austroitalo87

Kein Hallencup mehr

18 Beiträge in diesem Thema

Präsidentenkonferenz beschließt: Bundesliga beendet T-Mobile Hallencup

Im Rahmen der Präsidentenkonferenz der Bundesliga am vergangenen Dienstag wurde auch über den T-Mobile-Hallencup beraten.

Nach Abwägung verschiedener Argumente wurde beschlossen, dass die Bundesliga künftig nicht mehr als Veranstalter eines eigenen Hallenbewerbes fungieren wird. Ausschlaggebend dafür waren vorwiegend die schon im Vorfeld andiskutierten Terminfragen und die damit im Zusammenhang stehenden Vorbereitungen der österreichischen Nationalmannschaft auf die Heim-EM 2008.

Den Vereinen steht es jedoch frei, an Turnieren teilzunehmen, die von anderen Veranstaltern angeboten werden.

Die Bundesliga zeichnete seit der Wintersaison 1998/99 insgesamt siebenmal für den Bewerb verantwortlich.

Drei Jahre lang lief er unter der Bezeichnung max.Hallencup, weitere vier Jahre als T-Mobile-Hallencup. In den letzten fünf Jahren erfolgte die organisatorische Umsetzung durch die Agentur "Heinz Palme Management".

Die Bundesliga dankt auf diesem Weg sämtlichen Sponsoren, den Medien, den Fußballfans, aber auch den teilnehmenden Teams, allen Vertragspartnern und Mitarbeitern für den Beitrag zu einer insgesamt positiven wirtschaftlichen und sportlichen Bilanz.

Bericht von www.bundesliga.at

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Die österreichische Fußball-Bundesliga hat am Donnerstag das Ende des T-Mobile Hallencups bekannt gegeben.

Im Rahmen der Präsidentenkonferenz am Dienstag hat sich die Bundesliga auf die Einstellung des T-Mobile Hallencups geeinigt.

"Ausschlaggebend dafür sind die schon im Vorfeld andiskutierten Terminfragen und die damit in zusammenhängenden Vorbereitungen der österreichischen Nationalmannschaft auf die Heim-EM 2008", heißt es in einer Pressemitteilung.

Bericht von www.sport1.at

bearbeitet von austroitalo87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hoffe trotzdem das dies nicht auch das Ende für das Wiener Stadthallenturnier bedeutet!!

Auf das wird es aber letztendlich leider hinausgehen!

Wobei der Anfang ja schon vor Jahren gemacht wurde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schade, dass so etwas traditionelles wie der hallencup jetzt einfach nicht mehr stadt findet.

keine winterlichen kleingemetzel mehr zwischen rapid und austria mehr. :F

nur mehr skifahren, langlaufen, ... bääääh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nur mehr skifahren, langlaufen, ... bääääh.

Kannst ja auch zhaus sitzen bleiben, is wärmer und geringere Verletzungsgefahr.

Ich finde, es is ned so schlimm dass es keinen Hallencup mehr gibt.

War in letzter Zeit sowieso nicht mehr das, was es früher einmal war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

finde auch das der hallencup nicht mehr das ist was er mal war... leider früher wars spannend aber jez wenn ich teilweise die ergebnisse gesehn hab 1:0 oder so ähnlich wird mir schlecht! :kotz::madmax:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schade, dass so etwas traditionelles wie der hallencup jetzt einfach nicht mehr stadt findet.

keine winterlichen kleingemetzel mehr zwischen rapid und austria mehr. :F

nur mehr skifahren, langlaufen, ... bääääh.

früher hats erm ja auch gegeben, aber samma sich ehrlich was die buli daraus gemacht hat is zum :kotz:...

Hoffe es finden sich wieder fähige leute :schluchz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

natürlich gabs auch negativhighlights in den letzten jahren, aber wenn man sich keine gedanken macht welche mannschaften man einlädt passiert das nunmal. :F

das herzschlagfinale vor 2 jahren (rapid-austria) ist wohl ein gutes beispiel wies aussehen sollte: spannung bis zur letzten minute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Privatisierte Halle?

Nachdem der Rapid-Präse mit leeren Händen vor die <Ethiker> treten mußte, verübte er zm Drüberstreu'n auch noch den <Hallen-Mord>. Edlinger Rudolf darf den Applaus der Tischtennis-, und Schwimmergarde genießen, die teils scheinheilig, teils ahnungslos, eine Teamvorbereitung für den Fußball zu Weihnachten forderte.

Das dürfte den Krankl Hans nicht sonderlich freuen, denn die Aufgabe, teamreife Kicker nach zwei Wochen Goleador-Training ohne nachhaltige Schäden ihren Klubtrainern zu retournieren, dürfte selbst für unser Herzibinkerl eine kaum zu lösende sein.

Klarerweise dürften die Absager und Verhinderer des Hallencups von einem anderen Teamchef-Namen ausgegangen sein, etwa Jara (der allerdings mit K'lautern noch diese Woche verlängern möchte), oder vielleicht doch noch Osim (dem man die Kicker gerne überlassen würde), jedenfalls ist das Rapid-Nein von R.E. zugleich der Verzicht auf eine langjährige Unterhaltung zwischendurch.

Natürlich muß der Hallencup Anfang Jänner nach dem Nein nicht zwangsläufig gestorben sein, nur die T-Mobile-Liga zieht ihre schützende Hand (die zuletzt eine eher zitternde war) offiziell vom Stadthallenturnier und seinem Ableger Graz zurück.

Vielleicht ist das der Startschuss für eine <Pirvatisierung>, immerhin denkbar, daß Hallen-Guru Heinz Palme einfach weitermacht wie <beinahe> jedes Jahr.

Man kann die Klubs ja auch einladen, und niemand würde es, selbst Rapid nicht, verbieten, an einem Hallenturnier in der Stadthalle teilzunehmen.

Die Klubs müßten dann nicht mit ihrer <bekanntesten> Garnitur antreten (nicht immer war die angeblich <stärkste> dann auch die wahrhaft stärkste...) und sie könnten die technisch Besten zum Vorteil der Zuschauer einsetzen.

Das Turnier ließe sich wie bisher finanzieren, auch die Sponsoren müßten gesondert <gekeilt> werden, und die Prämien könnten sich entweder nach einem Erfolgsmodell oder einem <Starkicker-Prinzip> richten. Also: Wer mehr und qualitativ stärkere Erstligakicker aufbietet, wird besser honoriert.

Für diesen Fall bitten wir den Veranstalter: Keine Gratisloge für den Rapidpräsidenten. Das wäre aus ethischen Gründen nicht zu verstehen....

(copyright sportventil)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke es sollte jetzt wider richtiger Hallencup gezeigt werden

das heist: weniger Werbeeinblendungen, diese Buchstaben-Trottln in der Grazer Stadthalle könten auch weg sein, die Eintrittspreise sollten heruntergesetzt werden, und es solte 2 Fantribühnen (hinter den Toren) geben, damit nicht 3 Fanclubs auf einer einzigen Tribühne sein werden.

Und es sollten die Fanclubs der Bundesligavereine alle eingeladen werden

denn In Graz waren die Fanclubs von Kapfenberg, Leoben, Gradkorn und das wars schon

Von Sturm waren nur einzelne Fans da,a die sich dann in eine kleine Gruppe zusammengetan haben, und von GAK war gar keiner da

das heist die stimmung war nicht gerade gut

Es sollte auch die Spielzeiten der Matches erhöht, und die Pausen dazwischen verkürtzt werden

naja

lg, Night

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.