Jump to content
StepDoWn

Internetz über die Steckdose

22 posts in this topic

Recommended Posts

:winke:

Meine Mutter will sich nen neuen Arbeits-PC zulegen, der wird aber blöderweise im letzten Winkerl des Hauses stehen. WLAN ist - quasi - keine Option. Wie sieht es mit den diversen PowerLAN-Lösungen aus, also Dass man das Internetz über die Steckdose verteilt? Als ich zuletzt davon gehört hab, das ist zugegebenermaßen schon ein Zeiterl her, wurde mir gesagt dass sich diese Übertragungen auf einen STROMKREIS beschränken. Andere Leute haben gesagt, dass die Dinger nur innerhalb eines Stromzählers miteinander können.

Außerdem war damals (gute 10 Jahre her) die Technologie nicht sonderlich ausgereift, also die Leute haben ziemlich gemeckert, dass die Dinger schnell kaputt werden und dass sie crashen.

Daher 2 Fragen:

-> wie schaut's denn nun wirklich aus mit dem Stromnetz? 1 Kreis, 1 Zähler, 1 FI, ...? Hab leider nix dazu gefunden. (Hab aber auch nicht lang gesucht :finger: )

-> verwendet das jemand? Kann man das guten Gewissens einsetzen?

Alternative wäre irgendeine WLAN-Lösung mit extrem starken Antennen, würde ich gerne vermeiden.

Danke!

e: zur Frage 1 hab ich hier (glaube ich) schon Antworten gefunden ... http://www.devolo.de/consumer/faq-a-allgemeine-fragen-antworten-zu-dlan.html#13

Zähler / Phasen / Stromkreise dürften kein Problem sein, nüm?

Edited by StepDown

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab hier ein paar Erfahrungen geschrieben:

http://www.austrians...en/page__st__15

Kurz gesagt: bei mir hat es super funktioniert. Ohne echte Probleme. Keine crashes und kaputt sind die Dinger auch nie gegangen. Nur sehr vereinzelt hat es leichte Aussetzer gegeben, war aber höchstens alle 4 Wochen mal was.

Viele Fragen werden hier beantwortet:

http://www.devolo.de...-dlan.html?l=de

Es gibt diese Teile übrigens auch als WLAN-Stationen, habe ich bei meinen Eltern installiert und funktioniert super.

Zähler / Phasen / Stromkreise dürften kein Problem sein, nüm?
Ich kenn das Strom-Setup bei meinen Eltern nicht genau (weder weiß ich so genau, was Phasen und Stromkreise sind), aber ich weiß, dass es dort vom Neubau (wo der Router steht) in den Altbau (wo meine Eltern üblicherweise sind) keine Probleme gegeben.

Ich war auch skeptisch, aber diese Teile haben wirklich so einfach und problemlos funktioniert wie noch selten was in dem Bereich. Schnelles, stabiles LAN

Edited by DerFremde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst nur aufpassen,dass kein FI im Weg ist, da kommen die Dinger nämlich nicht drüber.

Ich habs auch im Einsatz, wegen dem A1TV. Funktioniert tadellos, erweitern geht einfachst.

Ich habe den "Sender" am Modem und die "Empfänger" an Pc und Tv.

Netgear Powerline Av 200

Hoffe ich bin noch nicht zu spät dran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann dir bzgl. Stromkreis und dergleichen nicht viel sagen - hatte es aber gut 1,5 Jahre im Einsatz und konnte damit auf der xbox ruckelfrei und ohne Probleme online spielen. Hatte in der Zeit kein einziges spürbares Problem. Performanceprobleme kannst also glaube ich, auch wenn ich die restlichen Posts hier lese, ausschließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst nur aufpassen,dass kein FI im Weg ist, da kommen die Dinger nämlich nicht drüber.

Ich habs auch im Einsatz, wegen dem A1TV. Funktioniert tadellos, erweitern geht einfachst.

Ich habe den "Sender" am Modem und die "Empfänger" an Pc und Tv.

Netgear Powerline Av 200

Hoffe ich bin noch nicht zu spät dran.

Hmm, FI wäre momentan im Weg - deswegen die ursprüngliche Frage.

Laut den dLAN FAQs:

Was sind die Voraussetzungen zur Nutzung von dLAN®? Wo sind die Grenzen?

dLAN® funktioniert im gesamten Stromnetz des Hauses beziehungsweise der Wohnung, egal ob Alt- oder Neubau. Dabei muss es sich aber natürlich um ein zusammenhängendes Leitungsnetz handeln, zudem ist zu beachten, dass Leitungslängen von 300 Metern nicht überschritten werden. Unterschiedliche Phasen sind jedoch kein Problem. Stromzähler stellen zwar eine große Dämpfung für das Signal dar, blockieren es jedoch nicht in jedem Fall.

Ich werd das einfach beim DiTech erfragen, die müssten das wissen. Sonst klingts super, wir werden uns mal ein Starter-Set holen und einfach ausprobieren wo die Grenzen sind. Über den FI komm ich notfalls herum, da fällt mir dann schon was ein, schlimmstenfalls bohr ich der Mama a Loch in die Wohnzimmerwand. :D

Ich kann dir bzgl. Stromkreis und dergleichen nicht viel sagen - hatte es aber gut 1,5 Jahre im Einsatz und konnte damit auf der xbox ruckelfrei und ohne Probleme online spielen. Hatte in der Zeit kein einziges spürbares Problem. Performanceprobleme kannst also glaube ich, auch wenn ich die restlichen Posts hier lese, ausschließen.

