Jump to content
Wettergott

Reptilien & andere Terrarientiere

16 posts in this topic

Recommended Posts

Beim googlen (e/: natürlich suchen ich Depp :p) konnte ich keinen Thread dazu finden.

Wer hält im ASB noch Reptilien? Erzählt mal ein wenig. Fahr ihr auch auf Börsen etc. und plant ihr noch mehr Neuerwerbungen? Bei vielen Reptilienhaltern bricht ja da eine regelrechte "Sammel"wut .

Ich halte seit Mai eine 1.0 Boa constrictor constrictor (geb. Apr) Nachzucht aus Kolumbien.

Der Kleine lebt im Moment noch in einem schön eingerichteten 80x40x50 Terarrium und ist ~80cm groß. (Werd später noch Fotos reinstellen) Bald wir umgezogen in ein (wshl) 120x80x100 Terrarium.

Informieren & lesen tu ich schon lange über versch. Reptilien. Hab einige Bücher zuhause, u.a. sehr interessantes über Krokodile bzw. Vogelspinnen.

Ich selbst möchte mal einen Python reticulatus (Netzpython) halten, allerdings wird der doch ziemlich groß und braucht entsprechend Platz. Vom Rack-System halte ich nicht viel, also würde es wirklich einiges an Raum verschlingen.

Und irgendwann möchte ich meinem kleinen Angus (so heißt die Boa c.c. *gg*) ein Weibchen dazugeben, damits bisschen Spaß haben können.

Meine Lieblingsschlange ist Naja naja (Brillenschlange), schönes Tier, aber natürlich erst haltbar für richtige Experten unter den (Gift)schlangenhaltern.

Sodala dann erzählt doch mal ob hier noch wer dem Reptilienvirus erlegen ist.

Cheerz.

Edited by Wettergott

Share this post


Link to post
Share on other sites

soll kein persönlicher angriff sein, aber so ganz nachvollziehen kann ich es nicht warum man schlangen, echsen,... in einen augenscheinlich viel zu kleinen glaskäfig pferchen muss?!

reicht es zur befriedigung dieser "faszination" nicht entsprechende fachliteratur/dvds zu besorgen und ab und zu von mir aus in einen reptilienzoo zu gehen um die tiere zu bewundern?

aber die "sammler" werden wohl wissen warum sich dieser leidenschaft nachgehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reptilien halt ich keine jedoch bin ich seit 2 Jahren Skorpione besitzer..

zZ befinden sich 7 Stück in meinem bestand.. wenn Platz da ist kommen wieder welche dazu..

"Sammelwut" konnte ich bei mir bisher nicht festsellen :) natürlich wärs schön noch ein paar meh zu haben nur kann ich so vielen aus Zeitmangel nicht das bieten was sie brauchen..

auf Börsen wirst mich nicht antreffen.. da kommt mir einfach nur dass grauen..

wenn man sieht wie die Tiere dort in viel zu kleinen Behältern ohne Rückzugsmöglichkeit der extremen Hitze(und dem Licht) ausgesetzt sind.. :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: selbiges gilt für "Zoofachgeschäfte" wo dann noch dazu die Beratung arsch ist bzw. wo es ned mal eine Beratung gibt..

ich beziehe meine Tiere nur von Leuten von denen ich auch weiss dass die Tiere für sie mehr als nur Tiere sind..

njo ich bin Glücklich mit meinen Tieren und sie sinds anscheinend auch mit mir :D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

soll kein persönlicher angriff sein, aber so ganz nachvollziehen kann ich es nicht warum man schlangen, echsen,... in einen augenscheinlich viel zu kleinen glaskäfig pferchen muss?!

Da muss ich dir wiedersprechen. 1) Wächst das Terrarium ja mit, d.h. das Tier muss nicht auf ewig in diesen kleinen Teil versauern (bei guten Haltern zumindest). 2) Entspricht es z.B. bei meiner Boa den gesetzlichen Vorschriften & Mindestmaßen, da es sich um einen Lauerjäger handelt und die Schlange entweder stundenlang auf ihrem Aussichtspunkt oder in ihrem Versteck verharrt.

reicht es zur befriedigung dieser "faszination" nicht entsprechende fachliteratur/dvds zu besorgen und ab und zu von mir aus in einen reptilienzoo zu gehen um die tiere zu bewundern?

Da pflichte ich dir nur teilweise bei. Es gibt genug Halter die tödliche Giftschlangen oder Krokodile im Privathaushalt halten. Bei solchen Tieren reicht es mir, wie du sagst, auf Fachliteratur/Dvds zurückzugreifen.

