Tom.

Allergie-Thread

129 Beiträge in diesem Thema

Ein Thread für alle Allergiker-und die, die's noch werden wollen.. :D

Bin ein "klassischer" Pollen- und Gräser-Fall, gerade jetzt sehr lästig. Allerdings bin ich auch gegen Hausstaub nicht komplett immun-fast noch blöder... ;)

Hab vor 3 Jahren eine Infusion bekommen, die hat tatsächlich über die gesamter "Pollensaison" geholfen. Das Zeug darf leider nicht mehr verschrieben werden, jetzt bin ich auf der Suche nach einem vernünftigen Mittel-bis dato erfolglos.

Schluck jetzt täglich ein Stamperl Aloe Vera-Gel (:kotz:), damit das Ganze in geregelten Bahnen abläuft. Dauerzustand ist das aber keiner.

Alle möglichen Tipps, Hilfsmittel, Medikamente usw hier rein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch allegrisch auf Gräser/-, Birkenpollen und tw. Hausstaub. (zusätzlich zu Katzen/Hunden).

Nehm einmal täglich eine winzige Tablette, wie sie heißt kann ich dir verraten wenn ich wieder zuhause bin, muss zwar trotzdem hin und wieder (v.a. in der Früh) nießen, hilft aber im großen und ganzen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ein schwerer Allergiker inkl. Asthmagefahr und bin deswegen auch schon mal ein paar Wochen im Spital gelegen.

Allergisch bin ich sicher auf Knäuelgras und Birken, dazu wohl auch auf Roggenpollen, Pappelpollen, diverse Gräser etc.

Probiert habe ich auch schon alles... Bioresonanztherapien (war ganz ok), jede Menge Medikamente (v.a. Zyrtec, ohne dem würde ich den Sommer sowieso nicht überleben), sollte es heuer wieder so stark werden wie letzten Sommer, werde ich es *endlich* mit Cortisonspritzen versuchen. Die sind zwar stark und hauen dich um, sollen aber recht sinnvoll sein.

Letztes Jahr bekam ich bei einem Kleinfeldturnier in Korneuburg wegen großen Knäuelgrasvorkommnissen und Anstrengung durchs Fussballspielen ganz schlimmes Herzrasen und keine Luft mehr... da hätte ich eigentlich auch wieder ins Spital müssen, hab mich aber halbwegs durchgebissen. Seitdem pumpe ich mich eigentlich immer wenn ich ausser Haus gehe, also täglich, mit Pulvern voll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zyrtec hatte ich auch schon, das kommt sicher auch wieder in die Hausapotheke. Wo kann man sich denn sinnvoll über die Cortisonspritzen informieren?

Bei mir sind Birke und Pappel (:glubsch:) am schlimmsten, von Asthma bin ich GsD verschont geblieben..

bearbeitet von Tom.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
geh mal in ne naturdrogerie und lass dich dort über "Franz-Fink" produkte beraten. damit habens einige meiner bekannten wegbekommen!

Passt, werd ich mal versuchen-Danke für den Tipp!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

np

falls du aus graz/gu bist

fahr nach eggersdorf, und geh dort in die naturdrogerie unterm arzt....dort arbeitet die mutter meiner freundin...die hatte sleber so a alergie und hats damit weggebracht! die dinger sind allerdings net allzu billig! (eh kloa :p)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin auch gegen die ganze Palette allergisch.... Gräser, Pollen, Hunde, Katzen...

Ich hab 2-3 Jahre eine Desensibilisierungskur gmacht, also in regelmäßigem Abstand (6-8 wochen meistens) a Spritze gekriegt, und es is damit viiiieeeel besser geworden. Nur an ganz schlimmen Tagen spür ichs noch, da hilft dann ein Zyrtec :) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

i bin eigentlich auch sehr stark auf pollen und gräser allergisch, allerdings hab ich diese jahr (gott behüte) noch nichts gemerkt, hoffe das geht so weiter, ansonsten immer wies schlimm war, hab ich auch so eine minitablette geschluckt, aber keine ahnung wie die geheissen hat. der bruder eines freundes hat vor kurzem eine spritze bekommen, aber er hat noch nicht berichtet ob das was hilft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr es schon mal mit einer Bioresonnanz probiert? Ist zwar auf dem ersten Blick ein "Öko-Schas" wie ich zu sagen pflege, allerdings dürfte es echt wirksam sein. Ein Freund von mir hatte eine ziemlich heftige Katzenallergie und nach 8 Wochen Diät ist alles weg und er hat jetzt zwei solcher Viecher in der Wohnung.

Allerdings hat es die Diät unter Umständen ziemlich in sich. Die Mutter eines Freundes hat auch eine B.r. gemacht und darf mal absolut keine Gewürze essen, nur Pferde-, Wild- und Hasenfleisch sowie ein paar Fischarten, usw. Wer es zwei Monate durchhält ist danach aber ziemlich sicher "geheilt".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habt ihr es schon mal mit einer Bioresonnanz probiert? Ist zwar auf dem ersten Blick ein "Öko-Schas" wie ich zu sagen pflege, allerdings dürfte es echt wirksam sein. Ein Freund von mir hatte eine ziemlich heftige Katzenallergie und nach 8 Wochen Diät ist alles weg und er hat jetzt zwei solcher Viecher in der Wohnung.

Allerdings hat es die Diät unter Umständen ziemlich in sich. Die Mutter eines Freundes hat auch eine B.r. gemacht und darf mal absolut keine Gewürze essen, nur Pferde-, Wild- und Hasenfleisch sowie ein paar Fischarten, usw. Wer es zwei Monate durchhält ist danach aber ziemlich sicher "geheilt".

Hab bisher davor zurückgeschreckt, wenn's aber so weiter geht, versuch ich's vielleicht auch mal. Soll ja wirklich ziemlich wild sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch eine Bioresonanztherapie hinter mir und es gab zwar leichte Fortschritte, aber eine wirkliche Erleichterung habe ich eher nicht merken können. Ich denke, dass so etwas auch eher bei Lebensmittel oder Tierhaaren sinnvoll ist und bei Gräsern komplizierter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein bissl allergisch auf den derzeitigen blühenden Scheiss.

Nehme dagegen homöopathische Tropfen: APOZEMA Heuschnupfen-Tropfen Luffa Complex.

Ich bin sehr zufrieden, denn die verstopfte Nase ist sofort frei und nach drei Tagen (relativ) regelmäßiger Anwendung kann ich einwandfrei atmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.