basilese

Olympisches Fußballturnier der Männer 2012

   49 Stimmen

  1. 1. Wer gewinnt das olympische Fußballturnier der Männer in London 2012?

    • Ägypten
      1
    • Brasillien
      14
    • Gabun
      0
    • "Großbritannien"
      8
    • Honduras
      2
    • Japan
      2
    • Marokko
      0
    • Mexiko
      5
    • Neuseeland
      1
    • Schweiz
      2
    • Senegal
      1
    • Spanien
      6
    • Südkorea
      0
    • Uruguay
      1
    • Vereinigte Arabische Emirate
      0
    • Weißrussland
      1

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

75 Beiträge in diesem Thema

Ja, ich weiss Olympia und Fussball..., da diesmal jedoch die Schweiz als Vizeeuropameister (U21) qualifiziert ist und eine goldene Generation vorhanden ist, werde ich die Spiele dennoch mit einem gewissen Interessen verfolgen. Shaqiri hat leider abgesagt. Damit fehlt der namhafste U23-Spieler. Erfreulicherweise wird jedoch Xhaka dem Turnier beiwohnen.

Die 18-er Liste des SFV für Olympia 2012

Tor:

*Benaglio Diego (28), Wolfsburg

Siegrist Benjamin (20), Aston Villa FC

Verteidigung:

Affolter François (21), Werder Bremen

Daprelà Fabio (21), Brescia Calcio

*Klose Timm (23), Nürnberg

Morganella Michel (22), Novara

Rodriguez Ricardo (19), Wolfsburg

Schär Fabian (20), Wil --> Edit: soeben zu Basel gewechselt

Mittelfeld/Sturm:

Kasami Pajtim (19), Fulham

Abrashi Amir (21), Grasshopper-Club Zürich

*Behrami Valon (27), Fiorentina

Frei Fabian (23), Basel

Drmic Josip (19), Zürich

Wiss Alain (21), Luzern

Xhaka Granit (19), Gladbach

Mehmedi Admir (21), Dynamo Kiew

Zuber Steven (20), Grasshopper-Club Zürich

Emeghara Innocent (22), Lorient

bearbeitet von basilese

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte sehr gerne Beckham mit Giggs gesehen.... Richards war ein klarer Fall für die EM, scheinbar säuft der Hodgson wirklich.... auch Bale hätte ich mitgenommen (für Olympia, nicht der EM), scheint aber auch andere Interessen zu haben! Bin Jedenfalls gespannt, "Großbritannien" zu sehen. Favoriten dürften aber trotzdem eher die Brasilianer und Spanier sein. Auch Mexiko und Uruguay gebe ich gute Chancen!

Gibt es vielleicht eine Liste mit allen nominierten Ü23-Spielern?

bearbeitet von Vöslauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Olympische Spiele

Verwirrung um Behrami

Mittwoch, 4. Juli 2012, 12:01 Uhr

Am Dienstag wurde Valon Behrami in das Schweizer Aufgebot für das Olympische Fussball-Turnier berufen. Doch sein Klub Fiorentina stellt sich quer. Die Fronten zwischen Klub und Spieler scheinen verhärtet. Ein Abgang zu Napoli zeichnet sich ab.

Quelle: sf.tv

bearbeitet von basilese

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Favres finsteres Szenario stimmte Xhaka um

Von Alexander Kühn. Aktualisiert vor 47 Minuten

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) wehrt sich gegen den Vorwurf, seine Spieler mit unlauteren Mitteln zur Olympia-Teilnahme zu zwingen. Der Druck auf Granit Xhaka kommt aus einer anderen Ecke.

Die in der deutschen Boulevard-Zeitung «Bild» abgedruckte Behauptung von Granit Xhakas Vater und Berater Ragip, der Schweizerische Fussballverband (SFV) wolle seinen Sohn mit gezieltem Druck zur Teilnahme an den Olympischen Spielen zwingen, sorgt im Haus des Fussballs für grosse Verwunderung. «Wir verstehen diese Vorwürfe nicht, wenn es Xhakas Vater denn wirklich so gesagt hat. Nach Granit Xhakas Wechsel zu Borussia Mönchengladbach haben wir auch von ihm selbst und von seinem neuen Trainer Lucien Favre eine Zusage für Olympia bekommen», sagt SFV-Medienchef Marco von Ah gegenüber baz.ch/Newsnet.

Favre habe gegenüber Exponenten des Verbandes erklärt, er wisse ohnehin nicht, ob er in der ersten Saisonhälfte voll mit Xhaka planen könne, da der Rhythmus in der Bundesliga höher sei als in der Super League. Der SFV und die Borussia hätten sich deshalb auf einen Kompromiss geeinigt. Xhaka sollte einen Teil der Vorbereitung mit seinem Club absolvieren und dann mit der Schweizer Olympia-Auswahl nach London fliegen. Dies war der Stand bis am Montag – und verständlicherweise Teil der Basis für die Bekanntgabe des Kaders durch Olympia-Coach Pierluigi Tami am Dienstagvormittag. Trotz Widerstand am Montagabend.

