Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Krankl vs Schachner

12 Beiträge in diesem Thema

Graz - Zwischen Teamchef Hans Krankl und GAK-Trainer Walter Schachner ist in den vergangenen Tagen ein gröberer Streit entstanden. Stein des Anstoßes war ein Interview von Krankl im Ö3-Wecker am Freitag. "Der hat nur Flausen im Kopf. Bei mir wäre er sogar als Co-Trainer zu schwach", hatte Krankl in Anspielung auf Schachners neuen Vertrag bei den Grazern erklärt, der Schoko einen früheren Ausstieg als 2007 ermöglicht, sollte er ein Angebot als Teamchef bekommen.

Schachner bezeichnete die Aussagen seines früheren Stürmer-Kollegen im Nationalteam am Samstag nach dem Kärnten-Match als "unter der Gürtellinie. Mein Anwalt hat ihm einen netten Brief geschrieben. Den wird er sich durchlesen, und danach hat er die Möglichkeit, sich öffentlich zu entschuldigen", schäumte Schachner, der nicht mehr mit einer Versöhnung der beiden "Streithähne" vor Weihnachten rechnet.

Quelle: kurier.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe respekt vor krankls leistungen als aktiver fuszballspieler, aber die arrogante art, mit der er auf kritik und vermeintliche gefahren fuer seine stellung reagiert, finde ich einfach nur fuerchterlich.

krankl ist in seiner unglaublichen egozentrik eine der unsympathischten gestalten im oesterreichischen fuszball und das ist bei dieser konkurrenz (zu der nebenbei erwaehnt allerdings auch herr schachner gehoert) eine beachtliche leistung.

bearbeitet von rigobert.song

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich spricht aus Krankls Aussage der pure Neid. Schachner hat in seiner Zeit als Trainer sehr viel mehr Erfolge gefeiert als das Krankl je schaffen wird. Das traurige für mich ist das unser Team in eine Qualigruppe gelost wurde in der man mit einem guten Trainer eine echte Chance hätte. Mit Krankl wird das sicher nichts.

bearbeitet von Realistischer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schachner und Krankl - die zwei witzigsten Trainer, die Österreich in den letzten fünf Jahren erleben durfte. :lol:

Pech nur für Krankl, dass Schachner in seinen drei, vier Jahren als Trainer schon wesentlich mehr erreicht hat als Krankl in seinen über zehn Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich habe respekt vor krankls leistungen als aktiver fuszballspieler, aber die arrogante art, mit der er auf kritik und vermeintliche gefahren fuer seine stellung reagiert, finde ich einfach nur fuerchterlich.

krankl ist in seiner unglaublichen egozentrik eine der unsympathischten gestalten im oesterreichischen fuszball und das ist bei dieser konkurrenz (zu der nebenbei erwaehnt allerdings auch herr schachner gehoert) eine beachtliche leistung.

Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber auch der Herr Schachner ist ein überheblicher Typ und hat international noch NICHTS geleistet als TRAINER.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für mich spricht aus Krankls Aussage der pure Neid. Schachner hat in seiner Zeit als Trainer sehr viel mehr Erfolge gefeiert als das Krankl je schaffen wird. Das traurige für mich ist das unser Team in eine Qualigruppe gelost wurde in der man mit einem guten Trainer eine echte Chance hätte. Mit Krankl wird das sicher nichts.

Also beim Team rechne ich persönlich dem Krankl zumindest hoch an, dass er den Mut besessen hat, viele junge Leute mit Blickrichtung Aufbau eines starken Teams für die nächsten Jahre zu bringen und auch kurzfristige Misserfolge damit in Kauf genommen hat. Dass er selbst seiner jungen Truppe mit kontraproduktiven Hirn-Aussagen wie "Wir haben keine Chance, aber die werden wir nützen" oder "die spielen in einer anderen Liga, wo wir nix verloren haben" moralisch ned gerade weiter geholfen hat, ist wieder eine andere Gschicht'. Die vielleicht auch mit seinem immer wieder durchscheinenden "wenn's ned rennt, kann i bitte nix dafür"-Schmäh zu tun hat... ;)

