Jump to content
Fem Fan

SC Austria Lustenau - FIRST VIENNA FC 1894

266 posts in this topic

Recommended Posts

Die Presse nimmt sich des Themas auch an - ohne Berücksichtigung des Vienna-Statements übrigens...

http://diepresse.com/home/sport/fussball/650501/Wettbetrug-Verdacht-bei-Spiel-A-Lustenau-Vienna?_vl_backlink=/home/sport/fussball/index.do

Man sieht da leider wiedere die aktuelle Copy-Paste-Kultur im Netzjournalismus, der VN-Artikel findet sich mittlerweile auch auf zig News-Portalseiten.

Edit: und auch der Kurier...

http://kurier.at/sport/fussball/2090303.php

Edited by Istvan Who

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat sich hierzulande was am Rechtssystem geändert? Muss man neuerdings seine Unschuld beweisen? :confused:

Das zählt nur vor Gericht, die berühmte Unschuldsvermutung.

Für den Verein ginge es darum, möglichen weiteren Schaden abzuwenden. Und das heißt, einen dringend Verdächtigen möglichst sofort zu entfernen und auch jeden weiteren Kontakt mit Kadermitgliedern so weit es geht zu unterbinden! Soweit nicht alle Verdachtsmomente restlos ausgeräumt sind, wäre diesem Herrn sein Fixum zu überweisen (das man möglicherweise später soger zurückklagen könnte) und darüber hinaus jeder Kontakt einzustellen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Vorarlberg Heute meinte BL-Pangl, dass sehr wohl auch das UEFA-Frühwarnsystem ausgeschlagen hat. Sorry, bis zur Klärung (offenbar kommende Woche) sollte Beciri nicht spielen.

http://tvthek.orf.at/programs/70024-Vorarlberg-heute

Tja, die Aufstellung heute wird spannend, sollten wir drauf Wetten abschließen ? :x

Dass die Journaille jetzt aufspringt, war klar. Ich hoffe, wir kommen da unbeschadet raus. Hängen bleibt uns imagemäßig aber sicher was, wenn ich denk, wie oft z.B. das von Hartberg immer noch aufgewärmt wird, mit scheinbar keinerlei Chance auf Klärung, was mich mich bezüglich Aufklärung der Vorfälle bei uns auch nicht sehr optimistisch stimmt. Pangl wünscht sich Infos aus Asien, hat das Chance auf Erfüllung ? Hmmm ....

Edited by Fem Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, die Aufstellung heute wird spannend, sollten wir drauf Wetten abschließen ? :x

Dass die Journaillie jetzt aufspringt, war klar. Ich hoffe, wir kommen da unbeschadet raus. Hängen bleibt uns imagemäßig aber sicher was, wenn ich denk, wie oft z.B. das von Hartberg immer noch aufgewärmt wird, mit scheinbar keinerlei Chance auf Klärung, was mich mich bezüglich Aufklärung der Vorfälle bei uns auch nicht sehr optimistisch stimmt. Pangl wünscht sich Infos aus Asien, hat das Chance auf Erfüllung ? Hmmm ....

Am wichtigsten für das Image ist, dass die Vienna offensiv damit umgeht, sprich die Ermittlungen unterstützt und verdächtigte Spieler vorübergehend nicht einsetzt. Die anderen Vereine, die in den letzten Jahren mit derartigen Vorwürfen konfrontiert waren, haben meist ein ziemlich amteurhaftes Bild abgegeben, von "Aso, keine Ahnung" bis "Wir sind ja so schockiert, aber einen Verdacht hamma doch gehabt". Es ist für jeden offensichtlich, dass der Verein in so einem Fall ja selbst Opfer und kaum Täter ist, solange einzelne Spieler ihr geheimes Süppchen kochen. Es hat bisher ja auch keine Sanktionen gegen Vereine gegeben.

