BadBoy_SWB

Spieler gewinnen Klage gegen die "NEUE"

12 Beiträge in diesem Thema

Die "Neue Vorarlberger Tageszeitung" hat die Casino SW Bregenz Spieler Almir Tolja, Dejan Grabic und Asmir Ikanovic zu Unrecht vorverurteilt. Die Zeitung muss mangels an Beweisen die Gerichtskosten tragen sowie eine Gegendarstellung im selben Unfang wie die „Vorverurteilung“ in einer der nächsten Ausgaben drucken (Titelseite). Die Höhe des Schadenersatzes an die Spieler wird gesondert verhandelt!

12.04.05/SWB

:laugh::laugh:

@ lustenauer, noch fragen?

war doch immer schon klar das nicht an den gerüchten drann ist :aaarrrggghhh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein bisschen genauer auf vsport.at

der freie mitarbeiter wird nimmer so schnell tippen :laugh:

12.04/16:00 Erstes Gerichtsverfahren im Wettskandal

NEUE muss Gegendarstellung auf der Titelseite veröffentlichen

Die erste Gerichtsverhandlung betreffend den Wettskandal sieht die SW-Bregenz-Spieler Almir Tolja, Asmir Ikanovic und Dejan Grabic als Sieger. Richter Dr. Norbert Melter (LG Fekdirch) verurteilte am Dienstag die NEUE Vorarlberger Tageszeitung zur Veröffentlichung einer Gegendarstellung binnen fünf Werktagen, als bis längstens Sonntag (17. April). Die NEUE hatte in ihrer Ausgabe vom 19. Februar 2005 behauptet, die SW-Spieler Tolja, Grabic und Ikanovic hätten für Manipulationen betreffend Spiele von SW Bregenz 60.000 Euro bekommen.

Der einzige Zeuge im Beweisverfahren, ein freier Mitarbeiter der NEUEN Vorarlberger Tageszeitung, konnte – so Richter Dr. Melter – keine entsprechenden Beweise für den Tatbstand vorlegen. Der Mitarbeiter sprach von zwei Informanten – einen aus Österreich, einen aus Deutschland – die ihm den Sachverhalt über die Bregenz-Spieler und die Geldübergabe, die in Pullendorf stattgefunden habe, in Telefongesprächen mitgeteilt haben.

NEUE-Anwalt Dr. Grass hat nach dem Urteil Berufung angemeldet, die Berufung hat aber keine aufschiebende Wirkung betreffend die Gegendarstellung in der NEUEN.

Das erste Verfahren, in dem die Spieler 109.000 Euro von der NEUEN als Entschädigungszahlung einfordern, wurde wegen Nichterscheinens der Spieler vertagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:laugh::laugh::laugh:

Diese Ausgabe rahm ich mir ein!!

und falls die Spieler mit der Schadensersatzklage durchkommen sollte sich der Verein gleich auch einer Klage anschließen.. hier wurde ganze Verein in den Dreck gezogen!!!

bearbeitet von DerLei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool, damit hab ich nicht gerechnet - was wäre jetzt, wenn sich nachträglich rausstellt, dass Grabic, Ikanovic und Tolja doch Ergebnisse manipuliert und Geld dafür entgegengenommen haben???

Klagt dann wieder die NEUE? *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in der vn steht, dass der eine informant selbst mit drinnen steckt. darum kann er nicht aussagen.

für swb gut, ich glaube aber trotzdem dass etwas drann war. ich weiß auch vieles und könnte es nicht beweisen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Gegendarstellung ist bereits heute in der NEUEN - die komplette Titelseite, sowie auf Seite 33 die ganze Seite und Seite 35 die halbe Seite. *rofl*

So ist's recht! :D:clap:

einscannen und posten!! bitte!!!! :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@lustenauer: vn = neue

so steht das genau drin, zumindest in vol.at

Ein von der Tageszeitung aufgerufener Zeuge, der als freier Mitarbeiter der „Neuen“ den Artikel mitverfasst hatte, behauptete vor Gericht, der Artikel stütze sich auf die Angaben zweier Informanten. Einer davon, ein Deutscher, sei persönlich in den Wettskandal verwickelt. Beim einheimischen Informanten handle es sich um eine „sportliche Größe“, die Kontakte zu Sportlern in ganz Europa habe. Laut der beiden Informanten seien die Spieler „sicher darin verwickelt“.

klar, ich bin auch in vieles verwickelt, nur beweisen kann es halt niemand. :wos?:

hat irgendwer eine ahnung wie dieser "freie mitarbeiter" heisst? würd mich interessieren :ears:

jetzt hat dieses drecksblatt wenigstens mal eine titelseite ohne titten :lol:

3079.jpg

bearbeitet von ExilXi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja. So ist das halt. Man darf halt nicht Sachen auf Titelseiten drucken, die man nur mit angeblichen Informanten belegen kann, die nicht aussagen wollen, können oder dürfen.

Der gut Mann in seinem Kommentar übersieht leider, dass in diesem Prozess nicht die Schuld der drei Fußballer zur Diskussion stand, sondern alleine, ob die Behauptungen der Zeitung belegbar war. Sie waren es natürlich nicht und die Zeitung hätte den Artikel demnach so nicht drucken dürfen.

Was die Anwesenheit der Fußballer in diesem Prozess gebracht hätte, ist mir (und dem Verfasser dieses Kommentars wohl auch) schleierhaft, da sie ja weder den Artikel gedruckt, noch die Informationen preisgegeben haben. Alles andere war nämlich nicht Gegenstand dieses Prozesses.

bearbeitet von amano

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll dieser ganze Blödsinn? :hää?deppat?:

So wie ich das ganze mitbekommen habe geht es unter anderem um das Spiel in Mattersburg.Wie sollen drei Spieler ein Spiel so beeinflussen daß es 5:2 ausgeht. 8P

Es gibt weder Beweise noch sonst irgendwelche Hinweise auf irgendeinen Wettskandal.

Naja,irgendwas müssen die Zeitungen ja schreiben. :hää?deppat?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.