Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DonFetzo

Nordspanien

76 Beiträge in diesem Thema

Flug von Venedig nach Asturien um € 64 gebucht. 11 Tage Mietwagenrundreise durch das Baskenland, Kastilien, Galicien und Asturien steht Ende Juni an. Reiseführer ist bestellt. Übernachtungen in Bilbao und Degustationsmenü in San Sebastian sind schon mal eingeplant. Zahlt es sich aus auch nach Biarritz zu fahren?

In Pamplona findet zu meiner Reisezeit offenbar gerade der Stierlauf statt. Hingehen oder meiden? Falls sonst noch wer Tipps hat bzw. welche Städte ich getrost auslassen kann, nur rein mit den Infos. Jakobsweg interessiert mich nicht, paar Städte am Weg dürften sich aber gut zum Übernachten eignen. Burgos, Santiago de Compostela, Leon? Abschließend bleibt noch die Frage offen, ob ich lieber mehr Zeit an der Küste verbringen und mir Städte wie Gijon, Santander, La Coruna und Vigo und vielleicht einen Abstecher nach Porto geben soll oder doch das Landesinnere sehenswerter ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal die Route Porto-Guimares-Braga-Vigo-Santiago-La Coruna gemacht.

Vigo kann man sich getrost schenken. Wir waren dort, weil ein Freund dort Auslandssemester gemacht hat. War leiwand, aber touristisch kann die Stadt gar nix. Santiago zahlt sich durchaus aus, sehr groß ist die Stadt allerdings nicht. Sollte man mMn eher untertags mitnehmen als eine Nacht dort zu schlafen. La Coruna hat mir sehr gut gefallen, zwar jetzt kein Must-See, aber eine coole Stadt. Mit den vielen Restaurants und Bars die geeignetste Stadt zum Übernachten.

Abstecher nach Portugal kann man schon machen. Porto ist sehr leiwand, Guimares eine sehr schöne Stadt und das Stadion in Braga ist auch einen Abstecher wert. Douro-Tal könnte man auch noch mitnehmen. Ob besser als das Landesinnere von Nordspanien, lässt sich wohl schwer beurteilen. Die Frage ist da eher, ob man möglichst viel sehen oder eine bestimmte Region intensiver machen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ärgert mich immer noch, dass ich damals bei flyniki nichts gebucht habe, als sie gleich mehrere städte in nordspanien anflogen (über drehkreuz palma).

aktuell gibt's direktflüge nach bilbao mit volotea, sonst noch irgendwas? oder nur lissabon, madrid, barcelona als nächste direktposten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raumplaner schrieb vor 6 Stunden:

das ärgert mich immer noch, dass ich damals bei flyniki nichts gebucht habe, als sie gleich mehrere städte in nordspanien anflogen (über drehkreuz palma).

aktuell gibt's direktflüge nach bilbao mit volotea, sonst noch irgendwas? oder nur lissabon, madrid, barcelona als nächste direktposten?

Ich gehe davon aus, dass du vermutlich als Abflughafen Wien meinst. Venedig ist für mich nämlich näher, daher habe ich dort nach Voloteaflügen geschaut und gibt es dort eben mehrere Direktverbindungen nach Nordspanien.

Von Wien habe ich nur Bilbao gefunden. Nantes und Marseille in Frankreich wird noch angeflogen, das ist aber dann zu weit weg. Schade, dass Bordeaux nur von Venedig weggeht, da ist man auch recht rasch in Nordspanien. Wizz Air hat Nordspanien leider nicht im Programm und bei Eurowings habe ich auch nix gefunden. Porto gibt es leider auch keinen Direktflug. Hätte nix mehr gefunden, was für dich passen könnte.

bearbeitet von DonFetzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neocon schrieb vor 6 Stunden:

Ich hab mal die Route Porto-Guimares-Braga-Vigo-Santiago-La Coruna gemacht.

