Jump to content
Funkmaster

Admira Wacker - Austria Wien 0:1

23 posts in this topic

Recommended Posts

extrem oarsch hab ich die haltung vom rashid heute gefunden - entweder er is a profi oder a lulli seit heute muss ich sagen er is a lulli! bei jedem spiel bei jedem gegner hupft er wie a depates rumpelstilschen an der outlinie herum schimpf die ganze zeit und was is heute er steht rum klatscht bei jeder scheißaktion und des woars!? rashid schleich die nach favoriten! so leid es mir tut aber so eine haltung is fürn hugo!

zum spiel - unter aller sau! hätte sich ein 0:0 verdient!!! scheiß kick vorallem von unserer seite! iwan, markovic und katzer kicken auf 5m2 zu dritt herum!

Share this post


Link to post
Share on other sites

extrem oarsch hab ich die haltung vom rashid heute gefunden - entweder er is a profi oder a lulli seit heute muss ich sagen er is a lulli! bei jedem spiel bei jedem gegner hupft er wie a depates rumpelstilschen an der outlinie herum schimpf die ganze zeit und was is heute er steht rum klatscht bei jeder scheißaktion und des woars!? rashid schleich die nach favoriten! so leid es mir tut aber so eine haltung is fürn hugo!

zum spiel - unter aller sau! hätte sich ein 0:0 verdient!!! scheiß kick vorallem von unserer seite! iwan, markovic und katzer kicken auf 5m2 zu dritt herum!

Gut, dass Rashid nicht wie ein "depates Rumpelstilzchen" herumgehüpft ist, sonst hätten wir vermutlich nicht gewonnen :finger:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Spielbericht auf offside.at:

Der FK Austria feierte heute einen 1-0 Arbeitssieg bei HEROLD Admira.

Das Match war über weite Strecken flau und vor allem von einem Mittelfeldgeplänkel und von zahlreichen Fehlpässen beider Mannschaften "geprägt". Während die Hausherren zu einer Halbchance durch Katzer kamen (7.), wurden die Violetten durch zwei Kopfbälle von Gilewicz (11., 40.) gefährlich. Darüber hinaus blieben die Gäste mit Vastic (36.) und Gilewicz (43.) auch zwei Mal in der Abseitsfalle hängen.

Günter Kronsteiner und Lars Söndergaard verstärkten nach der Pause die Austria-Offensivabteilung mit Helstad, doch die Gastgeber kamen zur ersten tollen Chance in der zweiten Spielhälfte: Teamspieler Katzer verlängerte einen Bozgo-Schuss und verfehlte das gegnerische Tor nur knapp (48.) Zehn Minuten später ging es dann der amtierende Meister etwas risikoreicher an und kam so auch zu ersten guten Chancen nach der Pause. Nach einem unglaublichen Fehler von Admira-Tormann Heu, flog ein Schuss von Gilewicz nur knapp über die Latte (58.). Fünf Minuten später kamen die Gäste dann doch noch zum Führungstreffer: Vastic passt auf Janocko, dieser spielt in einem sehenswerten Solo Osoinik und Swierczewski aus und sorgt mit einem Schuss ins rechte Eck für die 1-0 Führung seiner Mannschaft (63.). Nach der Führung kontrollierten die Wiener eindeutig das Spiel und vergaben mit Rushfeldt (84.) und Helstad (92.) noch zwei weitere gute Chancen. MILANO

© offside.at

Edited by Milano18

Share this post


Link to post
Share on other sites

extrem oarsch hab ich die haltung vom rashid heute gefunden  - entweder er is a profi oder a lulli seit heute muss ich sagen er is a lulli! bei jedem spiel bei jedem gegner hupft er wie a depates rumpelstilschen an der outlinie herum schimpf die ganze zeit und was is heute er steht rum klatscht bei jeder scheißaktion und des woars!? rashid schleich die nach favoriten! so leid es mir tut aber so eine haltung is fürn hugo!

zum spiel - unter aller sau! hätte sich ein 0:0 verdient!!! scheiß kick vorallem von unserer seite! iwan, markovic und katzer kicken auf 5m2 zu dritt herum!

