Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

SK Sturm - SV Salzburg 3:1

14 Beiträge in diesem Thema

SK Sturm - SV Salzburg 3:1

hier wird nach dem spiel weiterdiskutiert :)

bearbeitet von Funkmaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 : 1 :):):):clap::clap::clap::king::king::king:

Ich fand es echt beschi****, dass Neukirchner statt Silvestre in der IV spielte.

Also, dass der Mischa dem Mörec keine Chance gibt finde ich echt schade. :schluchz2:

Das einzig positive war das Kienzl spielte und dass nur weil der Günther in der IV spielte.

Wie hat er eigentlich gespielt???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

juhu, nächster heimsieg :super:

so gefällts mir, es geht also auch ohne silvestre.

nur gegen rapid wirds dafür umso wichtiger sein, dass er wieder fit ist.

schön, dass da haasi wieder getroffen hat, es geht aufwärts mit ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, dass der Mischa dem Mörec keine Chance gibt finde ich echt schade. :schluchz2:

Erstens einmal: hätte mir nicht gedacht, dass Sturm gewinnt (und das nicht gerade bescheiden)

Zweitens: finde ich es auch schade, das Mörec keine Chance gegeben wird-da heißts immer ''wir müssen neue Jugend in den Österreichischen bzw. Steirischen Fußball bringen'' (war erst vor kurzem ein Beitrag in der Zeitung) und dann sieht man nur alte S**** am Platz herumlaufen.

Echt schade :nope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenigstens einmal in dieser Woche gegen Salzburg gewonnen. Die Tore waren gestern sehr kurios. Für mich überhaupt nicht nachvollziehbar war die Aufstellung von Dmitrovic und was Verlaat in der Mannschaft macht frage ich mich auch jedes Spiel.

frage: streiken die fanklubs bis kartnig aufgibt?

Soweit ich weiß wird zumindest bis zu einer Generalversammlung gestreikt. :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super-Mario und zwei komische Sturm-Tore

Der SK Sturm kann wieder tief durchatmen - 3:1-Sieg gestern in Liebenau gegen Salzburg und Bregenz wurde wieder fünf Punkte "abgehängt".

Angstgegner verbreiten schon vor einem Match Schrecken. "Sie werden sich hineinstellen und auf ihre Chance warten - es wird schwer", orakelte Sturm-Trainer Mischa Petrovic vor dem Spiel seines SK Sturm gegen Salzburg. Nachher war der Coach locker und gelöst: "Wir waren auch über weite Strecken besser."

Mujiri verschoss Elfer.Stimmt. Sturm lieferte eine der besten Partien der Herbstsaison ab. Doch Salzburg war nicht die befürchtete "Maurerpartie", sondern agierte aggressiv und offensiv wie schon lange nicht auf Grazer Boden. Das tat dem Spiel gut und nach einer knappen Viertelstunde ging ein Jubelschrei durch die Arena: Richarlyson zog nach Super-Querpass von Mario Haas gegen Thomas Krammer die Notbremse und der Schiri zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Zu früh gefreut, denn David Mujiri schoss so schwach, dass Heinz Arzberger abwehren konnte.

Haas zum 1:0. Dieser vergebene Elfmeter machte Sturm aber erst so richtig munter, jetzt spielte die Truppe fast wie aus einem Guss. Allen voran Mario Haas. Der Kapitän machte mit der Salzburger Verteidigung, was er wollte und vor allem das erlösende 1:0: Mujiri zur Mitte, Heiko Lässig ist unaufmerksam, Haas angelt sich den Ball und knallt ihn unhaltbar für Arzberger ins lange Eck (22.). Kurios dann das 2:0: Mujiri schießt, Lässig wirft sich hinein, der Ball steigt zu einer Kerze hoch, senkt sich haarscharf Richtung Tor, streift noch die Querlatte, der irritierte Arzberger bekommt die Kugel erst hinter der Linie zu fassen. Erinnerungen an ein Tor, das Sturm einst kassierte, wurden wach: Pepi Schickelgruber im UEFA-Cup gegen Parma.

Ibertsberger für Sturm. Zurück zur Gegenwart. Und die sah jetzt endgültig freundlich aus. Die Fans waren jedenfalls happy und nach langer Zeit "standen sie auf für den SK Sturm". Gleich nach der Pause hatte Mujiri das 3:0 vor den Füßen, doch er verfehlte aus 28 Metern das leere Tor der Gäste.

In der 58. Minute das 1:2 durch Markus Scharrer (und einem schweren Fehler von Frank Verlaat) und sofort wankte Sturm. Doch es passierte nichts mehr, weil noch einmal ein Salzburger half: Der stark spielende Jürgen Säumel bringt einen scharfen Stangelpass zur Mitte, Andi Ibertsberger kann seinen linken Unterschenkel nicht mehr in Sicherheit bringen und fabriziert ein lupenreines Eigentor - 3:1 für Sturm, alles erledigt.

Kleine Zeitung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sturm schlägt Salzburg zu Hause mit 3:1

Graz - Sturm Graz hat in der 18. Bundesligarunde einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gefeiert.

Der Tabellenvorletzte aus der Steiermark bezwingt am Samstag Abend den SV Salzburg vor 6.000 Zuschauern im heimischen Schwarzenegger-Stadion verdient mit 3:1 (2:0).

