Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
LarsUlrich

Rapid Amateure - Wiener Sportklub

29 Beiträge in diesem Thema

Amas empfangen Sportklub zum Derby im St. Hanappi

Drei - eine Zahl, die vor dem kleinen Wiener Derby zwischen den Rapid Amateuren und dem Wiener Sportklub beide Teams beschäftigt. Die Hütteldorfer haben ihr letzten drei Partien allesamt gewonnen. Im Gegensatz dazu hatten die Dornbacher zuletzt eine kleine Niederlagenserie zu verkraften. Nach drei Pleiten in Folge konnte der Sportklub vergangenen Freitag gegen Baumgarten mit einem Erfolg erstmals wieder drei Punkte einfahren. „Bis auf das Gegentor ist eigentlich alles aufgegangen, was wir uns vorgenommen haben. Es war sehr interessant, das Spiel mal als Trainer zu betreuen, das hat richtig Spaß gemacht“, sagte Norton Radaj.

Radaj ist sportlicher Leiter vom Sportklub und nahm diesmal ausnahmsweise auf der Trainerbank Platz. Trainer Zjelko Ristic musste zuhause aufgrund einer Verkühlung das Bett hüten. Die Reisinger-Truppe kassierte hingegen in Baumgarten ihre letzte Niederlage. „Wir schauen von Spiel zu Spiel. Es ist ein Derby, da ist immer alles möglich. Aber natürlich haben wir Respekt. Wir sind aber momentan sehr gut drauf“, sieht Amateure-Trainer Andreas Reisinger dem Derby zuversichtlich entgegen.

Debüt für Bojan Malinic

Dies hat sicher auch damit zu tun, dass Reisinger mittlerweile wieder aus dem vollen schöpfen kann. Zu Beginn der Saison konnte der ehemalige Teamspieler beispielsweise nur auf einen Stürmer - Murat Cetinkaya - zurückgreifen. Mit der Verstärkung von Matt Luzunaris änderte sich dies. Leider verletzte sich Luzunaris bei einem seiner ersten Spiele und fiel bis vor zwei Wochen verletzt aus. Mittlerweile kehrte auch Rene Gartler in den Kader der Rapid Amateure zurück. „Der Kampf ums Leiber ist beinhart”, resümiert Reisinger. Schließlich kann er auf vier Stürmer, acht Mittelfeldspieler und acht Verteidiger zurückgreifen.

Auch der serbische Neuzugang Bojan Malinic stand auswärts gegen Parndorf erstmals im Kader der Rapid Amateure. In den letzten zehn Minuten feierte Malinic sein Debüt. Der Serbe kam für Rene Gartler ins Spiel, der das zweite Tor an diesem Abend für die Amateure erzielt hatte. „Ich bin sehr froh, dass ich bei Rapid bin. Es ist ein sehr großer Traditionsverein mit unglaublichen Fans“, meint Malinic über seinen neuen Arbeitgeber. Reisinger äußert sich zu ihm: „Malinic befindet sich noch im Aufbautraining. Er hat noch ein bisschen Aufholbedarf. Aber er ist ein Top-Stürmer.“

Der neue Verein von Bojan Malinic konnte in der abgelaufenen Saison zuhause mit 2:0 gegen den Sportklub gewinnen, in Dornbach kassierte man eine knappe 2:1-Niederlage. Nermin Jusic, langjähriger Kapitän der Rapid Amateure, schnürte bereits die Fußballschuhe für die Dornbacher. In der Saison 2004/05 und 2005/06 spielte Jusic für die Dornbacher. „Der Sportklub war damals eine sehr gute Mannschaft. Auch das Umfeld hat gepasst“, erinnert sich der 33-jährige zurück. Die heutige Mannschaft kann Jusic nicht wirklich einschätzen. „Zuletzt haben sie drei Spiele in Folge verloren, jetzt haben sie gegen Baumgarten wieder gewonnen.“

