Jump to content
redheart

GAK Akademie

94 posts in this topic

Recommended Posts

Ich finde auch die Akademie hat sich einmal einen eigenen Thread verdient!!!

ORF Steiermark (Steiermark Heute):

Ein Verein, gegründet von Heimo Kump, soll die Akademie retten. Es soll so sichergestellt werden, dass Spenden und Sponsoring auch wirklich nur der Akademie zugute kommen. Der Betrieb soll über den Winter schon gesichert sein und bis Saisonende fehlen noch ca. 200.000EUR.

Steiermark Heute

:support: Durchhalten Jungs! Ohne euch gibt es keine Zukunft!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann nach der Posse rund um die Amateure denken, was man will, doch sei dem Heimo für seinen Einsatz rund um die Akademie gedankt. Kämpft wie ein Löwe, hat ja auch lang genug dort gearbeitet. Ich wünsch ihm, dass er die Marie zusammenbekommt. Die Fink-Brothers könnten ja hier einmal ansetzen. Sofern es ihnen ernst ist...

Die Edit hat mir gerade folgenden Link gesteckt:

http://your.orf.at/bheute/player.php?id=st...offset=00:07:58

Edited by schurlibua

Share this post


Link to post
Share on other sites

GAK – „Akademiker“ beeindrucken im „Mutterland des Fußballs“

Dass der GAK zu den besten Ausbildungsstätten Österreichs gehört, ist auf nationaler Ebene längst bekannt. In London zeigte sich, dass unsere Talenteschmiede auch international eine Klasse für sich ist.

Im Rahmen eines Sprachaufenthalts in London standen neben kulturellen Aktivitäten und Schule auch sportliche Highlights am Programm (Spiele gegen die Akademien von Tottenham Hotspur, Charlton Athletic und West Ham United). Die Spieler der 7 F (F steht für Fußballklasse) sind zum grössten Teil Jahrgang 1991, die meisten davon gewannen in der Saison 2005\06 die österreichische U15 Meisterschaft unter Trainer Thomas Böcksteiner. Böcksteiner und Fachlehrer Klaus Glanzer betreuten die "Rotjacken" in England.

Am Mittwoch (14.11.) kam es zu einem ersten Testmatch gegen die Altersgenossen von Tottenham Hotspur. In einem äusserst schnell geführten Spiel setzten sich die "Reds" mit 2:1 durch. Technik und Taktik konnten dem hohen Spieltempo folgen. Es ist unglaublich, mit welcher Reife die Schüler der 7F agierten. Das ist umso beachtlicher, da die meisten trotz gleichen Alters in unterschiedlichen Teams spielen. Nach der raschen 1:0 Führung durch Daniel Rossmann mussten unsere "Boys" beim Ausgleich die britische Härte kennenlernen. Hier geniessen die Torleute keinen "Denkmalschutz" im Fünfmeterraum. Tormann Petrovcic wurde nämlich kurz vor der Pause beim Ausgleichstreffer unsanft gecheckt. 10 Minuten vor Spielende konnten die "Roten Teufel" nach einer wunderschönen Aktion über 5 Stationen den Siegtreffer bejubeln, Daniel Schütz zeigte Torjägerqualität.

Aufstellung (4:3:3): Petrovcic; Mauerhofer, Radakovics, Unterweger, Strablegg; Grasser, Dengg (60.Rastl), Seid (55.Aufhauser); Schütz (70.Kaiser), Rossmann (77.Rieber), Gschiel

Das zweite Spiel bestritten die "Roten" am Dienstag (20.11.) gegen die Academy von Charlton Athletic. Es sprach sich in London schon herum, dass diese Österreicher was können, einige Talentescouts blickten den „Jungteufeln“ auf die Beine. Der GAK beherrschte das Geschehen und gewann verdient mit 2:1. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg auch höher ausfallen können. Bei britischen Verhältnissen scorten Strablegg per Kopf und Aufhauser nach einem Abpraller.

Aufstellung (4:3:3): Petrovcic; Mauerhofer, Fink, Radakovics, Strablegg (20.Seidl); Grasser, Dengg, Unterweger (70.Aufhauser); Schütz (75.Rastl), Rossmann, Gschiel (79.Rieber)

Auch im letzten Spiel des London-Trips am Donnerstag (22.11.) blieben die „Akademiker“ erfolgreich, nach 2 Siegen gab es gegen London´s Vorzeigeakademie von West Ham ein 2:2. Beinahe hätten unsere „Reds“ auch dem dritten Londoner Klub ein „Haxl“ gestellt, doch wenige Minuten vor Schluss musste das Team unter Trainer Thomas Böcksteiner den Ausgleich hinnehmen. Die Briten starteten überfallsartig und machten gehörig Druck. Mit dem ersten Angriff gingen die „Roten“ aber in Führung. Nach einem Foul an Dengg im Strafraum gab es Elfmeter. Der starke Grasser verwertete nach 5.Minuten sicher. Doch weiter machte das Heimteam Dampf, nach 10 Minuten gab es den verdienten Ausgleich. Nach 15 Minuten konnte sich der GAK aus der Umklammerung befreien und kam durch ihr bis dato glänzendes Kurzpassspiel immer besser in Schwung. Der Elan der West Ham Spieler verblasste immer mehr, die Grazer waren plötzlich die tonangebende Mannschaft. Dieser Druck wurde in der 27.Minute mit der abermaligen Führung belohnt. Rossmann verwertete gekonnt nach einer Traumaktion. Pausenstand schließlich 2:1 für unsere AKA.