Mujiri verschießt Elfmeter

Dabei fängt es nicht gerade vielversprechend für die Petrovic-Truppe an: Mujiri verschießt schon in der 15. Minute einen Elfmeter für die Grazer.

Zu schwach und zu unplatziert - Salzburg-Goalie Arzberger pariert ohne Probleme.

Mujiri macht's wieder gut

Sieben Minuten später dann aber doch die Führung für die Gastgeber: Mujiri macht seinen "Faux-pas" zuvor mit einem Traum-Lochpass auf Mario Haas wieder gut.

Der Goalgetter zieht Lässig auf und davon und lässt Arzberger keine Chance.

"Steirer-Tor" für Arzberger

Kurios das 2:0 für Sturm Graz in Minute 36, als Erinnerungen an Pepi Schicklgrubers Europacup-Patzer gegen Parma wach werden - diesmal aber zur Freude der Grazer Fans:

Mujiri zieht wenige Meter von der Strafraumgrenze ab, Lässig fälscht den Ball zu einer Kerze ab, Arzberger lässt die Lederkugel ins Salzburger Tor fallen.

Salzburg darf nur kurz hoffen

13 Minuten nach Wiederanpfiff darf Salzburg kurz Hoffnung schöpfen: Nach einem schönen Pass des eingewechselten Tomic stolpert Scharrer, nach Gratzei-Abwehr im zweiten Versuch den Ball ins Tor.

Nach dem Anschlusstreffer übernehmen die Gäste aus Salzburg kurzzeitig das Kommando im Schwarzenegger-Stadion. Die zuvor überlegenen Grazer agieren etwas geschockt.

Die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber fällt dann allerdings in der 79. Minute. Stanglpass von Säumel, Haas haut drüber, doch Salzburg-Verteidiger Ibertsberger lenkt den Ball unglücklich ins eigene Tor ab.

sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verdienter sturm-sieg in einem spiel auf sehr mäßigem niveau. zuerst zur aufstellung: keine ahnung was petrovic gegen mörec hat, neukirchner in die innenverteidigung zu stellen kann doch nicht sein ernst gewesen sein, dieser spielte zumeist auf seinen "normalen" position im defensiven mittelfeld und überließ verlaat die innenverteidigung allein, das trug nicht gerade dazu bei die abwehr zu stabilisieren, obwohl salzburg gestern äußerst harmlos agierte. außerdem war dmitrovic wieder in der startaufstellung (statt gercaliu), man merkt also: mischa setzt nur auf die jungen, wenn er unbedingt muß, wird einer von den älteren wieder fit, spielt dieser sofort in der ersten 11 :angry:

zum spiel: viele fehlpässe, kuriose tore (das gegentor nach einem groben schnitzer von verlaat), ein verschossener mujiri elfer (warum hat der salzburger, der krammer da zu fall brachte eigentlich nur gelb gesehen ? wenn der schiri in dieser szene auf foul entscheidet muß er rot geben, klarer torraub :yes: ),gute leistung von haas, der mit dem gestern extrem schwachen lässig seinen spaß hatte und ein verdienter (wenn auch aufgrund der entstehungsgeschichte des 2-0 und 3-1 etwas glücklicher) heimsieg und nur mehr 3 punkte rückstand auf den 5ten platz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so, ein kurzer bericht von mir.

also, generell bin ich sehr zufrieden, nicht nur mit dem ergebnis, sondern auch wie sich die mannschaft präsentiert hat.

es wurde wirklich zum teil ein sehr guter fußball geboten. sowohl kämpferisch, als auch technisch!

natürlich bei weitem nicht über die gesamte distanz, denn dann wären wir wohl auch nicht so weit hinten in der tabelle.

die jungen machen mir echt eine sehr grosse freude. sie wirken zum teil schon sicherer als einige der alten, wie dmitrovic, verlaat und mit abstrichen auch neukirchner.

haas hatte gestern einen sehr guten tag und präsentierte sich ansatzweise wieder in gewohnter form.

die abwehr stand eigentlich recht gut, was die wenigen chancen der salzburger beweisen.

zum verlaat bock möchte ich ich gar nicht äussern. :hammer:

auch das glück dürfte schon langsam wieder auf unsere seite fallen, denn solche tore haben wir in letzter zeit eher bekommen, "als sie selbst zu machen".

ps.:kult- johnny ertl macht auch noch sein tor!

:winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war gestern auch im Arnold-Schwarzenegger Stadion und hab mir diese Partie angesehen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich im Auswärtssektor war, aber dies ist eine andere Geschichte.

Der Mario Hass war echt nicht schlecht, hat immer wieder für Unruhe gesorgt in den gegnerischen Abwehrreihen. Öfters konnte man folgendes beobachten: weiter, hoher Pass auf Haas, der nimmt sich den Ball mit der Brust herunter und steht vor den letzten zwei Salzburgern vor dem Tor. Schön für den Haas, allerdings wo waren hier die Salzburger Verteidiger bei der Ballannahme? Naja,..

Sonst war das Spiel ja wirklich auf sehr mässigem Niveau. Ich dachte schon fast, es sei ein Trainingsspiel vom GAK. GAK I vs. GAK II ;)

Sturm hat dann alles in allem verdient gewonnen, obwohl es nach dem 2:1 nochmals spannend wurde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.