Aber es gibt nichts, was mich so fasziniert, wie die Anmut einer Schlange. Sie wird mich nie mögen wie ein Hund und man weiß nie, was als nächstes passiert. Also es herrscht natürlich immer ein Respekt gegenüber das Tier. Man nimmt z.B. eine Schlange auch nur selten heraus, da es für das Tier immer Streß bedeutet.

aber die "sammler" werden wohl wissen warum sich dieser leidenschaft nachgehen...

Sammler sind was ganz Eigenes, halten ihre Tiere auch teilweise in Racks.

WireRackCages_03.jpg

Für Leute die sich ihr Geld mit seltenen Farbzuchten etc. machen sicher eine gute Alternative für Platz und Geldtasche, für die Tiere allerdings eine Frechheit. Sie leiden zwar nicht direkt, aber werden doch sovielen natürlichen Dingen wie Gerüchen und Erkunden von neuen Begebenheiten beraubt.

Ich richte meinem Tier lieber ein naturgetreues, mit genügend Platz, Biotop ein, wo es sich wohl fühlt.

__________________________________________________________________

Reptilien halt ich keine jedoch bin ich seit 2 Jahren Skorpione besitzer..

zZ befinden sich 7 Stück in meinem bestand.. wenn Platz da ist kommen wieder welche dazu..

Schreib doch mal die Artennamen rein, wenn du Zeit hast, würd mich interessieren! Ist sicher ein Imperator dabei, hehe.

Züchtest du auch? Und wie handelst du die Tiere, mit einer Zange? bzw. setzt du sie dir auch manchmal auf die Hand?

"Sammelwut" konnte ich bei mir bisher nicht festsellen :) natürlich wärs schön noch ein paar meh zu haben nur kann ich so vielen aus Zeitmangel nicht das bieten was sie brauchen..

Sehr vernünftig. :super:

auf Börsen wirst mich nicht antreffen.. da kommt mir einfach nur dass grauen..

wenn man sieht wie die Tiere dort in viel zu kleinen Behältern ohne Rückzugsmöglichkeit der extremen Hitze(und dem Licht) ausgesetzt sind.. :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh: selbiges gilt für "Zoofachgeschäfte" wo dann noch dazu die Beratung arsch ist bzw. wo es ned mal eine Beratung gibt..

ich beziehe meine Tiere nur von Leuten von denen ich auch weiss dass die Tiere für sie mehr als nur Tiere sind..

njo ich bin Glücklich mit meinen Tieren und sie sinds anscheinend auch mit mir :D:D

Jap, Börsen sind auch des Öfteren für genügend Diskussionen verantwortlich. Ich find z.B. schon gut, dass die Exotica keine Chamäleons mehr ausstellen lässt, da für die ja jedlicher Streß um einiges mehr Schaden hervorruft.

Aber auf Börsen gibts auch viel Zubehör etc., und deswegen werd ich auch im September zur Exotica fahren, hehe.

Von Zoofachgeschäften brauchen wir auch nicht reden, teilweise eine Katastrophe (z.B. Fressnapf.....). Da drehts einem immer wieder den Magen um, gsd gibts einige spezialisierte Gschäftln, wo die Verkäufer (die dieses Hobby ebenfalls teilen) sich auch auskennen.

Vielen kaufen ja auch in den Zoogeschäften Tigerpython-Babys. Ich glaub mehr als die Hälfte würd dies nicht tun, wenn man ihnen klar macht wie groß (!!!) die mal werden. Ich hab' meine Boa von einem Züchter meines Vertrauens gekauft.

Highlights im negativen Sinn sind auch immer: "Ich habe mir (z.B.) ein Chamäleon gekauft, was nun??" Bei manchen Menschen fragst dich echt.....

Edited by Wettergott

Share this post


Link to post
Share on other sites

@wettergott:

wie gesagt, wollte ich dich nicht persönlich angreifen - zumal du ja sicher dementsprechend informiert bist und zb. diese "racks" (da frag' ich mich schon) verurteilst.

dass manche schlangen lauerjäger sind, mag ein "kleines" terrarium vielleicht nicht so schlimm sein, obwohl für mich (als komplett uninformierten) so ein tier einfach in die freiheit gehört.

aber ausgelöst haben diesen "boom" ja auch nicht gewissenhafte halter (wie du einer zu sein scheinst) sondern eher leute, die nicht selten einem gewissen millieu zuzurechnen sind und die wahrscheinlich eh kaum ein interesse an den tieren haben [die einen haben halt den egobooster an der leine, die anderen zig reptilien in der winzigen wohnung.]