Nach der Pause kontrollierten die „Rotjacken“ das Spiel und kamen zu tollen Konterchancen. Dengg vergab die allerbeste, er scheiterte aus kurzer Distanz. West Ham fand kein Mittel gegen den Kombinationsfußball unseres Teams. 75 Minuten ließ der Schiedsrichter sehr hart (britisch) spielen. Gegen Ende war er allerdings West Ham´s 12 Mann. Jede Kleinigkeit wurde plötzlich gegen die Akademiker gepfiffen. Ein fragwürdiges Foul mit anschließendem Freistoß von der Seite wurde von einem Londoner aus kurzer Distanz (Abseits?) über die Linie gedrückt. Endstand schließlich 2:2.

Aufstellung (4:5:1 – 4:4:2): Petrovcic; Mauerhofer, Fink, Radakovics, Strablegg; Dengg, Grasser, Seidl (60.Rieber); Schütz (65.Gschiel), Rossmann, Gschiel (46.Aufhauser)

Die GAK Akademie hat was Einzigartiges geschafft und die Londoner Top Academies teilweise sehr schlecht aussehen lassen. Das schmeckte unseren Gegnern überhaupt nicht, doch das Interesse vieler Klubs an unseren Talenten war dennoch groß. Einige Spieler werden für eine Woche zu unterschiedlichen Academies eingeladen.

Die Vereinsführung sollte sich überlegen, welche Perspektiven man diesen jungen Männern geben kann, denn die wären in dieser Konstellation bald wieder in der Bundesliga und mehr.

Noch Fragen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade für UNSERE Akademie, aber wenn ich an die jungen Burschen denke, die sonst ohne Perspektiven dastehen würden, kann man damit leben. Und wenn die Jungen den Vereinen Sturm und GAK zugeordnet werden können, kann ich damit leben.

Hauptsache die Kohle fließt, und keiner sitzt auf der Straße!!!

Die Edith hat mir diesen Link zugespielt.

Edited by redheart

Share this post


Link to post
Share on other sites

:confused:

Den Vorteil für die Kicker vom GAK und den StFV seh ich, der Vorteil für Sturm bleibt mir allerdings verborgen. :nein:

So wie ich das aus den Beiträgen entnehme wird einfach die Sturm Akademie aufgeteilt.

:angry:

Vorteil für Sturm? Dass ihr euch jetzt überhaupt keine Sorgen mehr machen müsst, dass ihr ja alle Talente kriegt?!

Annahme gemeinsame Akademie, Sturm spielt BL, GAK spielt RL. Wo werden die besten wohl hingehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ich seh keinen Nachteil für euch, wo liegt also das Problem?

Das wär ja noch schöner. :lol:

Aber ich hoffe du verstehst mich, wenn ich nicht in Freudentaumel ausbreche wenn der größte Rivale bei unserer Akademie mitnascht. Und danach siehts für mich leider aus.

Aber mal abwarten und schauen wie sich die Herren das dann wirklich ausgedacht haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wär ja noch schöner. :lol:

Aber ich hoffe du verstehst mich, wenn ich nicht in Freudentaumel ausbreche wenn der größte Rivale bei unserer Akademie mitnascht. Und danach siehts für mich leider aus.

Aber mal abwarten und schauen wie sich die Herren das dann wirklich ausgedacht haben...

Pardon... "mitnaschen"? Dann hast du die Situation bei uns noch nicht ganz durchschaut ;). Wer ausser Sturm soll von gut ausgebildeten Spielern denn sonst profitieren? Bei der momentanen Aussicht auf eine Fortführung (gleich Null) schaut es eher ganz und gar anders aus, der GAK steht irgendwo zwischen Koma und Tod. Dieses ganze Theater rund um Fink, Roth und Konsorten von wegen Rettung des Vereins glaubt niemand. Warum sollten sie es jetzt tun, wenn vorher monatelang Zeit gewesen wäre? Dieser ganze Eiertanz ist in den Augen vieler ein letzter Versuch der Altvorstände, die bevorstehenden Strafen möglichst zu verringern.