Vorteil Hanappi Stadion

Dass das Derby im Hanappi Stadion statt findet, sieht Jusic durchaus positiv. „Es ist sicher ein Vorteil für uns, wenn wir im St. Hanappi spielen. Auf West 1 stellen sich die Gegner immer hinten rein und lauern auf Konter – was im Stadion nicht so leicht geht. Außerdem sind wir die läuferisch stärkere Mannschaft.“ Amateure-Trainer Andreas Reisinger: „Wir haben schnelle, quirrlige Spieler, aber ich sehe keinen Unterschied, ob wir im Hanappi Stadion oder auf West 1 spielen.“

11. Runde:

SK Rapid Amateure - Wiener Sportklub

Freitag, 09.10.2009

Anpfiff: 19:30 Uhr

offizielle

wahrscheinlich net dabei :(

bearbeitet von LarsUlrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da weiss ich wieder nicht zu wem ich halten soll.

rapid der geilste verein der welt und sportklub der klub für den ich gespielt habe.

was gibts da noch zu überlegen? :ratlos: nein scherz, kann ich schon verstehen ^^

nochmal meine frage weil noch nicht beantwortet :/ hat der fanshop eig. auch bei amateur matches länger offen? wegen sturm karten wärs, mag net unbedingt als nö'ler mit 1h anreise zwei mal/so früh hinfahren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja im titel vom larsulrich

ups, geändert :=

welche tribüne ist offen? süd?

ich werd mir morgen wahrscheinlich wieder mal unsere amas anschauen.

süd

nochmal meine frage weil noch nicht beantwortet :/ hat der fanshop eig. auch bei amateur matches länger offen? wegen sturm karten wärs, mag net unbedingt als nö'ler mit 1h anreise zwei mal/so früh hinfahren

bin mir ziemlich sicher, dass der zu hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

offizielle

Amateure •

09.10.2009, 19:35 Uhr

Verdienter 2:0-Derbysieg der Amateure gegen den Sportklub

Bevor die Rapid Amateure erstmals in dieser Saison im Hanappi Stadion auflaufen durften, mussten sie gewohntes Terrain betreten. Aufgewärmt wurde nämlich auf West 1. Gemeinsam mit den Akteuren des Wiener Sportklub machten sich die Akteure hinter dem Block West warm. Zuvor gab es hinter der Westtribüne schon heftiges Treiben. Der Fanklub "Amas Support" veranstaltete nämlich einen Flohmarkt.

Sportklub ohne Trainer Ristic

Wie schon gegen Baumgarten musste Sportklub-Manager Norton Radaj die Anweisungen von der Seite geben. Trainer Zeljko Ristic hütete erneut das Bett. Ristic laboriert an einer Grippe. Die Dornbacher setzten auf die gleiche Elf wie schon im Heimspiel gegen Baumgarten. Amateure-Trainer Andreas Reisinger war zu einer Änderung gezwungen. Ertan Uzun stand anstatt Lukas Königshofer zwischen den Pfosten. Königshofer weilt derzeit beim Nationalteam.

Starker Beginn

Die Abwesenheit von Königshofer machte den Rapid Amateuren zu Beginn nicht zu schaffen. Uzun musste zu Beginn kaum eingreifen. Sein Gegenüber Michael Harrauer war in der Anfangsphase wesentlich mehr gefragt. Rene Gartler (8.) vergibt freistehend vor dem Tor, Matt Luzunaris (20.) scheitert mit einem Kopfball und Harrauer kann im 1:1-Duell gegen Gartler (23.) retten. In der 33. Spielminute verhindert Harrauer mit einer tollen Parade die Führung der Rapidler. Einen Jelenko-Schuss kann der 25-jährige zum Corner abwehren. Kurz vor dem Pausenpfiff müssen sich die Dornbacher erneut bei ihrem Tormann bedanken, der von einem Mehic-Weitschuss (43.) fast überrascht worden wäre.

Die Rapid Amateure sind im ersten Durchgang vor allem über die linke Seite sehr gefährlich. David Jelenko und Michel Sandic sorgen immer wieder für große Gefahr. Die Gäste müssen sich bei ihrem Schlussmann bedanken, dass sie den Gang in die Katakomben des St. Hanappis ohne Gegentor antreten durften.

