Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
AltachFan1929

FK Austria Wien - SCR Altach 1:0

55 posts in this topic

Recommended Posts

Das bisher wichtigste Spiel der Saison steht an. Ich hoffe wir zeigen eine ähnlich gute Leistung wie vor vier Wochen in Wien.

Ich würde gerne diese Aufstellung sehen:

D. Nussbaumer

Schreiner - Fischer - Tartarotti - Sam

Oum Gouet

Karic - Zwischenbrugger - Dabanli - Anderson

Kobras

Edited by AltachFan1929

Share this post


Link to post
Share on other sites
AltachFan1929 schrieb vor 26 Minuten:

Das bisher wichtigste Spiel der Saison steht an. Ich hoffe wir zeigen eine ähnlich gute Leistung wie vor vier Wochen in Wien.

Ich würde gerne diese Aufstellung sehen:

D. Nussbaumer

Schreiner - Fischer - Tartarotti - Sam

Oum Gouet

Karic - Zwischenbrugger - Dabanli - Anderson

Kobras

Aufstellung nehm ich, wenn Fischer fit ist?! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

D. Nussbaumer

Meilinger - Fischer - Tartarotti - Sam

Oum Gouet

Karic - Schmiedl - Dabanli - Thurnwald

Kobras

 

hoffe karic und fischer sind fit... anstatt fischer könnte sonst zwischenbrugger spielen (4-2-3-1) anstatt karic schreiner.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Die Finalspiele können beginnen

Europa League Play Off-Halbfinale gegen die Wiener Austria.

https://newsroom.scra.at/de/scra/1.Mannschaft/die-finalspiele-koennen-beginnen/

Hoffe es werden Spiele und nicht nur ein Spiel :)

 

So ein Wirbelwindstart wie beim 2:0 Auswärtserfolg vor knapp 4 Wochen wäre ideal. Dominant und konzentriert auftreten, alles reinwerfen wie damals und um jeden Ball fighten.

In dieser Saison gab es insgesamt erstmals mehr Auswärtssiege als Heimsiege. Gutes Omen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AltachFan1929 schrieb am 6.7.2020 um 13:10 :

Das bisher wichtigste Spiel der Saison steht an. Ich hoffe wir zeigen eine ähnlich gute Leistung wie vor vier Wochen in Wien.

Ich würde gerne diese Aufstellung sehen:

D. Nussbaumer

Schreiner - Fischer - Tartarotti - Sam

Oum Gouet

Karic - Zwischenbrugger - Dabanli - Anderson

Kobras

Da Fischer ausfällt, Meilinger für ihn. Wenn wir so spielen, gewinnen bestimmt Morgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Die Elf von Coach Alex Pastoor braucht einen Sieg in der Bundeshauptstadt, um die Chancen auf Europa zu wahren.

ALTACH Mit einem Sieg bei Austria Wien könnte der Cashpoint SCR Altach heute einen ersten Schritt in Richtung Europa-League-Qualifikation machen. Bei einem Erfolg warten zwei Finalspiele gegen den TSV Hartberg, in denen es um den letzten Startplatz im Europacup geht. In der heutigen Play-off-Halbfinalpartie sieht Altach-Coach Alex Pastoor deshalb vor allem „eine riesen Möglichkeit“.

„Wenn wir morgen noch eine Schippe drauflegen, wird auch das Glück zu uns kommen.“

Alex Pastoor, Trainer SCR Altach

Voller Vorfreude

Personell hat der Niederländer die Qual der Wahl, einzig Manfred Fischer fällt mit einer Oberschenkelverletzung aus. Das zweite Sorgenkind, Außenverteidiger Emir Karic, ist hingegen rechtzeitig fit geworden und kann die Reise antreten. Ebenfalls mit dabei im Charterflug in die Bundeshauptstadt ist jede Menge Vorfreude auf das K.-o.-Duell. „Die Energie ist in der Mannschaft richtig zu spüren, jeder freut sich auf die Partie“, beschreibt Pastoor den Gemütszustand der Rheindörfler.

Die eher mauen Ergebnisse der letzten Spiele spielen keine Rolle mehr, der Fokus ist klar auf die Partie in Favoriten gerichtet. In der Vergangenheit schwelgt Pastoor generell nur ungern. „Ich habe in den vergangenen eineinhalb Jahren versucht, bei Spielern und Betreuern rüberzubringen, dass die Vergangenheit im Sport nicht zählt“, so Pastoor pragmatisch. Man habe in dieser Saison vieles richtig gemacht, super sei es aber noch nicht gewesen. Bei der Chancenverwertung gebe es etwa noch Verbesserungsbedarf. Die Wiener hätten hingegen beim letzten Aufeinandertreffen (1:2) gezeigt, dass man auch Tore schießen und gewinnen könne, ohne das bessere Team zu sein.

Ein Faktor, der laut Pastoor in dieser Saison noch nicht wirklich vorhanden sei, solle morgen endlich eine Rolle spielen: das Glück. „Wir haben uns jeden Punkt verdient, haben aber auch manche Punkte liegengelassen. Wenn wir morgen noch eine Schippe drauflegen, wird auch das Glück zu uns kommen“, ist er überzeugt.

Man kennt sich

Dass er die Elf von Trainer Christian Ilzer im bereits fünften Aufeinandertreffen der Saison noch überraschen könne, glaubt Pastoor nicht: „Ich kenne ihn, er kennt mich.“ Bei der sportlich unbedeutenden Partie gegen St. Pölten (0:2) veränderte Pastoor seine Elf stark, Stammspieler wurden geschont, andere Spieler bekamen ihre Chance. Personelle Experimente dürften beim heutigen K.-o.-Duell aber eher nicht zu erwarten sein. Man könne als Trainer zwar verschiedene Aufstellungen und Systeme spielen lassen. „Aber das mache ich nicht so gerne“, erklärt Pastoor. Auch wenn er bei einem Personalwechsel nicht auf Qualität verzichten müsse: „Unser Vorteil ist es, dass ich Spieler zur Verfügung habe, die allesamt die beste Mannschaft formen können.“

Die Energie ist in der Mannschaft richtig zu spüren, jeder freut sich auf die Partie.“

Alex Pastoor, Trainer SCR Altach

Gutes Omen

Dass auf Seiten der Altacher die Erwartungshaltung weniger groß sein dürfte, sei sicher kein Nachteil, so der Trainer. In Wien-Favoriten, wo man das drittgrößte Budget der Liga aufweisen kann, aber dennoch im unteren Play-off landete, schaut die Situation schon etwas anders aus. “Wir können eine Saison, die gar nicht nach unseren Wünschen verlaufen ist, mit Siegen retten”, zieht Austria-Coach Christian Ilzer Bilanz. Er kann ebenso fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, einzig Dominik Fitz fällt aus.

Für Freunde der Statistik erscheint ein Altacher Sieg alles andere als unwahrscheinlich: Gegen kein anderes Team konnte Altach in der höchsten Spielklasse so oft gewinnen, nämlich 13 Mal. Auch gab es erstmals in einer Bundesliga-Saison mehr Auswärts- (81) als Heimsiege (65) und auch bei den bisherigen beiden Begegnungen in der Qualifikationsgruppe ging zwischen Altach und der Austria jeweils der Gast als Sieger vom Platz.

VN Artikel von heute.

Bin auch schon gespannt auf die Partie. Gefühlsmäßig stehen die Chancen 70:30 für die Austria. Glaub bei denen könnte es ziemlich unrund werden sollten sie sich nicht international qualifizieren. Sie müssen,  wir können...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...