12 Beiträge in diesem Thema

sport1:

Sonntag:

GAK - Admira

Schwarzenegger-Stadion, 15:30 Uhr, Gangl.

2004/05: 0:2 (a), 0:0 (h), 5:2 (h), 4:1 (a).

2005/06: 2:1 (a)

GAK: Schranz - Standfest, Ehmann, Sonnleitner, Majstorovic - Plassnegger, Bleidelis, Demo, Amerhauser - Bazina, Kollmann

Ersatz: Lienhart - Pötscher, Hieblinger, Schrott, Junuzovic, Skoro

Es fehlen: Muratovic (gesperrt), Kujabi, Obiorah, Sick (alle verletzt)

Admira: Mandl - Flögel, Akoto, Pashazadeh, Panis - Thonhofer, Faraji, M. Wagner, Horvath - Wallner, Bule/Saglik

Ersatz: Hyll - Pircher, Wimmer, D. Wolf, Egressy

Es fehlen: Bjelica (gesperrt), Pecelj (Sprunggelenks-Verletzung)

Fraglich: Bule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seas Grazer. :winke:

GAK will sich heute sicher rehabilitieren. Fürchte da wird für uns nicht viel drin sein. Ein Punkt wär schon ein Zuckerl. Unser Glück ist, dass die Tiroler derzeit auch brav verlieren. Hoffentlich trifft das heute auch für die Mattersburger zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergebnis wie befürchtet. :(

Nächste Partie gegen Tirol wird schon ein Scicksalsspiel (auch wenn ich den Ausdruck nicht mag). Wird dieses Heimspiel wieder nicht gewonnen heißt´s wohl schon "Hallo Red Zac".

Danke an die Austria, wenigsten hat Mattersburg auch verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wennst die nächsten 2 spiele nicht gewinnst wird es sehr sehr schwer...

Wen genau hat pflug im interview genau gemeint mit, "ein paar spieler haben heute ihren echten charakter gezeigt, da wird intern drüber geredet werden"?

das mit hyll war echt pech, glaub aber nicht daß er wirklich so schlecht ist, auch wenn er heut eindeutig an der niederlage beteiligt war.

zeigt sich immer mehr daß der verein viel zu wenig in der abwehr getan hat in der sommerpause, mittelfeld und sturm wurde aufgerüstet und die abwehr völlig vernachläßigt. da ham die notverpflichtungen am ende der transferzeit leider auch nicht geholfen (wobei das mittelfeld läßt leider auch oft zu wünschen übrig, trotz namhafter verstärkungen)

irgendwas muß der verein jetzt unternehmen, weiß aber nicht was, weil der trainer is glaub ich nicht das alleinige problem, vielleicht sollte man vielleicht ein paar spieler mal auf der ersatzbank lassen

bearbeitet von admira wacker zwilling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eigentlich is ma diese niederlage eh scho wurscht.

sportlich sind wir schon abgestiegen. nicht wegen des großen punkterückstand, sondern weil

die mannschaft einfach keinen charakter und einen schlechten trainer hat.

weiters kannst die gesamte clubführung bis auf hww vergessen.

der verein hat in dieser konstellation nichts in der buli verloren.

er soll in die red zack, wo er so auch hingehört.

es sollte uns auch klar sein, dass ein aufstieg in die buli bei so einer starken red zack auch ganz ganz schwer wird, und eine admira die ein dauergast in der red zack ist, wird es nicht mehr lange geben.

eine möglichkeit des klassenerhalts sehe ich aber noch:

verkaufen wird den mandl und den wallner im winter an sturm. die gehen dann pleite, und wir unseren fixplatz nächstes jahr :x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steirertore in Graz entschieden Spiel

T-MOBILE BUNDESLIGA / Miroslav Hyll stand erstmals im Kasten der Südstädter – doch er war gegen den GAK kein sicherer Rückhalt.

VON MARTIN ZIMMERMANN

Beim 5:0-Cupsieg der Admira unter der Woche in Hall/Tirol stand Miroslav Hyll erstmals in einem Bewerbsspiel im Tor der Südstädter. „Aber eine Tormann-Rochade ist kein Thema“, meinte Trainer Robert Pflug damals. Doch der Coach änderte seine Meinung, ließ Hyll auch gegen den GAK spielen – und erlebte das böse Erwachen: „Hyll hat bei zwei Toren fürchterlich gepatzt. Das muss ich auf meine Kappe nehmen, weil ich den Tormannwechsel unbedingt wollte“.

Abwehr alles andere als sicher

Der GAK wollte unbedingt die 0:5-Pleite aus dem UEFA-Cup gegen Straßburg ausbügeln. Das gelang auch – mit kräftiger Unterstützung von Admiras Schlussmann. Beim Führungstor der Grazer brachte Hyll den glitschigen Ball nicht unter Kontrolle und Mario Bazina traf zum 1:0. „Bis dahin haben wir das Spiel total im Griff gehabt. Der GAK war nicht vorhanden, aber wir haben ihn wieder stark gemacht“, konnte es Admira-Obmann Hans-Werner Weiss nicht fassen. Beim 2:0 durch Roland Kollmann hatte die Abwehr einen kollektiven Aussetzer, Bazinas 3:0 aus einem Freistoß fiel wieder in die Kategorie „Steirertor“.

