Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Frogga

Tour de France 2004

107 Beiträge in diesem Thema

Endlich gehts los....

das geilste Event des Jahres....

LANCEEEEEEEEEEEEEeeeee

15 Sekunden sind schon ziemlich viel wie ich finde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15 Sekunden sind nicht so viel find ich.. in den Bergen kann einiges passiern.. Ullrich könnt das aber genauso mit nem guten Zeitfahren gut machen..

Hamilton ist heute gestürzt.. wie im Vorjahr auch schon..diesmal ist aber glaub ich nicht so viel passiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist der eigentlich schärfste Konkurrent, Joseba Beloki erst gar nicht dabei... :heul:

Ich persönlich glaube auch nicht, dass Ullrich Armstrong ernsthaft angreifen wird können...

Auch für mich sind Leute wie Mayo, Exteberria, Simoni, Heras und Virenque "gefährlichere" Gegner...

... außerdem - "Don Miguels" Rekord einstellen reicht vollkommen, Armstrong muss ihn nicht übertrumpfen... :verbot:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Robbie McEwen gewinnt die 2te Etappe... seine Antritt konnte keiner kontern..

auf den Plätzen folgen.. Hushovd, J.P Nazon und Danilo Hondo

Zabel wird 7ter..

Thor Hushovd übernimmt somit das Gelbe Trikot!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

J.P Nazon gewinnt den heutigen Sprint.. 2ter wird überraschend Erik Zabel! .. 3 Robbie McEwen der schlüpft auch ins Gelbe Trikot!

Sturz von Iban Mayo noch vor den gefährlichen Kopfsteinplastern! die Gruppe mit Mayo kam mit über 3 Minuten Rückstand ins Ziel.. Mayo hat somit wohl keine Chance mehr auf den Gesamtsieg..

Ullrich und Armstrong haben keinerlei Probleme gehabt auf dieser Etappe.

Frage:

Warum läuft auf UPC Telekabel eigentlich der Vorbericht der Tour auf Deutsch.. und dann die Live Übertragung vom Rennen in Englisch... hab jedoch sonst eigentlich alles auf Englisch..

bei Sat ist ja Eurosport alles auf deutsch oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch für mich sind Leute wie Mayo, Exteberria, Simoni, Heras und Virenque "gefährlichere" Gegner...

glaubst wirklich?

virenque hat, wenn ueberhaupt, mmn hoechstens chancen aufs bergtrikot und ev. einen etappensieg, fuer den gesamtsieg ist er nicht konstant genug. mayo kann man anch der heutigen etappe wohl sowieso abschreiben, exteberria schaetze ich nciht so stark ein. bleiben simoni und heras. simoni hat im prolog auf armstrong immerhin eine minute verloren, nimmt man an, dass bei den uebrigen zeitfahren noch eineinhalb bis zwei dazu kommen, kann er wohl nur auf eine schwaeche von armstrong hoffen. heras koennte schon interessant werden, wobei ich mir vorstellen kann, dass er seine topform eher auf die vuelta ausgelegt hat, aber ist von diesem kandidaten wahrscheinlich der chancenreichste.

interessant koennte nach seiner trotz einer verletzung sehr starken leistung im vorjahr mmn auch tyler hamilton werden, der ja, wenn ich mich recht erinnere, auch die tour de la romandie gewonnen hat. dennoch, denke ich, wirds am ende auf einen zweikampf ullrich-armstrong hinauslaufen, wobei ullrich eine gute chance, boden gut zu machen, beim prolog ausgelassen hat. wenn er naemlich im zeitfahren nicht gegen armstrong gewinnt, hat er wohl insgesamt auch keine chance, denn am berg ist armostrong im zweifelsfall der bessere...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch für mich sind Leute wie Mayo, Exteberria, Simoni, Heras und Virenque "gefährlichere" Gegner...

Bei Heras und Mayo gebe ich dir vollkommen Recht. Die beiden könnten Armstrong und Ullrich gefährden, wobei Mayo heute bereits viel Zeit verloren hat. Und morgen wird er im Mannschaftszeitfahren weiter an Boden verlieren. Daswird wohl eher nichts für den Spanier. Simoni kann bei Bergetappen vorne dabei sein, aber für das Gesamtklassement wird es wohl bestenfalls ein Top10 Ergebnis(aber wohl eher nicht einmal das).

