Jump to content
Sign in to follow this  
Gampern

Das Fest des Huhnes

17 posts in this topic

Recommended Posts

Das Fest des Huhnes

Eine Folge der beliebten AllAfricanTeleVision-Serie »Kayonga Kagame zeigt uns die Welt« - diesmal: »Das unberührte und rätselhafte Oberösterreich«.

Schwarzafrikanische Forschungsreisende dringen in die Weiten Oberösterreichs vor, um Sitten und Gebräuche der dort lebenden Stämme zu studieren, und entdecken dabei völlig neue und in der ethnologischen Literatur bisher nicht beschriebene Kulturphänomene.

»Das Verfahren vieler weißer Forscher, die nach Afrika reisen, um ethnologische Studien zu betreiben und anschließend in Dokumentarfilmen die Gewohnheiten und Gebräuche schwarzer Stämme zu interpretieren, hat Wippersberg umgedreht: In seiner Geschichte verschlägt es einen schwarzafrikanischen Forscher nach Oberösterreich. (...) Die Kirchen, einst wichtiger Versammlungort sind leer - dafür drängen sich die Ureinwohner ob der Enns in einem riesigen Zelt zusammen. Dort trinken sie gewaltige Mengen einer gelblichen Flüssigkeit und vertilgen hauptsächlich Hühner. Worauf der Forscher eine Sensation wittert. Das weiße Volk hat ein neues Götzenbild: Das Huhn hat das Lamm abgelöst ...«

, der in eine PlayList führt, und alle 6 Teile chronologisch abspielt

Wikipedia Artikel

Toll finde ich auch, dass meine Mutter kurze Zeit klar und deutlich zu sehen ist (nein, nicht im Bierzelt). Hab das nur bedingt gewusst und war jetzt durchaus amüsiert.

Ich nehme an, dass das schon lange nicht mehr im Fernsehen zu sehen war.

_Oberösterreich_ :v: _Oberösterreich_

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Fest des Huhnes

Eine Folge der beliebten AllAfricanTeleVision-Serie »Kayonga Kagame zeigt uns die Welt« - diesmal: »Das unberührte und rätselhafte Oberösterreich«.

Schwarzafrikanische Forschungsreisende dringen in die Weiten Oberösterreichs vor, um Sitten und Gebräuche der dort lebenden Stämme zu studieren, und entdecken dabei völlig neue und in der ethnologischen Literatur bisher nicht beschriebene Kulturphänomene.

»Das Verfahren vieler weißer Forscher, die nach Afrika reisen, um ethnologische Studien zu betreiben und anschließend in Dokumentarfilmen die Gewohnheiten und Gebräuche schwarzer Stämme zu interpretieren, hat Wippersberg umgedreht: In seiner Geschichte verschlägt es einen schwarzafrikanischen Forscher nach Oberösterreich. (...) Die Kirchen, einst wichtiger Versammlungort sind leer - dafür drängen sich die Ureinwohner ob der Enns in einem riesigen Zelt zusammen. Dort trinken sie gewaltige Mengen einer gelblichen Flüssigkeit und vertilgen hauptsächlich Hühner. Worauf der Forscher eine Sensation wittert. Das weiße Volk hat ein neues Götzenbild: Das Huhn hat das Lamm abgelöst ...«

, der in eine PlayList führt, und alle 6 Teile chronologisch abspielt

Wikipedia Artikel

Toll finde ich auch, dass meine Mutter kurze Zeit klar und deutlich zu sehen ist (nein, nicht im Bierzelt). Hab das nur bedingt gewusst und war jetzt durchaus amüsiert.

Ich nehme an, dass das schon lange nicht mehr im Fernsehen zu sehen war.

_Oberösterreich_ :v: _Oberösterreich_

das muss vor gut 10 jahren (oder noch früher) mal in den orf-kunststücken zu sehen gewesen sein. ich kann mich dunkel erinnern dieses skurrile und amüsante machwerk rein zufällig im fernsehen gesehen zu haben. :v:

Edited by Renne

Share this post


Link to post
Share on other sites

das muss vor gut 10 jahren (oder noch früher) mal in den orf-kunststücken zu sehen gewesen sein. ich kann mich dunkel erinnern dieses skurrile und amüsante machwerk rein zufällig im fernsehen gesehen zu haben. :v:

der film ist weitaus älter als 10 jahre, muss meines wissens nach in den frühen 90ern entstanden sein und haben wohl ein großteil aller oberösterreicher schon zumindest einmal gesehen. ist immer wieder lustig und führt einem vor augen wie "krank" manche bräuche für einen außenstehenden wohl aussehen müssen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

der film ist weitaus älter als 10 jahre, muss meines wissens nach in den frühen 90ern entstanden sein und haben wohl ein großteil aller oberösterreicher schon zumindest einmal gesehen. ist immer wieder lustig und führt einem vor augen wie "krank" manche bräuche für einen außenstehenden wohl aussehen müssen!

da lob ich mir ja doch mal wieder meine ostösterreichische herkunft. aber dieser bierzeltschlagerkult war mir immer schon suspekt, mit 18 genauso wie jetzt mit 32.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...