cko

Keine Pyro mehr in Zukunft?

199 Beiträge in diesem Thema

Keine Pyro mehr?

Außerdem sollen "der Besitz und die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen (...) in der unmittelbaren Nähe von Sportgroßveranstaltungen verboten" werden. Dem nicht genug, heißt es im Programm an anderer Stelle, dass dahin gehende Strafbestimmungen (Veranstaltungsgesetz, Pyrotechnikgesetz) überprüft werden sollen.

Man wolle sicher stellen, "dass im Zusammenhang mit einer Sportgroßveranstaltung die vorsätzliche Herbeiführung einer Gefahr für Leib und Leben strafrechtlich verfolgt werden kann."

http://www.sportnet.at/kommt_jetzt_das_hooligangesetz.urla

D.h. der einzige Rauch der in Zukunft in österr. Stadien aufsteigen wird ist der von Zigaretten.

bearbeitet von cko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das is ja schrecklich und wahrscheinlich wennst dan an beng.zündest griagst glei bewährung od so.

So ist es in Slowenien schon länger, weiss von Bekannten von Viole Maribor, dass die im Falle (wenn sie erwischt werden beim Bengalen zünden) einige hundert Euro strafe zahlen bzw. anstelle dessen eine Haftstrafe bekommen. Von Viole sind auch schon einige dafür gesessen, teils auch in Kroatien! (also Ausländer in Kroatien) :finger:

Nur bei uns? :ratlos: Viele Choreos sind doch bei uns eh angemeldet und die paar die so gezündet werden....dann wirds bald so gschissen wie in Deutschland, dort sind die Strafen ja horend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Langtitel

Bundesgesetz vom 3. Mai 1974, mit dem polizeiliche Bestimmungen über

pyrotechnische Gegenstände und das Böllerschießen getroffen werden

(Pyrotechnikgesetz 1974)

StF: BGBl. Nr. 282/1974

Änderung

idF: BGBl. Nr. 109/1994 (NR: GP XVIII IA 625/A AB 1459 S. 151.

BR: AB 4724 S. 579.)

BGBl. I Nr. 98/2001 (NR: GP XXI RV 621 AB 704 S. 75.

BR: 6398 AB 6424 S. 679.)

Strafbestimmungen:

§ 31. Wer gegen Bestimmungen dieses Bundesgesetzes oder gegen

Anordnungen eines auf Grund dieses Bundesgesetzes erlassenen

Bescheides verstößt, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist,

sofern das Verhalten keinen gerichtlich strafbaren Tatbestand

darstellt, von der Bezirksverwaltungsbehörde, im Wirkungsbereich

einer Bundespolizeibehörde von dieser, mit Geldstrafe bis zu

2 180 Euro oder mit Arrest bis zu sechs Wochen zu bestrafen. Beide

Strafen können auch nebeneinander verhängt werden.

Das (Wiener) Veranstlatungsgesetz findet ihr unter:

Fundstellen der Rechtsvorschrift

Datum

Publ.Blatt

Fundstelle

29.01.1971

LGBl

1971/12

30.06.1976

LGBl

1976/22

27.03.1981

LGBl

1981/17

10.12.1982

LGBl

1983/08

27.06.1984

LGBl

1984/31

26.04.1985

LGBl

1985/38

15.12.1989

LGBl

1990/16

13.05.1994

LGBl

1994/26 [1]

19.01.1996

LGBl

1996/03

24.01.1996

LGBl

1996/06

27.05.1998

LGBl

1998/27

02.03.1999

LGBl

1999/15 [2]

30.08.1999

LGBl

1999/43

23.12.1999

LGBl

1999/58

17.10.2000

LGBl

2000/53

23.10.2000

LGBl

2000/58

12.10.2001

LGBl

2001/84

11.09.2003

LGBl

2003/41

06.02.2004

LGBl

2004/07

06.02.2004

LGBl

2004/08

20.09.2005

LGBl

2005/51

22.12.2006

LGBl

2006/64

11.04.2008

LGBl

2008/25[3]

diese in diesem artikel als "neu" verkauften bestimmungen gibt es schon sehr sehr lange, wurden aber bisher nicht oder nur teilweise exekutiert....

