ist in Bedrängnis nicht immer der kaltschnäuzigste Spieler. So ist es zum Beispiel eine typische Antonsson-Eigenart, wie man sie jedoch in Österreich bei sehr vielen Verteidigern beobachten kann, den Ball in Bedrängnis oder in Gefahrensituationen einfach wegzuschiessen, anstatt sich spielerisch aus der Bedrängnis zu befreien.

Dies unterscheidet Antonsson auch grundsätzlich um seinen Nebenbuhler um einen Austria-Vertrag, Gerrbrand. Der Hammarby-Verteidiger ist als mitspielender Defensivmann zu bezeichnen, der sich zwar oft auf sehr riskante Situationen einlässt, jedoch immer die für die Offensive weiterwirkend effektivere Lösung eines Abwehrproblems sucht.

Antonsson und Gerrbrand bildeten zuletzt zusammen die Innenverteidigung des schwedischen U21-Teams und konnten zusammen überzeugen. Gerrbrand ist technisch und organisatorisch besser, Antonsson ist der bessere Kopfballspieler und Zweikämpfer. Eine symptomatische Situation, die jedoch zum Nachdenken anregen sollte war, als Gerrbrand sich in einem U21-Turnier vor etwa zwei Jahren in der ersten Halbzeit des Semifinales gegen Portugal verletzte. Die schwedische Abwehr, die von diesem Zeitpunkt an von Antonsson organisiert wurde, geriet stark in Bedrängnis – der ruhende Pol in der Abwehr war weg und mit Antonsson wurde ein Spieler, der eher auf rustikale Eigenschaften eingeschossen ist, mit mehr Verantwortung behaftet, als es ihm lieb war.

DIE ANFÄNGE IN ANTONSSONS KARRIERE

Die Karriere Antonssons begann sozusagen in der nordschwedischen Regionalliga bei Sillhövda AIK. Der schwedische Rechtsfuß, spielte bei Sillhövda sowohl in der Innenverteidigung eines 3-5-2-Systems, einmal als innerer Bestandteil einer Abwehrkette, einmal als Libero, sondern auch als rechter Verteidiger eines 3-5-2 (bzw. 1-2-5-2)-Systems.

Bis zum Ende der Saison 1997 spielte Antonsson für Sillhövda, für die er eine Saison lang in der Kampfmannschaft spielte und in der schwedischen Regionalklasse, die ca. mit den Landesligen in Österreich zu vergleichen sind, überzeugen konnte. Im Jänner 1998, also kurz vor der Vorbereitung auf die Saison 1998, wechselte er schließlich zu IFK Göteborg, wo er zunächst in der Reserve unterkam, aber auch gleich mit einem längerfristigen Jungprofivertrag behaftet wurde.

Bis sich Antonsson in der ersten Mannschaft Göteborgs durchsetzte dauerte es noch eine Weile, aber bis dahin sammelte er in der Reserve und auch in den Jugendmannschaften IFKs Erfahrung, ehe er nach Ende der Saison 1999 zur Kampfmannschaft stieß.

ERSTMALS IN DER KAMPFMANNSCHAFT

Mikael Antonsson trainierte gegen Ende der Saison 1999 bereits mit der Kampfmannschaft mit, vor der Vorbereitung zur Saison 2000 wurde er jedoch offiziell in den erweiterten Kader des IFK Göteborg aufgenommen. Damals war Antonsson 18 Jahre jung.

IFK Göteborg beendete diese Saison 2000 als Tabellenvierter der schwedischen Liga. Antonsson, der in der ersten Saisonhälfte zumeist nur auf der Bank oder sogar auf der Tribüne saß und weiterhin in der Rsserve zum Einsatz kam, konnte sich in der Kampfmannschaft verständlicherweise nicht gegen die Routiniers Mikael Nilsson (damals 32 Jahre alt) und Christian Karlsson (31) durchsetzen.