Ist eh für meine Familie, die brauchen kein Highspeed. Die sind Casualnutzer. Ich bin der einzige der sichs auf Hochglanzpornografie steht. :davinci:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann dir bzgl. Stromkreis und dergleichen nicht viel sagen - hatte es aber gut 1,5 Jahre im Einsatz und konnte damit auf der xbox ruckelfrei und ohne Probleme online spielen. Hatte in der Zeit kein einziges spürbares Problem. Performanceprobleme kannst also glaube ich, auch wenn ich die restlichen Posts hier lese, ausschließen.

Also beim Netgear Set, welches ich habe, ist eine tolle Software dabei, damit kann jeder PC im Netzwerk das Übertragungsschema und die aktuelle Übertragungsrate ansehen.

Ich habe vom Modem zum PC ca. 150 Mbit beidseits, ins Schlafzimmer fällt die Leistung ab, da hab ich nur mehr 63 Mbit down und 25 Up, was aber fürs 8Mbit internet vollkommen ausreicht.

Hmm, FI wäre momentan im Weg - deswegen die ursprüngliche Frage.

Ich glaube es gibt eine Version, welche über den FI kommt. War bei mir nicht nötig, habe ich mich nicht näher damit beschäftigt.

Edited by herr_bert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube es gibt eine Version, welche über den FI kommt. War bei mir nicht nötig, habe ich mich nicht näher damit beschäftigt.

Wiegesagt, ich hab mich vor ~10 Jahren damit beschäftigt, da war es auf Stromkreise/FI/Stromzähler usw beschränkt. Angeblich ist das jetzt besser.

Ich werd die Ergebnisse in den Thread posten. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab den Thread wieder ausgegraben.

Möchte jetzt mein Netzwerk auch über Powerline erweitern.

Hab dazu eine Frage.

Gibt es bei so einem Starterset einen "Sender" und einen "Empfänger" oder sind diese Baugleich?

Hätte gerne im SZ und KZ einen Empfänger. Heißt es dass ich nur 1 Starterset + einen weiteren Powerline Adapter kaufen muss? Oder kommunizieren diese Teile immer nur Paarweiße?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rechne dir mal aus ob es nicht billiger wäre, zwei WLAN Repeater zu nehmen. Die würden das WLAN Signal empfangen und via LAN gehst du dann weiter. Braucht nur zwei Stecker und sollte günstiger sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rechne dir mal aus ob es nicht billiger wäre, zwei WLAN Repeater zu nehmen. Die würden das WLAN Signal empfangen und via LAN gehst du dann weiter. Braucht nur zwei Stecker und sollte günstiger sein

Danke für den Tipp. Aber das mit den WLAN Repeater hatte ich schon und war gar nicht zufrieden. Immer wieder Aussetzer. Kann vielleicht daran liegen dass ich einen billigen vom Hofer hatte. Aber auch die Geschwindigkeit war dann lächerlich. Also Streaming über den TV lief dann trotzdem nicht ganz ruckelfrei obwohl der Repeater genau neben dem TV angesteckt war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Tipp. Aber das mit den WLAN Repeater hatte ich schon und war gar nicht zufrieden. Immer wieder Aussetzer. Kann vielleicht daran liegen dass ich einen billigen vom Hofer hatte. Aber auch die Geschwindigkeit war dann lächerlich. Also Streaming über den TV lief dann trotzdem nicht ganz ruckelfrei obwohl der Repeater genau neben dem TV angesteckt war.

Im Zusammenhang mit Repeatern muss man anmerken, dass sie die Geschwindigkeit des WLAN-Netzes halbieren, zumindest wenn sie auf der gleichen Frequenz funken.

Dazu kommt das viele (billige) Repeater keine Möglichkeit bieten, eine eigene SSID einzustellen, das heißt man kann sich nicht aussuchen, zu welchem Gerät man sich verbindet.

Wenn man WLAN intensiv nutzen möchte, sollte man daher Repeater mit Bedacht einsetzen bzw. eher meiden. Besser wäre es, in einen hochwertigen Router (AccessPoint) zu investieren.

Wenn man Powerline (dLAN) nutzt, kann man zudem zusätzliche WLAN-AccessPoints (AP) einrichten. Diese erhöhen dann die Reichweite ohne Geschwindigkeitsverlust (da sie mit dem Router per Kabel kommunizieren).

Nachtrag zu Powerline: Grundsätzlich ist es auch möglich, Adapter verschiedener Hersteller zu verwenden, solange diese den "Homeplug AV"-Standard unterstützen.

Edited by go4glory

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man Powerline (dLAN) nutzt, kann man zudem zusätzliche WLAN-AccessPoints (AP) einrichten. Diese erhöhen dann die Reichweite ohne Geschwindigkeitsverlust (da sie mit dem Router per Kabel kommunizieren).

Das heißt einfach einen Repeater kaufen der Wlan unterstützt?

Hab mir ein TP-Link Powerline Starter Set gekauft. Wenn ich dann so ein Teil http://www.amazon.de/TP-Link-RE355-Dualband-Gigabit-Repeater/dp/B019GYYCS6 kaufe kann ich auch das Wlan im hintersten Zimmer verbessern?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...