Gut, dass Rashid nicht wie ein "depates Rumpelstilzchen" herumgehüpft ist, sonst hätten wir vermutlich nicht gewonnen :finger:

nein so war das gar nicht gemeint! aber dies war gestern mit abstand die schlechteste leistung heuer zu hause! oder sagen wir so die "kampfloseste"

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum spielte eigentlich Linz nicht von beginn ?

Eventuell weil er gegen die Magna-11 viel zu Torgefährlich erschien !? Und dadurch ein Punkteverlust der MAGNA-Zentrale möglich gewesen wäre ?

Und so sah es "vermutlich" auch Rashid RACHIMOV, und lies das Match halt einfach "so vergehen" ohne auf die Spieltaktik Admiras einzuwirken. Oder das NÖ-Team von aussen anzufeuern und zu dirigieren, was er ja sonst auch tut. Oder sich über jedes gegebene Foul seiner Mannschaft, brüskiert, das es ja gaaaar keines war. Von alldem war gestern leider nichts zu sehen. No Rumpelstilzchen. :ratlos: Gestern stand er wie angewurzelt da. Aber mit dem Resultat wird er sicher zufreiden sein, denke ich. :nope:

PS: Bis gestern war RACHIMOV mir nur egal, jetzt ist er mir unsymphatisch bis zum geht nicht mehr.... :knife:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eventuell weil er gegen die Magna-11 viel zu Torgefährlich erschien !? Und dadurch ein Punkteverlust der MAGNA-Zentrale möglich gewesen wäre ?

Und so sah es "vermutlich" auch Rashid RACHIMOV, und lies das Match halt einfach "so vergehen" ohne auf die Spieltaktik Admiras einzuwirken. Oder das NÖ-Team von aussen anzufeuern und zu dirigieren, was er ja sonst auch tut. Oder sich über jedes gegebene Foul seiner Mannschaft, brüskiert, das es ja gaaaar keines war. Von alldem war gestern leider nichts zu sehen. No Rumpelstilzchen.  :ratlos: Gestern stand er wie angewurzelt da. Aber mit dem Resultat wird er sicher zufreiden sein, denke ich. :nope:

PS: Bis gestern war RACHIMOV mir nur egal, jetzt ist er mir unsymphatisch bis zum geht nicht mehr.... :knife:

Hm.. und das von einer Mannschaft, die "komischerweise" ausgerechnet gegen Ihre Burgenland-Filiale den ersten Sieg seit langem feiert?

Glashaus, Steine?

Edited by VioletSoul

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Frust über eine verlorene Partie kann ich ja verstehen, aber dem Rachimov zu unterstellen, dass er FÜR die Austria „gearbeitet“ habe bzw. zuwenig Engagement gezeigt hat, finde ich absolut unfair, unrichtig und lächerlich. Wenn er wirklich Trainer bei der Austria werden wollte, welche bessere Empfehlung gäbe es, als einen Sieg über die vielzitierte „Millionärstruppe“?

Abgesehen davon, weiß ja jeder, dass ein Spiel gegen den ehemaligen Verein immer etwas besonderes ist. Da ist jeder Spieler hochmotiviert und bis in die „Zechen“ gespannt, weil man sich einfach beweisen will. In so einer Situation kannst eher noch einen ruhigen Trainer brauchen, der sich seiner bisher guten Arbeit bewusst ist, weil das ganze Spiel und das Drumherum eh schon genug aufgeheizt ist. Also was soll jetzt die Diskussion?

Aber jetzt zum sportlichen: Natürlich war ich sehr neugierig, wie sich ein Patrick Osoinik von Beginn an „schlagen“ würde. Und mein Resümee: Eine solide Leistung, die es sich verdient, dass man den Patrick öfters als bisher einsetzt. Ich kann ihm nur gratulieren! :super: Gleich einen Stammplatz zu fordern, wäre aber zu vermessen.

