Jump to content
Sirus

Fensterscheiben laufen an

45 posts in this topic

Recommended Posts

Vielleicht kennt ihr das Problem. Der Winter kommt, in der Wohnung ist es warm, draußen ist es kalt und die Innnenseite der Fenster läuft an. Sollte ja noch kein Problem sein, aber wenn sich dass dann in den "Fugen" des Fensters absetzt beginnt dieses leicht zu schimmeln. Das würde ich gerne verhindern. Habt ihr auch das Problem? Wenn ja wie verhindert ihr es bzw. wie entfernt ihr die Schimmelflecken?

Wäre nett wenn ihr ein paar Tipps und Erfahrungen posten würdet! :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr auch das Problem?

Ja.

Wenn ja wie verhindert ihr es bzw. wie entfernt ihr die Schimmelflecken?

Mit einem Schimmelmittel.

Angeblich soll regelmaessiges Lueften helfen. Wir lueften jeden Tag eine halbe Stunde, und trotzdem laeufts an und schimmelts. Vielleicht sind auch die Fenster ein Scheissdreck. Keine Ahnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir lueften jeden Tag eine halbe Stunde, und trotzdem laeufts an und schimmelts. Vielleicht sind auch die Fenster ein Scheissdreck. Keine Ahnung.

same here. bessere wärmedichtung schafft häufig abhilfe, aber das heisst in der regel neue (innen)fenster kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist bei mir auch der Fall. An den Fenstern wird es (hoffentlich) nicht liegen, die sind nämlich noch ziemlich neu (bzw. mittlerweile auch schon knappe 10 Jahre - das Problem haben wir aber sicherlich schon seit 6, 7 Jahren).

Lüftet ihr einmal lang oder mehrere Male kurz? Meine Mutter meint dass zB 3-4 mal pro Tag ein, zwei Minuten lüften besser sei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Fenster in unserem Haus sind gerade mal 4 Jahre alt und waren nicht gerade "billig".

deswegen können sie aber trotzdem schlecht abdichten tun. uns ham sie jedenfalls erzählt, wir bräuchten neue fenster und bei bekannten hat das tatsächlich geholfen.

schon klar, dass das nicht der einzig heilsbringende weg ist.

Edited by Lichtgestalt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lüftet ihr einmal lang oder mehrere Male kurz? Meine Mutter meint dass zB 3-4 mal pro Tag ein, zwei Minuten lüften besser sei.

Hab ich auch gehoert... nur sind wir unter der Woche eigentlich den ganzen Tag in der Arbeit, sodas uns nur in der Frueh eine halbe Stunde bleibt.

deswegen können sie aber trotzdem schlecht abdichten tun. uns ham sie jedenfalls erzählt, wir bräuchten neue fenster und bei bekannten hat das tatsächlich geholfen.

Waere eigentlich ein "Skandal", wenn nach so kurzer Zeit (zumindest fuer ein Kunststoff-Fenster), diese schon wieder zum Tausch faellig waere.

Aber mein Haus ist sowieso ein wenig mit Isolationsproblemen behaftet

Share this post


Link to post
Share on other sites

heiz die bude mehr auf, senke die luftfeuchtigkeit (oder senke die raumtemperatur damit der termeraturunterschied zw. fensterglas und lufttemperatur gesenkt wird).

ich hab das problem zur zeit auch, hängt aber damit zusammen dass wir unser haus heuer gebaut haben und dann vor einem monat eingezogen sind. durch die relativ hoche luftfeuchtigkeit sammelt sich nun die feuchtigkeit dort wo es am kältesten ist, und das sind halt die fenster weil es die grössten kältebrücken sind. bei uns ist es nur auf der nordseite des hauses, alle anderen fenster sind i.o. deswegen heize und lüfte ich mehr, da sich der schimmel nicht nur am fensterrahmen sondern auch auf den wänden (dunkle ecken) bilden kann und des is net lustig.

versuche auch die luftfeuchtigkeit in den räumen zu senken (kauf dir einen luftentfeuchter)

meine vorgehensweise: heizen, heizen, heizen, stoßlüften und luftentfeuchter im bad.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bau ist ca. 6 Jahre alt und die Fenster genauso. Hab gehört, dass das Problem nicht an den schlecht dichtenden Fenstern liegt sondern an den guten. Dichten die Fenster schlechter, muss man mehr heizen, dafür hat man aber an den Fenstern einen leichten austausch der Luft von innen und außen. Messe meine Luftfeuchtigkeit immer. Lüfte wenn ich daheim bin auch 3-4 mal am Tag. Heute morgen hatte ich im Wohnzimmer ~55% Luftfeuchte und sie waren ziemlich stark angelaufen. Luftentfeuchter hab ich mir auch schon gekauft, aber der macht das Kraut nicht wirklich fett. Den kann man nur im Bad einsetzen nach dem Duschen oder so und falls man Wäsche zum trocknen aufhängt. Sonst läuft er ohne wirklich etwas beizutragen. Wirkt für mich bei 80% LF besser als bei 55%. Oder kommt mir so vor. Wie groß ist dein Luftentfeuchter tsl?