Fazit:

viel blabla und heisse luft - wie immer wenn die journaille sensationsgeile artikel schreibt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

seh ich so wie Tom - außerdem gibts ja fast überall sonderregelungen welche da pyro zünden erlauben - südstadt, hanappi, horr, etc.

wenn man sich an ein paar regeln hält gibts nicht wirklich schwierigkeiten, nur jemand der bengalen aufs feld etc. wirft hat nichts anderes als harte strafen verdient!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns in kapfenberg wollten wir auch bengalen zündn anmelden also da bekammen wir vom sicherheits beauftragten zu hören:

DAS WOLLEN WIR NICHT

obwohl es möglich war bengalen anzumelden

So ist es in Slowenien schon länger, weiss von Bekannten von Viole Maribor, dass die im Falle (wenn sie erwischt werden beim Bengalen zünden) einige hundert Euro strafe zahlen bzw. anstelle dessen eine Haftstrafe bekommen. Von Viole sind auch schon einige dafür gesessen, teils auch in Kroatien! (also Ausländer in Kroatien) :finger:

Nur bei uns? :ratlos: Viele Choreos sind doch bei uns eh angemeldet und die paar die so gezündet werden....dann wirds bald so gschissen wie in Deutschland, dort sind die Strafen ja horend!

DAs is schon arg

bearbeitet von Falkengeschwader

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns in kapfenberg wollten wir auch bengalen zündn anmelden also da bekammen wir vom sicherheits beauftragten zu hören:

DAS WOLLEN WIR NICHT

obwohl es möglich war bengalen anzumelden

Ihr durftet das nicht oder wie? Jedenfalls war ich gegen Rapid bei euch - da hattet ihr eine kleine aber wirlich sehr nette Choreo! Natürlich nicht zu vergessen ---> das Auto :lol: - wobei das wohl kein geplanter Teil der Choreo war, haha!

DAs is schon arg

allerdings! :hää?deppat?:

Viele der Viole Fans können die Strafen nicht zahlen (bis 750 €), daher müssen die dann in den Knast! Naja, da gibts genug Geschichten dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr durftet das nicht oder wie? Jedenfalls war ich gegen Rapid bei euch - da hattet ihr eine kleine aber wirlich sehr nette Choreo! Natürlich nicht zu vergessen ---> das Auto :lol: - wobei das wohl kein geplanter Teil der Choreo war, haha!

allerdings! :hää?deppat?:

naja, sagen wir so, wir habens mal offiziell versucht, wobei uns klar gemacht wurde das keine art von pyrotechnik in kapfenberg geduldet wird.

wenn mas offiziell ned machen kann, mach mas hat anders...

der böller war kein geplanter teil nein :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wieder so eine Meldung

Ab Sommer kein Pyor mehr

http://text.orf.at/100/136_0001.htm

mal abwarten

Besonders interessant find ich ja diesen Satz:

Und Stadionverbote gegen gewaltbereite Fans und Hooligans sollen in Zukunft österreichweit durchgesetzt werden können.

Auch wenn man diese immer wieder auftretenden Meldungen nicht ganz so ernst nehmen sollte, kann sich in naher Zukunft doch einiges in Sachen Pyrotechnik in Österreichs Stadien ändern. Stichwort "Gefährdung der körperlichen Sicherheit"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was mich in diesem Zusammenhang bisal stutzig macht ist die Anzal der Verletzten (120) in österreichs Stadien!? Wo soll das bitte gewesen sein? oder haben die Spieler mitgezählt welche sich am Platz verletzt haben!?

Wenn man jetzt hernimmt das es genau bei Rapid, Austria, Sturm und Lask des öfteren Pyro gibt würde das bei jedem Spiel mind. einen verletzten ergeben!?

aber meiner Meinung nach ist das ja nichts neues Pyro ist doch schon verboten, nur gibts halt in den meisten Stadion Sonderregelungen!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.