Edited by Thor

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie gesagt, wollte ich dich nicht persönlich angreifen - zumal du ja sicher dementsprechend informiert bist und zb. diese "racks" (da frag' ich mich schon) verurteilst.

dass manche schlangen lauerjäger sind, mag ein "kleines" terrarium vielleicht nicht so schlimm sein, obwohl für mich (als komplett uninformierten) so ein tier einfach in die freiheit gehört.

aber ausgelöst haben diesen "boom" ja auch nicht gewissenhafte halter (wie du einer zu sein scheinst) sondern eher leute, die nicht selten einem gewissen millieu zuzurechnen sind und die wahrscheinlich eh kaum ein interesse an den tieren haben [die einen haben halt den egobooster an der leine, die anderen zig reptilien in der winzigen wohnung.]

Keine Sorge, hab' mich nicht angegriffen gefühlt, wollt einfach drauf antworten. :)

Mit den Racks ist es eine Sache, da gibts teils arge Beispiele, wo Leute 1000 Tiere in einem Raum untergebracht haben, überall solche Regale, erinnert ein wenig an so Versuchslabors.....

Beim z.B. Königspython ist Rack-Haltung sogar (wissenschaftlich erwiesen) förderlich, da sie sehr leicht Futter verweigern und sich vlt nicht paaren. Klingt komisch, bin dagegen auch mehr als skeptisch.

Stimmt, solche Tiere gehören eher in die Freiheit, nur dort werden sie auch getötet und gehäutet, bzw. einfach auch aus Angst getötet und da ist es immer schön wenn man von (Terarrien)Nachzuchten hört von einer gefährdeten Art. Gibt ja auch Farmnachzuchten, da werden einfach aus Natur Weibchen entnommen (Trächtige), bis sie Eier legen oder lebend gebähren behalten und dann wieder in die Natur entlassen.

Leider sind viele Menschen uninformiert und halten Schlangen, weils halt einfach ein Blickfang im Wohnzimmer ist, stimmt auch, nur aus solchen Gründen würde ich mir kein Tier anschaffen, leider denken nicht alle so.

Auf den Börsen werden ja oft "sogenannte Nachzuchten" angeboten, was nichts weiter als Wildfänge sind und natürlich haben die meist Parasiten. Viele Halter halten ihre Tiere auch auf Zeitungspapier, steril und sauber, das stimmt, aber was hat da das Tier für Gerüche etc. die sie kennenlernen kann, gar keine, ich hab lieber wenige Tiere und dafür nette Einrichtung und eine schöne Umgebung.

Werd auch bald mit dem Großprojekt anfangen, bau meiner Boa c.c. ein 2,00x1,50x1,50 bauen. Auch wenn sie nicht so viel Platz bräuchte, darf sie dort mal einziehen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schreib doch mal die Artennamen rein, wenn du Zeit hast, würd mich interessieren! Ist sicher ein Imperator dabei, hehe.

1.1 A. australis(werd morgen nochmal versuchen sie zu verpaaren)

0.1 S. maurus

0.0.1 P. transvaalicus

0.0.1 L. quinquestriatus

0.0.1 R. junceus

0.0.1 B. occitanus(vermutl)

mit P. imperator kann ich leider nicht dienen :D

Züchtest du auch? Und wie handelst du die Tiere, mit einer Zange? bzw. setzt du sie dir auch manchmal auf die Hand?

naja züchten.. wie gesagt werd ich morgen die australis verpaaren.. werd mich aber in Zukunft entweder auf Androctonus,Parabuthus oder Tityus spezialisieren, und dann züchten..

ich hantiere möglichst wenig mit den Tieren(Streß) da manche ziemlich aggresiv drauf reagieren, wenns wirklich sein muss dann mit einer 30 bzw 45 cm langen Pinzette.. und nein solche Tiere haben auf Händen nichts verloren da sie Instinktgesteuert sind und die Gefahr gestochen zu werden einfach zu gross ist(gilt mMn auch für VS)

viele unterschätzen einfach die Gefahr die von Skorpionen, VS und so weiter ausgeht.. immer wieder sieht man Videos wo Personen die Tiere auf die Hand nehmen, auch selbst ernannte Spezialisten die damit in Schulen usw. auftreten solchen wünsch ich ehrlich gesagt mal einen Stich..

Highlights im negativen Sinn sind auch immer: "Ich habe mir (z.B.) ein Chamäleon gekauft, was nun??" Bei manchen Menschen fragst dich echt.....

