Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nummer 9

Rapid - Pasching 2:1

21 Beiträge in diesem Thema

So zurück aus Wien, dank einem beschissen Stau in Melk erst jetzt :raunz: Ich bin eigentlich viel zu enttäuscht um irgendwas vernünftiges zu schreiben. Wenn man so knapp vor dem Ziel scheitert ist das einfach nur schade. Sehr sehr unglücklich wenn man 3 1/2 Minuten vor Schluss noch scheitert aber wenn man an die Belagerungzustände die in der ersten Halbzeit teilweise vor unseren Strafraum herrschten, doch irgendwie verdient.

Der Meistertraum ist wohl vorbei, hoffentlich geht sich der Uefacup noch irgendwie aus :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der FC Pasching musste sich gegen den Rekordmeister knapp mit 2:1 geschlagen geben. 16.500 Zuschauer kamen ins Hanappi Stadion um das Spitzenspiel der T-Mobile Bundesliga zwischen Rekordmeister Rapid Wien und dem FC Pasching zu sehen. Und die Fans sahen eine Partie, die sich den Namen Spitzenspiel absolut verdient hat. „Es war ein Superspiel, das mich an Fernsehnachmittage mit der deutschen Bundesliga erinnert hat.“, war auch Rapid-Trainer Josef Hickersberger begeistert. Die Zellhofer-Elf ging durch einen Treffer von Abwehrchef Michael Baur (9.) bereits früh in Führung. Die Hütteldorfer konnten das Spiel allerdings noch drehen. In der 20. Minute sorgte Martinez für den Ausgleich. Nach Seitenwechsel erzielte Steffen Hofmann (88.) mit einem abgefälschten Schuss den Siegestreffer zum 2:1.

Trainer Georg Zellhofer stand diesmal beinahe der gesamte Kader zur Verfügung. Einzig und alleine Torsten Knabel fiel auf Grund eines Muskelfaserisses aus. Zellhofer veränderte die Mannschaft gegenüber dem GAK-Spiel an einigen Positionen. Anstelle von Budicin kam Bozo Kovacevic auf der rechten Seite der Viererabwehrkette zum Einsatz. Den Kovacevic-Part im defensiven Mittelfeld übernahm Thomas Flögel. Zudem war diesmal mit Christian Mayrleb nur ein echter Angreifer im Aufgebot. Wie schon beim 2:0 Auswärtssieg gegen Admira, agierte dahinter Yüksel Sariyar als hängende Spitze.

Chancen auf beiden Seiten

Das Spiel begann rasant. Die Hütteldorfer hatten bereits in der 4. Minute die erste Chance zu verzeichnen. Lawaree verfehlte eine Hofmann-Vorlage nur knapp. Kurze Zeit später war Torhüter Josef Schicklgruber nach einem Hammerschuss von Hofmann (8.) per Faustabwehr zur Stelle. Die vernebelten Chancen des Rekordsmeisters sollten sich aber bald rächen. Zuerst konnte Rapid-Torhüter Helge Payer bei einem Flögel-Schuss (8.) noch parieren. Die darauf folgende Szene führte allerdings zum Führungstreffer für Pasching. Nach einer Horvath-Hereingabe versenkte Michael Baur (9.) mit einem Volleyschuss den Ball zum 0:1 im Tor der Hütteldorfer.

Die Wiener ließen sich durch den Rückstand aber nicht beirren, und hielten das hohe Tempo aufrecht. Bei einer Dreifachchance (19.) konnte zunächst Abwehrchef Michael Baur einen Martinez-Heber per Kopf auf der Linie klären. Der Ball gelangte allerdings zu Rapids Kincl, der das Leder an die Stange setzte, und beim dritten Versuch von Hofmann war es Josef Schicklgruber, der die Zellhofer-Elf vor dem Ausgleich bewahrte. Augenblicke später war es dann aber doch soweit: Sebastian Martinez (20.) erzielte aus rund 30 Metern, mit einem herrlichen Schuss in die Kreuzecke, den Ausgleich zum 1:1.

Rapid mit dem glücklicheren Ende

Nach Seitenwechsel gelang es der Zellhofer-Elf den Druck des SK Rapid Wien etwas einzudämmen. Der Rekordmeister kam zu keinen torgefährlichen Szenen. Auf der Gegenseite hatten Roland Kirchler (47.) und Michael Horvath (57.) allerdings Möglichkeiten für den erneuten Führungstreffer, scheiterten aber beide an Rapid-Goalkeeper Helge Payer. In der Schlussphase musste sich Josef Schicklgruber trotz der wenigen Möglichkeiten der Wiener geschlagen geben. Steffen Hofmann (88.) zog ab, und der eingewechselte Budicin fälscht den Ball unglücklich und unhaltbar für Torhüter Schicklgruber zum 2:1 ins eigene Tor ab. Somit standen die Paschinger trotz einer sehr guten Leistung am Ende mit null Punkten da. Dennoch sah man eine klare Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel: „Die Mannschaft hat die richtige Antwort auf das 0:3 gegen den GAK gegeben. Rapid hat heute das nötige Glück gehabt.“, resümierte Trainer Georg Zellhofer.