Ehrung für Murat Cetinkaya

In der Halbzeit wurde Murat Cetinkaya geehrt. Präsident Rudolf Edlinger und Akademieleiter Rainer Setik überreichten dem Stürmer der Rapid Amateure eine besondere Ehrung. In der abgelaufenen Saison erzielte Cetinkaya die meisten Tore als türkischstämmiger Spieler des Jahrgangs 1991. Cetinkaya: "Ich bin sehr stolz diese Ehrung erhalten zu haben. Es ist ein tolles Gefühl. Jetzt muss ich weiter hart an mir arbeiten, um diese Erfolge zu bestätigen."

Jusic trifft zur verdienten Führung

Nach der Halbzeit kamen beide Teams unverändert aus der Kabine und Nermin Jusic (51.) köpfelte die Rapid Amateure nach einem Eckball verdient in Führung. Michael Harrauer, der in den ersten 45 Minuten eine sensationelle Partie lieferte, hatte sich beim Corner verschätzt. Nur vier Minuten später kann Sabo in höchster Not auf der Linie klären. Die Reisinger-Truppe spielt genauso engagiert wie bereits in Halbzeit eins. Sekunden später geht ein Gartler-Schuss nach schöner Einzelaktion nur knapp an der linken Stange vorbei. Und das Bemühen der Hütteldorfer wird belohnt. Matt Luzunaris (61.), der vor dem Derby ankündigte, unbedingt ein Tor erzielen zu wollen, zog von der Strafraumgrenze ab. Sein scharfer Schuss findet den Weg zum 2:0 ins Tor.

Amas schalten Gang zurück

Mit dem 2:0 im Rücken schalten die Rapid Amateure einen Gang zurück. Der Sportklub wird in Folge einige Male im Konter gefährlich, doch zählbares schaut bei den Versuchen der schwarz-weißen nicht heraus.

Zu Beginn der Rapid-Viertelstunde zündete der grün-weiße Fanblock ein bengalisches Feuer auf der Tribüne ab. Am Rasen wurde es in der Schlussphase hingegen etwas ruhiger. Die Rapid Amateure kombinieren zwar noch schön, wirkliche Tormöglichkeiten schauen allerdings nicht mehr heraus. Es bleibt beim 2:0.

Mit dem 2:0-Derbysieg gegen den Sportklub gelingt der Reisinger-Truppe der vierte Sieg in Folge.

Stimmen zum Spiel:

Andreas Reisinger: "Klarer gehts nicht. Wir waren über 90 Minuten die tonangebende Mannschaft. Wenn es 5:0 ausgeht, darf sich der Sportklub nicht beschweren. Spielerisch, läuferisch und technisch war das eine Top-Leistung."

Matt Luzunaris: "Jeder hat heute hundert Prozent gegeben. Eine sensationelle Leistung. Wenn wir jedes Mal so spielen, können wir Regionalliga gewinnen." Über sein Tor zum 2:0: "Ja, es war ein schönes Tor. Jetzt werde ich schauen, dass ich weiter so treffe."

Nermin Jusic: "Wir waren die klar bessere Mannschaft. Einziges Manko: Die geringe Chancenauswertung. Aber: Wenn unseren jungen Stürmer nach ihren Verletzungen wieder frischer sind, klappt das bestimmt auch noch besser. Im Großen und Ganzen eine Top-Leistung."

11. Runde der Regionalliga Ost:

Rapid Amateure - Wiener Sportklub

Hanappi Stadion, 900 Zuschauer, SR Vodik;

Tore: 1:0 Jusic (51.), 2:0 Luzunaris (61.);

Die Rapid Amateure spielten mit: Uzun - Mohr, Jusic, Schößwendter, Zeiner - Jelenko, Sandic (77. Prokopic), Tosun, Mehic(67. Luxbacher) - Gartler, Luzunaris (77. Ildiz);

(chb)

von www.skrapid.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.