Ein SMS am Dienstagnachmittag

Dieser Widerstand kam zunächst von Favre, der sich mit Tami in Verbindung setzte und offenbar sagte, Xhaka werde möglicherweise bis Weihnachten nicht für Gladbach spielen, sollte er das Olympia-Aufgebot annehmen. Der Spieler war danach für Tami telefonisch nicht erreichbar, erst am Dienstagnachmittag teilte er dem Coach per SMS mit, es liege ein Missverständnis vor, er stehe für die Olympischen Spiele nicht zur Verfügung.

Für den Schweizerischen Fussball-Verband ist dies eine bittere Pille. «Ich bin eigentlich ein Fan von Favre, er ist ein Clubtrainer mit sehr viel Herzblut. Deshalb will er Xhaka wohl nicht hergeben», sagt Von Ah. «Nun blendet er aber ein paar Tatsachen aus. Wir haben von den sehr zahlreichen Gesprächen im letzten halben Jahr mit Spielern, Trainern und Clubpräsidenten im In- und Ausland Sitzungsprotokolle und Aktennotizen, die belegen, welche Abmachungen wir wann mit wem getroffen haben. Darum ist der Name von Xhaka auf Tamis Liste, und übrigens auch jener von Valon Behrami.» Behramis Verein, die AC Fiorentina, sperrt sich ebenfalls gegen eine Abstellung für Olympia.

Tatsächlich ist Favres Bemerkung, Xhaka werde im Fall einer Olympia-Teilnahme bis Weihnachten nicht für Gladbach spielen, befremdlich. Immerhin hat Borussia Mönchengladbach für den U-17-Weltmeister 8,5 Millionen Euro an den FC Basel überwiesen. Da kann man durchaus annehmen, dass er nicht nur als Perspektivspieler geholt wurde. Überdies wären die Olympischen Spiele mit Matches auf hohem Niveau wohl besser geeignet, Xhaka ans Bundesliga-Tempo heranzuführen, als die Gladbacher Testspiele gegen unterklassige Vereine aus der Region. In solchen sportlich fragwürdigen Partien dürfte auch die Verletzungsgefahr höher sein als bei Olympia. Selbst im Fall einer Schweizer Teilnahme am Olympia-Final wäre Xhaka spätestens am 13. August wieder in Mönchengladbach, womit er noch zwölf Tage mit der Mannschaft hätte, ehe für die Borussia mit dem Heimspiel gegen Hoffenheim die neue Bundesliga-Saison beginnt.

Weitere Gespräche bis am Freitag

Bis am Freitag wird der SFV eine Reihe von Gesprächen führen mit Spieler Xhaka, Vater Xhaka sowie der Teamleitung von Borussia Mönchengladbach. Die Identifikation mit dem Olympia-Projekt bleibe aber das Kriterium Nummer 1 für Tami, versichert der SFV-Medienverantwortliche Von Ah. «Dass ein noch nicht 20-Jähriger einmal etwas sagen und dann nach- und umdenken darf, ist das Privileg der jungen Leute», betont er. «Es wäre einfach besser gewesen, Granit Xhaka hätte Pierluigi Tami angerufen und ihm erklärt, die Situation habe sich verändert, er würde doch lieber auf die Olympischen Spiele verzichten. Diese Offenheit hat uns gefehlt.»

Der Verband habe schon in die Zusammenstellung der 50 Spieler umfassenden Long List mit möglichen Olympia-Teilnehmern sehr viel investiert und sich auf deren Inhalt verlassen. An der Evaluierung seien nicht irgendwelche Leute beteiligt gewesen, sondern A-Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld, Olympia-Coach Tami, der Technische Direktor Peter Knäbel oder auch U-19-Nationalcoach Gérard Castella.

«Nur weil wir ein kleiner Verband sind, kuschen wir nicht automatisch»

Eine grosse Diskrepanz gibt es darin, wie die Galdbacher mit den unterschiedlichen Verbänden umgehen. Während sie dem SFV wegen Xhaka Probleme bereiten, lassen sie den von Atlético Madrid verpflichteten Spanier Alvaro Dominguez widerstandslos an den Olympischen Spielen teilnehmen. «Nur weil wir ein kleiner Verband sind, kuschen wir aber nicht automatisch», gibt Von Ah zu bedenken. Es sei die Pflicht von Olympia-Coach Tami, mit ehrlichen Mitteln für die bestmögliche Mannschaft zu kämpfen.

