Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Kronsteiner weiterhin motiviert, aber...

32 Beiträge in diesem Thema

Wien - Nach der nationalen Nullnummer gegen Supercup-Gewinner GAK bzw. vor dem UEFA-Cup-Spiel in Dnjepropetrowsk gegen FC Dnjepr trafen Austria-Mäzen Frank Stronach und sein violetter Sportchef Günter Kronsteiner am Dienstag zum routinemäßigen Gespräch zusammen. "Solche Treffen gibt es immer wieder, es werden verschiedene Dinge besprochen und Meinungen ausgetauscht", sagte Kronsteiner.

Gleich am Beginn legte Kronsteiner seine Zukunft, die in einem Zeitungsinterview für Unruhe gesorgt hatte, deutlich dar. "Ich wurde lediglich gefragt, was ich nach meiner Austria-Zeit tun werde, sollte ich keinen Anschlussvertrag bekommen. Und ich habe geantwortet, dann gehe ich nach Amerika zurück, dort lebt auch meine Lebensgefährtin", klärte der Steirer seinen Arbeitgeber auf. Über die Zukunft wäre am Dienstag mit Stronach nicht weiter gesprochen worden.

Nicht mehr täglich am Trainingsplatz

Der Magna-Gründer hatte - mit den Zeitungsaussagen von Kronsteiner konfrontiert - nach dem GAK-Spiel gemeint, dass er mit seinem Sportdirektor darüber reden müsse. Und auch hinzugefügt, dass er jemandem, der die Austria verlassen wolle, nichts in den Weg legen würde. Kronsteiner versicherte abermals, dass ihm die violette Arbeit nach wie vor Freude mache, er aber nicht mehr täglich auf dem Trainingsplatz stehen wolle.

Stronach wird übrigens am Mittwoch nicht mit der Mannschaft zum UEFA-Cup-Duell mit Dnjepr Dnjepropetrwosk reisen, sondern sich das Spiel in seinem Ebreichsdorfer Racino im Fernsehen anschauen.(APA)

Quelle: [ http://derstandard.at/?url=/?id=1868149 ]

Moment... jetzt wirds irgendwie etwas komisch. Kronsteiner wirkt unentschlossener als er es durch dieses Interview hinstellen möchte. Und alle, die schon lange sagen, dass er einfach kein Trainer ist, haben hiermit offiziell Recht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gipfeltreffen: Kronsteiner sprach mit Stronach

Günter Kronsteiner holte heute Mittag das nach, was er bereits Ende letzter Woche angekündigt hatte. Der Sportmanager fuhr in die MAGNA-Zentral nach Oberwalterdorf, plauderte dort mit Stronach über unsere Austria.

Etwa 45 Minuten hat das Gipfeltreffen nur gedauert, dann war auch für unseren großzügigen Mäzen klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Kronsteiner: "Frank wollte alles ganz genau wissen. Er ist sich über unserer Lage völlig im Klaren, zeigte auch viel Verständnis dafür, dass man einen Sigurd Rushfeldt nicht so ohne weiteres für Wochen vorgeben kann."

Über das GAK-Spiel ließ er nichts Schlechtes kommen, die Leistung beim 0:0 in Salzburg dagegen ließ ihn auch nicht unbedingt frohlocken. "Aber uns ist es nicht anders gegangen", sagt Kronsteiner, der auch berichtete, dass Herr Stronach nochmals betonte, dass er höchst zufrieden mit unserer Entwicklung sei. Die Verbesserung innerhalb von nur einem Jahr um 100 Plätze im internationalen Ranking bestätigt die gute Trainerarbeit.

Die Auswärtsreise in die Ukraine kann Stronach aufgrund von Terminen leider nicht mitmachen, dafür soll er gegen den Club Brügge am 1. Dezember im Happel-Stadion dabei sein.

quelle: fk-austria.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Off topic: Man sieht, dass man den Sportteil des STandards vergessen kann:

gegen Supercup-Gewinner GAK

Den einzigen Titel den letztes Jahr nicht wir sondern die Austria gewonnen hat, aber bitte. :D

Und:

beim 0:0 in Salzburg

Tolle Recherche... :nein:

bearbeitet von bertl80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Off topic: Man sieht, dass man den Sportteil des STandards vergessen kann:

was kann der STANDARD für fehler der APA?

