Taffspeed

Gerald Oberndorfer verläßt die SVR

9 Beiträge in diesem Thema

obwohl das ganze schon kurz in einem anderen thread angesprochen wurde, hat sich das thema einen eigenen thread verdient

Gerald, du wirst die SVR im Sommer verlassen , was sind deine Beweggründe und gibt es einen Rückzieher wie vor ca. 3 Jahren ?

Meine befristeten Verträge liefen immer 2 Jahre, damals war die Situation eine völlig andere, diesmal ist es fix. Der Präsident hätte gerne eine Verlängerung gewünscht, und der Vertrag wäre fair gewesen, aber ein klassisches Burnout, ein Mix aus Produktmüdigkeit, Gesundheit, Veränderungswille, persönlichen Gründen und den fehlenden Perspektiven hier und im österreichischen Fußball generell haben mich zu diesem Schritt veranlasst.

Auf die persönlichen Punkte möchte ich nicht näher eingehen, aber was meinst du mit "Fehlende Perspektiven" ?

Die Fälle Admira, Sturm und GAK hatte ich vorhergesehen, ebenso derzeit die Krisen bei Tirol, Kärnten und Schwanenstadt, aber das wird nur die Ouvertüre sein für das was uns nach der EM blühen wird. Fußball in Österreich ist derzeit nicht gerade ein Aushängeschild , weder sportlich, noch finanziell und auch bei manchen Fans happert es, hier sind Reformen seit Jahren überfällig. Meiner persönlichen Meinung nach bräuchten wir eine Aufstockung der Bundes- und Streichung der Red Zac-, verbunden mit einer Stärkung der Regionalliga. Für Ried sehe ich kurz- und wahrscheinlich auch mittelfristig keine Probleme, aber was nützt es wenn’s rundherum kracht? Nehmen wir den Extremfall her, einen Abstieg in die Regionalliga, bzw. ein Wiederaufstieg, wäre für einen fast schuldenfreien Verein, mit guter Nachwuchsbasis wie hier in Ried, weniger ein Problem als ein Abstieg in die Red Zac. Klingt provokant, kann ich aber belegen. Ein Verbleib in einer 16er Liga ist mit einem Budget von 3 statt derzeit 5 Millionen, ohne dem Druck eventuell Schulden aufbauen zu müssen, aus Angst vor dem Abstieg in die Red Zac - kaum ein Problem. Aber ich werde jetzt schon zu ausführlich und fühle mich bei diesem Thema sowieso wie Don Quichote.

Wie stand deine Familie deiner Entscheidung bei der SVR aufzuhören gegenüber ?Meine Gattin ist so ziemlich der glühenste SVR Fan den ich kenne, verfolgt jede Minute des Spieles, im TV und in den Medien und ist mit 100% immer dabei, die ist natürlich ein bisserl enttäuscht. In meiner erweiterten Familie gibt es viele Abonnenten, für sie alle steht der Verein im Vordergrund und nicht ich.

Du bist seit 2000 bei der SVR, also immerhin über 2/3 der Zeit der SVR Bundesligazugehörigkeit, was war für dich der Höhepunkt und der Tiefpunkt?

Der Vizemeistertitel, bzw. das Bayernspiel als Einzelevent. Tiefpunkt sicher die geringe Wertschätzung des Vizemeistertitels seitens der Medien und der Bevölkerung. Dieser Titel wurde ohne, wie bei vielen Vereinen üblich, "Sponsoren die nicht erwähnt werden möchten" und mit harter Arbeit geschafft. Mit so geringen Mitteln die Sensation in Österreich schlechthin, vor allem wenn man bedenkt, dass wir von den meisten Trainern stets als Fixabsteiger gehandelt wurden. Den Abstieg, natürlich in Zusammenhang mit dem Wiederaufstieg, sehe ich hingegen im nachhinein als Segen für den Verein.

Schildere uns doch in Kürze die Zeit von 2000 bis 2008 .