Etxeberria :nein:

Wohl wirklich nicht! Alles andere als ein Klassementfahrer bei einer Tour über 21 Etappen. Und Virenque ist bestenfalls für das Bergtrikot ein Kandidat. Der Franzose ist zu schlecht im Zeitfahren und kann auch sicherlich nicht mehr bei mehreren Bergetappen vorne dabei sein.

Ein anderer der den Weg aufs Stockerl allerdings schaffen sollte ist Tyler Hamilton. Den Ami sehe ich ganz weit vorne. Und Ullrich darf man nicht unterschätzen, ihm wurde bereits letztes Jahr aufgrund der Rennen zuvor nicht viel zugetraut.

Weitere Namen, die wohl für Top10-Platzierung im GC genannt werden müssen(wobei ich nicht weiß, wer alles heute erst in der zweiten Gruppe angekommen ist):

Zubeldia, Basso, Mancebo, Igor Gonzalez de Galdeano, Mercado, Sevilla etc.

Wobei von jenen wohl keiner Armstrong im GC gefährden wird können, aber für alle ist ein Top10 Ergebnis drinnen.

Morgen wird sich das Gesamtklassement in jedem Fall zeitlich auseinanderschieben. Meine persönlichen Top5 für morgen (in keiner bestimmten Reihenfolge):

Liberty Seguros, Phonak, US-Postal, T-Mobile, CSC, (Fassa Bortolo??? zu acht)

Mayo und Zubeldia werden wohl rund zwei weitere Minuten aufgebrummt bekommen.

Persönlich freue ich mich schon irrsinnig auf das Bergzeitfahren nach Alpe d'huez. Da könnte Mayo wieder was gut machen ;)

Tagtäglich findet man hier wunderschöne Bilder zu den laufenden Tour-Etappen:

http://www.grahamwatson.com/2004/tour/coverpage.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und niemand redet von tyler hamilton? der ist letztes jahr immerhin mit (an)gebrochenem schlüsselbein noch 5. oder so geworden wenn ich mich nicht irre.. mayo ist seit heute ausm rennen, der wird aber wohl das bergzeitfahren und eine weitere bergetappe gewinnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und niemand redet von tyler hamilton? der ist letztes jahr immerhin mit (an)gebrochenem schlüsselbein noch 5. oder so geworden wenn ich mich nicht irre.. mayo ist seit heute ausm rennen, der wird aber wohl das bergzeitfahren und eine weitere bergetappe gewinnen...

Oh doch man schreibt hier auch über Tyler. Du musst nur genauer lesen ;)

Für Mayo tuts mir Leid, zumal ich auch bei Admiral auf ihn gewettet hab, aber bei dem EZF und MZF wird er weiter an Boden verlieren, und das wird sich wohl leider nicht durch die Bergetappen und das BZF aufholen lassen :heul:

Ich hoffe Ullrich, Hamilton und Heras können Armstrong so richtig Paroli bieten, ansonsten könnte die Tour relativ früh entschieden sein. Auch wenn es sonst noch einige starke Fahrer gibt, die ein Topergebnis erzielen könnten, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein anderer als einer der vier eben genannten die Tour wird gewinnen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weitere Namen, die wohl für Top10-Platzierung im GC genannt werden müssen(wobei ich nicht weiß, wer alles heute erst in der zweiten Gruppe angekommen ist):

Zubeldia, Basso, Mancebo, Igor Gonzalez de Galdeano, Mercado, Sevilla etc.

zu dieser gruppe gehört aber sicher auch der georg totschnig dazu. ich traue ihm einen platz in den top ten zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weitere Namen, die wohl für Top10-Platzierung im GC genannt werden müssen(wobei ich nicht weiß, wer alles heute erst in der zweiten Gruppe angekommen ist):

Zubeldia, Basso, Mancebo, Igor Gonzalez de Galdeano, Mercado, Sevilla etc.

zu dieser gruppe gehört aber sicher auch der georg totschnig dazu. ich traue ihm einen platz in den top ten zu.

