Jump to content
Gigi

Champions League - 2.Spieltag

144 posts in this topic

Recommended Posts

Heute und morgen steht der 2.Spieltag der Champions League Saison an, die Spiele sind:

2.Spieltag

Di 26.09.06 18:30

ZSKA Moskau - Hamburger SV -:- (-:-)

Di 26.09.06 20:45

OSC Lille - AC Mailand -:- (-:-)

AEK Athen - RSC Anderlecht -:- (-:-)

FC Arsenal - FC Porto -:- (-:-)

Real Madrid - Dynamo Kiew -:- (-:-)

Celtic Glasgow - FC Kopenhagen -:- (-:-)

Benfica Lissabon - Manchester United -:- (-:-)

Steaua Bukarest - Olympique Lyon -:- (-:-)

Mi 27.09.06 18:30

Spartak Moskau - Sporting Lissabon -:- (-:-)

Mi 27.09.06 20:45

Werder Bremen - FC Barcelona -:- (-:-)

Levski Sofia - FC Chelsea -:- (-:-)

Girondins Bordeaux - PSV Eindhoven -:- (-:-)

Schachtjor Donezk - Olympiakos Piräus -:- (-:-)

FC Valencia - AS Rom -:- (-:-)

FC Liverpool - Galatasaray Istanbul -:- (-:-)

Inter Mailand - Bayern München -:- (-:-)

Alles zu diesen Spielen hier rein! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hat man ja wieder die Qual der Wahl, aber ich werd mir vermutlich die Beiden ansehen:

Benfica Lissabon - Manchester United -:- (-:-)

FC Liverpool - Galatasaray Istanbul -:- (-:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jeder Spieltag an dem der H$V verliert ist ein guter Tag. Jetzt muß Werder den folgenden großen Worten nur taten folgen lassen und ich werde bis zu meinem nächsten Arbeitstag am 04. Oktober nur noch freudentrunken durch die Gegend laufen:

Borowski: Klose wird morgen ein paar Tore machen

Am Mittwochabend trifft Werder Bremen zum dritten Mal innerhalb eines Jahres auf den FC Barcelona, es steht das erste Heimspiel der Grün-Weißen in der Champions-League-Gruppe A an. Nach dem 0:2 und 1:3 in der vergangenen Saison ist für Tim Borowski völlig klar: "Es wird Zeit, dass wir endlich mal punkten gegen die." Mit couragiertem Auftreten und Selbstbewusstsein könne die Mannschaft gute Möglichkeiten, wie sie im Herbst 2005 gegen Barca schon erarbeitet werden konnten, in Zählbares umsetzen. Der Mittelfeldspieler schiebt aber noch eine Bedingung nach: "Wir müssen zu 100 Prozent die taktischen Vorgaben des Trainers umsetzen. Sonst wird's schwer."

Das sieht der angesprochene Thomas Schaaf genauso, denn er weiß auch, was andernfalls auf Werder zukommen könnte: "Barcelona spielt immer nach vorn, das ist ihr Naturell. Sie halten die Schnelligkeit immer im Spiel, bleiben immer ihrem Stil treu, fast immer kommt ihre Offensive zur Wirkung. Wir müssen das verhindern." Um dem "Maß aller Dinge" beizukommen, will Schaaf vor allem das Selbstvertrauen seiner Mannschaft stärken. So war in den Teambesprechungen auch das Achtelfinale der vergangenen Saison gegen Juventus Turin ein Thema: "Dinge, die dort gut funktioniert und gepasst haben, die müssen wir jetzt wieder umsetzen. Sich nur an diese Spiele zu erinnern, reicht nicht." Das unglückliche Aus ist genauso ein Thema wie das imponierende Auftreten, die Dominanz der Grün-Weißen: "Wir beschäftigen uns mit den Inhalten dieser Spiele." Selbstvertrauen können auch die Partien in Chelsea und Hamburg wecken, so Schaaf: "Das Spiel am Wochenende war ein erster Schritt, da war viel wieder vorhanden. Es hat uns auch für morgen Auftrieb gegeben."

Thomas Schaaf scheint Umstellungen geplant zu haben.

Die Courage aus dem HSV-Spiel soll vor allem eins verhindern: "Barca sollte möglichst keine Tore schießen", fordert Schaaf lakonisch. Das funktioniere am besten, wenn man die eigenen Stärken umsetze, Dinge selbst in Gang bringe, den stark besetzten Gegner nicht ins Spiel kommen lasse. Forderungen, die auch und vor allem Miro Klose erfüllen soll: "Er hat gestern und heute das Training gut und ohne Probleme absolviert und ist einsatzfähig", sagte Schaaf. Denkbar ist auch, dass Klose neben Ivan Klasnic stürmt – Tim Borowski würde es begrüßen: "Beide halten die Bälle gut. Wenn sie so gut harmonieren wie so oft in der letzten Saison, dann können wir mit ihnen Barca beschäftigen." Borowski mit einem Lächeln: "Wenn Miro morgen antritt, dann in Topform, dann wird er so spielen, wie wir ihn kennen und ein paar Tore machen."

Wie Werder offensiv Druck ausübt, scheint also ausgemacht. Wer sich in der Defensive dem katalanischen Angriffswirbel entgegenstellt, ist dagegen noch unklar. "Per Mertesacker hat eine Chance, von Anfang an dabei zu sein", sagt Thomas Schaaf. Tim Borowski erwartet gleich mehrere Überraschungen. "So wie ich unsere Trainingseinheiten gesehen habe, wird es wohl einige Veränderungen geben."

von Enrico Bach

Quelle: Werder.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...