Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Teaminfo] - FC Dinamo Bukarest

10 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Teaminfo ist © by austriansoccerboard.at

Wenn euch diese Teaminfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX! =)

150px-Dinamo_Bucuresti.png

Daten und Fakten

Name: FC Dinamo Bukarest

Gegründet: 14.05.1948

Stadion: Dinamo Stadion (15.300 Zuschauer)

Offizielle Webseite: www.fcdinamo.ro

Email: fcdinamo@fcdinamo.ro

Trainer: Dario Bonetti (Italien)

Erfolge: 18 Mal rumänischer Meister, 20 Mal! Vize-Meister, 12 Mal rumänischer Cupsieger, Semi-Finale UEFA-Cup (1983/84), Semi-Finale Cup der Cupsieger (1989/90)

Spieltermine

zu Hause am 17.09.2009 um 19.00h

auswärts am 03.12.2009 um 21.05h

Aktuelle Form:

Vergangene Saison belegte Dinamo Bukarest den dritten Platz hinter Unirea Urziceni, die alle überraschten und den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte gewannen. Heuer sind bis dato vier Spieltage absolviert und Dinamo steht mit sieben Punkten auf Platz 6 in der Tabelle (18 Mannschaften).

Das Qualifikationsspiel gegen Slovan Liberec:

Thomas Einwaller musste das erste Spiel in der 88.Minute beim Stand von 0:2 abbrechen, da enttäuschte Dinamo Fans randalierten. Das Spiel wurde mit 0:3 gewertet, Dinamo muss die nächsten beiden Spiele vor leeren Rängen austragen und 50.000€ Strafe zahlen. Im Rückspiel schafften die Rumänen aber dennoch nach einem 3:0 Auswärtssieg den Aufstieg im Elfmeterschießen.

Die mögliche Aufstellung des Gegners

-------------------------Dancilescu----------Niculae----------------------------

--------------------------------Adrian Christea----------------------------------

Bostina-------------------------- N'Doye---------------------------------Torje

Pulhac--------------------Moti----------Grigore(Scarlatache )—Scarlatache(Rus)

-----------------------------------Dolha-------------------------------------------

Tormann:

Das letzte Jahr war der 74-fache rumänische Nationalspieler Bogdan Lobont die unumstrittene Nummer Eins im Tor von Dinamo Bukarest. Im April zog sich der 31-jährige Schlussmann, der auf Grund seiner schnellen Reflexe auch „die Katze“ genannt wird, eine schwere Knieverletzung zu, von der er sich bis heute noch nicht erholen konnte. Gerüchten zufolge wird er trotz der Verletzung beim AS Roma unterschreiben. Gegen Sturm Graz wird Lobont aller Voraussicht nach also nicht spielen, was auf alle Fälle kein Nachteil ist, da der Verein Lobont nicht gleichwertig ersetzen kann.

Der 1.95m große Emilian Dolha wird wahrscheinlich Lobonts Platz gegen Sturm Graz einnehmen. Der 29-jährige Schlussmann spielte zwei Mal für die rumänische Nationalmannschaft (2000 und 2004) und ist erst seit vergangener Saison bei seinem Verein. Davor verdiente er sein Brot zwei Jahre in Polen bei Wisla Krakow und Lech Poznan, wobei er bei Poznan den Kampf um die Nummer Eins gegen Kotorowski verlor. Davor spielte Dolha fünf Jahre lang bei Rapid Bukarest und abslovierte insgesamt 76 Pflichtspiele, wobei er auch bei diesem Verein am Ende nur noch die Nummer 2 war.

Auch bei Dinamo Bukarest ist er nach der Verletzung von Lobont nicht unumstritten, so stand etwa im Rückspiel gegen Slovan Liberec Florin Matache im Tor der Rumänen. Der 27-jährige Torhüter war allerdings noch nie bei einem großen Verein wie Rapid Bukarest Stammtorhüter und absolvierte in den letzten 5 Jahren nur 15 Pflichtspiele.