Antonsson, der in Göteborg zunächst die Nummer 23 trug, durfte jedoch in der 21.Runde der „Allsvenskan“-Meisterschaft sein Debüt in der ersten Elf Göteborgs feiern: Am 26.September 2000 spielte Antonsson beim 2:2-Auswärtsremis gegen Örebro die vollen 90 Minuten durch. Im Laufe der weiteren Saison kam er jedoch nicht mehr zum Einsatz.

BEHUTSAMES AUFBAUEN IN DER SAISON 2001

In der Saison 2001 wechselte Antonsson die Rückennummer, spielte nun mit der Nummer 12 und belegte mit Göteborg erneut den 4.Platz der Abschlusstabelle.

In der 9.Runde der Saison 2001 (11.Juni 2001) durfte er gegen Häcken sein zweites Ligaspiel über die vollen 90 Minuten spielen. Zwei Runden später wurde er gegen Djurgarden drei Minuten vor Schluss eingewechselt.

Eine Chance auf den Durchbruch bei Göteborg hatte er gegen Ende der Saison, als er in der 24.Runde gegen GIF Sundsvall von Beginn an ran durfte. Doch leider verletzte sich der schwedische Innenverteidiger und fiel für den Rest der Saison aus. Zum Zeitpunkt seiner Verletzung waren im Spiel gegen Sundsvall gerade mal acht Minuten gespielt…

ENDLICH „ERGÄNZUNGSSPIELER“

Vor der Saison 2002 folgte ein weiterer Rückennummernwechsel und Antonsson spielte seitdem mit der Nummer 5. Zudem schaffte er den Sprung in die U21-Nationalmannschaft Schwedens und schnupperte erneut etwas intensiver in die Kampfmannschaft Göteborgs.

In den Runden 2 bis 6 der Saison 2002 machte Antonsson bereits alle Spiele mit, spielte dabei 2x durch, wurde 2x ausgewechselt und 1x eingewechselt.

Insgesamt absolvierte Antonsson 9 Spiele von Beginn an (spielte davon 3x durch und wurde 6x ausgewechselt) und wurde in 4 weiteren Spielen eingetauscht.

Dies ergibt in einer Ligastechuhr genau 839 Minuten, was für einen aufstrebenden Innenverteidiger grundsätzlich nicht schlecht ist. Aber den endgültigen Durchbruch bei Göteborg schaffte Antonsson in der darauffolgenden Saison 2003.

ANTONSSONS DURCHBRUCH

Die Saison 2003 begann für Antonsson perfekt. Der Schwede bildete zusammen mit dem 35jährigen Routinier Magnus Erlingmark, der bereits bei der Euro 1992 dem schwedischen Teamkader angehörte, die Innenverteidigung Göteborgs und ergänzte sich mit dem 12 Jahre älteren Erlingmark sehr gut. Antonsson war der Kämpfer und Abwehrriegel der Innenabwehr des schwedischen Erstligisten, während der routinierte Erlingmark die Abwehr durch sein brilliantes Stellungsspiel ordnete und einteilte.

Nachdem sich IFK Göteborg in der Saison 2002 beinahe mit dem Abstieg in die schwedische Zweitliga „Superettan“ anfinden hätte müssen, musste man in der Spielzeit 2003 kleinere Brötchen backen und diverse Spieler abgeben. Dies war Antonssons große Chance, welche er auch eindrucksvoll nützte:

Göteborg wurde wieder Siebter, siedelte sich also im gesicherten Mittelfeld an, und Antonsson versäumte nur drei Ligaspiele.