SK Rapid Wien - FC Pasching 2:1 (1:1)

Hanappi-Stadion, 16.500 Zuschauer, SR Meßner

Torfolge: 0:1 (9.) Baur, 1:1 (20.) Martinez, 2:1 (88.) Hofmann

SK Rapid Wien: Payer - Markus Hiden, Valachovic, Feldhofer, Katzer - Martinez (56./Dosek), Hofmann, Hlinka, Ivanschitz (63./St. Kulovits) - Lawaree, Kincl (81./Kienast)

FC Pasching: Schicklgruber - B. Kovacevic (46./Knabel), Baur, Chaile, Ortlechner - Kirchler, Sariyar, Flögel (81./Budicin), Horvath (72./Glieder), Jezek - Mayrleb

Gelbe Karten: Martinez, Hlinka bzw. Flögel, Chaile, Baur

Quelle: SV Pasching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmen zum Spiel!

Thomas Flögel:

"Die Niederlage tut weh. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Im Weststadion zu spielen, ist immer sehr schwer. Rapid hat versucht, uns unter Druck zu setzen, und das ist ihnen phasenweise auch gut gelungen."

Georg Zellhofer:

"Die Mannschaft hat die richtige Antwort auf das 0:3 gegen den GAK gegeben. Nach so einem Spiel durch einen abgefälschten Tausendgulden-Schuss zu verlieren, ist natürlich bitter. Rapid hat auch das nötige Glück gehabt. "

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Meistertraum ist wohl vorbei, hoffentlich geht sich der Uefacup noch irgendwie aus :(

Also mit Meisterschaft abschreiben würd ich noch ein wenig warten. Bist ja nicht der Hickersberger. :laugh:

Nur weil ihr momentan im ab und der GAK im Aufsteig ist. Ich hab auch nach Pertien gegen Mattersburg oder Strum sehr an unsrer Chance gezweifelt, aber es kommen dann doch immer wieder ansehenliche Spiele (wie heute zB die 1. HZ gegen euch) die auf mehr hoffen lassen.

Falls es dich beruhigt: Ich hab Pasching noch nicht abgeschrieben. Ihr spielt noch 2x gegen die Veilchen. Dabei könntet ihr auch uns einen Gefallen tun...

bearbeitet von Indurus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Meistertraum ist wohl vorbei, hoffentlich geht sich der Uefacup noch irgendwie aus :(

Nun heißts Daumen drücken für die Austria im Cup, damit das koplette Spitzenquartett im EC ist.

Aber noch lieber wärs ihr schaffts gegen die Austria 4 Punkte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

pasching war gestern eindeutig zu defensiv eingestellt, mit angsthasenfussball kann man in hütteldorf nicht gewinnen...

das spiel hat für euch gut begonnen, für rapid war der schnelle ausgleich auch lebensnotwendig...

jezek, mayerleb waren heute abgemeldet und somit war auch eurer offensivspiel ausgeschalten

aber den titel würde ich noch nicht abschreiben, ihr spielt noch zweimal gegen die austria, die auch noch zweimal gegen den gak ranmuss...

zudem spielt rapid auch noch ein derby bzw in graz gegen den gak, also die ersten vier nehmen sich noch genügend die punkte selbst weg..

mich würde interessieren wie "neutrale" fans gestern die stimmung in hütteldorf sahen..

gwg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das war gestern die dritte pasching niederlage, die ich im stadion gesehen habe (2 mal rapid, einmal svm), & jedesmal war die niederlage verdient, aber ich habe auch gespürt, dass pasching stark ist!

also, auf geht´s & gegen magna punkten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war gestern als "neutraler" im Hanappi!!

Stimmung war muß man ganz ehrlich zugeben fantastisch!! Obwohl mir schon aufgefallen ist dass sich ein paar Raunzer (jetzt gewinn ma nicht mal gegen die Bauerntruppe, Hicke hat von Fußball keine Ahnung, um nur ein paar harmlose Zitate zu nennen) unter euren Fans befinden. kann aber natürlich auch an der Südtribüne gelegen haben! Und man darf die Pfiffe zu Mitte und gegen Ende der 2. Halbzeit nicht vergessen als Pasching das Spiel eigentlich unter Kontrolle hatte und bei ein paar Konterchancen zu inkonsequent gespielt hat!!

Aber trotzdem muß man neidlos anerkennen dass der Support von euch in Österreich seinesgleichen sucht! Ich sage nur Wechselgesang!!! :):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber trotzdem muß man neidlos anerkennen dass der Support von euch in Österreich seinesgleichen sucht! Ich sage nur Wechselgesang!!! :):)

:laugh: :laugh:

Du weißt aber schon, dass du im Superfund-Channel gepostet hast, oder ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Posting bezieht sich ausdrücklich nicht auf die Superfundler sondern auf die Frage des WÖDMASTAS wie ein neutraler Beobachter die Stimmung im Hanappi gefunden hätte!

Ad Superfundler: Von euch hat man auf der Süd nie was gehört! nicht mal beim 1:0 durch Bauer!! die 3 bengalen warn ganz süß, hat aber so ausgeschaut als ob irgendetwas nicht so funktioniert hätte, wie geplant!! :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Meistertraum ist wohl vorbei, hoffentlich geht sich der Uefacup noch irgendwie aus :(

Hey, nur nicht aufhören zu kämpfen, IHR müsst doch noch dieser §$%&~ MAGNA-Partie Punkte abnehmen. ;)Stichwort: 11.Mai & 15.Mai 2005!!!!

IHR könnt` noch gut punkten. Also ICH hoffe, IHR macht das auch.... so destruktiv, und nur auf Zeit spielen, ist event. ein Rezept, mit dem es klappen könnte !? :ratlos:

Nur halt net im St.Hanappi..... :finger::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.