Ich gehe davon aus, dass Dolha das Vertrauen vom Trainer bekommt und gegen Sturm Graz spielen wird. Beide Torhüter sind aber mindestens eine Klasse schwächer als Lobont. Vielleicht die Schwachstelle von Dinamo Bukarest zur Zeit.

Die Abwehr

Die Innenverteidigung

Chef in der Innenverteidigung ist der 24-jährige Rumäne Cosmin Moti, der letztes Jahr viermal in der Nationalmannschaft spielte und bei der EM 2008 im Kader der Rumänen stand. Motis größte Stärke ist sein Zweikampfverhalten, sowohl am Boden als auch in der Luft ist der technisch versierte Innenverteidiger wirklich stark. Moti ist ein spielender Innenverteidiger, der von hinten das Spiel aufbauen kann. 2008 wäre er beinahe bei Lazio Rom gelandet, allerdings unterschrieb er zur Überraschung aller beim Ligakonkurrenten AC Siena, die seinen Leihvertrag allerdings schon nach kurzer Zeit auflösten. Obwohl seine erste Auslandsstation kein Erfolg war, darf man damit rechnen, dass schon bald ein anderer Verein aus einer der starken Ligen den zweikampfstarken Innenverteidiger unter Vertrag nehmen wird.

Motis Partner in der Innenverteidigung ist der 22-jährige Dragos Grigore. Letztes Jahr absolvierte er lediglich einen Einsatz, heuer schenkte ihm Trainer Dario Bonetti das Vertrauen. Die Meisterschaft lief aber bisher alles andere als gut für ihn, denn schon am zweiten Spieltag sah er nach 11 Minuten die rote Karte. Dennoch absolvierte er beide Spiele gegen Slovan Liberec und zeigte besonders in der zweiten Partie eine starke Leistung. Grigore hat aber weitaus weniger Erfahrung (bisher nur 6 Bewerbspiele als Profi) und ist ein Unsicherheitsfaktor in der Abwehr der Rumänen

Alternativen:

Nachdem Grigore die rote Karte in der zweiten Runde der Meisterschaft sah, ersetzte Lucian Goian den jungen Innenverteidiger in den nächsten beiden Meisterschaftsspielen. Goian hat wesentlich mehr Erfahrung und absolvierte bereits 57 Meisterschaftsspiele für seinen Verein. Es sieht dennoch danach aus, dass Grigore momentan trotz der roten Karte die Nase vorne hat. Ansonsten kann auch der rechte Verteidiger Scarlatache in der Innenverteidigung auflaufen.

Die Außenverteidigung:

Auf der linken Seite der Viererkette ist momentan Corneliu Cristian Pulhac die erste Wahl bei Dinamo Bukarest. Der 25-jährige Pulhac ist ein Eigenbauspieler, der sich in der Saison 2005/06 einen Stammplatz erkämpfen konnte und seitdem durchwegs starke Leistungen zeigte, die ihn 2008 sogar in das rumänische Nationalteam brachten. Eine Verletzung warf ihn allerdings zurück, sodass er zwischen Oktober 2008 und Juni 2009 keine einzige Partie spielen konnte. Nun ist er aber wieder fit und will sich mit starken Leistungen beim Teamchef wieder aufdrängen. Pulhac ist schnell, quirlig und macht ordentlich Druck über seine Seite wenn man ihm Räume lässt. Guter Mann, dem nach seiner Verletzung allerdings Spielpraxis fehlen könnte.

Auf der rechten Seite der Viererkette hat Adrian Scarlatache momentan die besten Karten. Der 22-jährige, der auch in der Innenverteidigung spielen kann, ist ebenfalls ein Eigenbauspieler, der in seiner Karriere schon an vier! verschiedene Vereine verliehen wurde um Spielpraxis zu sammeln. Letzte Saison durfte er immerhin 12 Mal in der Meisterschaft auflaufen und heuer hat er bisher jedes Spiel von Beginn an über die volle Distanz absolviert. Lediglich bei der Aufholjagd gegen Slovan Liberec spielte statt ihm der Spanier Molinero (siehe Alternativen).

