Wellington

LASK - Austria Lustenau

92 Beiträge in diesem Thema

CKoaser schrieb vor 6 Stunden:

Sky ist das eine Problem, die Randale das andere.

Ich kann mich nur wiederholen, jede Ausschreitung hält weitere Leute davon ab ins Stadion zu gehen. Beim kommenden Derby könnte man mal beweisen das man sich auch zamreißen kann, ich befürchte aber das es wieder eine Bühne für befreundete Fanclubs wird

Und ein weiterer Aspekt, zumindest aus meiner Sicht, sind die teilweise unglaublich primitiven Äußerungen mancher Sitzplatz bzw. Wandelgang Zuseher. Ich bin in der Nähe einer ca. 10 köpfigen Gruppe mittelalter bis älteren Herren gestanden, die sich 90 min. ausschließlich (wirklich ausschließlich) damit beschäftigt haben alles und jeden runter zu machen und aufs tiefste zu beleidigen. Egal ob Schiedsrichter, Gegner, andere Zuseher oder die eigene Mannschaft. Meistens auch ohne den Funken eines Grundes...und das obwohl direkt vor ihnen am Sitzplatz haufenweise Kinder saßen. Zwei ältere deutsche Touristen saßen auch direkt vor diesen Herren...die haben schnell das Weite gesucht.

Klar das im Stadion die Emotionen hochkochen...soll ja auch so sein. Aber soviele Schimpfwörter wie in den 90 min. brauche ich ein ganzes Jahr nicht. Habe mich selten so fremdschämen müssen. Als Familienvater muss man sich dann leider Gedanken machen ob das Stadion der geeignete Ort für die eigenen Kinder ist. Es ist äußert unlustig wennst dann ständig gefragt wirst: "Was heisst denn das...was/wen meint denn der..." Sehr sehr schade ist das... 

Ich bin tatsächlich der Meinung, dass hier seitens des LASK bzw des Ordnerdienstes etwas unternommen gehört.

LG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mitch1984 schrieb vor 44 Minuten:

Und ein weiterer Aspekt, zumindest aus meiner Sicht, sind die teilweise unglaublich primitiven Äußerungen mancher Sitzplatz bzw. Wandelgang Zuseher. Ich bin in der Nähe einer ca. 10 köpfigen Gruppe mittelalter bis älteren Herren gestanden, die sich 90 min. ausschließlich (wirklich ausschließlich) damit beschäftigt haben alles und jeden runter zu machen und aufs tiefste zu beleidigen. Egal ob Schiedsrichter, Gegner, andere Zuseher oder die eigene Mannschaft. Meistens auch ohne den Funken eines Grundes...und das obwohl direkt vor ihnen am Sitzplatz haufenweise Kinder saßen. Zwei ältere deutsche Touristen saßen auch direkt vor diesen Herren...die haben schnell das Weite gesucht.

Klar das im Stadion die Emotionen hochkochen...soll ja auch so sein. Aber soviele Schimpfwörter wie in den 90 min. brauche ich ein ganzes Jahr nicht. Habe mich selten so fremdschämen müssen. Als Familienvater muss man sich dann leider Gedanken machen ob das Stadion der geeignete Ort für die eigenen Kinder ist. Es ist äußert unlustig wennst dann ständig gefragt wirst: "Was heisst denn das...was/wen meint denn der..." Sehr sehr schade ist das... 

Ich bin tatsächlich der Meinung, dass hier seitens des LASK bzw des Ordnerdienstes etwas unternommen gehört.

LG

 

Ich bin halt der Ansicht das das irgendwie noch nie anders war (heißt nicht das es nicht anders werden kann):ratlos:...ich bin damit aufgewachsen und das sowas Sportplatzdeppen sind die ich auch bei meinem Ortsverein finde, habe ich auch gewusst. Sicher sind das unnötige Äußerungen aber das "Denkt doch an die Kinder" ist dann doch ein bissl übertrieben weil im Fernsehen sieht man jeden scheiß und jeder 10 jährige kommt in 3 Sekunden wenn er will auf eine Pornoseite und so übertriebene Auszucker hab ich jetzt auch noch nie vernommen weil das Standardschimpfwörter wie "Trottel oder Arschloch" immer dabei sind, ist auch klar.

bearbeitet von ASKsince1908

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mitch1984 schrieb vor 6 Stunden:

Und ein weiterer Aspekt, zumindest aus meiner Sicht, sind die teilweise unglaublich primitiven Äußerungen mancher Sitzplatz bzw. Wandelgang Zuseher. Als Familienvater muss man sich dann leider Gedanken machen ob das Stadion der geeignete Ort für die eigenen Kinder ist. Es ist äußert unlustig wennst dann ständig gefragt wirst: "Was heisst denn das...was/wen meint denn der..." Sehr sehr schade ist das... 