2000 kam ich ehrenamtlich zur SVR um den Wirtschaftsbeirat bei der Sponsorensuche behilflich zu sein, damals gab es nur wenig Sponsoreinnahmen, kaum Strukturen und sogar eine Beendigung des Spielbetriebes stand zur Debatte. Aufgrund meiner Erfolge bekam ich nach 6 Monaten einen Vertrag als Marketing- und Veranstaltungsleiter. 2002/2003 folgte der Stadionneubau und leider auch der Abstieg, in diesem Jahr wurde ich zum Geschäftsführer bestellt. Es war ein anstrengendes und gesundheitlich sehr belastendes Jahr. 2004 wurde ein sportlicher Manager (Stefan Reiter) eingestellt und dadurch konnte ich mich auf mein Kerngeschäft Sponsoren, Marketing, Organisation und Geschäftstellenleitung konzentrieren, was sich auf den Verein sicherlich sehr positiv ausgewirkt, bzw. zum Aufstieg mit beigetragen hat. Dem Wiederaufstieg folgte ein toller 4. Platz - UICup und schon eine Saison später 2006/2007 der sensationellen Vizemeistertitel mit UEFA Cup Teilnahme.

Du bist eigentlich nie sosehr in den Vordergrund getreten, was denkst du bewirkt zu haben, bzw. was "bleibt" ?

Unsere Geschäftstelle besteht aus insgesamt nur 5 Mitarbeiter und es sind kaum Agenden ausgesourct und dennoch waren wir stets bei den bestgeführtesten Vereinen Österreichs dabei, auch ziemlich einmalig in der Bundesliga. Viele Besucher wissen nicht, dass ein Großteil der gesamten Organisation, bzw. die Strukturen der Spielabwicklung, des VIP, in der Geschäftstelle und vor allem der Sponsoringeinnahmen und dem Netzwerkes welches dahinter steht, von mir geschaffen worden sind. Es wird vergessen werden, aber es bleibt in den Grundzügen sicher bestehen.

Dein größter Fehler ?

Von außen gesehen eigentlich eine Stärke, war sie vielleicht meine größte Schwäche: Die sehr hohe Identifikation mit dem Verein, dadurch habe ich vieles zu persönlich genommen. Anmerken möchte ich, dass ich in all den Jahren bei keinem einzigen Heimspiel gefehlt habe, was meine Identifikation mit dem Verein belegt..

Was erwartet deinen Nachfolger, wie schätzt du seine Chancen auf eine positiven Fortführung deiner Arbeit ein?

Meine sehr exponierte Stellung macht es ihm sicher nicht leicht, aber er hat im Gegensatz zu mir im Jahre 2000 derzeit eine gesunde Basis, Einnahmeseitig ist bis 2009 alles im Lot und mit neuem Elan und Ideen wird er sicher den Verein einen Schritt weiter bringen können.

Kannst du der Vereinsleitung einen Tipp geben?

Das steht mir nicht mehr zu, der Verein ist ganz gut aufgestellt. Aufpassen muss man vielleicht, das in das kurzfristig entstehende Vakuum keine negativen Strömungen fließen.

Was wirst du machen, gibt es persönliche Ziele oder Vorhaben, die du in den nächsten Jahren erreichen bzw. angehen möchtest Du konntest dich ja in den letzten Jahren kaum deinen Hobbies widmen - wirst du das ab August nachholen bzw. in welcher Art und Weise ?

Beruflich habe ich noch keine Ziele, privat habe ich einiges versäumt und möchte mich wieder, so wie früher, mehr um Freunde kümmern, Stöbeln, Tarok, Arbeiten rund ums Haus, mein Enkel, einige private Dinge aufarbeiten usw.

Möchtest du mit deinem Beruf im Bereich „Fußball“ generell abschließen oder könnte es irgendwann einmal ein Comeback geben - Glaubst du nicht, dass dir trotz deines Stresses, den du durch deine Tätigkeit gehabt hast, die Fußballatmosphäre fehlen wird ?