Im Gewirr verschiedener Interessen ist es schwierig zu sagen, was der Spieler selbst letztlich will. Bislang war das Verhältnis zwischen Granit Xhaka und dem SFV ausgezeichnet. Hitzfeld bemühte sich schon vor eineinhalb Jahren intensiv um den Mittelfeldspieler, besuchte ihn zu Hause, sprach dabei auch mit dem Vater und gab dem jungen Spieler in der A-Nationalmannschaft eine Chance, noch ehe er beim FCB Stammspieler war. Nicht irgendwo, sondern im Wembley-Stadion von London am 4. Juni 2011, als sich die Schweiz und England 2:2 trennten. Im Wembley will die Schweiz im August spielen. Xhaka offenbar nicht mehr.

(baz.ch/Newsnet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brasilien hat nun ebenfalls seinen 18-Mann-Kader fürs olympische Fußballturnier bekanntgegeben: :ears:

]Brasiliens Kader im Überblick:[/b]

Tor: Neto (Fiorentina), Rafael (Santos)

Verteidigung: Danilo (Porto), Marcelo (Real Madrid), Alex Sandro (Porto), Thiago Silva (Milan), Bruno Uvini (Tottenham), Rafael (Manchester United), Juan (Inter)

Mittelfeld: Sandro (Tottenham), Romulo (Vasco da Gama), Ganso (Santos), Oscar (Internacional), Lucas (Sao Paulo)

Stürmer: Alexandre Pato (Milan), Hulk (Porto), Leandro Damião (Internacional) und Neymar (Santos)

Die Selecao, Mexiko, Uruguay und Spanien sind meine Top-Favorits auf die Goldmedaille...;)

Außenseiterchancen gebe ich dem Team Großbritannien, der Schweiz, Südkorea und Japan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spaniens vorläufiger Kader:

Torhüter:

David De Gea (Manchester United)

Joel Robles (Atlético de Madrid)

Diego Mariño (Villarreal).

Abwehr:

Cesar Azpilicueta (Olympique de Marsella)

Jordi Alba (Barcelona)

Javi Martínez (Athletic)

Alvaro Domínguez (Borussia Mönchengladbach)

Martin Montoya (Barcelona)

Alberto Botía (Sporting de Gijón)

Mikel San José (Athletic)

Iñigo Martínez (Real Sociedad).

Mittelfeld:

Thiago Alcántara (Barcelona)

Ander Herrera (Athletic)

Koke (Atlético de Madrid)

Oriol Romeu (Chelsea)

Isco (Málaga)

Juan Mata (Chelsea)

Iker Muniain (Athletic)

Sturm:

Adrián (Atlético de Madrid)

Álvaro Vázquez (Espanyol)

Cristian Tello (Barcelona)

Rodrigo (Benfica SL)

Leider kann man Thiago gleich streichen, der fällt verletzt aus. Ein schwerer Schlag für die Seleccion. Dennoch ein ganz starker Kader.

bearbeitet von lamasia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider kann man Thiago gleich streichen, der fällt verletzt aus. Ein schwerer Schlag für die Seleccion. Dennoch ein ganz starker Kader.

Ja, schade daß er nicht dabei ist, aber ich denke bei der Fülle an Klasseleuten im Mittelfeld wird man seinen Ausfall kompensieren können.

Wer ist überhaupt Spaniens Coach bei Olympia ? :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, schade daß er nicht dabei ist, aber ich denke bei der Fülle an Klasseleuten im Mittelfeld wird man seinen Ausfall kompensieren können.

Wer ist überhaupt Spaniens Coach bei Olympia ? :eek:

Ich denke Thiago wäre der beste Spielmacher bei Olympia gewesen. Dementsprechend groß ist die Lücke, die er hinterlässt. Aber die Spanier haben immer noch sehr viel Klasse im Kader.

Trainer ist U21-Coach Luis Milla.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spaniens vorläufiger Kader:

Leider kann man Thiago gleich streichen, der fällt verletzt aus. Ein schwerer Schlag für die Seleccion. Dennoch ein ganz starker Kader.

Wird ersetzt durch Asier Illarramendi von Real Sociedad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Uruguay hat ein weiterer Top-Favorit auf Olympia-Gold seinen Kader für London 2012 bekanntgegeben:

Von den U23- Spielern sind die beiden Stürmer Luis Suarez und Edinson Cavani dabei. Auch DM Egidio Arevalo (er war auch im WM-Kader) wurde nominiert: :ears:

Uruguay Olympic squad:

Goalkeepers: Martín Campana, Leandro Gelpi

Defenders: Ramon Arias, Sebastian Coates, Alexis Rolin, Emiliano Albin, Diego Polenta, Matias Aguirregaray

Midfielders: Maximiliano Calzada, Egidio Arevalo Rios, Diego Rodriguez, Gaston Ramirez, Nicolas Lodeiro

Forwards: Luis Suarez, Edinson Cavani, Abel Hernandez, Tabare Viudez, Jonathan Urretaviscaya

bearbeitet von goleador2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.