Ich bin tatsächlich der Meinung, dass hier seitens des LASK bzw des Ordnerdienstes etwas unternommen gehört.

LG

 

Ich kann mich nicht erinnern, dass es am Stehplatz jemals anders war. Als ich als kleiner Knirps mit meinem Vater ins Stadion gegangen bin, wurde auch schon geschimpft, was das Zeug hält. Bleibenden Schaden habe ich, glaube ich zumindest, keinen davon getragen.

Aufgrund der Wandelgang-Karten ist es halt jetzt so, dass die Sitzplatzbesucher diese Ausfälligkeiten direkt mitbekommen. Natürlich gibt es für Alles Grenzen, allerdings ist es so, dass sich die Leute, nur weil vor Ihnen Kinder sitzen, nicht ändern werden. Wenn mich der Schiedsrichter oder ein gegnerischer Spieler anzipft, rutscht mir natürlich auch öfter eine etwas derbere Wortmeldung raus und da ist es mir sowas von egal, wer vor mir sitzt. Fußball lebt halt auch von Emotionen und bis zu einem gewissen Punkt, haben die Schmährufe auch Ihre Berechtigung und gehören zum Fußball auch dazu.

Was soll der Ordnerdienst machen? Wenn der zu denen hingeht und etwas sagt, fragen Sie ihn ob er deppert ist und machen weiter wie vorher. Und wenn du jeden aus dem Stadion entfernst, der mal eine unflätige Meldung ablässt, ist das Stadion binnen kürzester Zeit leer.

Eine Möglichkeit seitens des LASK wäre vielleicht ein Familiensektor auf der Nordtribüne, der halt abgetrennt gehört, damit oben drüber keine Wandelgangbesucher stehen. Das ist aber natürlich auch keine Garantie, dass die lieben Kleinen im Stadion keine Schimpfworte aufnehmen, denn es gibt dann gegenüber immer noch die Südtribüne, die halt auch nicht zimperlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens für Freunde der Statistik:

Man beachte die Gesamtanzahl der Pässe bei Lustenau vs. unsere :eek: Aber - wir haben scheinbar die Zweikämpfe großteils gewonnen :gunman:

Sonst in vielen Bereichen ausgeglichen...

Beste Note bei uns übrigens der Rene Gartler, bei Austria Lustenau der Valentin Grubeck

 

Unbenannt.JPG

bearbeitet von Chrisu6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ASKsince1908 schrieb vor 7 Stunden:

Ich bin halt der Ansicht das das irgendwie noch nie anders war (heißt nicht das es nicht anders werden kann):ratlos:...ich bin damit aufgewachsen und das sowas Sportplatzdeppen sind die ich auch bei meinem Ortsverein finde, habe ich auch gewusst. Sicher sind das unnötige Äußerungen aber das "Denkt doch an die Kinder" ist dann doch ein bissl übertrieben weil im Fernsehen sieht man jeden scheiß und jeder 10 jährige kommt in 3 Sekunden wenn er will auf eine Pornoseite und so übertriebene Auszucker hab ich jetzt auch noch nie vernommen weil das Standardschimpfwörter wie "Trottel oder Arschloch" immer dabei sind, ist auch klar.

Ja stimmt schon...war noch nie anders, auch ich kenne solche Sportplatzdeppen. In einem gewissen Rahmen ist das auch hinzunehmen. 

Besagte Herren suchen aber seinesgleichen in meinen 25 Jahren LASK...