Damit war die Partie schon vor der Pause entschieden. Denn Roman Wallner und Eric Akoto ließen Admiras beste Chancen aus. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Mahir Saglik auf 1:3, „aber es war heute einfach nicht mehr drinnen“, hatte Weiss trotz des Anschlusstreffers wenig Hoffnung auf eine Wende. Das letzte Fünkchen wurde mit dem Ausschluss von Mohsen Faraji (78., Gelb/Rot) sowieso gelöscht. Am Ende kamen die Grazer durch Youngster Andreas Lienhart, der eine Minute nach seiner Einwechslung traf, zum 4:1.

Richtungsweisende Partien

Auf Grund der WM-Quali am kommenden Wochenende gibt‘s für die Admira wieder die Gelegenheit, sich zu Sammeln. Das ist dringend nötig. Denn die nächsten Gegner heißen Tirol (daheim) und Mattersburg (auswärts).

Ein Blick auf die Tabelle genügt, um die Bedeutung dieser Spiele hervorzuheben. Fehlen werden den Südstädtern in der Vorbereitung darauf Roman Wallner (A-Team), Daniel Wolf und Christian Thonhofer (U23-Team), sowie Eric Akoto, der sich mit Togo das WM-Ticket sichern kann.

Das Organigramm zur Neustrukturierung des Vereins ist grundsätzlich fertig, in dieser Woche treffen sich Weiss und Präsident Majid Pishyar zu letzten Detailgesprächen.

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Organigramm zur Neustrukturierung des Vereins ist grundsätzlich fertig, in dieser Woche treffen sich Weiss und Präsident Majid Pishyar zu letzten Detailgesprächen.

Quelle: NÖN

839200[/snapback]

Der Satz gefällt mir besonders gut!! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. man kann das spiel nur richtig beurteilen, wenn man es komplett gesehen hat.

2. den tormannwechsel haben nur einige wenige gewollt, der grossen mehrheit hat davor gegraust.

3. in hall hatte hyll genau einen (nicht sehr schweren) ball abzuwehren.

4. der tormanntrainer unseres vereins sagt, dass er NIEMALS hyll spielen lassen würde. man hat auch gesehen warum, ausser den toren hat er noch midestens 10x ohne im ergebnis sichtbaren folgen gepatzt.

5. wir sind nicht in der vorbereitung sondern mitten im abstiegs und existenzkampf. trotzdem experimentiert der trainer bei jedem spiel.

6. mandl war NICHT verletzt.

7. faraji hätte schon in hälfte eins rot sehen müssen, akoto und horvath lieferten ansprechende und engagierte leistungen ab im völligen gegenteil zu diesem freunderlwirtschaftspieler, trotzdem wurden die beiden ausgewechselt. von faraji befreite uns erst der gute schiri gangl.

8. die mannschaft steht NICHT hinter dem trainer. "wir sind ALLE froh, wenn wir ihn nicht sehen" sollte als aussage EINIGER mannschaftsmitglieder reichen. (namen werden hier nicht genannt, sonst gibts noch konsequenzen wegen ehrlichkeit gegenüber den treuesten fans)

9. thonhofer wird nie ein stürmer, während saglik-bule-egressy-hoffer schon welche sind.

10. wagner, wimmer, faraji haben noch keine einzige gute partie abgeliefert.

11. der gak war bis zum 1:0 die KLAR schlechtere mannschaft, trotz aller coachingfehler. klar, dass nach so einem gegentor wieder verunsicherung einkehrt. nicht alle spieler sind charakterlos, aber ein fauler apfel kann den ganzen strudel verderben.

12. den spielern faraji als vorbild vorzuschlagen ist eine verhöhnung.

13. wenn er d.wolf verarschen will, warum wechselt er ihn dann nicht ein und 1 minute später wieder aus, das wäre das einzige gewesen wo das noch offensichtlicher wäre.

14. warum stellt er sich nicht mal den fans. weiss er vielleicht wie inkompetent und schlecht er ist? der thalli hat sich wenigstens immer gestellt.

15. wenn ein spieler sooo schlecht spielt wie hyll, und dann noch von einem jungen fan um ein autogramm gebeten wird, dann ist es eine bodenlose frechheit diesen wunsch abzulehnen. (begründung: du nicht, du hast geschimpft. / dieser junge fan hat kein einziges mal geschimpft, und der tormann wird das aus 100m entfernung zur tribüne auch kaum feststellen können./ anderen gab er autogramme)

16. finanzierbarkeit kann keine ausrede gegen einen absoluten spitzentrainer sein. wir haben eine sündteure mannschaft die viel zu wenig leistet, und nichts-absolut nichts ist teurer als der abstieg.

fazit: ende mit der freunderlwirtschaft. augen auf - es geht um die existenz unseres vereines. raus mit diesem inkompetenten trainer(?), raus mit hyll und faraji. stutzt den pfau mosheni auf ein ordentliches mass zurück. holt einen klassemann als coach.

bitte lasst unseren verein nicht untergehen, er ist nicht einfach irgendein hobby für uns, er ist familie und lebensinhalt seit vielen vielen jahren für uns. erwachet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.