Das mit dem Lüften stimmt, dass man es ein paar mal macht, dafür nicht so lange. Hatt den Zweck, dass die Wände nicht so stark abkühlen. Damit steigt die Schimmelgefahr. Und wenn man Tagsüber nicht daheim ist, machts nicht so viel aus wenn man nicht lüftet, da die Luftfeuchtigkeit eh nicht so rasch ansteigt

Zur Schimmelentfernung.... Habt ihr ein Produkt auf das ihr schwört? Habs wie gesagt nur an den Fenstern und nur ganz leicht, aber ich schätze es wird eher mehr als weniger werden, wenn man dagegen nichts tut. Hab so eine Sprühflasche, aber wirklich bringen tut die nichts wenn ihr micht fragt. Der misst ist ja, dass die Fenster innen Holz sind und außen Alu oder so. Das heißt im Holz setzt sich der Schimmel noch tiefer fest als im Kunststoff

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben/hatten das auch in unserer Wohnung - wobei sich die Situation dadurch auch verschärft hat, da ich im obersten Stockwerk wohne und wenn wir unter Tags arbeiten sind, die Heizung mal zurückdrehen. Das Problem ist, dass die Wohnung rasantest abkühlt und dann die Fenster anlaufen. Wie schon vorher erwähnt, hilft permanentes Heizen anfangs durchaus, damit sich die Wände erwärmen.

Zum Lüften sei gesagt bzw. empfohlen: Stoßlüften. In kurzen Intervallen mal für Frischluft sorgen, dafür die Fenster nicht stundenlang offen lassen, sonst kühlt der Raum logischerweise aus. Zwecks Schimmelmittel: gibts in jedem Drogeriemarkt. Hartnäckig kann sich der Schimmel an den Gummidichtungen (Internormfenster) ansetzen.

Vorsicht ist allemal geboten, denn wenn man die Sache ingoriert ist es mit dem Schimmel auf den Wänden nicht mehr weit her. Ist einem Spezi von mir passiert - das kriegst nicht mehr weg und alles miachtelt.

Edited by aficionado

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bau ist ca. 6 Jahre alt und die Fenster genauso. Hab gehört, dass das Problem nicht an den schlecht dichtenden Fenstern liegt sondern an den guten. Dichten die Fenster schlechter, muss man mehr heizen, dafür hat man aber an den Fenstern einen leichten austausch der Luft von innen und außen.

korrekt!

Messe meine Luftfeuchtigkeit immer. Lüfte wenn ich daheim bin auch 3-4 mal am Tag. Heute morgen hatte ich im Wohnzimmer ~55% Luftfeuchte und sie waren ziemlich stark angelaufen.

ich hab im wohnzimmer gerade 35% luftfeuchtigkeit bei 24,1 °C. In der früh ist es meistens mehr und ich hab da aber trotzdem nie das Problem von angelaufenen Fenstern.

Ich hab es nur im OG am gang da dort die fenster (ist ein langes schmales fensterband) nordseitig und in einer höhe von ca. 1,8 m beginnen. da ich aber überall bodenheizung hab, erreicht die wärme die ich "unten" hab nie die fenster und deswegen laufen sie (nur in der früh) an. tagsüber ist es in ordnung.

Luftentfeuchter hab ich mir auch schon gekauft, aber der macht das Kraut nicht wirklich fett. Den kann man nur im Bad einsetzen nach dem Duschen oder so und falls man Wäsche zum trocknen aufhängt. Sonst läuft er ohne wirklich etwas beizutragen. Wirkt für mich bei 80% LF besser als bei 55%. Oder kommt mir so vor. Wie groß ist dein Luftentfeuchter tsl?

wie gross... der behälter hat ca. 2 Liter und während der bauphase bzw. nach dem estrich war der behälter alle 3-4 stunden (die luftfeuchtiggeit war bei ca. 80%) voll.

was ich aber jetzt wirklich sehe ist dass die dämmmaterialien die man verwendet auch wirklich das geld wert sind. zuerst wollt ich mit 10 cm das haus verpacken, hab mich aber dann doch für 16 cm dämmplatten entschieden und bereue es absolut nicht. mit wirklich wenig laufleistung der wärmepumpe erreiche ich 22,5 °C, und so wie heute beim sonnenschein sind es angenehme 24,5 °C (und da sind die jalousien unten). die fenster haben einen u-wert von 1.0 (also auch nicht wirklich berauschend). und obwohl es heute wirklich in der früh kalt war und alleine im wohnzimmer haben wir fast 22m² glasfläche. :allaaah: an den wandaufbau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...