Hast schon recht...das "denkt doch an die Kinder" ist etwas billig. Sollte auch garnicht so rüberkommen. Auch mich und meine Begleiter stört das ungemein. Will man unbedingt zum LASK gehen, muss man drüber weg sehen... Jedoch gibt es genug Leute die nicht so LASK fanatisch sind. Ich kenne genug die unter anderem auch deshalb nicht mehr ins Stadion gehen.

Aus meiner Sicht einfach der Dritte Aspekt neben Sky und den ewigen negativ Schlagzeilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bowie87 schrieb vor 1 Stunde:

Ich kann mich nicht erinnern, dass es am Stehplatz jemals anders war. Als ich als kleiner Knirps mit meinem Vater ins Stadion gegangen bin, wurde auch schon geschimpft, was das Zeug hält. Bleibenden Schaden habe ich, glaube ich zumindest, keinen davon getragen.

Aufgrund der Wandelgang-Karten ist es halt jetzt so, dass die Sitzplatzbesucher diese Ausfälligkeiten direkt mitbekommen. Natürlich gibt es für Alles Grenzen, allerdings ist es so, dass sich die Leute, nur weil vor Ihnen Kinder sitzen, nicht ändern werden. Wenn mich der Schiedsrichter oder ein gegnerischer Spieler anzipft, rutscht mir natürlich auch öfter eine etwas derbere Wortmeldung raus und da ist es mir sowas von egal, wer vor mir sitzt. Fußball lebt halt auch von Emotionen und bis zu einem gewissen Punkt, haben die Schmährufe auch Ihre Berechtigung und gehören zum Fußball auch dazu.

Was soll der Ordnerdienst machen? Wenn der zu denen hingeht und etwas sagt, fragen Sie ihn ob er deppert ist und machen weiter wie vorher. Und wenn du jeden aus dem Stadion entfernst, der mal eine unflätige Meldung ablässt, ist das Stadion binnen kürzester Zeit leer.

Eine Möglichkeit seitens des LASK wäre vielleicht ein Familiensektor auf der Nordtribüne, der halt abgetrennt gehört, damit oben drüber keine Wandelgangbesucher stehen. Das ist aber natürlich auch keine Garantie, dass die lieben Kleinen im Stadion keine Schimpfworte aufnehmen, denn es gibt dann gegenüber immer noch die Südtribüne, die halt auch nicht zimperlich ist.

Gebe dir schon recht...auch mir rutscht immer wieder etwas raus. Ist ja auch ok...sagt ja keiner was. Jedoch, wie vorher schon erwähnt, habe ich sowas noch nicht erlebt. Ja Fußball lebt von Emotionen, deshalb geht man ja auch ins Stadion und sitzt eben nicht vorm TV. 

Das am Freitag ist aber sowas von zu weit gegangen. Völlig unabhängig von den Aktionen wurde eben alles und jeder aufs primitivste Beschimpft. Da rede ich eben nicht von Arschloch oder Trottel...

Ja ich denke die Ordner können bei völliger Entgleisung durchaus mal etwas sagen. Wenns garnicht besser wird mal eben raus...ist ja kein Affenzirkus wo Narrenfreiheit herrscht. Ist eben die Frage ob über kurz oder lang nicht mehr Zuseher kommen würden.

Wie schon gesagt, war eh etwas zu billig formuliert. Familiensektor wär trotzdem eine Variante....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CKoaser schrieb vor 17 Stunden:

Sky ist das eine Problem, die Randale das andere.

Ich kann mich nur wiederholen, jede Ausschreitung hält weitere Leute davon ab ins Stadion zu gehen. Beim kommenden Derby könnte man mal beweisen das man sich auch zamreißen kann, ich befürchte aber das es wieder eine Bühne für befreundete Fanclubs wird

Hast sicherlich recht, jedoch denke ich, dass es auch einen anderen Faktor für die doch eher enttäuschenden Zuschauerzahlen gibt: Der Standort Pasching. Wir hier im ASB bzw. die ~3.000 Stammzuschauer sind halt quasi LASK-Verrückt, weshalb es für uns selbstverständlich kein Thema ist, dass wir auch nach Pasching zu unserem Verein fahren. Nur für den Gelegenheitsbesucher oder eventuell auch den nicht ganz so LASK-Fanatischen Anhänger könnte die etwas "umständlichere" Anreise nach Pasching leider durchaus ein Hinderungsgrund zu sein, nicht mehr ganz so regelmäßig zum LASK zu kommen. Dazu kommt noch, dass die Parkplatzsituation rund ums Waldstation auch nicht ganz optimal ist. Gegen Lustenau am Freitag hab ich erst erneut wieder jemanden darüber sudern hören (für mich eh unverständlich, aber man sieht da halt, dass es schon auch Leute gibt, die sich am Standort Pasching bzw. den Gegebenheiten dort stoßen).