Schlecht ist es natürlich für die Sponsorensuche- und bindung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, die Aufstellung heute wird spannend, sollten wir drauf Wetten abschließen ? :x

Dass die Journaille jetzt aufspringt, war klar. Ich hoffe, wir kommen da unbeschadet raus. Hängen bleibt uns imagemäßig aber sicher was, wenn ich denk, wie oft z.B. das von Hartberg immer noch aufgewärmt wird, mit scheinbar keinerlei Chance auf Klärung, was mich mich bezüglich Aufklärung der Vorfälle bei uns auch nicht sehr optimistisch stimmt. Pangl wünscht sich Infos aus Asien, hat das Chance auf Erfüllung ? Hmmm ....

das mit hartberg ist insoweit aufgeklärt, als man weiß, dass das spiel geschoben war und nicht unerhebliche geldbeträge geflossen sind. fraglich hingegen ob man noch erfährt, wer konkret geld angenommen hat.

Sapina packt über Österreich aus

11. April 2011, 17:20

Manipulation bei Kapfenberg gegen Austria schlug fehl - 533.000 Euro Gewinn bei Red Bull Juniors vs. Hartberg

Bochum - Der mutmaßliche Wettbetrüger Ante Sapina hat am Montag erstmals zu angeblich manipulierten Spielen in Österreich Stellung genommen. So sollen einige Spieler vom Kapfenberger SV vor der Bundesliga-Partie gegen Austria Wien vom 28. Oktober 2009 140.000 Euro erhalten haben. "Austria sollte mit zwei Toren Unterschied gewinnen", sagte Sapina den Richtern. Der Wetteinsatz habe sich auf 420.000 Euro belaufen. Doch dann sei alles ganz anders gekommen. Am Ende hatte Kapfenberg die Partie mit 1:0 gewonnen.

Nach dem Erste-Liga-Spiel zwischen den Red Bull Juniors Salzburg und dem TSV Hartberg vom 22. September 2009 habe sich der Gewinn dagegen auf 533.000 Euro belaufen. Spieler von Hartberg sollen zuvor 60.000 Euro Schmiergeld erhalten haben. Die Partie endete 7:0 für Salzburg.

Urteil am Freitag

Wie das Landgericht Bochum am Montag bekanntgab, soll Sapina wohl schon am Freitag verurteilt werden. Hintergrund ist die umfassende Aussage des 35-jährigen Berliners. Sapina hatte im Prozess Schmiergeldzahlungen an Spieler, Schiedsrichter und an einen UEFA-Funktionär gestanden. Im Parallelverfahren gegen drei weitere Wettbetrüger sollen schon am Donnerstag die Urteile gesprochen werden.

Die Ankündigung des Gerichts war eine Überraschung. Sapina hatte zuvor allerdings auch schonungslos ausgepackt. Das Gericht will nun nur noch eine Schadensberechnung vornehmen und einige Zusatzfragen stellen. "Dann kann die Beweisaufnahme aus unserer Sicht abgeschlossen werden", sagte Richter Wolfgang Mittrup. Das Verfahren gegen die fünf Mitangeklagten geht dagegen in die Verlängerung. Sie haben sich im Prozess bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Der Einfluss der Wettmafia war jedenfalls bis ins Detail geplant. Laut Sapina wurden einem UEFA-Offiziellen 50.000 Euro gezahlt, um die Höhergruppierung eines bestechlichen bosnischen Schiedsrichters zu erreichen. Durch die Höhergruppierung hätte der Unparteiische in Zukunft interessantere Spiele pfeifen dürfen. Derselbe Schiedsrichter hatte die unter Manipulationsverdacht stehende WM-Qualifikations-Partie zwischen Liechtenstein und Finnland vom 9. September 2009 und die U21-Partie Schweiz gegen Georgien am 18. November 2009 geleitet.