Alle Einsätze Antonssons 2003 auf einen Blick:

• 1.Runde: 90 Minuten gegen Landskrona (1:2)

• 2.Runde: 90 Minuten gegen Malmö (3:0)

• 3.Runde: 90 Minuten gegen Öster (0:0)

• 4.Runde: 90 Minuten gegen Halmstad (0:0)

• 5.Runde: 90 Minuten gegen Djurgarden (1:3)

• 6.Runde: 90 Minuten gegen Helsingborg (1:2)

• 7.Runde: 90 Minuten gegen Hammarby (1:1)

• 8.Runde: 90 Minuten gegen Örgryte (5:2) – Gelbe Karte in der 59.Minute

• 9.Runde: 90 Minuten gegen Elfsborg (1:2)

• 10.Runde: 90 Minuten gegen Örebro (4:0)

• 11.Runde: 45 Minuten gegen GIF Sundsvall (1:1) – Auswechslung in der 46.Minute

• 13.Runde: 90 Minuten gegen AIK (0:2)

• 14.Runde: 90 Minuten gegen AIK (2:0)

• 15.Runde: 90 Minuten gegen Halmstad (0:1)

• 17.Runde: 89 Minuten gegen Helsingborg (2:0) – Auswechslung in der 90.Minute

• 19.Runde: 90 Minuten gegen Örebro (2:2)

• 20.Runde: 90 Minuten gegen Elfsborg (0:1)

• 21.Runde: 90 Minuten gegen Enköping (3:0)

• 22.Runde: 90 Minuten gegen GIF Sundsvall (2:2)

• 18.Runde (Nachtrag): 90 Minuten gegen Djurgarden (1:0)

• 23.Runde: 90 Minuten gegen Örgryte (1:4)

• 24.Runde: 90 Minuten gegen Hammarby (0:1)

• 26.und letzte Runde: 90 Minuten gegen Landskrona (1:1) – Gelbe Karte in der 77.Minute

Aufgrund dieser tollen Saison, in der er nur 316 Spielminuten verpasste, wurde er im Verlauf der Vorbereitung auf die Saison 2004 erstmals ins schwedische Nationalteam einberufen.

Bisher spielte Antonsson nur einmal im schwedischen Nationalteam, als er am 22.Jänner 2004 in Hongkong mit Schweden 0:3 gegen Norwegen verlor. Er bildete zusammen mit Hammarby-Verteidiger Max von Schlebrügge die Abwehr und wurde an den Aussenpositionen von Alexander Östlund und Christoffer Andersson unterstützt. Antonsson spielte die vollen 90 Minuten, wurde danach jedoch nicht mehr ins Team einberufen.

Das schwedische Nationalteam gilt als eines der „flüssigsten“ Nationalteams Europas, da kaum jemand so viele Akteure einsetzte wie das Trainergespann Lagerbeck und Söderberg. Im Vorfeld der Europameisterschaft 2004 absolvierte Schweden sieben Testspiele in denen insgesamt 41 Spieler eingesetzt wurden. Gleich 13 dieser Spieler waren Verteidiger und von diesen 13 wurden ganze 10 über Antonsson gestellt.

2004 – DIE LETZTE SAISON IN GÖTEBORG ?

Die Saison 2004 begann für Antonsson, mit dem Unterschied, dass er sich jetzt als Nationalspieler bezeichnen konnte, so, wie die Saison 2003 aufhörte. Die schwedische Saison musste aufgrund der Europameisterschaft nach der neunten Runde unterbrochen werden und kann erst am 7.Juli weitergeführt werden.

Bis zur neunten Runde machte Antonsson alle Spiele mit (9 Spiele, 9 Einsätze, 900 Minuten), sah nicht einmal eine gelbe Karte. Sollte Antonsson zur Austria wechseln, hätte er seine Göteborg-Karriere allerdings etwas merkwürdig beendet: In der 9.Runde erzielte er bei der 0:1-Heimniederlage gegen Hammarby ein Eigentor in der 90.Minute – gleich daraufhin ging die Saison in ihre EM-Pause und Antonsson wurde bei der Wiener Austria auf den Prüfstand gestellt…

© by austriansoccerboard.com

Hoffe informiert zu haben ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weils grade dazu passt:

Das merkwürdige Verhalten…

Kaufwillige Funktionäre zur Transferzeit! Es ist eigentlich kaum mehr auszuhalten, was sich da so abspielt.