Wie gesagt, für uns als Zuschauer, die zum Stammpublikum zählen, spielt das alles keine Rolle, aber für Leute, die halt ab und zu ein Fußballspiel sehen wollen bzw. den LASK eher am Rande oder nicht ganz so intensiv verfolgen sieht das mMn wohl anders aus und da hilft auch die neue Straßenbahnanbindung nicht darüber hinweg.

Sind zumindest meine Vermutungen, denn das nur Sky bzw. Randale an der "Zuschauerflaute" schuld sind, kann ich mir nicht vorstellen. Denn in der Sky-Konferenz sieht man ca. 15-20 Minuten netto von einem Spiel, was also in keinster Weise an ein Liveerlebnis im Stadion ran kommt und von den Randalen ist man im Prinzip auch nur in den direkt involvierten Sektoren betroffen, sprich, wenn man zB am Sitzer weiter Richtung Nord sitzt, kann man das Ganze beruhigt aus der Ferne beobachten bzw. denke ich, dass die Sicherheitskräfte aus den Erfahrungen vom 1. Derby in Pasching gelernt haben und Zusammenstöße wie bei der Kreuzung Nähe PlusCity künftig vermieden werden können.

bearbeitet von ---13---

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das wir in Pasching trotzdem mehr Zuschauer haben als auf der Gugl. Ist halt typisch for uns Österreicher. Spielen wir auf der Gugl regen sich die meisten auf das man so weit vom Spielfeld entfernt ist. Spielen wir in Pasching kommt auf einmal das Parkplatz Thema auf. Auf der Gugl an einem Freitag ist es auch nicht leichter einen Parkplatz zu bekommen. Einziges Argument ist der öffentliche Verkehr, da ist Gugl schon ein Vorteil. Für mich zählt die Stimmung und da ist Pasching bei grob 3000 Zuschauer unschlagbar. Und wir spielen halt noch immer in der erste Liga, da wirst du einfach nicht mehr als 3000 bewegen. Also ich bin schon so weit zufrieden, und im Frühling wenn es dann um die Meisterschaft geht wird das Stadion schon voll werden. 

 

Zum Spiel, war wirklich schön zum Ansehen. Auch weil Lustenau super mitgespielt hat. Eine direkten Gegner geschlafen, perfekter Spieltag. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raphael79 schrieb vor 23 Minuten:

Zum Spiel, war wirklich schön zum Ansehen. Auch weil Lustenau super mitgespielt hat. Eine direkten Gegner geschlafen, perfekter Spieltag. 

na so fad war´s nicht.. wir haben doch auch Pressing gespielt :laugh:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Gugl wären fix nicht mehr Zuschauer gekommen. Da gibt es genug Vergleiche mit den letzten beiden Saisonen. Allein der Umstand, dass die Längstribüne vom Support dann mitgerissen wird ist es wert, in Pasching zu spielen. 

Erich Auer von Sky hat ein schönes Schlusswort am Freitag gesagt. "Das einzige Negative am heutigen Spiel war, dass nicht mehr Zuschauer gekommen sind. Trotzdem, die 3000, die da waren, haben eine Bundesliga-würdige Stimmung erzeugt und man hätte glauben können, es ist gut und gerne die doppelte Anzahl. Das braucht keinen Vergleich mit der Bundesliga zu scheuen."

Mir ist es mittlerweile auch mehr und mehr egal, wer denn kommt. Ich muss mich ja selbst an die Nase fassen, weil ich es von Wien aus nur zu wenigen Spielen schaffe und mich halt abseits des Rasens einbringen muss. Aber ok, man kann nicht von heute auf morgen die Welt verändern, ich finde Fans und Mannschaft haben einen guten Flow und ich hoffe sehr, dass dieser in diesem Herbst weiter anhält.    

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.