Sicher seien die Wetten allerdings trotz der Schmiergeldzahlungen nie gewesen. Vor allem in der Türkei sei es zum Teil drunter und drüber gegangen. Laut Sapina habe einmal sogar ein mächtiger Wettanbieter in den Spielverlauf eingegriffen. Beim Halbzeitstand von 3:0 für die Heimmannschaft sollen beide Trainer angerufen und informiert worden sein, dass die Partie auf jeden Fall unentschieden ausgehen müsse. Am Ende habe es dann tatsächlich 3:3 geheißen.

Der Prozess gegen Sapina wird am Mittwoch mit letzten Fragen und Erklärungen fortgesetzt. Im Parallelverfahren gegen Nürettin G., Tuna A. und Stevan R. sollen am selben Tag die Plädoyers gehalten werden. Den angeklagten Wettbetrügern wird vorgeworfen, in unterschiedlicher Beteiligung in die Manipulation von fast 50 Fußballspielen verwickelt gewesen zu sein. (APA/dpa)

http://derstandard.at/1302515903353/Sapina-packt-ueber-Oesterreich-aus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am wichtigsten für das Image ist, dass die Vienna offensiv damit umgeht, sprich die Ermittlungen unterstützt und verdächtigte Spieler vorübergehend nicht einsetzt. Die anderen Vereine, die in den letzten Jahren mit derartigen Vorwürfen konfrontiert waren, haben meist ein ziemlich amteurhaftes Bild abgegeben, von "Aso, keine Ahnung" bis "Wir sind ja so schockiert, aber einen Verdacht hamma doch gehabt". Es ist für jeden offensichtlich, dass der Verein in so einem Fall ja selbst Opfer und kaum Täter ist, solange einzelne Spieler ihr geheimes Süppchen kochen. Es hat bisher ja auch keine Sanktionen gegen Vereine gegeben.

Schlecht ist es natürlich für die Sponsorensuche- und bindung.

Bin überhaupt nicht deiner Meinung. Solange die Vorwürfe aus so einem dünnen Süppchen bestehen, wäre es völlig überzogen, da voreilige Konsequenzen zu ziehen.

Versetze dich doch mal in die Lage des Spielers Beciri. Was das für ihn bedeutet, wenn er völlig unschuldig ist.

Wovon man übrigens ausgehen muss, denn die Unschuldsvermutung bezieht sich eben genau nicht nur auf das Gericht, sondern insbesondere auf die mediale Berichterstattung, für die ein Aus-dem-Kader-Nehmen ja geradezu nach Schuldeingeständnis aussehen würde.

Edited by Lelo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin überhaupt nicht deiner Meinung. Solange die Vorwürfe aus so einem dünnen Süppchen bestehen, wäre es völlig überzogen, da voreilige Konsequenzen zu ziehen.

Versetze dich doch mal in die Lage des Spielers Beciri. Was das für ihn bedeutet, wenn er völlig unschuldig ist.

Wovon man übrigens ausgehen muss, denn die Unschuldsvermutung bezieht sich eben genau nicht nur auf das Gericht, sondern insbesondere auf die mediale Berichterstattung, für die ein Aus-dem-Kader-Nehmen ja geradezu nach Schuldeingeständnis aussehen würde.

Tja, da sind wir halt anderer Meinung. Dass die Situation für Beciri keinesfalls leicht ist, hab ich weiter oben schon erwähnt, diese Empathie teilen wir eh. Ich würde halt meinen, dass man ihn und damit auch den Verein heute besser aus der Schusslinie (Medien, Gegner, Publikum) nehmen würde soweit das geht, bis sich die Informationslage aus Asien klärt. Das wäre kein Schuldeingeständnis oder keine Vorverurteilung, das wäre angebracht, um für möglichst große Ruhe zu sorgen. Ist auch eine Gefühlssache und egal, ob wir beide uns einig sind: Tatar wird seine Entscheidung treffen und hoffentlich resultiert sie im wichtigsten Faktum, nämlich drei Punkten...