Alternativen:

Der 24-jährige Spanier Molinero ist ein Neuzugang bei den Rumänen, der mit Scarlatache um einen Platz auf der rechten Abwehrseite kämpft. Molinero stammt aus dem Atletico Madrid Nachwuchs und kam auch in 25 Meisterschaftspartien zum Einsatz, allerdings reichte es dann doch nicht für einen Stammplatz und er wurde an Malaga abgegeben. Über Mallora und Levante kam er zu Dinamo Bukarest, wo er bisher nur ein Spiel absolvierte, aber in der Aufholjagd gegen Slovan Liberec eine gute Leistung zeigte. Durchaus eine Alternative auf der rechten Seite.

Links steht mit Zie Diabete ein Ersatz für Pulhac bereit. Der 20-jährige aus der Elfenbeinküste kam in der Saison 2007/08 zu Dinamo Bukarest und absolvierte eine Saison darauf sieben Einsätze. So wie Molinero spielte er heuer nur eine Partie und war ebenfalls bei der Aufholjagd gegen Slovan Liberec in der Startaufstellung. Diabete spielt in der U-21 Nationalmannschaft der Elfenbeinküste.

Das Mittelfeld:

Gabriel Bostina wechselte Ende 2007 von Lokalrivalen Steaua Bukarest zu Dinamo und kämpft seitdem um einen Stammplatz im linken Mittelfeld. Unter Trainer Bonetti ist er nun anscheinend die Nummer Eins und bekommt das Vertrauen ausgesprochen, das gerade er besonders braucht, da er ein wahnsinnig sensibler Spieler ist, der schnell aufsteckt, wenn er sich nicht gebraucht fühlt. Bostina spielt recht offensiv, ist technisch stark, schnell, wobei er auf den ersten Metern allerdings keine hohe Beschleunigung hat. Er kann den tödlichen Pass spielen und seine Freistöße sind in Rumänien gefürchtet. Als Steaua Bukarest in das Semifinale des UEFA-Cups vorstieß, war er auf der linken Seite gesetzt und einer der besten Spieler. Die Fans liebten ihn, weil er immer wieder technische Gustostückerln auspackte, allerdings gab es Probleme mit dem Verein, sodass er zum Lokalrivalen wechselte. Vereine aus Frankreich, Holland und Griechenland haben zur Zeit Interesse an der Mittelfeld-Diva.

Adrian Christea kann offensiv jede Postion im Mittelfeld spielen. Er kann über die Seiten kommen, oder auch als klassischer Spielmacher in der Mitte agieren. Der 25-jährige sechsfache Teamspieler wurde als der neue Hagi angepriesen, konnte aber noch nicht alle hochgesteckten Erwartungen erfüllen. Dinamo Präsident Nicolae Badea sagt über ihn, dass er mit Abstand der kompletteste rumänische Mittelfeldspieler der heutigen Zeit ist. Christea hat einen perfekten linken Fuß, ist immer für Assists gut, aber auch selber torgefährlich. Gefährlicher Mann.

Im rechten Mittelfeld spielt momentan der 19-jährige Gabriel Torje, eine der heißesten Aktien auf dem rumänischen Fußballmarkt. Olympiakos hat starkes Interesse bekundet, aber auch der Trainer von Fiorentina Cesare Prandelli war nach einem Freundschaftsspiel von dem jungen Spieler mehr als begeistert und bezeichnete ihn als außergewöhnlich stark. Trotz seines jungen Alters war der Kapitän der U-21 Nationalmannschaft schon in einen Skandal verwickelt, als er bei seiner Geburtstagsfeier zusammen mit drei Teamkollegen bei einem Fan-Lied für Lokalrivalen Steaua Bukarest enthusiastisch mitsang. Eine junge Frau filmte mit und verkaufte die Aufnahmen an eine Zeitung, die sie dann veröffentlichte. Torje stand kurz vor dem Rauswurf, zahlte dann aber eine Geldstrafe und entschuldigte sich öffentlich.

