Jump to content
RobertM

Überwachungsstaat - mich zipfts an

29 posts in this topic

Recommended Posts

Sagt mal, bin heute wieder über einen Blog Beitrag gestolpert und hab mich so aufgeregt: hier klick - es geht darum, dass der Staat einfahc auch ohne Beschluss auf die Telekommunikationsanbieter zugehen kann und alles mögliche über uns ausfragen kann, willenlos.

kann man denn das irgendwie unterbinden, gibts da aktionen, Unterschriftslisten, irgendso was?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollen mich nur abhören sie wollen gar ned wissen was ich so für ein scheiss am telefon rede

Is ok Herr Platter - Können dir auch deine Wohnung mit Kameras ausstatten - Wollen ja e net wissen was für scheiss du so zuhause machst...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Is ok Herr Platter - Können dir auch deine Wohnung mit Kameras ausstatten - Wollen ja e net wissen was für scheiss du so zuhause machst...

Na dann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese "Ich hab eh nichts zu Verbergen" Einstellung kann sehr gefährlich für

andersdenkende werden... aber wir lernen ja nix aus der Geschichte.

@Überwachungsstaat:

Hier, in Norwegen ist das noch viel ärger. Da sind die Kameras wirklich Überall! In Bussen, auf ALLEN Öffentlichen Plätzen, an Fußgängerampeln ( :hää?deppat?: ) etc. Ich bin momentan da, wo die ÖVP hin will und ich muss sagen: gefallen tuts mir nicht, es gibt die Kriminalität trotzdem, es is nicht leichter Täter auszuforschen und es geht den Staat im Allgemeinen einen Scheißdreck an was ich mache.

Ich hab nichts zu verbergen und gerade deswegen bin ich dagegen!

Kameras und Polizei machen ein Land nicht Sicherer! Zivilcourage und Ein gutes Zusammenleben bzw. soziale Gerechtigkeit schaffen Sicherheit.

"Schuld" ist aber diesmal wirklich ausnahmsweise die böse EU, weil Österreich mit dem neuen Gesetz ja "nur" eine Richtlinie umsetzt, was nicht heißen soll, dass es ohne EU nicht passiert wäre ;).

Hab jetzt aber grad keine Lust das rauszusuchen.

edit: Thread würde ganz gut ins Beisl passen

Edited by Seppdadepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die EU-Komission hat zwar mit der Vorratsdatenspeicherung eindeutig ihre Kompetenzen überschritten, aber dafür, dass in Wien € 4 Mio. zur Öffi-Überwachung ausgegeben werden, um jährliche Vandalismusschäden in der Höhe von € 200.000 zu vermeiden, kann sie nichts. Diese Liste würde sich beinahe unbegrenzt verlängern lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier, in Norwegen ist das noch viel ärger. Da sind die Kameras wirklich Überall! In Bussen, auf ALLEN Öffentlichen Plätzen, an Fußgängerampeln ( :hää?deppat?: ) etc. Ich bin momentan da, wo die ÖVP hin will und ich muss sagen: gefallen tuts mir nicht, es gibt die Kriminalität trotzdem, es is nicht leichter Täter auszuforschen und es geht den Staat im Allgemeinen einen Scheißdreck an was ich mache.

Ich hab nichts zu verbergen und gerade deswegen bin ich dagegen!

Kameras und Polizei machen ein Land nicht Sicherer! Zivilcourage und Ein gutes Zusammenleben bzw. soziale Gerechtigkeit schaffen Sicherheit.

"Schuld" ist aber diesmal wirklich ausnahmsweise die böse EU, weil Österreich mit dem neuen Gesetz ja "nur" eine Richtlinie umsetzt, was nicht heißen soll, dass es ohne EU nicht passiert wäre ;) .

Hab jetzt aber grad keine Lust das rauszusuchen.

kann ich nur unterschreiben, auf Irland triffts genauso zu kameras ueberall, aber das ist nicht das einzige

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese "Ich hab eh nichts zu Verbergen" Einstellung kann sehr gefährlich für

andersdenkende werden... aber wir lernen ja nix aus der Geschichte.

@Überwachungsstaat:

Hier, in Norwegen ist das noch viel ärger. Da sind die Kameras wirklich Überall! In Bussen, auf ALLEN Öffentlichen Plätzen, an Fußgängerampeln ( :hää?deppat?: ) etc. Ich bin momentan da, wo die ÖVP hin will und ich muss sagen: gefallen tuts mir nicht, es gibt die Kriminalität trotzdem, es is nicht leichter Täter auszuforschen und es geht den Staat im Allgemeinen einen Scheißdreck an was ich mache.

Ich hab nichts zu verbergen und gerade deswegen bin ich dagegen!