Das dünne Süppchen, das ich durchaus gesehen hätte, falls es nur durch dieses Bludenzer Unternehmen am Köcheln gehalten worden wäre, hat sich für mich durch die Aussage der Bundesliga, dass auch das UEFA-eigene System Alarm geschlagen hat, leider verdickt worden. Ich tu mir da schwer (wie viele andere Fans auch), denn einerseits kann ich es nach wie vor nicht glauben, dass so ein plumper Manipulationsversuch bei meiner Vienna passiert, zum jetzigen Zeitpunkt, noch dazu durch einen Spieler, den ich zwar noch nicht lange beobachte, der aber einen so geerdeten, kompromisslosen Eindruck macht. Am liebsten wäre mir, dass man die Sache einfach vergessen könnte, Beciris Name reingewaschen ist , er weiter fröhlich seinen trockenen IV herunterspult und die Vienna den Klassenerhalt schafft. Andererseits, wenn ich die Vereinsbrille abnehme und mir vorstelle, mit gleichem Kenntnisstand dieselbe Situation bei einem Konkurrenten zu beobachten....hm....

Ich mag niemandem seinen Glauben an das Gute im Menschen nehmen (hab ihn ja selber), hab aber den Eindruck, dass die Stimmung einiger zunehmend in Richtung "Es kann nicht sein, was nicht sein darf" tendiert. Für diese Einstellung fehlt mir bislang die Überzeugung und so gut kenne ich unsere Spieler persönlich nicht , um ihnen per se einen Persilschein auszustellen. Unsere sportliche Leitung kann das vielleicht und in diesem Falle würde ich hoffen, dass sie Recht behält.

Belassen wir es dabei, es wird kommen, wie's kommt und von uns wird's nicht abhängen...

Und in einem bin ich mir ziemlich sicher: In den kommenden acht Vienna-Spielen wird es eher keine Betrugsversuche geben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das dünne Süppchen, das ich durchaus gesehen hätte, falls es nur durch dieses Bludenzer Unternehmen am Köcheln gehalten worden wäre, hat sich für mich durch die Aussage der Bundesliga, dass auch das UEFA-eigene System Alarm geschlagen hat, leider verdickt worden.

Die beziehen sich dabei allerdings auch auf die gleiche Quelle, nämlich den "Asian Monitor". Ob dieser nur fehlerhafte Daten geliefert hat, die Quotenänderungen sich durch irgendeinen anderen Mechanismus ergeben haben oder tatsächlich an den Spekulationen etwas dran ist: Wir werden's nicht vor nächster Woche erfahren. Und bis dahin sollte für alle die Unschuldsvermutung gelten.

Das wäre meiner Ansicht nach fair, und nicht Beciri ins Out zu stellen und sich dann bei ihm - falls sich alles als haltlos erweist - zu entschuldigen.

By the way, um einer Verschwörungstheorie eine andere entgegenzuhalten: Falls es einer Einzelperson oder Gruppe daran gelegen wäre, die Vienna durch gezieltes Streuen von Falschinformationen zu schädigen, wäre ihr das hervorragend gelungen. In den Foren überschlagen sich die Spekulationen und die Medien schreiben alle ein und dieselbe Geschichte voneinander ab (und liefern teilweise sogar Forumseinträge als Beweis für Verdächtigungen)

Edited by Lelo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wäre meiner Ansicht nach fair, und nicht Beciri ins Out zu stellen und sich dann bei ihm - falls sich alles als haltlos erweist - zu entschuldigen.

Zugeben, auch diese Sichtweise hat was für sich. Ich glaube, wir sind beide froh, nicht die Verantwortung innezuhaben, diese Entscheidung zu treffen.