Auf jeden Fall freue ich mich auf ein paar Monate Auszeit, sollte man mich in späterer Zeit wieder brauchen, auch in eventuell, oder gerade in schweren Zeiten, stünde ich zur Verfügung, allerdings liegt mir momentan auch ein anderes interessantes Angebot vor. Die Fußballatmosphäre (in Ried!) wird mir sicher sehr fehlen, meine Mitarbeiter in der Geschäftstelle, in der Organisation, meine Bekannten und Freunde unter den Fans und im VIP und und... - ja all das wird mir fehlen.

Ich nehme aber an, dass du die Spiele der SVR weiterhin verfolgen wirst, LIVE im Fill Metallbau Stadion ?

Die nächsten 3 Monaten werde ich noch (sehr) aktiv als GF tätig sein, hernach meine beiden Abos im Sektor OST möglichst oft nutzen und wenn’s mal nicht möglich ist, gibt’s ja noch TV. Ried hat mich die besten Jahre meines Lebens begleitet und wird es hoffentlich noch bis ins hohe Alter tun .

Was wünscht du der SVR ?

Natürlich alles, alles Gute, viel Erfolg, Sponsoren, noch viele internationale Spiele und auf jeden Fall eine baldige Bundesligareform. Und von allen, von denen ich die mich bis Sommer nicht mehr persönlich verabschieden kann, wünsche ich jetzt schon alles Gute für die Zukunft.

Auch ICH möchte mich bei Dir für die jahrelang sehr gute Zusammenarbeit bedanken und wünsche Dir und Deiner Familie für die Zukunft nach der SV Ried ALLES GUTE (Christian Hauzeneder )

Hier an dieser Stelle möchte ich mich auch bei Christian für die langjährige, sehr gute Zusammenarbeit bedanken und wünsche ihm von ganzen Herzen, das er von seiner sehr schweren Krankheit, zumindest einigermaßen, genesen kann. - Gerald Oberndorfer

interessantes interview.

wie wird das ganze nun weitergehen? laut der stadiennews werden uns auch 2 vorstände im sommer verlassen.

es wird sich einiges bewegen rund um den verein, ob sich das auch auf das sportliche auswirken wird, wenn sich rund um den verein sich so einiges tun wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weit weg wechselt da Geri nicht, grad mal ein paar Gebäude weiter:

Ex-SVR-Mann bei der Messe

RIED. Der bisherige Marketing-Geschäftsführer der SV Josko Ried, Gerald Oberndorfer, wird ab August das Vertriebsteam der Rieder Messe verstärken. Oberndorfers neues Aufgabengebiet umfasst die Projektierung von Eigenveranstaltungen und die Akquisition von Fremdmessen. Messedirektor Helmut Slezak: „Ich bin überzeugt, dass Oberndorfer seine Potenziale optimal ausschöpfen wird.“

Quelle: nachrichten.at

Dort trifft er mit Helmut Slezak auf einen alten bekannten, der war ja auch eine Zeit lang SV-Manager.

Ois guade. :RiedWachler:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

derselbe?

Der LASK fomiert seine Führungsstruktur neu. Ab 4.11. wird diese in zwei Teile gegliedert sein. In der Präsidiums- bzw. Aufsichtsratsebene sitzen Präsident Peter-Michael Reichel sowie seine "Vize" Sandra Reichel und Helmut Oberndorfer. In der operativen Geschäftsebene gibt es drei Ressorts mit jeweils drei Leitern: Cheftrainer Matthias Hamann (Sport), Niklas Belihart (Verwaltung, Finanzen, Personal, Recht) sowie Gerald Oberndorfer (Marketing, Vertrieb, Stadionmanagement, Merchandising). (29.10.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zumindest kann er im nächsten interview bei "mein größter fehler" etwas neues sagen, das man ihm sodann auch abkaufen wird.

ja, herrliche aussage. ob wohl meine identifikation mit der firma dadurch belegt wird, dass ich jeden tag im büro sitze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.