:clap::clap::clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites

rashid hat in irgendeinem interview vor dem match gesagt das er auch oft nach einer sperre auf der bank sitzen musste

es wäre auch unfair gegenüber der Mannschaft die jetzt 3 Spiele lang gezeigt hat was sie können einfach wieder einen rauszuhaun, bei uns gabs ja das gleiche mit Michi Wagner

auszug aus sport1.at

-------------------------------------------------

34 Auswärtsspiele pro Saison

"Wir sind der einzige Verein in der Bundesliga, der 34 Auswärtsspiele pro Saison hat", mokiert sich Admira-Coach Rashid Rachimow über das mangelnde Interesse an Spielen der Südstädter. Nur gegen Bregenz ist die Handvoll Admira-Fans in der Überzahl, die restlichen 16 Heimspiele sind eigentlich keine. Woran es liegt, kann sich Rachimow nicht erklären, denn "spielen wir schlecht, kommt niemand, spielen wir gut, kommt auch niemand." Die "Graue Maus" der Liga kämpft mit ihrem Image. Es ist aber ein Kampf gegen Windmühlen.

------------------------------------------------

Verstehe pers. auch nicht wieso die Admira nur so wenig Fans hat, irgendjemand von euch eine Erklärung dafür? Wie wärs mit einer Aktion zusammen mit Ikea (oda irgend einem anderen Geschäft in der SCS) zB bei einem Einkauf über 20€ Freikarten für das nächste Admiramatch, etc.. ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

es wäre auch unfair gegenüber der Mannschaft die jetzt 3 Spiele lang gezeigt hat was sie können einfach wieder einen rauszuhaun, bei uns gabs ja das gleiche mit Michi Wagner

auszug aus sport1.at

-------------------------------------------------

34 Auswärtsspiele pro Saison

"Wir sind der einzige Verein in der Bundesliga, der 34 Auswärtsspiele pro Saison hat", mokiert sich Admira-Coach Rashid Rachimow über das mangelnde Interesse an Spielen der Südstädter. Nur gegen Bregenz ist die Handvoll Admira-Fans in der Überzahl, die restlichen 16 Heimspiele sind eigentlich keine. Woran es liegt, kann sich Rachimow nicht erklären, denn "spielen wir schlecht, kommt niemand, spielen wir gut, kommt auch niemand." Die "Graue Maus" der Liga kämpft mit ihrem Image. Es ist aber ein Kampf gegen Windmühlen.

------------------------------------------------

Verstehe pers. auch nicht wieso die Admira nur so wenig Fans hat, irgendjemand von euch eine Erklärung dafür? Wie wärs mit einer Aktion zusammen mit Ikea (oda irgend einem anderen Geschäft in der SCS) zB bei einem Einkauf über 20€ Freikarten für das nächste Admiramatch, etc.. ?

das problem ist das es in mödling und der südstadt fast nur zugereiste wiener gibt - und die sind rapid oder austria anhänger! das ist halt leider so!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Frust über eine verlorene Partie kann ich ja verstehen, aber dem Rachimov zu unterstellen, dass er FÜR die Austria „gearbeitet“ habe bzw. zuwenig Engagement gezeigt hat, finde ich absolut unfair, unrichtig und lächerlich. Wenn er wirklich Trainer bei der Austria werden wollte, welche bessere Empfehlung gäbe es, als einen Sieg über die vielzitierte „Millionärstruppe“?

Abgesehen davon, weiß ja jeder, dass ein Spiel gegen den ehemaligen Verein immer etwas besonderes ist. Da ist jeder Spieler hochmotiviert und bis in die „Zechen“ gespannt, weil man sich einfach beweisen will. In so einer Situation kannst eher noch einen ruhigen Trainer brauchen, der sich seiner bisher guten Arbeit bewusst ist, weil das ganze Spiel und das Drumherum eh schon genug aufgeheizt ist. Also was soll jetzt die Diskussion?

Aber jetzt zum sportlichen: Natürlich war ich sehr neugierig, wie sich ein Patrick Osoinik von Beginn an „schlagen“ würde. Und mein Resümee: Eine solide Leistung, die es sich verdient, dass man den Patrick öfters als bisher einsetzt. Ich kann ihm nur gratulieren! :super: Gleich einen Stammplatz zu fordern, wäre aber zu vermessen.

:clap::clap::clap:

geb ja dem rashid net die schuld hab nur gesagt das er gestern wie angewurzelt war!! im vergleich zu sonst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...