Vigo kann man sich getrost schenken. Wir waren dort, weil ein Freund dort Auslandssemester gemacht hat. War leiwand, aber touristisch kann die Stadt gar nix. Santiago zahlt sich durchaus aus, sehr groß ist die Stadt allerdings nicht. Sollte man mMn eher untertags mitnehmen als eine Nacht dort zu schlafen. La Coruna hat mir sehr gut gefallen, zwar jetzt kein Must-See, aber eine coole Stadt. Mit den vielen Restaurants und Bars die geeignetste Stadt zum Übernachten.

Abstecher nach Portugal kann man schon machen. Porto ist sehr leiwand, Guimares eine sehr schöne Stadt und das Stadion in Braga ist auch einen Abstecher wert. Douro-Tal könnte man auch noch mitnehmen. Ob besser als das Landesinnere von Nordspanien, lässt sich wohl schwer beurteilen. Die Frage ist da eher, ob man möglichst viel sehen oder eine bestimmte Region intensiver machen will.

Danke für die Hilfe. Wollte die Route Bilbao - Porto machen. An dem WE war in Bilbao leider alles teuer und mit den Flugzeiten hat es auch nicht so gepasst. Jetzt starte ich halt in OVD und versuche es mit Rundreise. Mietauto ist dort extrem billig, nur in Porto wäre es noch günstiger bzw. eigentlich fast geschenkt gewesen, aber da gab's auch keinen billigen Hinflug. Jetzt weiß ich zumindest schon mal, was ich weglassen kann. In La Coruna legen immer die Kreuzfahrtschiffe an, deshalb dachte ich, dass die irgendeine Highlightsehenswürdigkeit haben, aber habe mich da wohl getäuscht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DonFetzo schrieb vor 4 Minuten:

In La Coruna legen immer die Kreuzfahrtschiffe an, deshalb dachte ich, dass die irgendeine Highlightsehenswürdigkeit haben, aber habe mich da wohl getäuscht. 

naja, die werden dann halt von dort nach santiago fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raumplaner schrieb vor 56 Minuten:

naja, die werden dann halt von dort nach santiago fahren.

Das denke ich auch. In La Coruna ist mir eigentlich nur der Turm in Erinnerung geblieben, und die lebhaften Straßen am Abend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neocon schrieb vor 13 Stunden:

Ich hab mal die Route Porto-Guimares-Braga-Vigo-Santiago-La Coruna gemacht.

Vigo kann man sich getrost schenken. Wir waren dort, weil ein Freund dort Auslandssemester gemacht hat. War leiwand, aber touristisch kann die Stadt gar nix. Santiago zahlt sich durchaus aus, sehr groß ist die Stadt allerdings nicht. Sollte man mMn eher untertags mitnehmen als eine Nacht dort zu schlafen. La Coruna hat mir sehr gut gefallen, zwar jetzt kein Must-See, aber eine coole Stadt. Mit den vielen Restaurants und Bars die geeignetste Stadt zum Übernachten.

Abstecher nach Portugal kann man schon machen. Porto ist sehr leiwand, Guimares eine sehr schöne Stadt und das Stadion in Braga ist auch einen Abstecher wert. Douro-Tal könnte man auch noch mitnehmen. Ob besser als das Landesinnere von Nordspanien, lässt sich wohl schwer beurteilen. Die Frage ist da eher, ob man möglichst viel sehen oder eine bestimmte Region intensiver machen will.

Als Strafe für diesen Frevel sollte man dich zwingen den Jakobsweg rückwärts auf den Knien zu gehen! :red::baseballschlaeger::folter:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DonFetzo schrieb vor 15 Stunden:

Flug von Venedig nach Asturien um € 64 gebucht. 11 Tage Mietwagenrundreise durch das Baskenland, Kastilien, Galicien und Asturien steht Ende Juni an. Reiseführer ist bestellt. Übernachtungen in Bilbao und Degustationsmenü in San Sebastian sind schon mal eingeplant. Zahlt es sich aus auch nach Biarritz zu fahren?