Zurück zur Akademie: Die Arbeit von Jahren des Aufbaus steht vor dem ultimativen Ende. Bevor der Laden ganz zumacht und etliche Jugendspieler auf der Straße stehen, macht Kump das Einzige, was ihm bleibt, nachdem das Land abgewunken hat.

Was stimmt, ist, dass ihr auch nicht gerade mit Millionen auf der hohen Kante da steht. Und der Betrieb einer Akademie kostet Unsummen. Eine weitere würde für euch eine Mehrbelastung bedeuten und tüchtig ins Geld gehen. Aber diesbezüglich bilde ich mir ein, Rinner sagen gehört zu haben, dass er auf Sponsorensuche ist. Zudem muss man sich überlegen, was man als Verein an jungen Spielern verdienen kann, man schaue sich den Wert eines Leitgeb, eines Prödl oder eines Ertl an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wär ja noch schöner. :lol:

Aber ich hoffe du verstehst mich, wenn ich nicht in Freudentaumel ausbreche wenn der größte Rivale bei unserer Akademie mitnascht. Und danach siehts für mich leider aus.

Aber mal abwarten und schauen wie sich die Herren das dann wirklich ausgedacht haben...

Wir werden kaum was zum Mitnaschen mehr haben.

So sind euch unsere hervorragenden Jahrgänge 1990-1991 wenigstens sicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pardon... "mitnaschen"? Dann hast du die Situation bei uns noch nicht ganz durchschaut ;).

Ich geh doch stark davon aus das diese "Kooperation" mit einem eventuell neu gegründeten GAK stattfindet.

Wer ausser Sturm soll von gut ausgebildeten Spielern denn sonst profitieren? Bei der momentanen Aussicht auf eine Fortführung (gleich Null) schaut es eher ganz und gar anders aus, der GAK steht irgendwo zwischen Koma und Tod. Dieses ganze Theater rund um Fink, Roth und Konsorten von wegen Rettung des Vereins glaubt niemand. Warum sollten sie es jetzt tun, wenn vorher monatelang Zeit gewesen wäre? Dieser ganze Eiertanz ist in den Augen vieler ein letzter Versuch der Altvorstände, die bevorstehenden Strafen möglichst zu verringern.

Zurück zur Akademie: Die Arbeit von Jahren des Aufbaus steht vor dem ultimativen Ende. Bevor der Laden ganz zumacht und etliche Jugendspieler auf der Straße stehen, macht Kump das Einzige, was ihm bleibt, nachdem das Land abgewunken hat.

OK, da vermutlich eh schon ganz Österreich ein Auge auf die zahlreich vorhandenen Talente beim GAK geworfen hat, wäre das vl eine Möglichkeit die Jungs an die Steiermark zu binden.

Was stimmt, ist, dass ihr auch nicht gerade mit Millionen auf der hohen Kante da steht. Und der Betrieb einer Akademie kostet Unsummen. Eine weitere würde für euch eine Mehrbelastung bedeuten und tüchtig ins Geld gehen. Aber diesbezüglich bilde ich mir ein, Rinner sagen gehört zu haben, dass er auf Sponsorensuche ist. Zudem muss man sich überlegen, was man als Verein an jungen Spielern verdienen kann, man schaue sich den Wert eines Leitgeb, eines Prödl oder eines Ertl an.

Soweit mir bekannt kostet die Sturm-Akademie 700.000 € jährlich. Dennoch bin ich der Meinung das man dieses Geld nicht besser einsetzen könnte. Und bei einer derartigen Vergrößerung durch diesen Zusammenschluss werden wohl auch die Kosten dementsprechend steigen und ich hab die Befürchtung das der GAK vorerst nicht allzuviel beisteuern wird können. Also wird das Vorhaben nicht ohne Sponsorgelder realisierbar sein. Das halte ich für sehr bedenklich. Und ab wann wird entschieden welcher Spieler welchen Verein zugeordnet wird?

Also momentan seh ich den Vorteil für Sturm das man sich leichter die GAK Talente

unter den Nagel reißen kann, und den Vorteil fähiger Trainer aus der GAK Jugend.

Damit sind für mich die Risiken absolut nicht aufzuwiegen, aber vl bin ich auch einfach zu blöd um den tieferen Sinn zu begreifen. :ratlos:

Ich warte jetzt einfach auf weitere Informationen bevor ich mir weiter darüber den Kopf zerbreche. Noch hab ich ja das Vertrauen in unsren Vorstand...

Und entschuldigung für diesen Textbrei, beim machen so geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sind euch unsere hervorragenden Jahrgänge 1990-1991 wenigstens sicher.

wobei das dann wieder fast ein luxusproblem wäre, denn wir haben schon genug spieler aus dem eigenen nachwuchs für die BuLi und mehr als 2-3 kann man pro saison eh nicht einbauen. der rest müsste also verliehen werden (Kapfenberg, Leoben) bzw bei den amateuren spielen, mit denen man dann wohl mittelfristig in die RZ gehen würde.

schauma mal...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...