Im zentralen/defensiven Mittelfeld hat Ousmane N'Doye aus Senegal die besten Karten. Der 25-fache Nationalspieler, der lange Zeit in Frankreich und Portugal gespielt hat, gilt als zweikampfstark und bringt einiges an internationaler Routine und Erfahrung mit. N'Doye wechselte im Ende 2008 von FC Vaslui zu Dinamo Bukarest und absolvierte seitdem fast aller Bewerbsspiele von Beginn an.

Altenativen:

Im defensiven/zentralen Mittelfeld stehen mit dem Rumänen Laurentiu Rus und Koné aus der Elfenbeinküste zwei weitere Spieler bereit. Der 24-jährige Rus, kam von Liberty Salonta zu Bukarest und kann auch rechts in der Abwehr eingesetzt werden. Djakaridja Kone war in den vergangenen Jahren Stammspieler bei Hapoel Petah Tikva und ist ein guter Ersatzmann für Ousmane N'Doye.

Zé Kalanga: Nationalspieler aus Angola. Kann links und rechts im offensiven Mittelfeld spielen. Heuer noch kein Einsatz, letzte Saison Einwechselspieler.

Ianis Zicu: Offensiver Mittelfeldspieler, der meistens gegen Ende der Partie eingewechselt wird. Der heute 25-jährige galt als großes Talent und wechselte vor sechs Jahren zu Inter Mailand, wo er sich aber nicht durchsetzen konnte. Kämpfte die letzten beide Jahre um einen Stammplatz, konnte sich aber nicht langfristig in die erste Mannschaft spielen.

Stürmer:

Der 37-fache Nationalspieler (13 Tore) Marius Niculae ist einigen österreichischen Fans ein Begriff, da er beim 2:1 Sieg der Österreicher gegen die Rumänen in der 68.Minute eingewechselt wurde. Niculae war der große Matchwinner gegen Slovan Liberec, denn er schoss beim wichtigen 3:0 Auswärtssieg in der 57. und 81. Minute die letzten beiden Treffer. Niculae begann seine Karriere 1996 bei Dinamo Bukarest und wechselte fünf Jahre später zu Sporting Lissabon, wo er in vier Jahren in 59 Meisterschaftsspielen 14 Tore erzielte. Letzte Saison schoss er für Dinamo Bukarest 12 Treffer in 24 Partien.

Der 32-jährige Ionel Dănciulescu kann jetzt schon auf eine eindrucksvolle Karriere zurückblicken. Für Dinamo Bukarest traf er in 259 Meisterschaftsspielen 125 Mal, für Steaua in 129 Parien 53 Mal. 2004 war er Fußballer des Jahres in Rumänien, wobei ihn die Fans von Dinamo nie ganz den Wechsel zu Stadtrivalen Steaua verziehen haben. In der rumänischen Liga ist er derzeit auf Rang 4 der besten Torschützen aller Zeiten.

Alternativen:

Der fünffache Teamspieler Andrei Christea darf sich ebenfalls Chancen auf Einsätze in der Europa League-Gruppenphase ausrechnen. Letztes Jahr schoss er in 15 Partien 7 Treffer, heuer schoss er beim 0:3 Auswärtssieg gegen Liberec in der zweiten Minute den ersten Treffer.

Der 33-jährige Claudiu Nikulescu schoss in 155 Meisterschaftsspielen 85 Treffer für seinen Verein, wobei er zwischen 2003 und 2007 seine beste Zeit hatte. In diesen vier Jahren traf er 67 Mal ins Schwrze. Letztes Jahr reichte es nur noch zum Jokerspieler und auch heuer hat er noch keine Partie von Beginn an absolviert. Seine besten Zeiten sind definitiv vorbei.

