Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cpa

SK Rapid Wien - SK Sturm Graz

29 Beiträge in diesem Thema

Hier wird über die Ereignisse des Spiels diskutiert. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sturm die bessere mannschaft, trotzdem geht das unentschieden, wenn auch nur wegen dem stangenschuss.

aber wir sind wieder sturm, eine mannschaft die kämpft und im strafraum auch spielen kann.

und endlich hat mujiri von anfang an gespielt, der grund, warum er ausgewechselt worden ist, wird wohl noch die mangelnde kondition sein.

schade, dass zechner nur hinten gut ist, ein echter stürmer hätte sich da viel mehr zeit gelassen und dann den ball ins tor geschickt.

aber irgendwann wird das glück auch wiederkehren und wir können uns nach oben orientieren. schade, dass gerade jetzt der winter ansteht, ich hoffe wir können DAS ins frühjahr wieder mitnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch sehr zufrieden und das nicht nur, weil ich vor dem Spiel mit einem Punkt mehr als glücklich gewesen wäre. Die Chancenverwertung war zwar leider wiedermal zum davonlaufen, aber dafür hat alles andere gepasst.

Imponiert hat mir das Zweikampfverhalten: Diesmal konnten die Rapidler nicht einfach mit einem Ar***wackler durch die gesamte Abwehr durchrennen, wie schon so oft heuer, die hatten echt Probleme zu Torchancen zu kommen. Auch das Aufbauspiel war schön anzusehen und die Tatsache, dass man im Strafraum CLEVERE Passes spielt und diese nicht nur, damit man nicht selbst schießen muss.

Ein wenig das Sorgenkind bleibt die rechte Seite, wobei mir aufgefallen ist, dass diese auch sehr oft von den anderen Spielern nahezu ignoriert wird, kaum hat man hinten den Ball, schaut alles nur noch nach links, zu Dmitrovic und Co. Oft stand Krammer auf der anderen Seite völlig allein und wurde nicht angespielt.

Das Unentschieden geht auch so in Ordnung, wenn der Stangenschuss drinnen gewesen wäre, hätten wir wiedermal durch die Finger geschaut, auf der anderen Seite hätte auch Zechner die Partie entscheiden können.

Schade nur, dass der Gegentreffer wiedermal halb geschenkt war, da muss eigentlich schon einer stehen und den Ivanschitz wenigstens ein wenig behindern, damit er nicht so frei abziehen kann. Dem De Wilde war glaube ich auch noch ein wenig die Sicht verstellt, er hatte mMn keine Chance den Ball zu halten.

Wiederum auf der anderen Seite war unser Tor ein reines Geschenk des in letzter Zeit immer wieder negativ auffallenden Adamski. Trotzdem soll der Mario Haas auch nicht unerwähnt bleiben, der war nicht leicht aus so spitzen Winkel zu treffen. Hat er großartig gemacht, ein weiteres Mal hoffe ich, dass ihm nun der Knopf aufgegangen ist ;).

So gesehen, Unentschieden ist das einzig gerechte Ergebnis, keine Mannschaft hätte sich heute die Niederlage verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ma, eigentlich sollt i ja voll zfrieden sein über den punkt, aber mir gehts trotzdem aufn socken. 6 100%ige chancen hamma vergeben, und solche wie der zechner so kurz vorm ende in unterzahl musst einfach machen!

im orf des spiel zu schaun war auch a qual weil der moderator net wirklich verbergen konnte dass er zu rapid hält. bei den ganzen "elfersituationen" hät er wohl gern noch stundenlang nachgeforscht ob sich net doch noch a elfer ausgeht :nein:

und der auschluss war mMn sowieso net berechtigt....es war a foul, aba für des geben andere net amol gelb!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das dritte Spiel in Folge bei dem Sturm die bessere Mannschaft war und wieder nicht gewonnen hat. Vor dem Spiel wäre ich mit einem Unentschieden sehr zufrieden gewesen, aber nach dem Spielverlauf nicht wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moderation war wieder mal ne typische ORF Frechheit - kein Mensch redet von nem Elfer, aber er hat es natürlich gesehen.

Sturm war klar besser aber leider happert es mit der Chancenauswertung, da muss wer kommen der da mal was ändert! - Verwunderung der Haas, das der auch mal wieder trifft :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verwunderung der Haas, das der auch mal wieder trifft :eek:

vor allem wie: das war ein weltklasse tor nach toni polster manier...er hat quasi den fehler geahnt! :super:

aber dag und rojas und korsos und zechner waren stümperhaft!

großartig war auch die vorarbeit vom rabihou für die zechner chance

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im abschließenden Spiel der 20. Runde der T Mobile-Bundesliga trennten sich Rapid und Sturm am Sonntag mit 1:1 (0:1). Mario Haas hatte in der 43. Minute vor 12.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion für die Führung der Grazer gesorgt, aber Andreas Ivanschitz gelang in der 58. Minute noch der Ausgleichstreffer, zudem mussten die Gäste nach Gelb-Rot für Ekrem Dag (84.) die Partie mit zehn Mann beenden. Rapid überwintert damit als Zweiter mit drei Punkten Rückstand auf die Austria, Sturm liegt vor dem Beginn der Frühjahrsmeisterschaft als Neunter vier Zähler vor dem Schlusslicht FC Kärnten.