Jahr für Jahr das gleiche Spiel: Die Bundesliga-Vereine propagieren den österreichischen Weg. Suchen landauf, landab nach Talenten. Aber selbst wenn sie fündig werden, entscheidet man sich schlussendlich letztendlich oft für die „ausländische Variante“. Die heimischen Youngster werden vertröstet, verliehen, ja sogar verkauft – allerdings ins Ausland. Von wo man sie später um teures Geld vielleicht ja zurückkaufen kann. Der Prophet im eigenen Land zählt einfach nichts.

Wieder so ein Klugschreiber, wird sich mancher denken. Wieder einer, der den Vereinen ans Bein pinkelt, ohne die genauen Hintergründe zu kennen. Wieder einer, der sich einfach genauer informieren sollte.

Kann schon sein, dass heimische Spieler für so manchen Verein unerschwinglich sind. Unerschwinglich, weil nicht nur die Spieler kräftig die Hand aufhalten, sondern auch die Vereine – Stichwort Ausbildungsentschädigung – und vor allem die Manager so ihre Spielchen spielen. Aber es ist und bleibt einfach unverständlich, dass man zum Beispiel bei der Austria stolz auf die „beste Akademie Österreichs“ (O-Ton Frank Stronach) ist, aber nicht auf die eigenen Resourcen zurückgreift. Es kann doch nicht sein, dass man einen 21jährigen Schweden holen muss, um Personalknappheit in der Defensive zu kompensieren. Wo man doch ein 19jähriges Supertalent namens Florian Metz im Kader hat? Sind die jungen Schweden so viel weiter als unsere Youngster? Wenn ja, dann stimmt der eingeschlagene Weg in der Nachwuchsarbeit scheinbar doch nicht.

Oder es liegt doch wieder nur daran, dass jedem der eigene Rock und die eigene Börse am nächsten sind …

Gerhard Weber

Chefredakteur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann über antonsson bislang herzlich wenig sagen, da ich ihn (logischerweise) noch nicht spielen sehen habe. allerdings, was man so hört, wird er ja allerseits mit vorschusslorbeeren überschüttet. finde es daher auch ganz gut, wenn einmal eine kritsche anmerkung bezüglich seiner technik getätigt wird, allerdings:

1. für die österreichische liga ist eine besondere technik als verteidiger nicht unbedingt von nöten, vorteilhaft aber auf jeden fall, keine frage.

2. wenn ich mir die technischen fertigkeiten der "guten" verteidiger wie ehmann oder auch afolabi (wenn er endlich wieder mal zeigt was er kann) anschaue, nehme ich mal an, das sich antonsson nicht all zu sehr verstecken braucht.

zu gerrbrand möchte ich kein urteil abgeben, da ich den namen jetzt das erste mal gelesen habe, aber ich bestreite nicht, das auch er ein äußerst fähiger mann ist und vielleicht mehr als nur eine alternative zu antonsson. doch für mich extrem schwer zu beurteilen, da ich beide spieler nicht kenne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will Antonsson *sicherheitshalber* mit keinem anderen Kicker der österreichischen Liga vergleichen, weil es seines Spielstils wegen sehr schwierig ist. Aber wenn ihr mich fragt könnte sich die Austria statt Antonsson auch gleich einen Marcin Adamski oder einen Carlos Chaile kaufen, bevor man Länge mal Breite für Mikael Antonsson auf den Tisch blättert. Oder - was die naheliegendste Variante ist - Florian Metz in den Kader bzw. gleich in die Startelf einbinden... gerade bei den Nebenleuten, die der Junge haben wird, kann er sich perfekt in die erste Mannschaft der Veilchen integrieren, wird bestimmt sehr gut von seinen durchwegs routinierten Mitspielern geführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bis zur neunten Runde machte Antonsson alle Spiele mit (9 Spiele, 9 Einsätze, 900 Minuten), sah nicht einmal eine gelbe Karte. Sollte Antonsson zur Austria wechseln, hätte er seine Göteborg-Karriere allerdings etwas merkwürdig beendet: In der 9.Runde erzielte er bei der 0:1-Heimniederlage gegen Hammarby ein Eigentor in der 90.Minute – gleich daraufhin ging die Saison in ihre EM-Pause und Antonsson wurde bei der Wiener Austria auf den Prüfstand gestellt…

Spielt man in Schweden 2 x 50 Minuten? +fg+

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dannyo

Wie oft hast du denn den Antonsson schon gesehen das du so ueber ihn urteilen kannst?