Fazit

Schwächen in der Defensive muss man nicht mit der Lupe suchen, denn nach dem Ausfall von Lobont besitzen die Rumänen keinen Tormann, der an seine Klasse herankommt. Auch in der Innenverteidigung fehlt neben Moti ein Klassemann. Offensiv sieht die Sache dafür ganz anders aus. Die Stürmer Dancilescu und Niculae haben zusammen gefühlte tausend Tore in der rumänischen Liga erzielt und sind immer für Treffer gut. Auch das Mittelfeld ist mit technisch starken Spielern besetzt, die die Spitzen mit Vorlagen füttern können. Bostina, Torje, Adrian Christea und N'Doye sind allesamt interessante, starke Spieler, von denen jeder einzelne in einer starken Liga unter den richtigen Voraussetzungen ohne Probleme bestehen würde. Es wird wichtig sein den Rumänen den Schneid abzukaufen und eine kämpferisch starke Leistung abzuliefern. Slovan Liberec ist im Rückspiel zu weit von den Gegenspielern weggestanden und hat die Rumänen spielen lassen, was gehörig daneben gegangen ist. Sollte Sturm aber so stark auftreten wie gegen Kharkiv, dann bin ich optimistisch und tippe auf einen 2:1 Heimsieg. Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu allen die übrigens behaupten dass Bukarest ein leichter Gegner ist fällt mir nur ein Trainingsspiel (i weiß Trainingsspiele heißen nix und wehe es kommt mir jetzt wer mit dem 5:0 gegen Stuttgart...) in Belek ein in dem wir 5:2 und wer des Spiel ein bisschen mitverfolgt hat, vorgeführt worden..

Aber i hoff natürlich dass wir uns gesteigert haben und in nem Bewerbsspiel zuhause auch besiegen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

super teaminfo :super:

ein paar sachen noch: Dolha ist ein sehr guter und verlässlicher torhüter, Matache hat gegen Liberec (neben ein paar anderen) nur gespielt da man wegen dem derby am wochenende eine halbe B-Mannschaft aufs feld geschickt hat da man das spiel eigentlich schon abgeschrieben hat. Dolha ist die unumstrittene nr 1.

die schwachstelle sind eindeutig die außenverteidiger, Pulhac hat qualität aber die liegen eindeutig in der offensive. den wichtigsten innenverteidiger hast du vergessen: Gabriel Tamas. er ist zusammen mit Moti sicherlich einige level über Scarlatache, Grigore und Goian zu stellen....wenn er will ;) ist wie viele bei Dinamo sehr launisch in sachen leistung. in normalform aber ein guter IV, auch sehr erfahren durch seine vielen auslandsstationen (Galatasaray, Spartak, Celta, Auxerre) und das mit gerade mal 25 jahren. alles in allem sind sie aber anfällig in der verteidigung.

Danciulescu ist übrigens gestern zu Hercules Alicante (Segunda B) gewechselt, im gegenzug wurde der sehr talentierte U 21 Stürmer Marius Alexe (Astra Ploiesti) von seiner Leihe zurückbeordert.

für Sturm ist alles drin, sind sicher taktisch disziplinierter und teams wie Dinamo kann man sicherlich die spielfreude nehmen (genauso kann sich aber Dinamo auch in einen rausch spielen) bzw gibts bei ihnen tage wo NICHTS geht. man muss halt aufpassen da sie in der offensive einige spieler haben die durch eine einzelaktion den unterschied machen können, noch dazu haben sie einige spieler die aus der distanz sehr gefährlich sind.

ich glaube es könnten interessante spiele werden da beide teams für ihr off. spiel bekannt sind, bin gespannt wie Foda spielen lassen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.