Abzüge für Sturm und GAK


OoK_PS
 Share

Recommended Posts

Fuck Heraldry!

eigentlich gehören sturm die 10 Punkte für die nächste saison abgezogen... so bringt das ja relativ wenig.

10 Punkte Abzug für Sturm, 22 Punkte für GAK

zurück Die T-Mobile Bundesliga hat am Montag mit drastischen Maßnahmen auf die Insolvenzen der beiden Grazer Klubs reagiert. Gemäß der Entscheidung des Senates 5 werden in der laufenden Saison Puntigamer Sturm zehn Punkte und Liebherr GAK 22 Punkte aberkannt.

Der jeweilige Zehnpunkteabzug gilt als Folge der Insolvenzen und ist mit einer damit zusammenhängenden Nichterfüllung von Kriterien begründet. Der darüber hinausgehende Zwölfpunkteabzug für den GAK ist auf Verstöße gegen Verpflichtungen aus dem Lizenzierungsverfahren zurückzuführen.

Den beiden Klubs steht innerhalb von zehn Tagen die Möglichkeit des Protests zu.

orf.at

GAK jetzt bei -1 Punkt :D

Edited by DerFremde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ok, damit ist alles entschieden!!

Aber irgendwie gerechtfertigt, Sturm hat wirklich viel Glück gehabt, normalerweise sollte man denen nächste Saison auch nochmal Punkte abziehen!

GAK müsste jetzt 20 Punkte aufholen, das wirds sicher nimmer spielen

Edited by Berni101

Share this post


Link to post
Share on other sites

Konteradmiral a.D.

eigentlich gehören sturm die 10 Punkte für die nächste saison abgezogen... so bringt das ja relativ wenig.

das geht zum glück nicht :D.

ich finds okay, die Bundesliga hat im rahmen ihrer möglichkeiten gehandelt (und nicht wie einige fantasten forderten das unbegründete und unmögliche verweigern derkommenden lizenz).

altach überholen wir trotzdem noch :D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fuck Heraldry!

eiegtnlich könnte man mit der meisterschaft jetzt aufhören.

Meister Salzburg, Absteiger GAK

Danke und auf Wiedersehen.

Sollen lieber ein durchgehendes Teamtrainingslager bis August 07 machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leistungsträger

dafür, dass sturm jahrelang die liga beschissen hat, sind 10 punkte eh harmlos.

Eh, viel zu harmlos. Wenn man die Abzüge mit jenen von Italien vergleicht, da waren es für 5 Klubs 38 Punkte, bei uns für zwei 41 Punkte. Ich hab es schon immer gewusst, die vergehen in der österreichischen Liga waren viel schlimmer, als die paar kleinen Bestechungen und Manipulationen in Italien. Normalerweise müsste man beiden Klubs die Lizenz entziehen und auch noch ein Verbot zum Aufstieg für die nächsten 10 Jahre anhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

AAAAlte Zeiten

Und ich dachte immer an die AC wenn ich das Wort Wettbewerbsverzerrung höre/hörte. :(

Völliger Schwachsinn das jetzt zu machen. Keine Zuschauer. Noch weniger Geld. Kein Abstiegskampf..

Die Saison ist entschieden. Abgesehen mal von den Uefa cup Plätzen....

Edited by FAK-masteR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fuck Heraldry!

Eh, viel zu harmlos. Wenn man die Abzüge mit jenen von Italien vergleicht, da waren es für 5 Klubs 38 Punkte, bei uns für zwei 41 Punkte. Ich hab es schon immer gewusst, die vergehen in der österreichischen Liga waren viel schlimmer, als die paar kleinen Bestechungen und Manipulationen in Italien. Normalerweise müsste man beiden Klubs die Lizenz entziehen und auch noch ein Verbot zum Aufstieg für die nächsten 10 Jahre anhängen.

:ratlos:

was zum teufel hat denn die sere a mit der bundesliga zu tun?

warum sollte sich die öst. bundesliga an den strafen für italienische klubs orientieren? Was für eine Logik ist das denn?

In Burkina Faso gäbs vermutlich gar keinen Punktabzug. Warum also bei uns?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Contrarian

Bananenliga ole :v:

Mitten in der Saison werden Punkteabzüge nach gutdünken verteilt - ist der Senat 5 jetzt ein halbes Jahr zusammengesessen oder warum gibts jetzt zufällig jetzt ne Strafe gegen Sturm :laugh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

I'll be back!

Eh, viel zu harmlos. Wenn man die Abzüge mit jenen von Italien vergleicht, da waren es für 5 Klubs 38 Punkte, bei uns für zwei 41 Punkte. Ich hab es schon immer gewusst, die vergehen in der österreichischen Liga waren viel schlimmer, als die paar kleinen Bestechungen und Manipulationen in Italien. Normalerweise müsste man beiden Klubs die Lizenz entziehen und auch noch ein Verbot zum Aufstieg für die nächsten 10 Jahre anhängen.

dass die serie a, mit ihren tw. relativ geringen punkteabzügen bzw. strafen selber an ihrer eigenen glaubwürdigkeit sägt ist dir aber schon auch bewusst gewesen? da waren ja ursprünglich um einiges gravierendere punkteabzüge und nicht nur ein zwangsabstieg (und der war im fall juves "nur" in die serie b statt gleich in die serie c) geplant.

kann also durchaus auch sein, dass im berufungsverfahren noch einiges an "schmalz" wieder wegkommt. der abstieg dürfte aber dennoch entschieden sein, da ich nicht glaube, dass die punkteabzüge zur gänze revidiert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ASB-Legende

dafür, dass sturm jahrelang die liga beschissen hat, sind 10 punkte eh harmlos.