Kameras und Polizei machen ein Land nicht Sicherer! Zivilcourage und Ein gutes Zusammenleben bzw. soziale Gerechtigkeit schaffen Sicherheit.

"Schuld" ist aber diesmal wirklich ausnahmsweise die böse EU, weil Österreich mit dem neuen Gesetz ja "nur" eine Richtlinie umsetzt, was nicht heißen soll, dass es ohne EU nicht passiert wäre ;).

Hab jetzt aber grad keine Lust das rauszusuchen.

edit: Thread würde ganz gut ins Beisl passen

ach ja? und in österreich gibt's leicht keinen innenminister der für so eine richtlinie mitsamt seinen ministerkollegen auf eu-ebene gestimmt hat? dass platter (bzw. fekter, prokopp, strasser - wer auch immer dran beteiligt war) denn anders gehandelt haben könnte, kann ich mir nämlich absolut gar nicht vorstellen.

Die EU-Komission hat zwar mit der Vorratsdatenspeicherung eindeutig ihre Kompetenzen überschritten, aber dafür, dass in Wien € 4 Mio. zur Öffi-Überwachung ausgegeben werden, um jährliche Vandalismusschäden in der Höhe von € 200.000 zu vermeiden, kann sie nichts. Diese Liste würde sich beinahe unbegrenzt verlängern lassen.

da machts ja wenigstens noch sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich erhlich bin, die videoüberwachung an öffentlich plätzen macht mir weniger aus, als das abhören und mitlesen (abschreiben wahrscheinlich auch, die gfrasta) meiner privat-korrespondenz.

ich mein, wenn ich besoffen irgendwo hinbrunz würd ich auch nciht merken, wenn mich ohne video jemand beobachten .würde (sprich, öffentlich ist man sowieso nur selten unbeobachtet)

edit: und für mich das ultimative argument, wo dann auch die wernixzuverbergenhat-fraktion kapitulieren muss, ist, dass die gesammelten daten ihrerseits beim staat ja nciht einmal ansatzweise vor "verlust" sicher sind.

Edited by DonV

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicherlich, die Amortisationsdauer beträgt ja nur glatte 20 Jahre...

wirklich? oder ist's nur mal schnell so hingeschrieben?

andererseits sind ja nach wie vor etliche u-bahnen aus den späten 70ern und den frühen 80ern im einsatz. so gesehen dürft sich's sogar auszahlen.

@ DonV:

seh das genauso. die kameras an öffentlichen plätzen sind zwar lästig, aber nicht wirklich ein unerträgliches übel. ich könnt mich z.b. gar nicht erinnern, dass es in u-bahn-station jemals anders war und es zeiten ohne kameraüberwachung gegeben hat. das gilt zumindest für die ca. 10-12 jahre wo ich mich anfangs nur regelmäßig in wien aufgehalten hab um dann später ganz hier zu leben. ganz anders schaut's da schon mit dem anzapfen von handy und pc aus.

Edited by Renne

Share this post


Link to post
Share on other sites

ach ja? und in österreich gibt's leicht keinen innenminister der für so eine richtlinie mitsamt seinen ministerkollegen auf eu-ebene gestimmt hat? dass platter (bzw. fekter, prokopp, strasser - wer auch immer dran beteiligt war) denn anders gehandelt haben könnte, kann ich mir nämlich absolut gar nicht vorstellen.

da machts ja wenigstens noch sinn.

Ging von der Kommission aus und da haben unsere lieben Minister nix zu melden.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass dieser Thread ins Beisl verschoben werden sollte

edit:

security-camera%20watches%20TV%20-%20mmc10016.jpg

edit 2: Für Beschwerden über den "Überwachungsapparat" gibts ja auch noch den Hier:

http://www.edps.europa.eu/EDPSWEB/edps/lang/de/pid/1

Also liebe Bürger, schreibt dem Herrn Hustinx doch ein email

Edited by Seppdadepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

wirklich? oder ist's nur mal schnell so hingeschrieben?

andererseits sind ja nach wie vor etliche u-bahnen aus den späten 70ern und den frühen 80ern im einsatz. so gesehen dürft sich's sogar auszahlen.

[...]

Ja, wirklich und die Überwachung der U-Bahnzüge gibt es erst seit 2005. Das Beste dabei ist allerdings, dass die Überwachung nicht in Echtzeit stattfindet. Die Möglichkeit die Vandalen in einer der nächsten Stationen aus dem Zug zu geleiten, ist deshalb auch nicht gegeben, was die Aufklärungsrate auch eher gegen 0 tendieren lässt.

http://www.ueberwachungsstaat.at/index.php?id=56614

Edited by unnerum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...