Als Ersatzverteidiger, und als nichts anderes wird er geholt wird er gut genug sein, und ueber Chaile braucht man auch nicht spotten denn immerhin hatte Pasching letztes JAhr eine sehr sehr starke Abwehr. Du koenntest genauso gut schreiben "da haette sich die Austria gleich einen Hiden behalten koennen", auf den passen naemliche aehnliche Attribute zu wie auf Antonson (hinten hui nach vorne pfui)....

Finde deine Spielerinfos ja recht nett, allerdings glaube ich kaun das dy ueber genuegend Infos verfuegst um einen Gerrbrand oder Antonsson objektiv beurteilen zu koennen.

Und hoerts einmal auf Metz fuer die Startforamtion zu fordern oder zu glauben das er besonders viel spielen wird! Wir reden hier ueber einen 18-jaehrigen Nachwuchsspieler der ein paar Vorbereitungsspiele mitgemacht hat, Startelf bei einem Spitzenklub der Woche fuer Woche unter Druck steht und gegen den die Gegner sehr robust spielen kommt da viel zu frueh, wenn er eund Saurer auf ein paar Einsaetze im Herbst kommen und regelmaessig auf der Bank sitzen waere das ein grosser Erfolg fuer beide Spieler :super:

bearbeitet von Blanchard15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie oft hast du denn den Antonsson schon gesehen das du so ueber ihn urteilen kannst?

Als Ersatzverteidiger, und als nichts anderes wird er geholt wird er gut genug sein, und ueber Chaile braucht man auch nicht spotten denn immerhin hatte Pasching letztes JAhr eine sehr sehr starke Abwehr. Du koenntest genauso gut schreiben "da haette sich die Austria gleich einen Hiden behalten koennen", auf den passen naemliche aehnliche Attribute zu wie auf Antonson (hinten hui nach vorne pfui)....

Finde deine Spielerinfos ja recht nett, allerdings glaube ich kaun das dy ueber genuegend Infos verfuegst um einen Gerrbrand oder Antonsson objektiv beurteilen zu koennen.

Nix "recht nett". Wenn ich nicht 100ig etwas über einen Spieler weiß, dann schreibe ich nicht über ihn und im Gegensatz zu Profiscouts (!!!), die teilweise nur aufgrund guter Statistiken beurteilen und auch kaufen lassen, hole ich mir meine Infos anders.

Meine Quellen zur Antonsson-Info:

4 Göteborg-Fans

2 Djurgarden-Fans

Statistiken

...und die - deren Meinungen sich übrigens decken - werden ja wohl allesamt keinen Scheiss erzählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das lustige dannyo wenn er bei rapid im gespräch wäre,wäre er ein gott(siehe jeden transfer der letzten jahre) bei der austria wird des ganze ein bissl kritischer gesehen.

fakt is ob er kommt oder nicht die leistung wird mein urteil bestimmen sonst nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6 schwdische Fans? *lol*

Na dann ist alles klar :super: NIcht falsch verstehen, finde die Spielerinfos toll und finde es sehr lobenswert wie du das im Net zusammensuchst, aber troztem halte ich Aussagen ueber die LEistungsstaerke doch sehr gewagt.

Aber wie gesagt, man wiwrd sehen. Mmn. ist er als Ersatz gut genug, und Kaderspieler braucht man :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das lustige dannyo wenn er bei rapid im gespräch wäre,wäre er ein gott(siehe jeden transfer der letzten jahre) bei der austria wird des ganze ein bissl kritischer gesehen.