Ok, hab ich nicht gesehen. Trotzdem sollte man Berichte vielleicht prüfen bevor man sie irgendwo veröffentlicht, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, seit Wochen spielen wir nix zusammen in der Meisterschaft (seit Baric weg ist, auch wenns mit ihm nicht viel zu tun haben wird, sondern eher mit der Sönderschen Defensivstrategie...) aber ist je eh alles so super! Mit einem 400 Mio ATS Budget 2ter sein in Österreich ist ja ein toller Erfolg... :laugh::knife:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moi liab, war echt eine angenehme Woche ohne deine wertvollen Beiträge.

Warum möchtest du nicht und nicht vom Schilling loslassen? Ist wohl schwer für Leute wie dich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Joint

Was willst denn damit ausdrücken? Mit dem Schilling wollte ich verdeutlichen um wieviel Geld es sich dabei handelt, fast eine halbe Milliarde Schilling-Budget und solche Leistung. Und wer meint das ar gut, der hat anscheinend noch nie halbwegs guten Fussball gesehen...

Und ja, war echt angenehm was! Alles so schön und toll, zwar scheisse gespielt, wagner z.b. wiedermal nicht zum anschauen, aber trotzdem, nein, wie kann sich der böse böse blanchard ertreisten die hervorragende Leistung der Mannschaft gegen den GAK nicht zu honorieren..... Unglaublich aber auch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Gigi

Bitte? Ich hab immer gesagt Kronsteiner hat super eingekauft, aber als Trainer müssen sie sich nach wie vor beweisen. Kronsteiner mag ein sehr guter Einkäufer sein, aber deswegen muss er noch lange kein guter Trainer sein.

Söndergaard spielt mit uns wie mit Salzburg, hinten drinnenstehen und nix anbrennen lassen, so die Punkte irgendwie sammeln. Für ein Spitzenteam ist das mmn, viel zu wenig.

Kronsteiners größter Erfolg als Coach war bisher Coach bei Leoben für ein paar Monate, da wird man ja noch eine kritische Meinung äußern dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Stress.

Der GAK ist ja - trotz Unform - nicht irgendwer. Gegen die untere Tabellenseite wird eh brav gewonnen, gegen die obere (mit einer bitteren Ausnahme) nicht verloren. Was will man mehr? Wichtig ist, dass wir am Ende ganz oben stehen, dafür passt der Weg mit 2 Punkten Rückstand auf den 1. Platz ganz ausgezeichnet. Außerdem, wer sagt denn, dass gegen die direkten Titelkonkurrenten immer gewonnen werden muss? Auch in Spitzenligen gehen die Duelle zwischen den Top-Mannschaften oft genug unentschieden aus (und nicht die in Überform spielenden Barcelona als Maßstab nehmen!). Und die Spitze in Österreich bildet nun mal nicht die Austria alleine...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Leistung gegen den GAK war nicht so schlecht, finde ich. Nur ins Tor haben sie leider nicht getroffen.

Ich gebe aber Kronsteiner recht: Den Gefallen, dem GAK ins Messer zu laufen haben wir ihnen diesmal nicht getan.

Wenn ich an´s Vorjahr denke - da war die Situation in der Tat zum Kotzen: deutscher Breitbandfußball und die 3/4 der Mannschaft reif für´s Pensionistenheim. Da bin ich heuer viel zufriedener, auch wenn es der eine oder andere Punkt mehr sein dürfte (solange wir aber als klar bessere Mannschaft nur ein X holen, kann ich damit leben z.B. gegen GAK oder Rapid).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann damit nicht leben wenn wir direkte Titelkonkurrenten nicht schlagen, denn dann kann man sich schon jetzt denken was am Ende des Jahres rausschauen wird (sicher nicht Platz 1). Mattersburg und BRegenz schlagen ist wirklich keine Leistung mit dem 10 fachen Budget....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.