Jahrelang??? 8P

Ich verstehe jetzt allerdings nicht, wieso man Tirol damals nicht mit Punkteabzug bestraft hatte, die ebenso "beschissen" hat, und die sich ebenfalls an Auflagen nicht gehalten haben, was zum Konkurs führte. Wenn es also möglich ist, während der laufenden Saison Punkte abzuziehen, wieso hat man dies nicht schon damals getan?

Und interessant wäre auch ob es ähnliche Strafen gegeben hätte, wenn es die beiden Wiener betreffen würde. Wohl mit Sicherheit nicht...

Edited by pheips

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgiger Kurier:

Minusmänner im Teufelskreis

Der vermeintlich spannendste Abstiegskampf in der Geschichte der österreichischen Bundesliga wurde bereits elf Runden vor Saisonende entschieden. Am grünen Tisch und nicht am grünen Rasen. Vom Senat 5 der Bundesliga.

Getroffen hat es den GAK, im Jahr 2004 noch stolzer Meister. Dem mittlerweile insolventen Traditionsverein werden 22 Punkte abgezogen. Zehn Punkte als Folge des Konkursantrages, zwölf Punkte wegen Verstößen gegen Verpflichtungen aus dem Lizenzierungsverfahren. Da den Grazern bereits sechs Zähler nach dem FIFA-Urteil im Fall Kimoni (fehlende Gehaltszahlungen) abgezogen worden sind, hält der Traditionsverein nach 25 Runden und 28 abgezogenen Zählern bei einem Minuspunkt.

Rettung

Ebenfalls bestraft wurde Sturm. Wie beim GAK werden zehn Punkte als Folge der Insolvenz abgezogen. Drei Punkte sind bereits vor Saisonbeginn wegen Lizenz-Verstößen abgezogen worden. Die insgesamt 13 Strafpunkte schmerzen im Abstiegskampf jedoch kaum. Mit 19 Plus-Punkten liegt Sturm 20 Zähler vor dem Lokalrivalen und ist damit vor dem Abstieg gerettet.

Thomas Hofer-Zeni, der Vorsitzende des Senates 5, erklärt die härteste Strafmaßnahme in der Bundesliga-Geschichte: "Durch die groben Verstöße der beiden Klubs wurden Sanktionen in diesem Ausmaß notwendig." Bundesliga-Vorstand Georg Pangl erinnerte daran, dass die Qualifikation für die Liga auch wirtschaftliche Kriterien einschließt.

Es wurde sogar ein sofortiger Lizenzentzug diskutiert. "Wir streben aber danach, die Saison mit jenen Vereinen abzuschließen, die sie auch begonnen haben", meint Bundesliga-Sprecher Christian Kircher, der klarstellt, dass der Abzug von zehn Punkten beim GAK mit den weiteren zwölf Strafpunkten nicht in Verbindung steht. Zu der zweiten Strafe ist es gekommen, weil dem GAK nachgewiesen werden konnte, dass der Liga falsche Zahlen vorgelegt worden waren. So hat Ex-Präsident Harald Sükar gegenüber profil zugegeben, dass bei den Lizenzunterlagen getrickst worden war.

Verschwörung

Im KURIER-Gespräch wittert Sükar nun eine Verschwörung: "Rapid und Austria haben Angst, dass sie absteigen. Daher hat sich die Wiener Partie gegen die Steirer verschworen. Das ist wie ein Todesurteil." Der Vorgänger von Stefan Sticher kündigt den Gang vor Gericht an: "Diese Meisterschaft ist sicher nicht im Mai beendet. Die Sache wird bis Oktober dauern." Der geschockte Sticher will ebenfalls "alle Möglichkeiten nutzen, um dieses Urteil zu bekämpfen."

Tatsächlich setzte aber wenige Minuten nach dem Urteil gegen den GAK der Zerfallsprozess ein. Jungstar Zlatko Junuzovic, der als einziger immer das volle Gehalt bekommen hat, meint: "Das Urteil ist sehr sehr bitter. Das ist der Todesstoß, da braucht man nicht herumzureden. Da mein Vertrag nur für die T-Mobile-Bundesliga gilt, bin ich damit auf Klubsuche".

Sollten für den Teamspieler die erhofften Auslandsangebote ausbleiben, hat Junuzovic bereits ein klares Ziel: Rapid. "Das ist in Österreich mein absoluter Wunschverein." Rapid-Präsident Rudolf Edlinger bestätigt im KURIER-Gespräch: "Sein Berater weiß, dass wir sehr großes Interesse haben."

Noch konkreter ist das Interesse an einem Teamverteidiger. Mario Majstorovic wird dem Vernehmen nach in Hütteldorf landen. Tormann Saso Fornezzi steht in Altach auf der Wunschliste.

Verzweiflung

GAK-Trainer Lars Söndergaard ist dementsprechend verzweifelt: "Eigentlich ist es für uns sinnlos, weiterzuspielen." Der Däne kann den Zeitpunkt des Urteils nicht verstehen: "Warum wurden Sturm nicht schon im November die zehn Punkte für den Insolvenzantrag abgezogen? Das hätte damals alles verändert."

Sükar empfiehlt Söndergaard, nur noch österreichische Nachwuchsspieler aufzubieten: "Dann würde der GAK wenigstens den Österreicher-Topf leer räumen."

Auf jeden Fall wird der GAK die Chance nutzen, bis zum 5. April Protest einzulegen. Dann muss das Protestkomitee unter Leitung von Andreas Grundei erneut entscheiden. Die letzte Instanz ist schließlich das neutrale Schiedsgericht. "Sollte sich der GAK danach auch noch an ein ordentliches Gericht wenden, würde der Antrag auf ein Verfahren abgelehnt", versichert Liga-Sprecher Kircher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.