By the way, um einer Verschwörungstheorie eine andere entgegenzuhalten: Falls es einer Einzelperson oder Gruppe daran gelegen wäre, die Vienna durch gezieltes Streuen von Falschinformationen zu schädigen, wäre ihr das hervorragend gelungen. In den Foren überschlagen sich die Spekulationen und die Medien schreiben alle ein und dieselbe Geschichte voneinander ab (und liefern teilweise sogar Forumseinträge als Beweis für Verdächtigungen)

Da hast du vollkommen recht. Es ist wieder sehr traurig, den Umgang der Medienlandschaft mit diesem Thema zu betrachten. Dass ein und derselbe Text von zig Medien verwurstet wird, ohne weiteren Recherche-Input beizusteuern ist ja nichts neues. Dass diverse "Crawler"-Portale aus dem ganzen deutschsprachigen Raum die Verbreitung dieser Texte in kürzester Zeit potenzieren, auch nicht. Aber dass Diskussionsforen mittlerweile als nicht nur geheime, sondern sogar per Screenshot zitierte "Quelle" fungieren, wo doch den Redakteuren vermutlich von niemandem hier die Identität bekannt ist, gibt doch zu denken (siehe auch meinen Beitrag im FCL-Thread). Egal, ob die Informationen nun wahr oder falsch sind: Man sieht, wie schnell man durch verantwortungslosen Umgang mit Ihnen großen Schaden anrichten kann. Und auch, welche Verantwortung man als Poster hat. Zwar nicht jene eines Journalisten, wahrheitsgetreu zu berichten (obwohl jene das gerne hätten), jedoch seine Meinungsäußerungen so zu formulieren, dass sie keinen fahrlässigen Blödsinn oder Beleidigungen enthalten. Das sollten wir uns alle vor Augen halten, denn auch wir zeichnen die Aussendarstellung unserer Vereins mit. Ich glaube, dass sich kontroversielle und spekulative Diskussionen damit vereinbaren lassen und für die "Demokratie" sogar notwendig sind. Die Medien sollten also sehr vorsichtig mit diesen Plattformen umgehen und ihnen auch Respekt erweisen anstatt sie für ihre Zwecke auszubeuten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch transfermarkt at. berichtet über die Manipulationsvorwürfe, steht abr eh überall dasselbe, auf vienna online übrigens auch:

http://www.transfermarkt.at/de/manipulationsverdacht-bei-vienna-niederlage/news/anzeigen_60447.html

Aber weil in dem Bericht auch über die aktuelle Ausgabe der Krone gesprochen wird, fällt mir auf, dass Stop Glazer heut noch keine Scan platzierte, vielleicht ist er schon im Osterurlaub. :winke:

Edited by Fem Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch transfermarkt at. berichtet über die Manipulationsvorwürfe, steht abr eh überall dasselbe, auf vienna online übrigens auch:

http://www.transfermarkt.at/de/manipulationsverdacht-bei-vienna-niederlage/news/anzeigen_60447.html

Aber weil in dem Bericht auch über die aktuelle Ausgabe der Krone gesprochen wird, fällt mir auf, dass Stop Glazer heut noch keine Scan platzierte, vielleicht ist er schon im Osterurlaub. :winke:

sorry, habe leider weder zugang zur krone, noch zu einem scanner. ich bin in ingolstadt. wir werden um 18h00 das 2. bundesliga-match ingolstadt vs. vfl bochum anschauen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch ein interessanter (wenn auch schon etwas älterer) Artikel aus dem Wirtschaftsblatt zum Thema Wettbetrug.

Auch hier kommen die Vienna und Ralf Koschel, der nunmehrige Eigner der Bludenzer Firma "Asian Monitor", vor:

klick

Edited by Lelo

Share this post


Link to post
Share on other sites

sorry, habe leider weder zugang zur krone, noch zu einem scanner. ich bin in ingolstadt. wir werden um 18h00 das 2. bundesliga-match ingolstadt vs. vfl bochum anschauen...

Na, Du hast Nerven, in Lustenau geht die Post ab und Du bist in Ingolstadt. O.k. Viel Spaß !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...