Jo viele kaufen ja auch das Tier+Terrarium gleichzeitg.. ohne Infos ohne Vorlaufzeit usw..

ich selbst bin ja auch Fan von Python regius.. sehr geile Tiere.. nur bin ich mir bezügl. Schlangen noch ned so sicher..

übrigens weil du von Krokodilen geschrieben hast.. schau dir mal die Buschkrokodile an :D:D sehr süss die kleinen

Share this post


Link to post
Share on other sites

1.1 A. australis(werd morgen nochmal versuchen sie zu verpaaren)

0.1 S. maurus

0.0.1 P. transvaalicus

0.0.1 L. quinquestriatus

0.0.1 R. junceus

0.0.1 B. occitanus(vermutl)

Da sind ma eh 2-3 glaub ich bekannt. Hast paar schöne Tiere, vielleicht kannst ja mal Fotos reinstellen :)

ich hantiere möglichst wenig mit den Tieren(Streß) da manche ziemlich aggresiv drauf reagieren, wenns wirklich sein muss dann mit einer 30 bzw 45 cm langen Pinzette.. und nein solche Tiere haben auf Händen nichts verloren da sie Instinktgesteuert sind und die Gefahr gestochen zu werden einfach zu gross ist(gilt mMn auch für VS)

Jo, in meinem Vogelspinnen-Buch steht auch, am Besten nie anfassen.

Sind halt alles Tiere-zum-fasziniert-zuschaun und nicht zum Kuscheln.

ohne Infos ohne Vorlaufzeit usw..

ich selbst bin ja auch Fan von Python regius.. sehr geile Tiere.. nur bin ich mir bezügl. Schlangen noch ned so sicher..

übrigens weil du von Krokodilen geschrieben hast.. schau dir mal die Buschkrokodile an :D:D sehr süss die kleinen

Python regius gefallen mir auch. War auch am Anfang am überlegen: Python regius oder Boa constrictor. Hab' mich aber dann für Boa c.c. entschieden, u.a. weil regius ja als Futterverweigerer Nummero uno gelten.

Hehe Krokodile, da gefallen mir die Glattstirn-Kaimane (glaub heißen so). Ein anständiges Nilkrokodil hat natürlich auch was. :=

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider kennen sich die meisten Halter mit den Tieren nicht aus. Somit haben die Tiere meist nur ein sehr kurzes Leben.

ich selbst hatte bis jetzt 2 Chamäleons. Ein Teppichcham. und ein Zweihorncham.

Wunderschöne Tiere wo es Spaß macht sie zu beobachten - natürlich nur wenn sie sich wohl fühlen.

Zur Zeit habe ich kein Reptil. Sollte ich mal mehr Platz bei mir zu Hause haben, könnte es sein, dass ich mal ein Wüstenterra ausprobiere (bei den Chams waren es ja Feuchterrarien). Interessieren würden mich da Halsbandleguane. Hab schon etliche Bücher verschlungen. Aber wie gesagt - wenn genügend Platz da ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab zuhause 2.0 Trachemys Scripta Scripta (Gelbwangen-Schmuckschildkröte).

Hätte mir persönlich eher eine andre Art zugelegt, aber sie sind von einer Freundin übernommen, die nicht mehr genug Platz für die beiden Tierchen hatte.

Leider "zanken" sich die beiden noch recht oft (hab sie erst seit kurzem bei mir), werde das aber genauer beobachten und dann entscheiden ob sie eventuell doch getrennt werden müssen. Bzw. noch ein paar mehr Versteckmöglichkeiten im Wasser anbieten.

Das Becken in dem ich sie halte fasst grob 1000L (eher noch etwas darüber) und ist mit ca. 600L befüllt.

Anbei noch ein Bild von der heute mal testweise installierten Webcam:

post-3087-1250755922_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

I :love: all the Reptil's....aber Zuhause halten:Eindeutiges Nein(es sei den ne Tartarugha im Garten-und da stellt sich das Problem mit der richtigen Überwinterung).

Also losst's de Viechaln in da Natua drausst ,do wos a hinghörn,und spoats und foats duat hi wos "Uaständ feian!!!" In diesem Sinne: alle die Reptilien :love: Ich.!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Find Reptilien sehr intressant, würde mir sicher auch was zulegen, jedoch nur wenn ich auch genug Platz hätte. Wenn ich das Bild von oben seh, wie das Arschloch die Schlangen in so kleinen Behältern hält, bekomm ich an Zuckaus :aaarrrggghhh:

@ Foikioö

Schaun gut aus..alle noch so klein ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...