Chef-Statistiker

Der SVP ist Tabellenführer!

99 Beiträge in diesem Thema

Mit dem heutigen Tag dem 9. März 2005 hat der Dorfclub SV Pasching der vor etwas mehr als 3 Jahren noch gegen Abstieg in der zweiten Liga kämpfen wollte, die Tabellenführung in der österreichischen Fußballbundesliga übernommen! Das ist einfach nur Wahnsinn :clap: Danke an Pepi Schicklgruber, Carlos Chaile, Thorsten Knabel, Bozo Kovacevic, Michael Baur, Manuel Ortlechner (er war halt auch dabei :D), Roli Kirchler, Wolfgang Bubenik, Yüksel Sariyar, Patrik Jezek, Fausto Budicin, Thomas Pichlmann, Christian Mayrleb und Edi Glieder für diesen geilen Abend.

Ich bin einfach nur stolz auf unseren Dorfclub :super:

bearbeitet von Chef-Statistiker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der niedergang des öst. fußball geht weiter ...

ma bitte würdest du dich einfach nur VERPISSEN? du nervst, du gibst scheiss kommentare ab, du bist einfach nur sowas von lächerlich. kein rapidler, kein austrianer, niemand is einfach nur im kern so tief wie du. x/

@topic

auch ich hab auf den tag gewartet! endlich TABELLENFÜHRER, wa geiles wort .. jedoch gilt sie erst so richtig wenn rapid das nachtragsspiel gegen die admira verliert, bzw wenn wir wieder spielegleich sind..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der niedergang des öst. fußball geht weiter ...

Wie wärs wenn du dich einfach verpisst wenn du nichts ordentliches zu sagen hast?

Das entscheidene Tor von Mayrleb war aber abseits  Habt euch den Sieg aber eh verdient!

Egal, Stuchlik hat uns heute oft genug benachteiligt! Das war ausgleichende Gerechtigkeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der niedergang des öst. fußball geht weiter ...

aber wo er recht hat, hat er recht.....

ein Retortenklub mit reinem aber kleinen Zuschauerpotential, der im Titelkampf ganze 2000 Zuseher ins Stadion zieht ist ja wohl wirklich kein Aushängeschild für den österreichischen Fußball...

Doch wo der Kommerz regiert, hat der Fußball keine Chance mehr.....

.... doch die Gerüchteküche brodelt ja eh schon fleißig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Egal, Stuchlik hat uns heute oft genug benachteiligt! Das war ausgleichende Gerechtigkeit!

ich habe mir das spiel heute sozusagen als "neutraler beobachter" angeschaut (und mir sind sowohl pasching als auch mattersburg so was von wurscht) und kann ehrlich gesagt nicht wirklich erkennen, wo stuchlik irgendjemanden benachteiligt haben soll.

was aber trotzdem gesagt werden muss, ist, dass es schon ein bisschen peinlich ist, wenn ein verein, der heute über 90 minuten fussball in der reinsten unkultur geboten hat, tabellenführer ist. da sieht man erst, wie dreckig es dem österr. fussball geht... aber, um die pasching-fans glücklicher zu machen: mattersburg hat den selben schmarrn zusammengespielt. einfach langweilig... kein wunder, dass man heute gleich eine karte für das spiel pasching - sturm geschenkt bekommen hat, wenn man sich diesen hundskick angesehen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mayrleb schießt Pasching an die Tabellenspitze

 

Wien - Der FC Pasching hat die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen.

Die Oberösterreicher besiegten am Mittwoch im Nachtragsspiel der 22. Runde im rasenbeheizten Linzer Stadion SV Mattersburg durch einen Treffer von Mayrleb (62.) verdient mit 1:0 und liegen damit bei einem Spiel mehr einen Punkt vor Rekordmeister Rapid, der im Frühjahr noch zur Untätigkeit gezwungen war.

Die Paschinger, die wegen des vereisten Waldstadions nach Linz auswichen, übernahmen zwar von Beginn an das Kommando, wenn es aber in die Nähe des gegnerischen Strafraums ging, waren die Oberösterreicher mit ihrem Latein am Ende.