In Pamplona findet zu meiner Reisezeit offenbar gerade der Stierlauf statt. Hingehen oder meiden? Falls sonst noch wer Tipps hat bzw. welche Städte ich getrost auslassen kann, nur rein mit den Infos. Jakobsweg interessiert mich nicht, paar Städte am Weg dürften sich aber gut zum Übernachten eignen. Burgos, Santiago de Compostela, Leon? Abschließend bleibt noch die Frage offen, ob ich lieber mehr Zeit an der Küste verbringen und mir Städte wie Gijon, Santander, La Coruna und Vigo und vielleicht einen Abstecher nach Porto geben soll oder doch das Landesinnere sehenswerter ist?

Also du nimmst dir da schon viel vor, wenn du vom Baskenland bis Galicien alles abdecken möchtest in 11 Tagen. Irgendwo wirst du ja auch länger als eine Nacht bleiben wollen um nicht erst Recht dann Urlaub vom Urlaub zu brauchen. 

Als erstes: Wenn du auch nach Porto willst, muss du dementsprechend einen Mietwagen nehmen, mit dem du auch ins Ausland darfst, normalerweise ist das nicht inkludiert, das erhöht die Kosten sicherlich. Auszahlen würde sich Porto sicherlich, keine Frage.

Ich würde von Asturien aus entweder in den Osten (sprich Baskenland) oder in den Westen (Galicien) fahren. Da hast du jeweils schon einiges zu sehen. Du hast ja den Vorteil des Autos, sprich du willst und wirst dir ja auch außerhalb der Städte etwas ansehen, im Baskenland sind die Städte vielleicht attraktiver als im Westen, aber das ist Geschmackssache. 

Zu Galicien: Praia das Catedrais - Lugo (nette Kleinstadt und ihr Zentrum mit der römischen Mauer) - A Coruña - Santiago de Compostela (zahlt sich definitiv aus für mehr als einen Halbtag) - Vigo (mit dem Boot nach Cangas auf die andere Seite der Bucht) - Costa da Morte und auch jedes andere Küstenstück mit seinen Leuchttürmen - Cabo Fisterra und auf die Illa de Ons oder die Illas Cíes für Strandurlaub eventuell oder nur zum Entdecken für einen Tag. 

Auf jedenfall ein Konzert in keltischer Musik irgendwo mitnehmen, egal wie authentisch oder modern, aber das zahlt sich definitiv aus. Zum Essen: pementos de Padrón und alles, was aus dem Meer kommt, sofern dir das schmeckt (pulpo à feira!). Albariño und Ribeiro trinken, exzellente Weißweine sind das, vielleicht geht sich ja auch der Besuch eines Weinguts aus. Dazu ein Licor Café oder eine Creme de Orujo oder gar Orujo pur, aber danach besser nicht mehr fahren. 

Falls dir das alles jetzt nichts sagt, dann schau am besten einmal hier rein: http://www.turismo.gal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@revo Danke für die ausführliche Beschreibung. Habe eine Nordspanienrundreise im Internet gefunden und habe mir schon fast gedacht, dass das in 11 Tagen nicht bewältigbar sein wird, da dort 15 Tage eingeplant sind, La Coruna und Vigo aber überhaut ausgelassen werden und das trotzdem nicht ganz stresslos erscheint.

http://www.mein-spanien-urlaub.de/Reisethemen/Rundreisen/Grosse-Mietwagen-Rundreise-Nordspanien-ab-Bilbao.php

A90lqdA8dr5CAAAAAElFTkSuQmCC

Wird eh eher eine Kulinarikreise :popcorn:, daher sind deine Tipps noch wertvoller. Manches davon kenne ich bereits, einiges sagt mir gar nix. Ich gehe auch davon aus, dass die Gegend auch außerhalb der größeren Städte interessant ist und einen Tag wandern im Picos de Europa ist z.B. auch schon auf der To-do-Liste. Ich hoffe, dass im Reiseführer vielleicht auch noch verschiedene kürzere Tourenvarianten drinnen sind, damit die Entscheidung über die Reiseroute leichter fällt. Die UNESCO-Sehenswürdigkeiten möchte ich mir auf alle Fälle ansehen und davon gibt es offensichtlich genug.