Natürlich! Ausgerechnet eine Österreicher hab ich vergessen :D

Hab gerade gesehen, dass auch Haimar Zubeldia weit über drei Minuten heute verloren hat. Bin gespannt ob sich dieser überhaupt noch motivieren wird können. Er ist wohl nicht ganz so gut in Form wie letztes Jahr und Mayo ist in den Bergen eindeutig der stärkere Mann bei Euskaltel. Zweifelhaft ober es in die TopTen schafft. Auch Moreau, der letztes Jahr am Ende in den Top10 zu finden war, hat heute über drei Minuten verloren. Und die Überaschung in den Bergen des diesjährigen Giros Brad Mc.Gee hat heute sogar über 9 Minuten verloren

Interessant könnten auch Leute wie Aitor Gonzalez, Santiago Botero und Isidro Nozal sein.

Bei Gonzalez und Botero ist die Frage, ob sie sich nach letztem Seuchenjahr wieder erfangen konnten, und bei Nozal ist die Frage wieviele Freiheiten er als Helfer von Heras wird genießen dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nach der gestrigen Etappe und dem unglücklichen Sturz von Mayo(war wohl ein Mannschafts interner Fehler, da viele Euskatel Fahrer gestürzt sind..) kommen für mich mal folgende Fahrer für das Gesamtklassement in Frage..

Armstrong, Ullrich, Hamilton, Basso naja.. , Mancebo, Heras, Simoni..naja..

Virenque wird sich vermutlich wieder das Bergtrikot holen.. aber wohl nicht die Tour!

Moreau 4:14 Rückstand.. und Mayo 4:23 ... haben wohl keine Chance mehr.. vielleicht beisst Mayo jetz aber besonders und holt sich noch ne Bergetappe..hält er seine Form ist er auch fürs Bergzeitfahren gefährlich..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also nach der gestrigen Etappe und dem unglücklichen Sturz von Mayo(war wohl ein Mannschafts interner Fehler, da viele Euskatel Fahrer gestürzt sind..) kommen für mich mal folgende Fahrer für das Gesamtklassement in Frage..

Armstrong, Ullrich, Hamilton, Basso naja.. , Mancebo, Heras, Simoni..naja..

Virenque wird sich vermutlich wieder das Bergtrikot holen.. aber wohl nicht die Tour!

Moreau 4:14 Rückstand.. und Mayo 4:23 ... haben wohl keine Chance mehr.. vielleicht beisst Mayo jetz aber besonders und holt sich noch ne Bergetappe..hält er seine Form ist er auch fürs Bergzeitfahren gefährlich..

Das Bergzeitfahren wird in jedem Fall interessant! Ich hoffe mal, dass zu diesem Zeitpunkt das Klassement vorne eng beisammen ist. Mayo, Heras und Armstrong sind da wohl die Favoriten. Dann Hamilton, vielleicht Sevilla, Simoni uva.

Für Ullrich wird es beim BZF darauf ankommen möglichst wenig Zeit zu verlieren.

Heute freu ich mich jedenfalls schon aufs Mannschaftszeitfahren. Wäre nicht schlecht wenn Phonak und T-Mobile die Postals hinter sich lassen könnten, andernfalls könnte die Tour bereits frühzeitig an Spannung verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

stimmt..nur denk ich das es T-Mobile nicht schaffen wird vor Us Postal zu sein.. die haben siche auch mächtig an der Führungsarbeit beteiligt gestern(T-Mobile).. mal sehen wer mehr Kräfte hat heute..

interessant find ich auch noch wer wann aufgegeben hat.. bzw aufgeben musste!

Prolog: Auftakt in Lüttich: Keiner

1. Etappe: Lüttich - Charleroi: Nick Gates (LOT) - nach Sturz Zeit überschritten

2. Etappe: Charleroi - Namur: Gian-Matteo Fagnini (DVE) - Aufgabe (Sturz) & Frédéric Bessy (COF) - Aufgabe (Sturz)

3. Etappe: Waterloo - Wasquehal: Marco Velo (FAS) - Aufgabe (Sturz)

4. Etappe: Cambrai - Arras: wird man sehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.