Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fezza

FC Blau Weiß Linz - SC Weiz

14 Beiträge in diesem Thema

Nach der 2:4-Niederlage in Gurten wartet am Freitag mit dem SC Weiz der beste steirische Verein der Regionalliga Mitte auf den FC Blau Weiß Linz. "Gegen Weiz haben wir eine ähnliche Ausgangsposition wie zuletzt beim Heimspiel gegen den SV Allerheiligen. Uns erwartet ein sehr kampfkräftiger, starker Gegner, der in der Tabelle nicht umsonst so weit vorne zu finden ist. Weiz hat auch zuletzt Austria Klagenfurt an den Rand einer Niederlage gebracht", meint BW-Trainer Willi Wahlmüller, der diesmal wieder auf die Langzeitverletzten Nikola Rakic und Bernhard Kotynski verzichten muss. Zudem ist Abwehrspieler Lukas Gabriel aufgrund der Gelb-Roten Karte in Gurten gesperrt und der Einsatz von Wolfgang Bubenik (Muskelverletzung) fraglich. Dafür kehrt Florian Maier nach seiner Gelbsperre wieder zurück.

Im Hinspiel mussten die Königsblauen gegen Weiz eine bittere 0:2-Niederlage hinnehmen. Die Tore fielen erst in der 89. und 93. Minute. "Diese Scharte und auch die von Gurten wollen wir am Freitag auswetzen und einen Sieg im heimischen Donaupark einfahren", ist Wahlmüller entschlossen. Leicht wird diese Aufgabe sicherlich nicht, denn die Steirer sind unangenehme Gäste. Fünf von elf Auswärtspartien konnte Weiz für sich entscheiden und liegt in der Auswärtstabelle ebenso wie in der regulären Tabelle auf dem vierten Rang.

Im Frühjahr tut sich Weiz allerdings noch schwer: Den Gästen gelang in den sechs Rückrundenspielen erst ein Sieg, dreimal trennte man sich mit einem 1:1-Unentschieden und gegen Vorwärts Steyr und die WAC Amteure setzte es in der Fremde jeweils Niederlagen. Der FC Blau Weiß Linz konnte hingegen bereits elf Punkte erobern, musste sich allerdings zuletzt in Gurten geschlagen geben. Im Donaupark sind die Köngisblauen jedenfalls im Jahr 2015 noch ungeschlagen und das soll auch nach dem Spiel gegen den SC Weiz so bleiben.

http://www.blauweiss-linz.at/match/2014_2015/1195/fc-bw-linz---sc-weiz/vorschau/

Nachdem uns letzte Woche Steyr wieder überholt hat ist das diese Woche ein Pflichtsieg wenn man Platz 2 erreichen will.

Da der SC Weiz einen Platz hinter uns auf Rang 4 lauert, sollte deren Spiel wohl etwas offensiver angelegt sein. Daher dürfte uns die Spielweise doch mehr entgegenkommen als das Mauern und Kämpfen der "Underdogs".

Hoffe das Wetter hält (leider siehts derzeit für morgen abend eher nach Regen aus) und an sieht ein schönens Spiel. Eventuell ja erneut ein 4:2 - nur halt diesmal für uns ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön anzuschauendes schnelles und spannendes Spiel! Mit einer offensiven und sehr spiel- und lauffreudigen Mannschaft. Lediglich die Chancenauswertung in HZ1 hätte besser sein können. Ansonsten TOP!

Mit den Torschützen Vaschauner, Gulajev und Schnabel netzten genau die, die ein Erfolgserlebnis brauchten.. Besonders nett: Das Last-Minute-Tor zum 3:0 war die bestmögliche Revanche für die Hinspielniederlage, die ebenfalls mit Toren in den letzten Minuten zustande kam.

Chapeau übrigens vor den Weizern: eine Mannschaft, die nie aufgab, aber trotzdem fair blieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, BW siegt aber Hberg brauch i nähstes Jahr net in da RL (schaut aber momentan so aus :-( ) Wann Klafu a bleibt, dann wirds heiss. Also sollt mas heuer packen...........iwie

bearbeitet von Tommy78

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schattem.

Der Schatten war letztes Wochenende, heute war Genuss: kämpferisch eine Höchstleistung, um jeden Ball gerannt, Weiz kam nicht ins Spiel, blieb aber trotzdem fair. Respekt.

Es ist schwierig, jemanden besonders hervorzuheben, Schnabel hat mit seiner Einwechslung viel Dampf gebracht und sich mit dem Tor selbst belohnt. Größartige Leistung, von allen. Deswegen bin ich BW-Fan!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schattem.

Der Schatten war letztes Wochenende, heute war Genuss: kämpferisch eine Höchstleistung, um jeden Ball gerannt, Weiz kam nicht ins Spiel, blieb aber trotzdem fair. Respekt.

Es ist schwierig, jemanden besonders hervorzuheben, Schnabel hat mit seiner Einwechslung viel Dampf gebracht und sich mit dem Tor selbst belohnt. Größartige Leistung, von allen. Deswegen bin ich BW-Fan!

Schade um die sechs Punkte gegen Gurten. Wir haben eben gerade gegen Underdogs immer wieder unsere liebe Not. Am besten ließe sich das Problem mit dem Aufstieg bereinigen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.