Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Phipp

Kirchenbeitrag

38 Beiträge in diesem Thema

Heute habe ich glaub ich zum fünften Mal innerhalb der letzten 3 Jahre einen Brief der katholischen Kirche bekommen um den Kirchenbeitrag einzuzahlen. Während des Bundesheers habe ich diesen zum ersten Mal bekommen und dort wurde mir gesagt, dass wenn man den Beitrag von Beginn an NIE einzahlt, man ihn nicht zahlen muss. Daran habe ich mich bis jetzt gehalten und Mahnungen oder Ähnliches habe ich nicht erhalten. Allerdings steht jedes mal dabei "Rückstand aus den Vorjahren: 146,76 €" zb.

Weiß das nun jemand genau, wie das ist? Ich weiß, während dem Studium kann man befreit werden, aber ich will nicht kurzfristig befreit werden sondern eben erst gar nicht anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab so ein Problem nicht. Vielleicht wissen die gar nicht, dass du studierst? Ein Brief (inkl. Studienbestätigung) würde da wohl helfen...

Aber wennst gar nicht zahlen willst, musst wohl austreten. Ich weiß zwar auch nicht, inwiefern die das überhaupt gerichtlich eintreiben können, aber ich würds net drauf ankommen lassen dass du die Schererein hast...

Aber warum willst net zahlen? Soviel ich weiß kann mann den Kirchenbeitrag ohnehin von der Lohnsteuer absetzen und zahlt so im Endeffekt eh nix, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, spricht wohl eher die Faulheit aus mir heraus, jedes Semester einen Wisch an die schicken nur damit ich keine Gebühren zahlen muss ? Aber es scheint wohl wirklich die bessere Variante zu sein. Wie gesagt hab ich mich bis jetzt an das Gerücht vom Bundesheer gehalten. Austreten will ich nicht unbedingt, weil ich ja doch vielleicht irgendwann mal kirchlich heiraten will :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dass man nicht zahlen muss, wenn man gar nicht damit anfängt, ist ein gerücht. die burschen pfänden schneller, als man "vaterunser" sagen kann.

Soviel ich weiß kann mann den Kirchenbeitrag ohnehin von der Lohnsteuer absetzen und zahlt so im Endeffekt eh nix, oder?

:wos?: hm. an deiner stelle würde ich mich mit dem thema etwas näher befassen...

Austreten will ich nicht unbedingt, weil ich ja doch vielleicht irgendwann mal kirchlich heiraten will

auweh. ich will ja jetzt keine diskussion starten, aber....

bearbeitet von axeman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
auwei. ich will ja jetzt keine diskussion starten, aber....

nix aber, wenn ich an heiraten denke, dann das volle programm und nicht nur standesamtlich... aber derzeit denk ich sowieso nicht dran ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber warum willst net zahlen? Soviel ich weiß kann mann den Kirchenbeitrag ohnehin von der Lohnsteuer absetzen und zahlt so im Endeffekt eh nix, oder?

Oh! Das würde dann bedeuten, dass der Staat von all jenen, die Lohnsteuer zahlen (ein nicht unwesentlicher Teil der Katholiken), die Kirchensteuer übernehmen würde. Sehr fein von unserem Staat. Warum sollte er das aber tun?

Übrigens hat mir mein Vater heute erzählt, dass man 50 Prozent seiner Kirchensteuer zweckwidmen lassen kann. Nur wen's interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nix aber, wenn ich an heiraten denke, dann das volle programm und nicht nur standesamtlich... aber derzeit denk ich sowieso nicht dran ;)

angeblich bekommt man auch kein gscheites Begräbnis, wenn man aus der Kirche austritt... :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja, spricht wohl eher die Faulheit aus mir heraus, jedes Semester einen Wisch an die schicken nur damit ich keine Gebühren zahlen muss ?

Ich hab zu beginn meines Studiums einmal persönlich eine Studienbestätigung vorbeigebracht.

Das war vor 5 Jahren.

Seither hab ich keine Benachrichtigung mehr erhalten.

Überwinde den inneren Schweinehund, kopier die Studienbestätigung und schick sie ab. :support: Du schaffst das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
angeblich bekommt man auch kein gscheites Begräbnis, wenn man aus der Kirche austritt... :ratlos:

Haggod, bei der Kirchensteuer brodelt die Gerüchteküche.

Es ist im Normalfall halt kein katholischer Pfarrer dabei. Das stimmt. In kleineren Orten kann aber sogar das nicht zutreffen, weil der Verstorbene zB ein Bekannter des Pfarrers war oder beim Kirchenumbau mitgeholfen hat oder sowas.

Außerdem gibt's inzwischen schon so etwas wie Profi-Begräbnisleiter, die auch ausgetretenen eine im weitesten Sinne christliche Zeremonie bieten, wenn es gewünscht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gib an in welchem Semester du bist und wie lange du noch in etwa brauchen wirst, dann schicken sie dir normalerweise nicht jedes halbe Jahr einen Brief. Rühren musst du dich aber auf alle Fälle bei denen, am besten ist es wohl du rufst dort an, sagst dass du noch studierst, ein kleines Einkommen nebenbei hast, mit dem du deine Lebenskosten bestreiten musst und deshalb die 146,76 € gerne erlassen haben möchtest. Die Christen Tante sagt dir dann was du ihnen zuschicken musst (wahrscheinlich Inskriptionsbestätigung plus Lohnzettel)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oh! Das würde dann bedeuten, dass der Staat von all jenen, die Lohnsteuer zahlen (ein nicht unwesentlicher Teil der Katholiken), die Kirchensteuer übernehmen würde. Sehr fein von unserem Staat. Warum sollte er das aber tun?

Übrigens hat mir mein Vater heute erzählt, dass man 50 Prozent seiner Kirchensteuer zweckwidmen lassen kann. Nur wen's interessiert.

Naja, i kenn mi ja wirklich net aus. Zahl selbst ja keine Lohnsteuer. Aber in der Schule glaub ich mal was derartiges gehört zu haben. Und ein Bekannter sagt auch, dass er die Kirchensteuer zur Gänze zurückkriegt, meine Freundin kriegt auch ca 80 Prozent davon zurück. Also irgendwie muss es schon gehen... Warum und wie weiß ich aber auch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nix aber, wenn ich an heiraten denke, dann das volle programm und nicht nur standesamtlich... aber derzeit denk ich sowieso nicht dran ;)

Völlig uninteressant. Ich habe mich erst vor kurzem bei der Erzdiözese erkundigt: Solltest du austreten und dann kirchlich heiraten wollen, musst du halt wieder beitreten. Die Geschichte mit Nachzahlungen etc ist ein Gerücht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.