Mattersburg agiert passiv

Bezeichnenderweise resultierte die einzige halbwegs gefährliche Chance des Titelaspiranten in den ersten 45 Minuten aus einer Standardsituation, als Chailes Kopfball in der 12. Minute nach Jezek-Freistoßflanke deutlich am Tor vorbeiflog.

Die mit nur einer echten Spitze (Rene Wagner) angetretenen Mattersburger sahen sich die brotlose Kunst der Paschinger seelenruhig an, ohne selbst viel zu einem konstruktiven Spiel beizutragen.

Fuchs probierte es in der 38. Minuten nach einem missglückten Abschlag von Schicklgruber erfolglos mit einem Schuss aus über 40 Metern, ansonsten war von den Burgenländern nichts zu sehen.

Mayrleb beendet Tor-Blockade

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie rasanter. In der 51. Minute traf der in der Pause eingewechselte Neo-Teamspieler Saryiar mit einem scharfen Volley aus 20 Metern nur die Stange, praktisch im Gegenzug hätte Kirchler den Ball nach Freistoß von Kühbauer fast im eigenen Tor versenkt.

Für das erlösende 1:0 der Gastgeber sorgte Goalgetter Mayrleb, der das Leder in der 62. Minute nach einem Querpass von Jezek aus kurzer Distanz unter die Latte beförderte und mit seinem 16. Saisontreffer, dem ersten seit über 500 Bundesliga-Minuten, seinen Vorsprung in der Torschützenliste ausbaute.

SVM-Abwehrchef Mravac hatte zuvor den Ball verfehlt.

Borenitsch zeigt Unsicherheiten

Auch danach blieben die Paschinger am Drücker und vergaben durch den starken Sariyar, der viel Schwung brachte, in der 68. Minute eine gute Chance, der Mittelfeldspieler scheiterte aber am ansonsten unsicher wirkenden Mattersburg-Goalie Borenitsch.

Weitere Chancen vernebelten Pichlmann (80., 84./Latte) und Baur (86.), die enttäuschenden Burgenländer wurden nur bei einem Freistoß von Fuchs (68./Schicklgruber parierte) gefährlich.

www.sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein Retortenklub mit reinem aber kleinen Zuschauerpotential, der im Titelkampf ganze 2000 Zuseher ins Stadion zieht ist ja wohl wirklich kein Aushängeschild für den österreichischen Fußball...

ich sehs schon kommen. der fc superschund vor der rekordkulisse von 4321 zuschauern inder CL gegen den FC Chelsky ( 2500 Zuschauer aus England waren angereist ) :laugh::smoke::king::feier:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ein Retortenklub mit reinem aber kleinen Zuschauerpotential, der im Titelkampf ganze 2000 Zuseher ins Stadion zieht ist ja wohl wirklich kein Aushängeschild für den österreichischen Fußball...

schauts das es amoi 2 700 auswärts zaumgrigts :finger2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sagt Georg Zellhofer zum heutigen Spiel:

"Das war eine schwere Geburt. In der ersten Hälfte haben wir zu ängstlich und zu zaghaft gespielt und sind auf den Seiten nicht durchgekommen. Nach der Pause haben wir uns zusammengerissen und verdient gewonnen. Aber so ein Spiel ist immer gefährlich, wenn wir 0:1 hinten sind, können wir das Flutlicht abdrehen, dann ist finito."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ein fairer Verlierer und behaupte auch, daß Pasching verdient gewonnen hat.

Aber die Leistungen beider Mannschaften waren äußerst dürftig, die 1. Spielhälfte war so richtig zum Wegschauen.

Ich erwarte mir aber noch eine Steigerung der Paschinger, denn schließlich war es ihr erstes Meisterschaftsspiel im Frühjahr.

Was "meinen" SVM betrifft: Furchtbar. Pasching war heute nicht besonders stark, aber das hat gereicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.