Ehrungen für Rapid

Vor dem Anpfiff hatte es Ehrungen für Rapid gegeben: Andreas Ivanschitz wurde als APA-Fußballer des Jahres 2003 ausgezeichnet und von der Bundesliga gab es einen Pokal für den Herbstmeistertitel. Sturm hingegen präsentierte sich nicht als Gratulant, sondern als motivierter Gegner. So hätten die Gäste bei Möglichkeiten von Rojas (11./Payer rettete, den Nachschuss setzte Haas per Kopf am Tor vorbei, 18. und 34.), Haas (13.) und Krammer (25.) in Führung gehen können.

Die Hausherren waren zwar mehr am Ball, taten sich aber schwer zu Chancen zu kommen. Ivanschitz prüfte De Wilde mit einem Freistoß (15.) und setzte einen Weitschuss (37.) am Tor vorbei, dazu reklamierte Grün-Weiß vergeblich Elfmeter, als Prisc von Dag und Dmitrovic im Strafraum zu Fall gebracht wurde (30.). Kurz vor der Pause nützte Sturm-Teamstürmer Haas aber einen Adamski-Fehler zur Führung (43.), die auf Grund des Chancen-Übergewichts auch in Ordnung ging.

Pech am Ende

Nach dem Wechsel kam Rapid jedoch wie verwandelt aus der Kabine und durch einen herrlichen Ivanschitz-Treffer nach Hofmann-Vorarbeit zum Ausgleich (58.). Danach stand das Spiel auf des Messers Schneide: Sturm hatte durch Mujiri (61.), Korsos (71.), Rabihou (83.) und Zechner (91.) Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, während bei den Hausherren Martinez (62.) und Hofmann (63.) glücklos blieben. Nachdem Dag Gelb-Rot gesehen hatte (84.), ließ der eingewechselte Kienast im Finish die Riesenchance zum Sieg aus und knallte den Ball aus kurzer Distanz an die Stange (87.).

Quelle: kurier.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor allem wie: das war ein weltklasse tor nach toni polster manier...er hat quasi den fehler geahnt! :super:

aber dag und rojas und korsos und zechner waren stümperhaft!

großartig war auch die vorarbeit vom rabihou für die zechner chance

Der Zechner hätte das machen müssen - so eine Chance darf man nicht auslassen! Ein Sieg wären wichtige Punkte gewesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bei den ganzen "elfersituationen" hät er wohl gern noch stundenlang nachgeforscht ob sich net doch noch a elfer ausgeht :nein:

ich habe exakt eine elferverdächtige Situation gesehen und ich meine: Gibt der Schiri den Elfer nicht, muss er Martinez wegen Schwalbe die gelbe Karte zeigen....Also eher eine diskussionswürdige Entscheidung. War wohl kein Elfer, aber sooo sicher dürfte sich Lehner nicht gewesen sein....

und der auschluss war mMn sowieso net berechtigt....es war a foul, aba für des geben andere net amol gelb!

:eek: aber sonst gehts dir noch gut, oder? Dag hatte Glück, dass Lehner nicht gleich rot gezückt hat. Hätte er Martinez nämlich nicht gefoult, wäre dieser ganz alleine vor de Wilde gestanden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:eek: aber sonst gehts dir noch gut, oder? Dag hatte Glück, dass Lehner nicht gleich rot gezückt hat. Hätte er Martinez nämlich nicht gefoult, wäre dieser ganz alleine vor de Wilde gestanden....

bitte???

erstens is der martinez mehr über seine füße gestolpert als dass er von dag gefoult worden wäre und zweitens war dag nicht mal annähernd letzter mann!

gelb geht in ordnung, war aber hart weil er schon einmal gelb hatte und über reinrot brauchen wir doch wirklich nicht reden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann sich irgendwer zufaellig daran erinnern und die situation aufklaeren?

etwa mitte der zweiten halbzeit gab es eine szene, in der eine flankein den sturm-strafraum kam und silvestre mit einer auf eine schwer beschreibbare art seltsamen aktion klaerte. mit welchem koerperteil er den ball tatsaechlich beruehrte war fuer mich schwer zu erkennen, aber der bewegungsablauf wirkte auf mich irgendwie abnormal. einige zuschauer um mich herum (und auch 2,3 rapid-spieler) reklamierten daraufhin vehement (die zuschauer) bzw. verhalten (die spieler) einen elfmeter wegen handspiel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.