Ansonsten aber kann ich das hier bisher Gesagte leider nur unterstreichen. Krankl ist leider nach wie vor ein hoffnungsloser Egozentriker, der bei allen durchaus vorhandenen guten Ansätzen (wie z.B. oben erwähnt) immer noch so gut wie unfähig ist, Kritik an seiner Person zu akzeptieren und sich stattdessen immer wieder in Selbstgefälligkeiten badet. (wenn ich dran denke, wie er unlängst zum Teamchefposten sinngemäß meinte, er könne sich keinen besseren, als sich selbst, für diesen Job vorstellen... :laugh:8P:lol:)

Und zum Topic selbst: einfach nur lustig, wenn die zwei sich ankläffen.... *Popcornauspackundgemütlichmach* :smoke:

bearbeitet von neuron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie konnte man einen erfolglosen Trainer zum Teamchef machen, dann nach Erreichen des 65igsten Platzes und einer katastrophalen Erfolgsbilanz (Moldawien, um nur ein Beispiel zu nennen), enormen Spielerverschleiss (um sich dann ruehmen zu koennen, einen "Jungstar" gefunden zu haben), auch noch als Teamchef zu verlaengern?

Krankl ist ein Selbstdarsteller mit einer unglaublichen Proletenarroganz. Diese Beurteilung von Schachner aber sprengt jeden Rahmen. Schachner hat im Gegensatz zu Krankl bewiesen, dass er mit jungen Leuten umgehen kann, dass er eine Mannschaft aufbauen und motivieren kann, ohne seine "Motivationskuenste" in diversen Tageszeitungen abdrucken zu lassen.

Krankl fuehlt sich seit seiner Verlaengerung als "Allmaechtiger" und als unantastbar - Groessenwahn in Reinkultur. Leider wird dies voll vom OeFB gedeckt.

Muessen wir auf ein 0:9 warten? Aber selbst dann haette er nicht den Charakter, zurueckzutreten. Hans K. wuerde selbst einer Niederlage gegen Aserbaidschan etwas Positives abgewinnen und Stickler davon ueberzeugen.

Oesterreich war noch nie so schlecht und alle sehen zu!

Lest internationale Zeitungen und ihr wisst, wo Oesterreich steht.

Prost-Mahlzeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber auch der Herr Schachner ist ein überheblicher Typ und hat international noch NICHTS geleistet als TRAINER.

Innerhalb von 3-4 Jahren muss man ja auch midestens ein paar internationale Titel vorweisen können, stimmts.

Also deine Aussage zeigt mir, dass du wohl a bissl Fehlinformiert bist.

1.) Mit Zeltweg muss man schon mindestens in die dritte Runde des UEFA-Cup, stimmts?

2.) Mit Kärnten in der zweiten Liga, muss man doch in der Champions League was reißen, stimmts?

3.) Mit Austria muss mann noch als bereits gefeuerter Trainer UEFA-Cup-Sieger werden, stimmts?

4.) Und mit GAK hätt er jetzt auch schon die Gruppenphase überstehen müssen, stimmts?

Abgesehen vom GAK-Misserfolg gg. Vaalerenga hatte der Herr Schancher eigentlich noch keine Chance sich international als Trainer zu präsentieren. Zuerst denken, dann schreiben....

ad Thema: Eine Frechtheit was der H.K. da von sich gibt. Hat er Angst? Weil er weiß, dass er mit Österreich nichts reißen wird?

Ich glaub aber auch, dass der Schoko ein bisschen überreagiert. Natürlich ist er beledigt (wäre ich auch), aber er weiß doch, dass der Johann K. spätesten nach der WM-Quali gehen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frag mich ja wer den Schachner'schen Anwalt eingeschaltet hat...

"Mann" Conny, oder "Frau" Walter.... :laugh::laugh::laugh::laugh:

Schachner hätt' einfach die Papp'n halten sollen, auf so deppate Aussagen wie die vom H.K. geh ich doch nicht mal ein, und lass ihn dumm sterben...

bearbeitet von VioletSoul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Violet_Soul

du bist ja so witzig, ich piss mich gleich an. :nein:

aber ich muss dir Recht geben, insofern, dass ich den Krankl auch ignoriert hätte. :super:

@ julien rothén

bitte wie soll das gehen? Man hat nicht von einen auf den anderen Tag Internation Erfolg. Außerdem er hat bei zeltweg vor 3 jahren angefangen.....kapier ich net wirklich deine Aussage. Weiters fällt mir im moment nicht ein österreichischer Trainer an, der international Erfolg hat. :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.