Jump to content
Vabio

2. Runde - ÖFB Stiegl Cup 09/10

82 posts in this topic

Recommended Posts

Teilnehmerfeld:

Bundesliga

FC Red Bull Salzburg

FK Austria Wien

LASK Linz

SC Magna Wiener Neustadt

SK Austria Kärnten

SK Rapid Wien

SK Sturm Graz

SV Ried

Erste Liga

FC Admira Wacker Mödling

FC Dornbirn 1913

FC Gratkorn

FC Lustenau 07

FC Red Bull Salzburg II

FC Wacker Innsbruck

First Vienna FC 1894

FK Austria Wien II

SC Austria Lustenau

TSV Hartberg

Landes-Cup Sieger

FC Pasching

SV Grödig

Vorrundensieger

ASK Kottingbrunn

FAC Team für Wien

FC Admira Wacker Mödling II

FC Blau-Weiß Linz

FC St. Veit

Grazer AK

SAK Klagenfurt

SK Sturm Graz II

SPG Reichenau/Union

SVL Flavia Solva

USV Allerheiligen

WSG Wattens

Na dann, bin mal gespannt welchen Gegner wir gezogen bekommen!!! Bitte nicht sowas wie Magna oder Austria Kärnten.

Edited by Fezza

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wünsche mir St. Veit oder Allerheiligen zu Hause. Das wäre absolut machbar und dann in der nächsten Runde einen Kracher ala Rapid!

Das ist, wenn so gelost wird wie Runde 1, gar nicht möglich glaub ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja schnappen wir uns halt noch einen Adeg Ligisten und dann eben Rapid oder so *gg*

Bin echt schon gespannt wen wir bekommen.

Aber jetzt gehts mal ins Lavanttal um 3 Punkte zu holen.

Wir sehen uns im Lavanttal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum will jeder noch einen Gegner aus der ADEG, bevor man einen großen kriegt... ob wir jetzt in Runde 2 oder 3 ausscheiden ist auch egal, und das kann uns auch gegen den ADEG-Gegner leicht passieren, also lieber gleich Rapid/Lask/Austria/Sturm...

Share this post


Link to post
Share on other sites
ÖFB Stiegl-Cup 2009/2010: Die Teilnehmer an der zweiten Runde - so geht´s weiter

Teilweise spannende und zumindest stets interessante Spiele sahen die Zuschauer im Rahmen der 32 Spiele der ersten Runde des ÖFB Stiegl-Cup 2009/2010. Eine Fortsetzung gibt es am 19. September, denn dann steht die Austragung der zweiten Runde auf dem Programm.

Ausgelost werden die 16 Paarungen bereits am kommenden Dienstag, ab 11.30 Uhr im Wiener Franz-Horr-Stadion. Zuerst werden 14 Vereinen aus Regional- oder Landesliga (mit Kottingbrunn schaffte es nur ein Klub aus der vierten Leistungsklasse in die zweite Runde) Gegner aus der Bundesliga (tipp3 und ADEG) zugelost, das Heimrecht liegt bei den "kleinen" Vereinen. Dann bleiben noch zwei Duelle von Bundesligaklubs über, theoretisch könnte also bereits jetzt ein echtes Schlagerspiel in der Kategorie Rapid vs Austria o.ä. gezogen werden.

Interessant die Aufteilung der teilnehmenden Mannschaften aus den Regionalligen. Mit Abstand die meisten Klubs - nämlich acht an der Zahl - konnten sich aus der Region Mitte (OÖ, Steiermark und Kärnten) qualifizieren, es folgt die Region West (hier Teams aus Tirol und Salzburg) mit drei Klubs und Region Ost (hier mit je einem Vertreter aus NÖ und Wien) mit zwei Klubs.

Die meisten Zuschauer kamen übrigens ins Vorwärts-Stadion, wo Meister Salzburg klar mit 7:1 gegen die Gastgeber aus Steyr gewinnen konnte. Ebenfalls gut besucht die Spiele in Parndorf (4.500 sehen gleich 120 spannende Minuten zwischen den Gastgebern und Rekordmeister Rapid, der in allerletzter Minute den 3:2-Auswärtssieg sichern kann) und beim oberösterreichischen Derby zwischen FC Wels und SV Ried , das knapp 3.000 Besucher ins ASKÖ-Stadion der Messestadt lockte und wo Ried erst in den letzten Minuten mit einem Doppelschlag den schlussendlich doch noch klaren 3:0-Auswärtssieg einfuhr. Auch das Gastspiel von SK Sturm Graz im Pongau lockte 3.000 Zuschauer ins St. Johanner Stadion, das 4:2 nach Verlängerung für die Steirer hatte ebenfalls großen Unterhaltungswert.

Folgende Mannschaften konnten sich für die zweite Runde des ÖFB Stiegl-Cup 2009/2010 qualifizieren:

tipp3-Bundesliga (8): FC RB Salzburg, SK Rapid Wien, SK Sturm Graz, FK Austria Wien, LASK, SC Wiener Neustadt, SK Austria Kärnten, SV Ried

ADEG Erste Liga (10): SC Austria Lustenau, FK Austria Wien Amateure, FC Gratkorn, FC Dornbirn 1913, FC RB Juniors Salzburg, FC Wacker Innsbruck, FC Lustenau 1907, First Vienna FC 1894, FC Admira, TSV Hartberg

Regionalliga Ost (2): FC Admira Amateure, FAC Team für Wien

Regionalliga West (3): WSG Wattens, SV Grödig, SPG Reichenau/Union

Regionalliga Mitte (8): FC Pasching, SV Leibnitz Flavia Solva, SAK Klagenfurt, GAK, Blau Weiß Linz, SK Sturm Graz Amateure, SV St. Veit, USV Allerheiligen

Landesligen (1): ASK Kottingbrunn (1. NÖN-LL)

www.oefb.at

Share this post


Link to post
Share on other sites
ASK Kottingbrunn - LASK

FC St. Veit - SK Rapid

FAC - FK Austria Wien

SPG Reichenau/Götzens - FC Wacker Innsbruck

Slovenski Atletski Klub Celovec - Admira

FC Pasching - SC Magna

SV Grödig - RB Salzburg

GAK - FC Lustenau

SV Flavia Solva - SC Austria Lustenau

USV Allerheiligen - SK Austria Kärnten

WSG Wattens - SK Sturm Graz

BW Linz - FK Austria Wien Amateure

SK Sturm Graz Amateure - SV Ried

Admira Amateure - Vienna

RB Salzburg Amateure - FC Gratkorn

FC Dornbirn - TSV Hartberg Quelle: Ostliga-Forum

Kein gute Los, ein leider eher unattraktiver, aber dennoch schlagbarer Gegner, da sicher keinen Deut besser als St. Pölten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...