Na oooje... da schreibe ich EINMAL etwas schlechtes über einen Kicker und werde sofort geächtet. Falls es dir schon mal aufgefallen ist: Meine bisherigen Infos über Austria-Neuzugänge waren sehr objektiv und ich habe eigentlich durchwegs gelobt. Bei Antonsson ist das aus vielerlei Gründen nicht der Fall !

fakt is ob er kommt oder nicht die leistung wird mein urteil bestimmen sonst nichts.

Es ist ja nicht so, dass ich dir meine Meinung (und die von zumindest 4 Leuten, die ihn regelmäßig BEI IHREM TEAM spielen sahen) aufzwingen will.

und finde es sehr lobenswert wie du das im Net zusammensuchst, aber troztem halte ich Aussagen ueber die LEistungsstaerke doch sehr gewagt.

Nochmal: 6 Meinungen, davon 4 von Leuten, die ihn regelmäßig spielen sahen und durchwegs das selbe Echo - insofern ist meine Bewertung über sein Leistungsvermögen nicht abwegig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 schwdische Fans? *lol*

Na dann ist alles klar :super: NIcht falsch verstehen, finde die Spielerinfos toll und finde es sehr lobenswert wie du das im Net zusammensuchst, aber troztem halte ich Aussagen ueber die LEistungsstaerke doch sehr gewagt.

Aber wie gesagt, man wiwrd sehen. Mmn. ist er als Ersatz gut genug, und Kaderspieler braucht man :super:

Was ist bitte so komisch daran,daß dannyo 6 Schweden kennt??Letze Saison hab ich beim Spiel Rapid-Kärnten 4 Norweger kenngelernt,nur weil ihr keine Besucher von außerhalb Wiens habt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na oooje... da schreibe ich EINMAL etwas schlechtes über einen Kicker und werde sofort geächtet. Falls es dir schon mal aufgefallen ist: Meine bisherigen Infos über Austria-Neuzugänge waren sehr objektiv und ich habe eigentlich durchwegs gelobt. Bei Antonsson ist das aus vielerlei Gründen nicht der Fall

schwachsinn niemand ächtet die und dei meinung über antonsson lass i dir ja bzw, is mir eigentlich sogar egal

nur wann er bei rapid im gespräch wäre und des is fakt ist er ein fussballgott so wie jeder andere rapidtransfer der letzten jahre.

bearbeitet von Kobe o´Neal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nur wann er bei rapid im gespräch wäre und des is fakt ist er ein fussballgott so wie jeder andere rapidtransfer der letzten jahre.

Sorry, aber :laugh::laugh::laugh:

Sonderlich genau scheinst du die Kommentare vieler Fans im Rapid-Channel nicht zu lesen, wenn du solch einen Schwachsinn postest! Kaum jemand war mit der Transferpolitik, speziell in letzter Zeit, einverstanden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry, aber :laugh::laugh::laugh:

Sonderlich genau scheinst du die Kommentare vieler Fans im Rapid-Channel nicht zu lesen, wenn du solch einen Schwachsinn postest! Kaum jemand war mit der Transferpolitik, speziell in letzter Zeit, einverstanden...

sorry aber wer lesen kann is klar im vorteil ich hab nie von den rapid fans geredet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ist bitte so komisch daran,daß dannyo 6 Schweden kennt??Letze Saison hab ich beim Spiel Rapid-Kärnten 4 Norweger kenngelernt,nur weil ihr keine Besucher von außerhalb Wiens habt?

Dannyo soll sich glücklich schätzen, wenn er 6 Leute in Schweden kennt - noch dazu, wenn das alles schwedische Frauen sind ;)

Und übrigens habe auch ich letzte Saison bei einem Spiel 2 Norweger kennen gelernt, die extra wegen Rush und Helstad nach Wien gekommen sind ;) Sind zwar keine 4 aber immerhin auch welche von außerhalb :clever:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.