 

Pamplona kommt an dem Wochenende, wo die Stierläufe beginnen nach gestriger Recherche wohl eher nicht in Frage, da die Zimmer dort teilweise exorbitant teuer sind (zwischen 500 und 1.000 Euro die Nacht, vermutlich dann halt hoffentlich zumindest mit Ausblick vom Hotelzimmer auf die "Laufstrecke", 2 Sternehotel übrigens € 279,00 pro Nacht :facepalm:) und so hinzufahren, dass ich um 08:00 in der früh schon dort bin und mir die Veranstaltung anzusehen, steht nicht am Plan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DonFetzo schrieb vor 2 Stunden:

Pamplona kommt an dem Wochenende, wo die Stierläufe beginnen nach gestriger Recherche wohl eher nicht in Frage, da die Zimmer dort teilweise exorbitant teuer sind (zwischen 500 und 1.000 Euro die Nacht, vermutlich dann halt hoffentlich zumindest mit Ausblick vom Hotelzimmer auf die "Laufstrecke", 2 Sternehotel übrigens € 279,00 pro Nacht :facepalm:) und so hinzufahren, dass ich um 08:00 in der früh schon dort bin und mir die Veranstaltung anzusehen, steht nicht am Plan.

Das ist jetzt aber hoffentlich keine Überraschung?

Das ist doch überall so, wo ein riesen Event stattfindet, sei es Pamplona, Siena, etc. oder auch nur ein CL-, oder WM-Finale...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HMF schrieb vor 9 Minuten:

Das ist jetzt aber hoffentlich keine Überraschung?

Das ist doch überall so, wo ein riesen Event stattfindet, sei es Pamplona, Siena, etc. oder auch nur ein CL-, oder WM-Finale...

War mir schon klar, aber dass man für ein 2 Sternehotel von SO/MO für eine Übernachtung € 279,00 nimmt und für 3 Sternehotels dann € 400 oder mehr, finde ich trotzdem unverschämt. Ist halt so wie du auch festgestellt hast. Es wird schon Leute geben, die sowas buchen, sonst würdens bei den Preisen auf den Zimmern sitzen bleiben. Zu Kitzbühelrennzeiten sind auf booking gar keine Zimmer drinnen, da ist Pamplona also sogar noch hinten nach. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@DonFetzo

 

Wenn du San Sebastian machst, such dir auf jeden Fall eine Sidreria raus, dort gibt es am Abend 4-Gänge Menüs (2x Fisch, ein Txuleton und Käse mit Nüssen als Nachspeise) und dazu kann man selbst den Sidra aus dem Fass zapfen so viel man will. Herrliches Erlebnis.

Sonst gibt es etliche tolle Tapas (im Baskenland Pintxos) Bars, die sensationell sind. Und überall gibt es die herrlichen Txuletons, dazu haben wir sogar nen kleinen Reisebericht geschrieben ;)

http://www.steakclub.wien/2017/11/studienreise-ins-baskenland-txuleta.html

bearbeitet von sundaydriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DonFetzo schrieb vor 10 Stunden:

War mir schon klar, aber dass man für ein 2 Sternehotel von SO/MO für eine Übernachtung € 279,00 nimmt und für 3 Sternehotels dann € 400 oder mehr, finde ich trotzdem unverschämt. Ist halt so wie du auch festgestellt hast. Es wird schon Leute geben, die sowas buchen, sonst würdens bei den Preisen auf den Zimmern sitzen bleiben. Zu Kitzbühelrennzeiten sind auf booking gar keine Zimmer drinnen, da ist Pamplona also sogar noch hinten nach. ;)

CL-finaltag in kiew: 2.000 euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.